Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Eiskaltschwamm

be the leaf

  • »Eiskaltschwamm« ist männlich
  • »Eiskaltschwamm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 785

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Abkühlung

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Juli 2011, 19:00

09a: Zurück zur Natur

16%

1 (7)

27%

2 (12)

31%

3 (14)

18%

4 (8)

0%

5

9%

6 (4)

Userbewertungen zur EpisodeZurück zur Natur

http://de.spongepedia.org/images/9a_Epis…k_zur_Natur.jpg
Episodenartikel
Episodenmitschrift

Kurzbeschreibung: In der Episode Zurück zur Natur aus der ersten Staffel will SpongeBob sein Dasein in Bikini Bottom aufgeben und wie die Quallen frei in der Wildnis leben.

2

Donnerstag, 14. Juli 2011, 19:38

Nee, also die Episode mag ich wirklich überhaupt nicht.
SpongeBobs Charakter hier ist einfach nur... wie soll ich sagen... vollkommen deplaziert.
Warum sollte er als der fröhlichste Bikini Bottomer unbedingt eine solche Wette über sich ergehen lassen?
Generell ist die ganze Idee, ihn bei den Quallenfeldern leben zu lassen, absolut bescheuert.

Weil die Episode gerade noch so Szenen wie Thaddäus' "Ich geb ihm 11 Minuten..." (Anspielung auf die Länge einer normalen Episode) aufweisen kann, vergebe ich noch eine 4.
Mittwochabend: Auswertungen Iaws! und SAH; Sonntag: Erinnerungs-PNs an die Verbleibenden

AgaLv.100

至少还有你

Beiträge: 174

Dabei seit: 10. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 15. Juli 2011, 22:51

Also in der Folge ging Spongebobs Charakter überhaupt nicht auf,die Folge passte echt nicht!

Die beste Szene war das mit den 11 Minuten.

Garet

Fortgeschrittener

Beiträge: 457

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 16. Juli 2011, 16:28

Ein paar gute Gags waren drin, aber die waren auch nicht so gut, dass die Folge eine 2 verdient hätte D;
Eine 3 kriegt sie von mir :)

Patbob Schwammkrabs

Mitarbeiter des Monats Oktober 2011

  • »Patbob Schwammkrabs« ist männlich

Beiträge: 35

Dabei seit: 15. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 8. August 2011, 10:21

Nee, also die Episode mag ich wirklich überhaupt nicht.
SpongeBobs Charakter hier ist einfach nur... wie soll ich sagen... vollkommen deplaziert.
Warum sollte er als der fröhlichste Bikini Bottomer unbedingt eine solche Wette über sich ergehen lassen?
Generell ist die ganze Idee, ihn bei den Quallenfeldern leben zu lassen, absolut bescheuert.

Weil die Episode gerade noch so Szenen wie Thaddäus' "Ich geb ihm 11 Minuten..." (Anspielung auf die Länge einer normalen Episode) aufweisen kann, vergebe ich noch eine 4.

Genau meine Meinung

Namenloser

Eckministrator

  • »Namenloser« ist männlich

Beiträge: 1 787

Dabei seit: 30. Juni 2011

Beruf: Studeckne

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 8. August 2011, 10:28

Weiß nicht was ihr habt, ich find die Folge okay. Sie ist vielleicht nicht gerade der Höhepunkt der Staffel, aber schlecht ist sie nicht.

Die Idee, dass Spongebob gern nackig draußen rumrennt, entstammt dieser Folge. Darauf wird ja immer mal wieder angespielt.

Beißt ab.

SBob

попали попали суки

  • »SBob« ist männlich

Beiträge: 1 169

Dabei seit: 10. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 27. August 2011, 16:16

Ich gebe dafür eine 2-. Das beste ist, dass SpongeBob "Ah, es juckt." gesagt hat. ^^

Eiskaltschwamm

be the leaf

  • »Eiskaltschwamm« ist männlich
  • »Eiskaltschwamm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 785

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Abkühlung

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 28. August 2011, 10:57

Mmmh, war jetzt nicht der Höhenrenner, aber allgemein kommt es noch auf eine solide 3, denn all zu schlimm war sie ja nicht.

DX29488

SpongePedia-Admin

  • »DX29488« ist männlich

Beiträge: 668

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 28. August 2011, 22:38

Ist in meinen Augen auch eine sehr schlechte, weil langweilige Episode. Hmh, womit fang ich jetzt an, mich drüber aufzuregen?...
Chrdrenkmann hat das meiste schon aufgezählt, SpongeBobs Ansicht, er müsse jetzt plötzlich ausziehen um bei den Quallen zu leben, ist komplett sinnfrei.
Und was passiert bei den Quallenfeldern? Zunächst einmal nichts, es plätschert einfach so vor sich hin und dann kommt diese Verfolungsjagd zwischen SpongeBob und Patrick, die noch schwachsinniger ist, als die Grundidee selbst.
Und quasi als i-Tüpfelchen dazu kommt einmal mehr wieder diese künstlich aufgeblasene Tragik, die ich in der Serie für vollkommen fehl am Platze befinde.

Und daher bekommt diese Episode von mir eine 6.

1 Benutzer hat sich bedankt.

leo05

Profi

  • »leo05« ist männlich

Beiträge: 1 106

Dabei seit: 17. Juli 2011

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 29. August 2011, 16:22

Eine eher schlechte und unlogische Episode. Mensch, wie oft hört man Spongebob mit solchen oder ähnlichen Sätzen: "Am schönsten ist es doch zuhause!" Und dann sowas! Auch Patrick, wie er SpongeBob jagte gefiel mir nicht.
4.
:muschel:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leo05« (8. Dezember 2014, 15:49)


Quatschtütenwürger

Tante Paulas Himbeersaft

  • »Quatschtütenwürger« ist männlich

Beiträge: 2 075

Dabei seit: 28. April 2011

Beruf: Student der Burgerwissenschaft

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 26. November 2011, 01:12

Ich mag die Episode an und für sich. SpongeBobs Charakter mag es vielleicht nicht treffen, von seinen Freunden wegzugehen... aber dafür passt es ganz gut, dass er so komische Ideen, die in seinem Schwammkopf herumschwirren, gleich in die Tat umsetzt und das dann mit entsprechender Vehemenz.^^
Und wie sehr Patrick seinen besten Freund vermisst, sieht man doch ganz schön daran, dass er ihn sich fangen will. Thaddäus ist wie immer desinteressiert. Also zumindest die Charaktere um SpongeBob herum kommen in der Episode doch ganz gut weg. Gefällt mir insgesamt, ich gebe eine 2.

1 Benutzer hat sich bedankt.

Sana

Schüler

  • »Sana« ist weiblich

Beiträge: 171

Dabei seit: 4. Oktober 2011

Beruf: Schülerin

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 7. Januar 2012, 16:21

Okaaaay ?(

Ähm ... ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ihr alle gegen meine LIEBLINGSFOLGE ÜBERHAUPT alle habt.

Erstmal der Anfang:

SpongeBob träumt von den Quallenfeldern, was nicht gerade überraschend ist, da er Quallenfischen liebt. Und Spongee ist ja auch ein Träumer - bis dahin alles logisch, oder?
Und der Wunsch, mit seinen ,Quallenbrüdern' zu sein ist ja auch typisch SpongeBob - immerhin ist er ein sehr treuer Freund und sieht ja meistens Menschen und/oder Tiere als seine Besten Freunde an.
Auch ist der Traum so ein wenig ,Paradis-Auf-Erden'-schnulzig, aber das ist ja ALLES ANDERE als schlimm!
Bis dahin noch alles top, meiner Meinung nach.
Dann brennen die Bulletten und so an, und Spongee und Mr. Krabs reden über alles miteinander - was ja normal ist, da Mr. Krabs unter Spongees Träumereien zu leiden hat, nämlich mit seinen Einnahmen - und Spongee erzählt ihm alles, da der naive Kerl Mr. Krabs eben für eine Art ,Ersatz-Daddy' hält (oder als eben engen, verständnisvollen Freund, was ja ebenfalls zu Spongees Charakter passt).
Mr Krabs hat nur Gelächter dafür übrig und versucht Spongee eben mit den Vorzügen des Bürgerbratens zu überzeugen, hier zu bleiben, aber Spongee hört ihm ja überhaupt nicht zu.
Charakteranmerkung: Spongee ist ein entschlossener kleiner Kerl, wenn es um Freunschaftsangelegenheiten geht und Mr. Krabs will Spongee nicht verlieren, weil er eben eine tolle Geldeinnahme ist. ALLES NOCH LOGISCH!
Und - meine Lieblingszene - als Spongee seine Sachen verschenkt und in die grünen Felder dahinschwindet, zeigt sich ja auch die Skepsis bei Sandy und Thaddäus (was ebenfalls typisch für die beiden ist!) und Patrick hat einen Nervenzusammenbruch, weil er seinen BF verliert. Wer hätte da bitte KEINEN Nervenzusammenbruch?
Bester Spruch:
S: Ich geb ihm 'ne Woche.
T: Ich geb ihm 11 Minuten.
:grin: :thumbsup: einfach toll, die beidenLeben auf den Quallenfeldern ist auch richtig genial gemacht. Vor allem das mit dem
Honigbienen-Bau ist ein super Einfall, da der Produzent von Spongee die Quallen als ,Unterwasserbienen' beschrieben hat, weshalb sie auch so summen. (siehe SpongePedia) EBENFALLS ALLES LOGISCH!
Okay, und Pat mal als Psycho-Jäger-Freund zu erleben war ein - äh ... etwas erschreckendes Erlebnis, aber das ist ja eigentlich sogar gut. Denn von ihm haben wir bis jetzt ja nur so sanfte, unintelligente Seiten kennengelernt - aber das Sanfte hat eben auch eine Kehrseite, WIE IM RICHTIGEN LEBEN. Außerdem - wer wäre nicht OBERSTVERZWEIFELT, wenn er sein Ein und Alles verlieren würde, hm?
Nächstes komische Erlebnis: GIFTIGE SEEIGEL! AU!AU!AU!
XD Einfach nur toll :D
Und ein sehr gelungenes, schönes Ende: Alle Freunde - plus Thaddäus - wieder vereint und mit Seeigeln. :hug:
ES IST SCHÖN; WIEDER ZUHAUSE ZU SEIN!
Ein besseres Ende gibt es gar nicht.
Und offen ist es AUCH nicht, da Sandy ja Wissenschaftlerin - mit anderen Worten: klug - ist und bestimmt eine Salbe oder so was gegen die Seeigel entwickeln kann.
Diese Episode ist einfach die ALLERALLERBESTE der ersten Staffel - wenn nicht sogar der ganzen Serie!
:arrow: Eine glatte 1 :v:
- Stay strong, be brave, love hard and true, and you will have nothing to lose. -

13

Montag, 9. Januar 2012, 17:49

Okaaaay ?(

Ähm ... ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ihr alle gegen meine LIEBLINGSFOLGE ÜBERHAUPT alle habt.

Dann hast du offensichtlich nicht aufmerksam genug gelesen, denn ich muss die Beiträge derjenigen, die eine schlechte Note vergeben haben - mich eingeschlossen - nur überfliegen und lese überall den gleichen Grund: SpongeBob ist so was von out of character wie niemals zuvor oder danach - zumindest in den ersten drei, vier Staffeln. Dazu noch gewürzt mit dieser überflüssigen Dramatik, was DX angesprochen hat.

SpongeBobs Leidenschaft, Quallen zu fischen dahingestellt, aber dass er allen Ernstes für immer dort leben möchte - was das für eine absolut schwachsinnige Idee ist...
Versteh mich deshalb nicht falsch: Dass SpongeBob mal nicht der superfröhliche Typ ist, macht die Episode nicht automatisch schlecht, aber die Handlung war kompletter Bullshit. Ungelogen.
Trotzdem Hut ab für deine Interpretation der Episode und warum du sie doch magst.
Mittwochabend: Auswertungen Iaws! und SAH; Sonntag: Erinnerungs-PNs an die Verbleibenden

3 Benutzer haben sich bedankt.

Patrickkopf

Sorry Sorry Sorry!

  • »Patrickkopf« ist männlich
  • »Patrickkopf« wurde gesperrt

Beiträge: 51

Dabei seit: 22. Januar 2012

Beruf: nischt

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 23. Januar 2012, 15:56

Diese Folge ist ein bisschen (ganz knapp) besser als die vorherige (quitschende Schuhe)DARUM GEHTS!:Spongebob träumt eine Qualle zu sein und will auf die Quallenfelder.Er macht es natürlich.Seine Freunde,sein Job,seine Familie usw. legt er einfach so hin . Naja der Charakter von Spongebob passt in der Folge nicht so aber wenigstens waren ein paar gute Gags dabei! Patrick (Thaddäus ist total desinteressiert *seufz* wie immer ! xDD) vermisst Spongebob soooooo sehr dass Patrick in fangen will (mit einen Quallenfischernetz)er kriegt ihn aber nicht!Spongebob will aber immer noch in der Natur bleiben! Es ist Nachts und Spongebob legt sich schlafen in einer Höhle aber er friert erbärmlich und sehr viele Seeigel (verursachen Juckreiz) sind dort . Deswegen hat er sich gedacht dass das Leben eigentlich schlechter ist als dass in Bikini Bottom: Er geht wieder nach Hause und seine Freunde veranstalten eine Party sie drücken ihn alle sehr aber die Seeigel jucken natürlich und alle haben jetzt Juckreiz xD :grünlachen: ! Die Gags wie zB.Am ende oder Thaddel mit den 11 Minuten waren recht gut ! Aber es war ein bisschen :gähn: deswegen eine 3+
SORRY SORRY SORRY! :cry: :cry: :cry: :cry:

  • »SpongeJungMinBob« ist weiblich

Beiträge: 456

Dabei seit: 14. Februar 2012

Beruf: Quallenfischen, Quallenfischen!

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 21. Februar 2012, 11:04

Gefällt mir nicht, so wirklich also eine 3. :|

Aber ich finde wie Sana es hat sehr schönes ende! :grin:
Voll Korall.

1 Benutzer hat sich bedankt.

Krosse Krabbe

Manager der Krossen Krabbe

  • »Krosse Krabbe« ist männlich

Beiträge: 39

Dabei seit: 11. März 2012

Beruf: ???Hab noch keinen.Schule

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 12. März 2012, 11:55

Ich gebe eine 2 weil,es mehr Gags geben könnte,aber der mit Thaddel:Ich geb ihm 11 Minuten,war der beste!

Gibt eine standtfeste 2
http://www.youtube.com/watch?v=Qh-MCSNOH…ayer_detailpage :totlach: :totlach:

Einfach nur witzig

MfG Krosse Krabbe

SandiiSandii

Meister der Lehre der Wambologie

  • »SandiiSandii« ist weiblich

Beiträge: 35

Dabei seit: 6. April 2012

Beruf: Schülerin

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 6. April 2012, 17:36

Irgendwie passt diese Episode nicht ganz zu Spongebobs Charakter. Er ist doch so fröhlich? Wieso will er dann eine Qualle sein?
Und die Idee insgesamt fand ich auch nicht so gut. Und die Episode zog sich manchmal so, der größte Teil war eig. dass er versucht, sich mit den Quallen anzufreunden und dass er von Patrick gejagt wird, und das Ende, also die Wilkommensparty, war jetzt nicht so der Kracher aber eigentlich ganz in Ordnung.
Aber diese Anspielung von Thaddäus "Ich gebe ihm 11 Minuten", weil eine Episode so lang dauert, fand ich witzig :)
Ich vergebe eine 3, weil ich die Episode eigentlich ganz in Ordnung fand

1 Benutzer hat sich bedankt.

Gary II

Fortgeschrittener

  • »Gary II« ist männlich

Beiträge: 327

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 6. April 2012, 17:50

Ich mag die Episode an und für sich. SpongeBobs Charakter mag es vielleicht nicht treffen, von seinen Freunden wegzugehen... aber dafür passt es ganz gut, dass er so komische Ideen, die in seinem Schwammkopf herumschwirren, gleich in die Tat umsetzt und das dann mit entsprechender Vehemenz.^^
Und wie sehr Patrick seinen besten Freund vermisst, sieht man doch ganz schön daran, dass er ihn sich fangen will. Thaddäus ist wie immer desinteressiert. Also zumindest die Charaktere um SpongeBob herum kommen in der Episode doch ganz gut weg. Gefällt mir insgesamt, ich gebe eine 2.


Dem schließ ich mich an.
Das mit den 11 Minuten von Thaddäus war das witzigste :ugly:

-> 2
Gruß,
:gary: II


Besitzer von vier klaus'schen Punkten.

Thaddel Schneckerich

Ich hatte mal 4 Kekse und hab einen gegessen. Da hat ich blos noch 3

  • »Thaddel Schneckerich« ist männlich

Beiträge: 137

Dabei seit: 6. Mai 2012

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 8. Mai 2012, 20:40

Die Episode ist schwachsinnig warum sollte er als fröhlicher Einwohner den wegziehen. Das Thaddäus sagt das er ihm nur 11minuten gibt das war witzig. Aber am Ende sind ja alle Freunde von SpongeBob in sein Haus auch Thaddäus das heißt er muss ihn mögen.

Naja es gibt immerhin noch eine 3-
:uglybob: Mario :lachen: Siegberts Haus :lool: :idgi:

1 Benutzer hat sich bedankt.

RechtusFettus

Acta non Verba

Beiträge: 688

Dabei seit: 20. August 2011

Beruf: Rocketman

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 2. August 2012, 05:17

Ganz schön langweilige Episode. Gab zwar ein paar Kracher ("Ich geb ihm Elf Minuten", "-Beisst ab-") Aber alles in allem doch recht langweilig. Ich würde sogar behaupten die schlechteste Folge der ersten Staffel. Ich tendiere zwischen 3 und 4.

Ähnliche Themen

Thema bewerten