Du bist nicht angemeldet.

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich
  • »Chrdrenkmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 681

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 13. November 2016, 10:18

214b: Kunst und Kohle

13%

1 (1)

38%

2 (3)

13%

3 (1)

13%

4 (1)

0%

5

25%

6 (2)

Userbewertungen zur Episode „Kunst und Kohle
http://de.spongepedia.org/images/214b_Ep…t_und_Kohle.jpg
Episodenartikel
• Episodenmitschrift

Kurzbeschreibung: Kunst und Kohle ist eine Episode aus der zehnten Staffel, in der Mr. Krabs Thaddäus’ Kunst kauft, aber um Gewinn mit seinem Kauf zu machen, muss er den Künstler loswerden.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Chrdrenkmann« (25. Juli 2017, 18:51)


  • »dezIsNosredna« ist männlich

Beiträge: 347

Dabei seit: 11. Oktober 2016

Beruf: Bei der Mystery Shack

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 16. Juni 2017, 17:49

Was soll das bitte sein?
Ich glaube wir haben hier unsere erste schlechte Folge in Staffel 10, Damen und Herren...


Mr. Krabs will Thaddäus wegen Geld umbringen, alle Kotzen auf Thaddäus Kunst, Thaddäus wird nach Rock Bottom, in den Mars und sonst noch wo hin geschickt
Eine glatte 4+
Wenigstens war es nicht unschaubar, und es gab vllt. so paar gute Sachen aber nein.........

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dezIsNosredna« (24. Juli 2017, 17:29)


Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich
  • »Chrdrenkmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 681

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 24. Juli 2017, 17:15

Also diese Staffel macht es mir alles andere als einfach, eindeutige Noten zu finden.

Ich weiß ehrlich gesagt immer noch nicht so recht, was ich von der Episode halten soll. Anfangs war mir noch nicht mal klar, ob Mr. Krabs Thaddäus tatsächlich töten oder lediglich so lange loswerden wollte, bis der Deal vollzogen war. Letztendlich bin ich zu dem Urteil gekommen, dass er ihn eben NICHT umbringen wollte. Erst am Ende, als bei ihm die Sicherungen durchgebrannt waren und das mit dem Hammer kam. Unter dem Gesichtspunkt macht das die Handlung nicht ganz so furchtbar, ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Macher nach dem Backlash zu Plankton in Panik und Verpufft noch mal so was Krasses wagen.

Mir gefiel auf jeden Fall, dass Rock Bottom samt seiner Bewohner wieder zu sehen war. Zweifelsohne das Highlight der Episode.

Ärgerlich war, wie Thaddäus' Kunst am Anfang verspottet wurde. Es ist nichts Neues und die Bilder sahen noch nicht mal schrecklich aus, aber das wird sich wohl nie ändern. Übrigens hat nur ein Kunde der Krossen Krabbe auf ein Bild "gekotzt" (für mich sah das eher nach Ausspucken aus) und nicht mehrere, wie Nosredna in seinem Post schrieb. Die Szene war vollkommen harmlos.

Der Kunstdödel war der bescheuertste Einmalcharakter, den ich jemals in der Serie erleben musste. Allein, dass er Mr. Krabs vorschlug, den Künstler loszuwerden - und das mit einer eindeutigen Gestik - macht ihn für mich zum absoluten Unsympath. Dann natürlich noch die Sache, dass er Thaddäus und Mr. Krabs erst mal die komplette Krosse Krabbe verwüsten ließ, bis er ihnen sagte, dass das nichts wert sei. Die Szene war insgesamt sogar lustig, trotzdem war speziell dieser Typ dumm. Kann sich ja zu dem blöden Fiaskokerl gesellen.

Und hat irgendjemand die Szene verstanden, in der SpongeBob so fasziniert von Mr. Krabs' Augen war? Das war wahrlich das Randomigste in der Serie allerzeiten.

Positiv hervorheben möchte ich, dass SpongeBob Thaddäus zur Seite stand. Viel besser als Szenen, in denen er ihm nur auf die Nerven geht.

Im Grunde gab es keine Momente, die mich zum Lachen brachten, allerdings waren dennoch witzige Sachen dabei, die ich nicht abstreiten möchte, z. B. der falsche Schneemann-SpongeBob, Thaddäus' Reaktion beim Marsflug oder das Ende mit Thaddäus und Mr. Krabs als Kunstwerk.

Eigentlich wollte ich ein Auge zudrücken und der Episode eine 2- geben, aber so was habe ich in dieser Staffel schon viel zu oft getan und irgendwann ist auch mal Schluss mit Großzügigkeit. Diese Episode war nicht auf einer Höhe mit beispielsweise 209a und 209b, denen ich ebenfalls jeweils eine 2- gab. Daher eine

:arrow: 3+

1 Benutzer hat sich bedankt.

SpongeBob537

I will see you in hell! 【ツ】

  • »SpongeBob537« ist männlich

Beiträge: 401

Dabei seit: 10. Juni 2014

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 24. Juli 2017, 17:16

Der Anfang mit der Ausstellung von Thaddäus war schon recht gut. Ich fand das Verhalten der Kunden während der ganzen Episode völlig in Ordnung. Die Bilder, die Thaddäus gemalt hat, waren teilweise echt witzig. SpongeBobs Erklärung, dass Bilder im Wert steigen können, fand ich sehr gut. Die Zunge von Mr. Krabs, die wie ein $ aussah war ziemlich gut. Ebenso gut waren die Augen, die nur noch aus Münzen bestanden. Thaddäus, der dem muskulösen Fisch ein Autogramm auf die Stirn gab, war sehr gut. Die Tricks die Mr. Krabs anwandte, um Thaddäus loszuwerden, hätten etwas kreativer sein können, da er immer nur irgendeine Bestellung ausliefern musste, wobei die Orte wieder ganz interessant waren. SpongeBobs Argument, er wolle sich bloß frisches Eis holen, fand ich seltsam. Der erneute Auftritt von Rock Bottom hat mir sehr gefallen. Dass SpongeBob und die Bürger Rock Bottoms mittlerweile Freunde sind, hat mir auch wirklich ausgesprochen gut gefallen. SpongeBob, den man festgebunden hat, damit er Thaddäus nicht mehr folgt, war auch gut. Thaddäus auf dem Mars war ganz okay, die Marsbewohner ebenso. Mr. Krabs, der Thaddäus mit dem Hammer verfolgt, fand ich jetzt nicht so toll, aber dazu unten mehr. Gefallen hat mir auch, dass SpongeBob Thaddäus vor Mr. Krabs beschützen wollte. Die komplette Zerstörung der Krossen Krabbe durch Thaddäus und Mr. Krabs kam für mich ziemlich plötzlich, sie war aber dennoch ganz witzig. Das Ende bot noch einmal Anlass zum Lachen. Es gehörte definitiv zu den besten Szenen der Episode. Sehr gut!

Eigentlich war alles so im 1er- und 2er-Bereich, aber eines störte mich doch während der ganzen Episode. Die Absicht von Mr. Krabs, Thaddäus aus dem Weg zu räumen (egal ob töten oder nur wegschicken), um so den Wert der Bilder zu steigern, verlieh der Episode meiner Meinung nach einen miesen Beigeschmack. Dadurch sollte wohl klar werden, was Menschen Fische alles so für Geld tun würden.

Gute Episode! Leider "nur" eine 2, da ich es nicht mag, wenn ein Hauptcharakter einen anderen loswerden will...
„Das ist zu wahr, um schön zu sein!“ :taddl:

5

Dienstag, 25. Juli 2017, 00:33

Diese Episode hat mir von der Idee sehr gut gefallen, mir hat Thaddäus zeitweise echt leid getan. :D Jedenfalls gab es in dieser Episode mal wieder viele Wortwitze gepaart mit visueller Unterstützung, was mir immer gefällt (sich ein Bild machen, wenn der Kunstfritze bewertet oder Mr. Krabs meint, man habe Thaddäus ausradiert und radiert auf einem Blatt Papier durch sein Gesicht). Mir haben auch die Versuche von Mr. Krabs gefallen, Thaddäus loszuwerden, vor allem der erneute Auftritt von Rock Bottom, den Vincent Waller immer wieder angeteasert hatte, hat mir besonders gefallen. Auch Thaddäus' Reaktion "Ma-ma-ma-ma-ma-Mars" hat mich an "Heldenhafte Urlaubsvertreter" erinnert, wo das gleiche vorkam, nur mit Mantarochen, aber halt der selbe Wortlaut auch mit "Ma-ma-ma" kam. :D Ansonsten war die Episode leider relativ gagarm und hat mehr von der Handlung gelebt.

Deshalb gebe ich der Episode noch eine 2, ein paar mehr Gags hätten nicht geschadet, die Handlung jedenfalls war sehr gut.

1 Benutzer hat sich bedankt.

6

Mittwoch, 26. Juli 2017, 19:00

Der Kunstsachverständige war wohl einer der nervigsten Einmal-Charaktere, die es wohl jemals gab. Wenigstens war der Rest der Episode besser. Dass Mr. Krabs Thaddäus nur durch das Ausliefern von Krabbenburgern loswerden wollte, fand ich ziemlich gut. Besonders Rock Bottom hat mir gefallen. Auch dass SpongeBob inzwischen mit den Bewohnern dort befreundet ist, sagte mir zu.

Die Lieferung in die Antarktis fand ich nicht so spektakulär, aber ich kann verstehen, dass die Macher von einfachen Lieferungen zu immer schwereren gehen wollten.

Der Mars gefiel mir ganz gut. Lustig fand ich auch, als die Rakete wegflog und SpongeBob, der am Stuhl festgebunden war, sich von Thaddäus verabschiedete. Ein schönes Detail waren zudem SpongeBob, der später einen Teil seines Körpers zum Putzen der Glasscheibe benutzte, und Thaddäus, welcher genau wie in Meuterei auf der Krusty am Boden lag.

Dass Mr. Krabs am Ende ausrastete gefiel mir beim ersten Mal nicht wirklich. Als ich mir die Episode jedoch ein zweites Mal anschaute, fand ich die Szene nur halb so schlimm. Der Kunstsachverständige hat sich dann von der besten Seite gezeigt, indem er Thaddäus und Mr. Krabs erst am Ende aufklärte, dass die Zerstörung der Krossen Krabbe nichts wert sei. Das Ende hingegen war schon wieder besser.

Was mir in dieser Episode zudem auffiel, war die Freundlichkeit von SpongeBob, die es auch schon in „Patricks Coupon“ gab. Mir gefiel es, wie SpongeBob Thaddäus zu Seite stand oder eines seiner Gemälde kaufte, nur um ihm eine Freude zu machen. Über solche Szenen würde ich mich zukünftig auch freuen.

Insgesamt fand ich auch diese Episode wieder ganz nett, weshalb ich auch hier eine solide 2 gebe.

Le Pfannenwender

SpongePedia-Aktualisierungs-Verwalter-Gedönsrat

  • »Le Pfannenwender« ist männlich

Beiträge: 432

Dabei seit: 14. Juni 2011

Beruf: Online-Redakteur

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 27. Juli 2017, 21:31

Glatte 1

Lord3d

Lame But Admin

  • »Lord3d« ist männlich

Beiträge: 882

Dabei seit: 7. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 27. Juli 2017, 21:34

Ich fand die Episode sehr spannend und sehr lustig. Ich meine klar, etwas makaber war das Thema mit "Wenn der Künstler stirbt ist es mehr wert" schon, jedoch habe ich mit dem Thema kein Problem, solange es nicht sinnlos umgesetzt ist. Hier machte es z.B. Sinn, in der Episode mit Planktons Kolloseum war es wieder berfremdlich, dass alle Bürger von Bikini Bottom abgerissene Körperteile sehen wollte. In "Besuch vom Gesundheitsamt" macht es auch Sinn, dass Mr. Krabs und SpongeBob sich freuen, dass vor ihren Augen gerade der vermeintlich Hochstapler stirbt und der Quatschtütenwürger wollte SpongeBob auch umbringen, hauptsächlich weil er einfach böse war und sich rächen wollte. In "SpongeBob wird ärztlich" war es mir jedoch wieder fehl am Platz, wie SpongeBob Thaddäus umschnippelt wie er will, zumindest habe ich mich da für Thaddäus' Dummheit einfach fremdgeschämt. Bei Verpufft fand ich es auch übertrieben, dass Mrs. Puff SpongeBob unbedingt tot sehen wollte, eigentlich hauptsächlich weil sie ihn nicht mag.

Aber in dieser Episode wurde es mir nicht zu extrem dargestellt, vor allem weil Mr. Krabs Thaddäus zuerst nur an gefährliche Orte schickt und erst später den Hammer auspackt - was mehr Cartoonmäßig ist als irgendwie ernsthaft "Ich bring dich jetzt um!"-Verhalten. Hätte er z.B. versucht Thaddäus zu überfahren oder ihn tatsächlich schwer verletzt, hätte das meine Bewertung wieder nach unten gezogen.


Gut, so viel mal zum Thema gegenseitig töten. Jetzt zur Episode an sich.


Sie fing meiner Meinung nach schon gut an, mit Thaddäus Kunstausstellung, wo Mr. Krabs sich schon nicht mehr erinnert, warum er das zugelassen hat, fand ich schon mal lustig, weil das ein Bisschen das "mittendrin anfangen" in der Episode aufs Korn nimmt.
Dann Thaddäus Bilder waren an sich wirklich schön anzusehen, die typische selbstverliebte Kunst. Bei der Reaktion der Kunden fand ich lustig, wie einer dem Oberkörper freien Thaddäus ein T-Shirt aus Essensresten hingespuckt hat.

Dann kam Mr. Krabs, der auf anraten SpongeBobs die ganzen Bilder kauft. Was ich hier sehr schön fand war, wie Thaddäus sich gefreut hat, dass jemand seine Bilder tatsächlich kauft.
Den Kunstsachtverständigen fand ich nicht so nervig, aber er war halt einfach da, damit ein Experte Mr. Krabs berät. Von wem soll er sonst Geld versprochen bekommen?

Die Orte an die Thaddäus geschickt wurde waren auch toll, vor allem der Schneemann SpongeBob, der dann doch nicht SpongeBob war, brachte mich sehr zum lachen.
Rock Bottom war natürlich ein Highlight, vor allem weil die Produzenten auch dran dachten, sie da unten immer noch in der richtigen Sprache reden zu lassen, bei dem Wiedersehen ging mein Herz auf.
Den Mars fand ich auch ganz okay, vor allem wie Thaddäus dann Alienentführungstypisch verstört war.

Zwischendurch musste ich auch darüber lachen, als Mr. Krabs seine Augen drohend Thaddäus und SpongeBob entgegenstreckte, SpongeBob ihm ein Kompliment für seine Augen machte und Krabs sich wie ein kleines Mädchen gefreut hatte, weil es einfach irgendwie gar nicht reinpasste, aber doch irgendwie schon.

Dann kam die kurze Cartoonmäßige Verfolgungsjagd, die Thaddäus und SpongeBob erkennen ließ, dass die Bilder verschwinden müssen, um das zu beenden. Die Zerstörungsszenen waren für mich auch sehr lustig anzusehen und die Enttäuschung von Mr. Krabs, dass es für die Aktionskunst kein Geld gibt, war auch ein guter vorzeitiger Abschluss, der dann durch das endgültige Gemälde noch sehr gut abgerundet wurde.


Was ich sonst noch hervorheben wollte war, dass es mir sehr gefiel, wie SpongeBob Thaddäus immer zur Seite stand.




Also ja, das war eine etwas längere Bewertung, aber hier war es mir das wert, da ich für mich nichts negatives finden kann, gebe ich der Episode eine 1
ẞmurscht.

1 Benutzer hat sich bedankt.

Ähnliche Themen

Thema bewerten