Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich
  • »Chrdrenkmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 209

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 8. April 2017, 17:31

220: HA-HA-Halloween

0%

1

17%

2 (1)

50%

3 (3)

17%

4 (1)

0%

5

17%

6 (1)

Userbewertungen zur Episode „HA-HA-Halloween
http://de.spongepedia.org/images/220_Epi…A-Halloween.jpg
Episodenartikel
• Episodenmitschrift

Kurzbeschreibung: HA-HA-Halloween ist eine Episode aus der elften Staffel, in der der Fliegende Holländer an Halloween dafür sorgen will, dass jeder verängstigt ist. Es ist die zweite Episode, die komplett in Stop-Motion animiert wurde.

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Chrdrenkmann« (5. Juni 2018, 16:29)


Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich
  • »Chrdrenkmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 209

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Juni 2018, 16:45

Bevor ich was zur eigentlichen Folge schreibe, muss ich mich mal wieder über Nickelodeons Marketing wundern. Wie kommt man auf die dämliche Idee, ein 22-Minuten-Halloweenspecial in Stop-Motion ohne Werbehinweise Anfang Juni erstauszustrahlen? Ich werd wohl nie verstehen, wie man derart schlecht Premieren setzen kann.

Die Folge selbst hatte wie so oft fantastische visuelle Elemente. Das allein reicht aber nicht für eine tolle Note. Ein paar nette Gags waren hin und wieder vorhanden, so etwa das abgeschnittene Halloween zu Hallo, Sandys Gläserfühlspiel oder SpongeBobs Gleichung. Gab sicherlich noch mehr, nur fallen mir gerade keine weiteren ein. Ansonsten war noch das Lied ganz cool.

Das Problem war eindeutig die Story, bei der ich den Eindruck hatte, die Macher wollten den Fokus nur auf Stop-Motion setzen und der Rest würde sich schon von alleine schreiben. Wieso sollte man alles Gruselige lustig finden? Warum springt SpongeBob quasi sofort von ängstlich auf amüsiert? Wieso kennt der Fliegende Holländer nicht mehr SpongeBobs Freunde? Warum geht er so weit, SpongeBobs Freunde in Gefahr zu bringen, obwohl er schon sein Ziel erreicht hat, dass SpongeBob wieder Angst hat (was ich außerdem out of character fand)? Was hat es gebracht, Plankton für einen geringen Bruchteil des Specials als Helfer des Fliegenden Holländers zu befördern? Die Handlung ging drunter und drüber. Am Anfang hat SpongeBob Angst, dann ganz plötzlich keine mehr, dann wieder, sodass der "Konflikt" der Folge schon gelöst wurde, aber der Rest der Zeit besteht aus einer Rettungsaktion. Chaos pur.

Immerhin versteh ich jetzt den deutschen Episodentitel besser.

:arrow: 3+

3

Dienstag, 5. Juni 2018, 21:38

Zum Titel und zum Premierenzeitpunkt wurde von meinem Vorposter schon alles gesagt, im Hochsommer eine neue Halloween-Folge zu zeigen, ist aber dann halt auch eben typisch Nickelodeon.

Die Episode selbst wirkt ziemlich durcheinander, da die Handlung künstlich daherkommt oder teilweise schlichtweg keine da war. Der grobe Baustein mit dem fliegenden Holländer, der SpongeBob das Lachen abgruseln will, ist klar, aber das, was davor, dazwischen oder danach passiert, ist zeitweise nicht schlüssig. Wieso ist SpongeBob nur durch Patrick auf einmal so überzeugt, dass er seine Angst ablegen kann, wenn er die Dinge lustig sieht? Schwupps findet er alles lustig, selbst die Halloweenshow von Plankton, der die Krosse Krabbe als schlecht darstellt. Das hat mir nicht gefallen, weil es einfach nicht zu SpongeBob passt, da er sonst alles für die Krosse Krabbe und seine Freunde (in diesem Fall Krabs und Thaddäus) tut, um diese in einem guten Licht dastehen zu lassen. Die Episode ging wie die Geisterbahn auf dem Schiff des Fliegenden Holländers hin und her, bis ich irgendwann nicht mehr wusste, ob es darum ging, SpongeBob zu amüsieren und dem Fliegenden Holländer wieder mal einen Auftritt zu geben oder ob der Fliegende Holländer versucht, SpongeBob Angst einzujagen. Teilweise fand die Episode langweilig, was vor allem an vielen langgestreckten Szenen lag wie etwa diese übertriebend lange Sequenz in SpongeBobs Kopf, die zwar mit dem Animationsstil ganz nett aussieht oder die überhaupt die Szene, wo die Handlung auf dem Schiff begonnen wurde, als der Fliegende Holländer auf Bikini Bottom schaut und sich den Jungen schnappt. Da hat mir das Gesicht auch wieder nicht gefallen, was gezeigt wurde. Generell hat man versucht, den Stil ab Staffel 10 mit den "übertriebenen" Gesichtszügen auch auf die Stop-Motion-Animation der Episode anzupassen, was für mich überhaupt nicht zusammenpasst.

Aber die Folge hat auch ihre guten Seiten wie in etwa das schöne Lied, die einzelnen Stationen von SpongeBob und Patrick (wobei man hier wieder teils ünnötige Streckungen hatte) oder auch die Marionette von Sandy. Auch die Animation hat mir wieder gut gefallen, durch die die Macher allerdings ein wenig den Faden verloren haben, was die Handlung und ihre Schlüssigkeit betrifft. Deshalb kann ich der Episode nicht mehr als eine 3 geben, was schade ist, aber die Animation selbst macht eine Episode nicht aus (wie bei Thaddäus Noir). :fh:

SpongeBob537

hat ein großes Werk zu verrichten!

  • »SpongeBob537« ist männlich

Beiträge: 498

Dabei seit: 10. Juni 2014

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. Juni 2018, 17:17

Was ich von dem Zeitpunkt der Premiere halte, kann man sich denken. Ich frage mich immer wieder, was für Leute da bei Viacom sitzen. Die können mir nicht weismachen, dass sich dort nicht ein einziger Mitarbeiter gewundert hat, warum man ein Halloween-Special Anfang Juni sendet. So blöd kann einfach niemand sein. Schlimm auch, weil Viacom ein großes und international agierendes Unternehmen ist. Ich würde echt gerne mal sehen, wie das in Berlin und in den anderen Ländern bei denen abläuft.

Bezüglich der Animation will ich gar nicht so viele Worte verlieren. Sie war bezaubernd und ich hoffe, dass es noch ein paar mehr Stop-Motion-Specials geben wird. Ausgefallenere Gesichtsausdrücke à la Staffel 10 fand ich dieses Mal sogar passend eingesetzt.

Den Episodentitel habe ich nun ebenfalls verstanden und ich finde diesen nun richtig gut und sehr passend.

Zur Handlung kann man auch nicht besonders viel sagen, was wohl auch daran liegt, dass sie ebenso wenig zu bieten hatte. Das Chaos wurde schon angesprochen. Doch auch ansonsten war die Handlung leider nicht sehr originell. Zwischendurch wurde ich sogar des Öfteren richtig unaufmerksam und habe dann auch hin und wieder nachgeguckt, wie lang die Episode noch geht. Es ist aber auch anzumerken, dass es durchaus gute Dinge neben der Animation gab. Das waren aber eben Sachen, die einfach schön anzusehen und anzuhören waren (SpongeBobs Hausschmuck/Kostüm, das Hallo-Schild, das Lied, ...), mich aber nicht zum Lachen bringen konnten. Gelacht habe ich gar nicht in den 22 Minuten.

Fazit: Ein von der Animation her sehr schönes Special. Inhaltlich leider schlecht. Das von den anderen Usern angesprochene Chaos ist mein größter Minuspunkt an der Episode. Darüber hinaus war die Anzahl an Gags sehr mager. Wer weiß, vielleicht bin ich bei 30 Grad auch einfach noch nicht in Halloween-Stimmung, aber hierfür gibt es leider nur eine 3 mit einem ganz dicken Minus. Ohne diese tolle Animation würde es wohl eine glatte 4 sein.

3-
„Gehen Sie doch eine Telefonzelle vollfurzen!“

Agentfabi

verlässt nicht das Forum

  • »Agentfabi« ist männlich

Beiträge: 716

Dabei seit: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 10. Juni 2018, 01:30

Eigentlich müsste ich jetzt mit der obligatorischen „Wie kann man diese Episode nur im Juni senden?“-Frage beginnen, aber da es meine Vorposter ja schon gesagt haben, überspring ich das mal und möchte was zur Episodenkarte sagen. Die ist nämlich wirklich gut gelungen und auch ich versteh inzwischen den Titel. :pat:

Die Animationen waren wunderbar. Ich mochte es auch, wie man Papier genutzt hat (z. B. bei Planktons kleinem Theaterstück). Auch dass teilweise reale Sachen zu sehen waren (wie der Flipperautomat während des Lieds) gefiel mir. Der neue Animationsstil in SpongeBobs Gehirn konnte dann auch noch mal überraschen. Lediglich SpongeBobs Stop-Motion-Hand sah nicht ganz so schön aus.

Das Lied war hingegen ganz gut. Ebenfalls fand ich die Besuche bei Sandy, in der Krossen Krabbe und im Abfalleimer ganz nett.

Kritisieren kann ich jedoch ebenfalls die Handlung. Einerseits (was mich weniger gestört hat) fand ich es nicht so gut, dass SpongeBob sofort alles Gruselige lustig findet, wenn er es kurz zuvor noch nicht so empfand. Andererseits (was ein größerer Kritikpunkt ist) frage ich mich, weshalb der Fliegende Holländer SpongeBobs Freunde rösten wollte. Es macht einfach keinen Sinn es gab auch keinen wirklichen Grund dazu. Das ist wirklich schade, dass sich die Handlung gegen Ende selbst verliert. Da hätte man sicher mehr rausholen können.

Letztendlich muss ich aber sagen, dass die Episode gar nicht so schlecht war. Die Handlung ist zwar nicht perfekt, aber trotzdem find ich einfach Gefallen an ihr. Auch der Stop-Motion-Stil passt wunderbar zu Halloween. Von daher gebe ich mal eine 2.

Thema bewerten