Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich
  • »Chrdrenkmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 209

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. August 2017, 23:58

224b: SchnitzeljagdBob

89%

1 (8)

0%

2

0%

3

0%

4

0%

5

11%

6 (1)

Userbewertungen zur Episode „SchnitzeljagdBob
http://de.spongepedia.org/images/224b_Ep…zeljagd-Bob.jpg
Episodenartikel
• Episodenmitschrift

Kurzbeschreibung: SchnitzeljagdBob ist eine Episode aus der elften Staffel, in der Thaddäus SpongeBob und Patrick auf eine immer härtere Schnitzeljagd schickt, um diese loszuwerden.

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Chrdrenkmann« (18. April 2018, 17:00)


SpongeBob537

hat ein großes Werk zu verrichten!

  • »SpongeBob537« ist männlich

Beiträge: 498

Dabei seit: 10. Juni 2014

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. April 2018, 19:11

Diese Episode bot eine Menge kleine Gags und andere Dinge, die absolut überzeugen konnten. Da hätten wir Thaddäus’ Kopf, der anstatt des Kunstwerks zerspringt, das Wörterbuch, das SpongeBob aus seinem Kopf herausholt, der durstige Patrick, der SpongeBob auswringt, der Sandwich-Sandwitch-Gag, Patrick, der das Seil "vom Felsen" hat und die Suche nach Thaddäus’ Bruder. Hier gefiel mir die Szene mit der alten Dame am besten. Nennenswert ist auch Thaddäus, der sich die Häuser von SpongeBob und Patrick geangelt hat und das wunderbare Ende mit der Adoption von SpongeBob und Patrick. Gefallen haben mir auch die Realbilder vom Sandwich und von Schottland. Sehr erfreulich auch, dass Thaddäus’ Mutter wieder vorkam.

Ein Gag, der weniger überzeugen konnte, war die erneute Po-Wackelei am Anfang der Episode. Eigentlich sind solche Gags ja in Ordnung, aber in letzter Zeit kommt mir sowas etwas zu oft vor. Weniger gut war auch der Boxkampf mit der Pflanze und die Regenwolke über SpongeBob.

Die guten Dinge gepaart mit den vielen neuen Orten, die man in der Episode gesehen hat, ergab eine sehr gute Episode. Sie ist der perfekte Abschluss der 1 ½ Premierenwochen. Zum Abschluss darf es also ruhig noch einmal eine verdiente 1- sein.
„Gehen Sie doch eine Telefonzelle vollfurzen!“

1 Benutzer hat sich bedankt.

Lord3d

Lame But Admin

  • »Lord3d« ist männlich

Beiträge: 921

Dabei seit: 7. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. April 2018, 22:58

Richtig gute Episode, erinnerte mich von Aufbau, Story und Gags sogar an klassisches SpongeBob Episoden.
Das einzige was halt natürlich im deutschen nicht funktioniert hat war das Wortspiel Sandwich und Sand Witch, wodurch der Teil etwas komisch war :P

Musste schon lachen als Thaddäus' Kopf statt seinem Tonkopf zersprang, weil es gut inszeniert war und fast schon einfach nebenbei passierte. Der Vergleich und Wortwitz mit Goodlands/Badlands war auch lustig, genauso wie die kopfüber Jagd nach dem Monster von Loch Ness mit Hilfe des Dudelsacks und der darauffolgenden Szene mit Thaddäus.

Der Höhepunkt war aber der Denkfehler von Thaddäus mit dem Bruder, wo er dem Bild einen Schnauzer aufmalt und dann sagt "Ich hab ihn nicht mehr gesehen seitdem ich ein Baby war", was mir wirklich erst klar wurde, als Patrick auch noch losschrie "Ein Baby mit Schnauzer!!"
Da habe ich sicher am meisten gelacht.

Und natürlich auch ein richtig gutes Ende, wo Mama Taddel die beiden einfach adoptiert, sodass Thaddäus nun wirklich Brüder hat.

Note: 1
ẞmurscht.

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich
  • »Chrdrenkmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 209

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 20. April 2018, 17:26

Meine Vorposter haben bereits eine ganze Menge gesagt. Kann mich nur anschließen, dass die Episode super ist.

Ich bin überrascht, dass sie nur reguläre elf Minuten lang ist. Mir kam sie schon ein wenig länger vor, weil mir die verschiedenen Mini-Abenteuer allesamt gefielen.

Der Denkfehler mit dem Baby ist mir gar nicht aufgefallen. Danke fürs Aufmerksammachen, Lord. :D

Die Filmreferenz mit den beiden Schockgesichtern von SpongeBob und Patrick beim Erblicken des Ödlandes hat noch keiner erwähnt, die Szene fand ich auch großartig.

Und auch sonst sind diese kleinen Szenen, die neuerdings zu sehen sind - wie etwa, dass Thaddäus' Mantel samt Armen während des Tanzes plötzlich von ihm losgelöst wird oder dass SpongeBob und Patrick durchs Fenster reinspringen und dieses sich dreht - echt klasse. Man erwähnt sie nur nicht immer, weil sie nur ganz kurz zu sehen sind und fast schon nebenbei passieren.

Das Ende mit der Adoption war natürlich ebenfalls toll, was für ein genialer Twist. Generell hat diese Staffel seit 221a ein denkwürdiges Ende nach dem anderen.

Bis auf die Blödeleien direkt am Anfang hab ich hier rein gar nichts auszusehen und vergebe ebenso eine glatte 1.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chrdrenkmann« (20. April 2018, 17:39)


Lord3d

Lame But Admin

  • »Lord3d« ist männlich

Beiträge: 921

Dabei seit: 7. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 20. April 2018, 17:36

Die Filmreferenz mit den beiden Schockgesichtern von SpongeBob und Patrick beim Erblicken des Ödlandes hat noch keiner erwähnt, die Szene fand ich auch großartig.
Stimmt, ist mir auch ins Auge gesprungen. Wobei ich hier gespannt wäre, ob es eine bewusste Anspielung oder einfach wiederverwendetes Material war. Aber hat mir auch sehr gefallen, die Nostalgie :tu:
ẞmurscht.

1 Benutzer hat sich bedankt.

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich
  • »Chrdrenkmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 209

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 20. April 2018, 17:41

Ich denke schon, dass es eine bewusste Anspielung war. Ist ja ein ziemliches Meme geworden und wenn ich mir ansehe, wie viele alte Charaktere allein in dieser Staffel noch in neuem Glanz erstrahlen werden (Planktons Uroma, KritzelBob, Blubberbernd, Fred mit Mein Bein!), fügt sich das wunderbar ins Gesamtbild ein.

Agentfabi

verlässt nicht das Forum

  • »Agentfabi« ist männlich

Beiträge: 715

Dabei seit: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 19. Mai 2018, 22:39

Genau so muss eine Episode sein. Es gab hier eine Menge von Gags. Angefangen bei Thaddäus’ Mund als Plattenspieler, SpongeBob, der ein Wörterbuch aus seinem Körper nahm, Thaddäus, dessen Arme und Mantel während des Tanzens von ihm losgelöst wurden, die Sandhexe (auch, wenn das Wortspiel im Deutschen nicht funktionierte), Patrick, der ein Seil „fand“, bis hin zum Boxkampf zwischen Thaddäus und der Pflanze. Ebenfalls fand ich es großartig, dass auch das Monster von Loch Ness eingebaut wurde und man auch das bekannte Bild von Nessie sah. Schön war auch das Realbild von Schottland. Das Beste war allerdings die Suche nach Thaddäus’ Bruder. Großartig waren hier, dass SpongeBob und Patrick dachten, dass er Ähm heißt, und dass Patrick den Fehler mit dem Schnurbart erkannte.

Das Ende war wirklich gut und war eine wirklich schlaue Idee. Das Familienfoto am Ende war dann noch mal ein gelungener Abschluss.

Kritisieren kann ich lediglich die Regenwolke über SpongeBob und dass Thaddäus’ Kopf am Ende mit einem Realbild explodierte. Das wirte ein bisschen fehl am Platz. Dennoch hält mich dies nicht davon ab, ebenfalls eine 1 zu geben. :tu:

2 Benutzer haben sich bedankt.

8

Freitag, 1. Juni 2018, 01:19

Ich kann auch nur meinen Vorrednern zustimmen, eine wirklich tolle Episode. Zwar war der Anfang mit der Musik nicht so toll, aber die Hinleitung auf die Schnitzeljagd hat mir gut gefallen. Die Suche nach den verschiedenen Sachen war gut, vor allem die Suche nach Thaddäus' Bruder hat mir gefallen, die Highlights waren das Klopfen an Thaddäus' Tür und der Kommentar von Mutter Tentakel auf den angeblichen Bruder. Ebenfalls gut war, dass SpongeBob und Patrick dachten, dass der Bruder Ähm heißt oder die FIlmreferenz, die mir beim ersten Schauen auch nicht aufgefallen ist.

Mir haben auch die Spielereien mit Thaddäus gefallen, als er Klarinette spielt, bevor die beiden in sein Haus kamen. Das Ende fand ich großartig, ich war genauso überrascht wie Thaddäus. :D Die Episode hat sich die 1 wahrlich verdient. :pat:

1 Benutzer hat sich bedankt.
Thema bewerten