Du bist nicht angemeldet.

Chrdrenkmann

Mag auch Giraffen

  • »Chrdrenkmann« ist männlich
  • »Chrdrenkmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 369

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 24. März 2018, 17:17

236b: Das Flaschenschiff

0%

1

50%

2 (3)

33%

3 (2)

0%

4

0%

5

17%

6 (1)

Userbewertungen zur Episode „Das Flaschenschiff
http://de.spongepedia.org/images/236b_Ep…schenschiff.jpg
Episodenartikel
• Episodenmitschrift

Kurzbeschreibung: Das Flaschenschiff ist eine Episode aus der elften Staffel, in der Mr. Krabs Sandy helfen soll, vor einem großen Wettbewerb ein Schiff in einer Flasche zu bauen.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Chrdrenkmann« (2. Januar 2019, 17:54)


Chrdrenkmann

Mag auch Giraffen

  • »Chrdrenkmann« ist männlich
  • »Chrdrenkmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 369

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. Januar 2019, 18:57

Ein Lob für Sandy, dass sie sich die Schuld gab, als SpongeBob die Knöpfe verwechselte. So gefällt sie mir sehr (nicht so wie in anderen Episoden, aber dazu irgendwann mehr :tongue: ).

Ich hatte es ja schon angedroht. Sandy war mit Abstand der Charakter, der mir in dieser Episode am meisten auf die Nerven ging. Ob es nun die bizarren Nageszenen waren oder ihre Abspackung, als sie Mr. Krabs mit Nüssen beschoss - ich mochte ihre Aktionen einfach nicht.

SpongeBob, der das Wasser aus der Flasche trank, sodass sich die Bestandteile des Schiffs in seinen Zähnen verfingen, war sogar ein recht netter Anfang, dessen Anblick ich nicht schlimm fand. Die verschiedenen Flaschenschiff-Fehlversuche waren - ähnlich wie die Bücherarten in „Der Bücherwurm“ - ebenfalls gar nicht übel.

Danach kam allerdings eine Sequenz, die ich überhaupt nicht verstanden hatte. SpongeBob holte die Flasche mit der Geheimformel aus seinem Körper, schmiss den Zettel weg und machte sich dann panisch auf den Weg, um die Formel von Plankton zurückzuholen, der sich statt im Abfalleimer in einem komischen Felsen, der wie er aussah, aufhielt. Das war so dermaßen bescheuert, dass es schon fast wieder lustig war. Zuerst mal: Wieso hatte SpongeBob die Formel in seinem Körper dabei? Dass er den Zettel wegwarf, kann man ja noch so erklären, dass er mit den Gedanken nicht bei der Sache war. Aber wie kam dann Plankton an diesen? Hatte er sich irgendwie in die Kuppel geschlichen? Na ja, Zeichentricklogik halt. Aber warum war er in diesem Felsen, noch vor SpongeBob? Überhaupt war die komplette Szene belanglos. Es wirkte wie ein schlechter Versuch, irgendwie Plankton in die Episode einzubauen und obwohl er endlich die Formel in den Händen hielt, wurde sie ihm sofort wieder entrissen. Völlig sinnfrei.

Mit Mr. Krabs konnte die Episode glücklicherweise punkten. Das Bild, welches Fiasco von ihm und Sandy anfertigte, war witzig. Dass Mr. Krabs etliche Flaschen mit dem Hammer zerstörte und dann aus Reflex auch die zerbrach, welche er eigentlich ideal fand, war auch gut. Richtig toll war dann sein Einfall, Sandys gesamte Kuppel als Flasche zu betrachten. :tu: Ich könnte wetten, dass die Crew beim Schreiben dieser Episode gleich zu Beginn dieses Bild im Sinn hatte. Dass dabei der Baum zu einem Schiff verarbeitet wurde, war auch recht lustig.

Die Verfolgungsjagd zum Ausstellungsgebäude war dann etwas lahm. Und dass der Preisrichter mehrmals andere Teilnehmer zum Gewinner ernannte, nur weil der Rest ausschied, war auch nicht so schön - vor allem, weil Mr. Krabs den Pokal samt Preisgeld schon in Händen hielt, bevor Sandy auftauchte. Nach der Logik hätte ja nur jemand der anderen Leute ihren Helm zerdeppern und noch eine Glasflasche mitbringen müssen. :rolleyes:

An sich war es eine ganz akzeptable Episode. Ohne Sandys Durchdrehen hätte ich wohl eine 2- gegeben, aber so wurde es leider eine 3+.

3 Benutzer haben sich bedankt.

Agentfabi

Euer MC Knut

  • »Agentfabi« ist männlich

Beiträge: 751

Dabei seit: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. Januar 2019, 21:03

SpongeBob, der aus der Flasche trinkt, war schon mal die erste gute Szene. Sandy, die allerdings wütend mit ihren Zähnen alles zerstört hat, hätte nicht sein müssen und war auch komplett übertrieben. Die verschiedenen Flaschenschiffarten waren dagegen schon wieder besser und auch recht witzig.

Aber jetzt mal ehrlich, wieso musste es diese dämlich Plankton-Szene geben? Chr hat eh schon alles gesagt, weswegen ich mir das hier mal spare. Einfach nur unnötig und absolut bescheuert. Ebenfalls versteh ich nicht, wieso Sandy das Flaschenschiff zuerst außerhalb der Flasche baut und es dann in die Flasche stecken will. Sie wird doch wenigstens so intelligent sein und wissen, dass das Schiff nicht durch das kleine Loch passt. Dass Mr. Krabs dann hinzustieß, gefiel mir. Auch das Bild von ihm und Sandy sagte mir zu. Gleiches gilt ebenfalls für Mr. Krabs, der selbst die perfekte Flasche zerstörte. Hier musste ich ziemlich lachen. :D

Genial fand ich die Idee, dass Mr. Krabs die Baumkuppel zur Flasche macht und den Baum zum Schiff. Die Verfolgungsjagd war dann relativ uninteressant, da hat man sehr viel Potenzial liegen gelassen, denn Verfolgungsjagden kann man generell ziemlich lustig gestalten. Auch Sandys Blick, als sie die Nüsse abfeuerte, war etwas seltsam.

SpongeBob, der einen Flaschensteg hatte, war schon wieder besser. Auch den Vater und den Sohn fand ich irgendwie witzig, weil sich das so klischeemäßig anfühlte. Dass Mr. Krabs’ Schiff alle anderen Schiffe zerstörte, war auch ganz amüsant. Der Schiedsrichter, der sich umentschieden hat, konnte mich jedoch nicht wirklich überzeugen. Das Ende gefiel mir dagegen schon besser, da Mr. Krabs hier seine gerechte Strafe bekam, den Elektroschock fand ich jedoch etwas übertrieben.

Diese Episode hatte sowohl Positives als auch Negatives zu bieten, da sie mir aber insgesamt ganz gut gefallen hat, gebe ich eine 2 mit Tendenz zur 3.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Agentfabi« (4. Januar 2019, 00:09)


SpongeBob537

Weißt du was?

  • »SpongeBob537« ist männlich

Beiträge: 515

Dabei seit: 10. Juni 2014

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 4. Januar 2019, 18:17

Der Anfang mit SpongeBob, der aus der Flasche trinkt, war schon mal eine runde Sache. Ich fand es auch komisch und übertrieben, dass Sandy ihre Möbel zernagt hat, aber das hat mich dann auch nicht weiter gestört. Die Logik der seltsamen Szene, in der SpongeBob sich die Geheimformel zurückholt, will ich nicht weiter hinterfragen. Die verrückte Szene war mir einfach zu wahllos. Die hätte man getrost streichen können. Besser waren dann wieder Sandys misslungene Flaschenschiff-Versuche und die kleinen Seemänner, die sich aus dem Schiff retteten.

Die Kombination aus Sandy und Mr. Krabs hat mir gefallen. Sehr unschön war's allerdings, dass Sandy Mr. Krabs sofort Gewalt androhte, als er die Bezahlung angesprochen hatte. Sehr gut war der kurze Auftritt von Fiasco. Lachen konnte ich bei der Herstellung der verschiedenen Flaschen, die immer wieder von Mr. Krabs zerstört wurden. Noch witziger wurde es dann, als Mr. Krabs versehentlich die perfekte Flasche zerstörte. Mr. Krabs' Idee, das Schiff in Sandys Kuppel zu bauen, war grandios. An der Verfolgungsjagd gibt's nicht viel zu kritisieren. Nur das Nuss-Attentat von Sandy auf Mr. Krabs war nicht toll.

Im Ausstellungsgebäude ging's mit SpongeBobs Steg in der Flasche gut weiter. Dann ging alles ziemlich schnell und auf einmal war Sandy als "Flaschen-Eichhörnchen" die Siegerin. Ich fand's ein bisschen schade, dass Mr. Krabs mit dieser guten Idee dann doch nicht gewinnen konnte, weil es zerstört wurde ... Am Ende fand ich's von Sandy wieder ziemlich brutal, dass sie Mr. Krabs beim Wiederaufbau der Kuppel sofort mit Elektroschocks bestrafte.

Nichtsdestotrotz eine unterhaltsame Episode mit einigen positiven Dingen. Schade nur, dass man die seltsame Geheimformel-Szene & das teilweise seltsame Verhalten von Sandy einbauen musste. Ich gebe eine 2-.

3 Benutzer haben sich bedankt.

5

Mittwoch, 9. Januar 2019, 00:48

Der Anfang mit SpongeBobs Trinken des Flaschenschiffs war lustig, im Gegensatz dazu steht das Verhalten von Sandy sowohl am Anfang als auch zwischendurch. Erst zernagt sie alle ihre Möbel und zum Schluss eskalieren ihre Gesichtszüge und Verhalten, als sie Mr. Krabs mit Nüssen beschoss. Generell war Sandy ziemlich aggressiv drauf, weshalb sie jeden und alles schaden will und das muss wirklich nicht sein. Und wozu die Plankton-Szene da war, frage ich mich jetzt noch. Entweder war das ein kläglich unlustiger Versuch, Plankton einzubauen oder sie mussten die Episode einfach füllen.

Es gab allerdings auch einige gute Szenen: Fiascos Gemälde, Krabs' Meckern an jeder Flasche (wobei die Szene auch etwas zu lang geworden ist), Sandys letztendlicher Gewinn und natürlich Mr. Krabs' Idee, die Kuppel zum Flaschenschiff zu machen. SpongeBobs Wortspiel in der Wettbewerbshalle und Patricks anschließende Reaktion waren klasse. Schön fand ich auch die Kombination Mr. Krabs-Sandy, die hier gut funktioniert hat. Mir ist beim Schauen der Verfolgungsjagd auch aufgefallen, wie oft genau ein solches oder ähnliches Element in den letzten Episoden vorkam: 233b, 234b, 236a, hier... Man sollte es auch nicht zu oft einsetzen.

Ich gebe der Episode dann auch letztendlich eine 3+, da mich Sandys Verhalten schon extrem gestört hat und sie nun nicht wirklich ein unwichtiger Charakter hier war und auch die sinnlose Plankton-Szene eingebaut wurde. Dennoch fand ich die Idee der Charakterkombination gut umgesetzt und es gab einige gute Szenen, allerdings auch jetzt zum vierten Mal in kürzester Zeit einen Kampf/eine Verfolgungsjagd.

2 Benutzer haben sich bedankt.

Ähnliche Themen

Thema bewerten