Du bist nicht angemeldet.

Chrdrenkmann

This Man’s Trippin’

  • »Chrdrenkmann« ist männlich
  • »Chrdrenkmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 419

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 30. März 2018, 02:01

238b: Karens Virus

56%

1 (5)

22%

2 (2)

11%

3 (1)

0%

4

0%

5

11%

6 (1)

Userbewertungen zur Episode „Karens Virus
http://de.spongepedia.org/images/238b_Ep…arens_Virus.jpg
Episodenartikel
• Episodenmitschrift

Kurzbeschreibung: Karens Virus ist eine Episode aus der elften Staffel, in der Karen einen Computervirus bekommt und SpongeBob ihn entfernen muss.

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Chrdrenkmann« (10. Februar 2019, 19:58)


Chrdrenkmann

This Man’s Trippin’

  • »Chrdrenkmann« ist männlich
  • »Chrdrenkmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 419

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 24. Dezember 2018, 01:35

Bei dieser Episode kann man ruhig mal wieder was zur Karte schreiben, denn diese stach natürlich ziemlich raus und hatte auch eine coole Musik. Perfekter Einstieg also! :tu:

Da Karen zu meinen Lieblingscharakteren zählt und die Handlung interessant klang, hatte ich hohe Erwartungen. Es war jedenfalls schon mal genial, Karen in so einem bekloppten Zustand zu erleben. Sie zitierte sogar fast einen Teil des Intros. :D

Großartig waren SpongeBobs Missionsnamen und die Bilder dazu. Allgemein war die Episode visuell bombastisch und konnte allein damit notentechnisch eine Menge reißen. Ich weiß noch ganz genau, wie euphorisch ich war, als ich vor ein paar Monaten die englische Version sah.

Unterstützend gab es Gags wie „Schnuckilein“/„Schatzi“, die herunterfallende Blumenwolke, Mr. Krabs' „Das hier ist mein eigener Kram!“-Bemerkung, sämtliche Karenvorstellungen der Hauptcharaktere oder die Platzerweiterung durch Erinnerungen. Außerdem fand ich cool, wie der Virus sich in einen Drachen verwandelte.

Die Episode war zwar nicht extrem reich an Witzen, aber wie schon bei der Vorgängerepisode konnte ein anderer Faktor für die 1- sorgen - in dem Fall Karens faszinierendes Innenleben und die Abenteueratmosphäre.

3 Benutzer haben sich bedankt.

Krosse Krabbe

Manager der Krossen Krabbe

  • »Krosse Krabbe« ist männlich

Beiträge: 42

Dabei seit: 11. März 2012

Beruf: ???Hab noch keinen.Schule

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 24. Dezember 2018, 18:09

Hey, eine Frage: Wo siehst du so früh immer die deutschen Fassungen? Bei den Rezensionen von Trottel im Weltall ist es mir auch schon aufgefallen: Von irgendwo habt ihr schon die deutsche Version?
Die Erstausstrahlung liegt noch in weiter Ferne und auf einschlägigen Portalen wie Amazon konnte ich nichts finden?
http://www.youtube.com/watch?v=Qh-MCSNOH…ayer_detailpage :totlach: :totlach:

Einfach nur witzig

MfG Krosse Krabbe

Chrdrenkmann

This Man’s Trippin’

  • »Chrdrenkmann« ist männlich
  • »Chrdrenkmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 419

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 24. Dezember 2018, 18:31

Der Weihnachtsmann mochte mich halt und hat mir die Episoden vorab gezeigt. :/o:

2 Benutzer haben sich bedankt.

Agentfabi

Euer MC Knut

  • »Agentfabi« ist männlich

Beiträge: 763

Dabei seit: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 24. Dezember 2018, 19:47

Oh ja, gleich zu Beginn eine animierte Karte mit einer richtig genialen Musik.

Der Anfang ging mir ehrlich gesagt zu schnell. Ich hab nicht mal wirklich mitbekommen, dass Karen von dem anderen Computer angehustet wurde. Dennoch war es interessant zu sehen, dass Karen so durchgedreht ist. Witzig war direkt mal, als sie meinte, ihre Einsen und Nullen sehen aus wie Zehnen. Auch gut war Plankton, der sich freute, dass er vom Gesundheitsamt statt einer 26- eine 26 bekommen hat. Lachen musste ich, als Karen einen Teil des Intros sang, allerdings hoffe ich, dass so ein Gag in den nächsten Episoden nicht mehr vorkommt, da wir so was schon in „Opa Patrick“ hatten und es so an Individualität verliert.

SpongeBobs Operationsnamen waren super, besonders bei den übertriebenen Effekten für „Reise zum Mittelpunkt von Karen“ musste ich lachen. Der pixelige SpongeBob erinnerte mich stark an Sandys Lied aus „SpongeBobs atlantisches Abenteuer“. Die CGI-Animationen sahen ganz gut aus und haben wunderbar zum Setting gepasst. Positiv hervorheben kann ich auch, dass SpongeBob meinte, er würde nicht auf Beleidigungen reagieren, da ich so eine Seite von ihm gar nicht kannte.

Bei der Blume, die Karen vom Himmel warf, musste ich wieder lachen. Auch witzig war, als Mr. Krabs meinte, bei der Krossen Krabbe handle es sich um seinen Kram. Karens Version von Plankton mochte ich, da er im Gegensatz zu den anderen Versionen von Karen SpongeBob half. Der Virus, der sich durch den Speicher fraß, war ganz interessant mitanzusehen. Witzig war, dass Plankton gar nicht lang überlegte, welchen SpongeBob er abschießt und einfach geraten hat. Die darauffolgende CGI-Explosion mit pixeligem Feuer war ein ganz lustiger Einfall.

Bei SpongeBob, der es nicht schaffte, sich über die Schlucht zu schwingen, musste ich lachen. Der Übergang mit dem Pixel-Virus anstatt eines Seifenblasenübergangs empfand ich als eine nette Abwechslung. Planktons Frage, ob die Leute, die am Tag tanzen, keine Arbeit hätten, war ziemlich lustig. Auch großartig war, als man in Karen Speicherplatz etliche Szenen aus alten Folgen sah. Der Virus, der sich in einen Drachen verwandelte, konnte die Spannung noch mal ein wenig heben. Dass der Virus reden konnte, war eher mittelmäßig, da er sonst auch nichts davor gesagt hat, aber gut, so konnte SpongeBob eine Idee finden, um das Problem zu lösen. Dass der Virus tatsächlich ein Virus war und kein Computervirus war ganz in Ordnung. Dass SpongeBob ihm einen Krabbenburger zum Essen gab, war auch noch mal ganz lustig.

Diese Episode war wirklich ein riesiges Abenteuer, besonders die CGI-Animationen waren hier ein Highlight und auch ansonsten hat die Episode wirklich Spaß gemacht, von daher gibt’s ’ne 1.

Lord3d

Lame But Admin

  • »Lord3d« ist männlich

Beiträge: 930

Dabei seit: 7. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 4. Februar 2019, 22:12

Ich hab ja gesagt dass ich Bewertungen zu Episoden schreibe die für mich hervorstachen (egal ob negativ oder positiv)

Diese Episode gefiel mir richtig gut. Ich muss ehrlich gestehen, dass es bei fast jeder der heutigen SpongeBob Episoden immer Teile gibt wo ich mich langweile und nachgucke, wie lang denn die Episode noch dauert. Das war hier ganz und gar nicht der Fall. Die 3D Animation hatte wirklich Stil, außerdem mochte ich die Mischung mit dem 2D SpongeBob in der 3D Welt. Wirkte auch überhaupt nicht billig, sondern sehr durchdacht.
Bin ja generell auch ein Fan von Computer Witzen und Analogien, deshalb gefiel mir auch sehr die Thematik mit dem Virus ("Geh nach Hause und mach nen Neustart").

Weitere Gags die ich sehr super fand waren die Titelkarten für die Missionen, Karens Versionen der Charaktere (Vor allem Plankton, der sehr viel zur Episode beigetragen hat) und der Gag der mich wirklich zum Lachen gebracht hat, SpongeBob in Karateuniform, die durch das Drachenfeuer zu einem Katzenkostüm wird. Richtig Cartoonhaft den Stärkeunterschied klargemacht, fand ich genial!

Extrem cooles Easter Egg auch in den Erinnerungen Szenen aus alten SpongeBob Folgen laufen zu lassen, und sogar teilweise ziemlich ikonische Szenen (z.B. 1% Böse, 99% Heiße Luft, SHELDON, der SpongeBob Roboter etc.)


Das einzige was mir nicht so gefallen hat war die Szene im Square Dance Club, die war irgendwie fehl am Platz und wirkte wie Episodenfüller. Aber das verschlechtert die Note absolut nicht, da mich die Episode in allen anderen Punkten beeindruckt hat, daher eine 1
ẞmurscht.

SpongeBob537

... seit den 80ern sehr im Internet unterwegs!

  • »SpongeBob537« ist männlich

Beiträge: 523

Dabei seit: 10. Juni 2014

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Februar 2019, 19:15

Dies ist eine der Episoden, auf die ich mich am meisten gefreut habe und ich wurde nicht enttäuscht! Es fing schon mit einer grandiosen Episodenkarte und dazugehöriger Musik an. Der Kaffeeklatsch von Karen und ihrer Freundin war ein gelungener Anfang. Karen, die versucht hat, das Intro zu singen und die Missionsnamen von SpongeBob waren klasse und es war allgemein richtig amüsant zu sehen, wie die sonst immer so besonnene Karen richtig durchdreht.

Karens Innenleben war einfach phänomenal. Da find ich's schon fast schade, dass es nicht in jeder Episode ein Handlungsort sein kann. An dieser Stelle gab es auch so manche Gags, die mich zum Lachen bringen konnten: Karens Versionen der Hauptcharaktere (allen voran Thaddäus), SpongeBob im Katzenkostüm, usw ... Sofort ins Auge gestochen sind mir auch die Szenen aus älteren Episoden in Karens Erinnerungen. Herrliche Idee!

Die Szenen in der Krossen Krabbe und im Square Dance Club waren insgesamt auch ganz gut, wobei letztere wirklich etwas fehl am Platz wirkte.

Die Episode hat mich wunderbar unterhalten, es gab einige Gags und vor allem konnte sie visuell punkten.
Ohne Frage eine 1.

3 Benutzer haben sich bedankt.

8

Sonntag, 10. Februar 2019, 23:22

Die Episode ist noch einmal ein Stück besser als die Vorgängerepisode und die war schon stark. Aber diese Episode hier kombiniert gute Gags mit genialem
Zeichenstil.

Das Treffen von Karen und dem anderen Computer hat die Episode mit guten "Anti-Virusratschlägen" eingeleitet, gefolgt von Karens langsamen Durchdrehen (netter Gag mit dem Intro zudem) und den schön gestalteten Missionsnamen.

Was dann folgte, war unfassbar gut, vom Zeichenstil war das Innenleben von Karen das wahrscheinlich Beste, was wir in SpongeBob gesehen haben. Auch die gesamte Handlung und Atmosphäre hat die Episode zu einer Mission und einem Abenteuer entwickelt, was mir sehr gut gefallen hat. Die Vorstellungen der Charaktere von Karen, vor allem Plankton, haben mir auch sehr gefallen. Die Auflösung mit dem Hunger des Virus fand ich ebenfalls toll.

Nichts zu bemängeln, solide 1.

3 Benutzer haben sich bedankt.

Ähnliche Themen

Thema bewerten