Du bist nicht angemeldet.

Chrdrenkmann

Das ist eine Show!

  • »Chrdrenkmann« ist männlich
  • »Chrdrenkmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 324

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Juni 2019, 00:02

251b: Generation Gruft

67%

1 (4)

33%

2 (2)

0%

3

0%

4

0%

5

0%

6

Userbewertungen zur Episode „Generation Gruft
http://de.spongepedia.org/images/251b_Ep…ation_Gruft.jpg
Episodenartikel
• Episodenmitschrift

Kurzbeschreibung: Generation Gruft ist eine Episode aus der zwölften Staffel, in der der Alte Jenkins die Geschäfte der Krossen Krabbe stört.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Chrdrenkmann« (19. April 2020, 12:35)


Chrdrenkmann

Das ist eine Show!

  • »Chrdrenkmann« ist männlich
  • »Chrdrenkmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 324

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 19. April 2020, 16:43

In dieser Episode dauerte es keine 15 Sekunden, bis einem Mr. Krabs seinen Hintern entgegenstreckte - allerdings lag hier der Fokus auf dem Geld in seiner Hose, weshalb ich es gar nicht so wild fand. Lustig war dann, wie Mr. Krabs schon außer sich war, als der Alte Jenkins nur langsam zur Eingangstür lief. Auch SpongeBobs Vermutung, Mr. Krabs würde wegen zu viel Geld so eine Welle machen, gefiel mir. Dass der Alte Jenkins einen interessanten Müffelgeruch haben soll, war etwas sonderbar, aber gehörte nun mal zu einer Aufzählung seiner Charaktereigenschaften. Ich wüsste auch nicht, was mir da noch großartig eingefallen wäre.

Nett war dann, wie der Alte Jenkins die Münze zerschnitt, um seinen Rabatt einzufordern. Die Ketchup-Mayo-Senf-Suppe in seinem Bart fand ich dagegen etwas eklig, weil mich die Vorstellung anwiderte, in einem Bart so viel davon kleben zu haben. Mr. Krabs, der so wütend wurde, dass er einen Topf auf sich zum Kochen brachte, war wieder lustig. Allgemein waren seine Ärgermomente amüsant. Weiterhin sagte mir zu, dass die Kunden sich für den Alten Jenkins einsetzten. EIn witziger Anblick war der Alte Jenkins mit der falsch herum angezogenen Haut. Sein kurzes Lied war ebenfalls schön. Lachen musste ich bei Mr. Krabs, der das Gespräch von SpongeBob und dem Alten Jenkins vertonte. Auch die Gründe, warum der Alte Jenkins so drauf war, waren gut.

Mr. Krabs’ Methoden, um den Alten Jenkins rauszubewegen, waren toll, allerdings scheiterten sie seltsam. Wieso war dem Alten Jenkins genau dann kalt, als extreme Hitze in der Krossen Krabbe herrschte? Falls er das tat, um Mr. Krabs zu necken, kam das nicht richtig zur Geltung. Auch dass er schwerhörig war, wirkte gezweckt, da er zuvor z. B. problemlos mit SpongeBob eine Konversation führen konnte.

Und dann… kam eine der allerbesten Sequenzen der Serie. Ich weiß noch, wie ich mich kaputtlachte, als Mr. Krabs und der Alte Jenkins immer ältere Familiengenerationen herbeiriefen. Als es sogar so weit ging, dass sie die Toten heraufbeschwörten, hatte ich einen gigantischen Lachanfall. Wie kommt man bitte auf so eine geniale Idee, wenn die Grundidee der Episode war, dass der Alte Jenkins in der Krossen Krabbe nervt? Die Tatsache, dass man diesen Gag so lang trieb und immer mehr zur Eskalation brachte, finde ich phänomenal. Hier möchte ich auch lobend hervorheben, dass man sich an Opa Rotbart erinnerte.

Die Mucke in der Krossen Krabbe und Mr. Krabs und der Alte Jenkins im Abfalleimer waren ebenfalls herrlich. Allein für diese extrem fantastische zweite Hälfte gebe ich eine 1.

2 Benutzer haben sich bedankt.

Agentfabi

fährt den Van ohne Fenster

  • »Agentfabi« ist männlich

Beiträge: 913

Dabei seit: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 19. April 2020, 19:30

Mal sehen, was diese Episode in den ersten paar Sekunden bot …

Mr. Krabs, der fett wurde (wenn auch nur durch das Geld in seinen Taschen) ✔
Mr. Krabs, der uns seine Pobacken präsentierte ✔

Also die Dinge, die eine Episode braucht, um zu Staffel 12 zu gehören, wurden schon mal schnell abgearbeitet.

Der Alte Jenkins als Störenfried in der Krossen Krabbe war schon mal ein ganz guter Einfall. Hier möchte ich das Teilen der Münze und wie seltsam er den Kaffee trank hervorheben. Die Ketchup-Mayo-Senf-Suppe in seinem Bart war dagegen etwas eklig, allerdings fand ich es witzig, wie der Bart auf dem Tisch liegen blieb, als er sich umdrehte. Hierbei mochte ich auch den Spruch „Respekt vor dem Alter“, der immer wieder fiel (und ich verstand so auch endlich, wieso der User aus dem englischen SpongeBob-Wiki die Episode ausgerechnet „Respektiere die Alter“ nennen wollte :/o: ). Der Kochtopf auf dem vor Wut kochendem Mr. Krabs war ein schöner visueller Gag. Auch der Anblick, wie er den Alten Jenkins am Bart hochhob, war witzig anzusehen. Hier gefiel mir auch, wie der Alte Jenkins ganz verwirrt fragte, was los sei.

Verwunderlich waren dann jedoch die Fische, die meinten, Mr. Krabs dürfe so nicht mit den alten Leuten umgehen, obwohl die meisten sich kurz davor noch vom Alten Jenkins sehr gestört fühlten, aber da die Bewohner von Bikini Bottom ja des Öfteren wankelmütig sind, kann man es noch mal durchgehen lassen. Das getrennte Skelett von der Haut des Alten Jenkins war auch nicht so mein Fall.

Besser war da schon das Lied des Alten Jenkins, als auch Mr. Krabs’ Imitationen von SpongeBob und dem Alten Jenkins. Die Bemerkung von SpongeBob, dass der Alte Jenkins eine Pille schlucken müsse, um nicht zu vergessen, die anderen Pillen zu nehmen, kann ich ebenso positiv anmerken.

Was die Szene mit der Hitze sollte, bei der es dem Alten Jenkins plötzlich kalt wurde, verstehe ich nicht ganz. Vorhin war es ihm doch auch nicht kalt und jetzt plötzlich schon? Der Bart als Pullover kann das wenigstens noch minimal ausgleichen. Verglichen damit gefiel mir die Szene mit der lauten Musik schon viel besser. Auch den Radio zum Grillen kann ich noch als positiv anmerken. Die Szene bei der Mr. Krabs sich ein Bein ausriss und sagte, er reiße sich für den Alten Jenkins ein Bein aus, wirkte mir etwas zu erzwungen und hätte auch weggelassen werden können.

Die vielen alten Verwandten waren dann allerdings das Highlight der Episode. Vor allem die Auftritte von Mr. Krabs’ Vater und von Opa Rotbart waren genial. Die verschiedenen Methoden, um die toten Verwandten zurückzuholen, kann ich auch nur positiv erwähnen. Hier mochte ich auch die farbliche Unterteilung mit rot und grün für die Verwandten. Die Szene im Abfalleimer, bei der sich Mr. Krabs und der Alten Jenkins wieder vertrugen, war dann schließlich ein schöner Abschluss.

Die Episode hatte durchaus einige tolle Momente und vor allem das Ende war mal wirklich sehr außergewöhnlich. Insgesamt also eine 1.

2 Benutzer haben sich bedankt.

4

Sonntag, 31. Mai 2020, 17:34

Was für eine grandiose Episode!

Wie gut, dass die Hinternszene gleich zu Beginn der Episode abgearbeitet wurde. So konnte man sich relativ sicher sein, dass man im Anschluss davor bewahrt bleibt. SpongeBob, der das Geld von Mr. Krabs aufisst und die Panik von Mr. Krabs, weil der Alte Jenkins auf die Krosse Krabbe zuläuft, bildeten schon einmal einen ordentlichen Anfang. Die Beschreibung vom Alten Jenkins mit seinen Eigenheiten gefiel mir. Es sagte mir auch zu, wie der Alte Jenkins seinen Penny wegen des Seniorenrabatts halbierte. Die Ketchup-Mayo-Senf-Suppe im Bart und sein Radio waren auch gut. Dass er sich aus allen Situationen mit fehlendem Respekt vor dem Alter rausredete, passte auch. Gefallen hat mir der wortwörtlich vor Wut kochende Mr. Krabs. Merkwürdig fand ich allerdings auch, dass die Kunden anprangerten, wie Mr. Krabs mit dem Alten Jenkins umging, obwohl sie zuvor auch von ihm genervt waren. Schmunzeln musste ich dafür, als Mr. Krabs den Alten Jenkins nur „vom Staub befreien“ wollte. Einer meiner absoluten Höhepunkte der Episode war das Gespräch zwischen SpongeBob und dem Alten Jenkins, das von Mr. Krabs nachgesprochen wurde. Die Gründe für das Verhalten vom Jenkins haben mir auch gefallen. Die Szene, in der die Krosse Krabbe aufgeheizt wurde, war insgesamt in Ordnung. Ich mochte, wie der Jenkins sich mit seinem Bart wärmte. Die laute Rockmusik in der Krossen Krabbe war ebenso in Ordnung.

Dann kam jedoch der zweite absolute Höhepunkt der Episode – und der zog sich dann bis zum Ende durch. Es war einfach herrlich anzusehen, wie beide Seiten immer eine Generation weiter zurückgingen und die herausgekramten Herren von Generation zu Generation scheintoter wirkten. Bis wir dann bei den tatsächlich Toten angelangt waren. Herzhaft lachen konnte ich eigentlich sehr oft bei diesen Szenen, aber ganz besonders als plötzlich beide eine ganze Armee Untoter auf ihrer Seite vereint hatten. Dass diese den beiden dann etwas über Respekt vor dem Alter erzählten und kurzerhand eine Party in der Krossen Krabbe schmissen, machte es perfekt. Die Rot/Grün-Farbgebung mochte ich auch. Nochmal wunderbar abgerundet wurde diese herausragende Episode durch Mr. Krabs und den Alten Jenkins, die gemeinsam Plankton im Abfalleimer auf die Nerven gingen.

Was soll ich sagen? Glatte 1.
bottom text

2 Benutzer haben sich bedankt.

Chrdrenkmann

Das ist eine Show!

  • »Chrdrenkmann« ist männlich
  • »Chrdrenkmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 324

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 31. Mai 2020, 17:42

Verwunderlich waren dann jedoch die Fische, die meinten, Mr. Krabs dürfe so nicht mit den alten Leuten umgehen, obwohl die meisten sich kurz davor noch vom Alten Jenkins sehr gestört fühlten, aber da die Bewohner von Bikini Bottom ja des Öfteren wankelmütig sind, kann man es noch mal durchgehen lassen.

Merkwürdig fand ich allerdings auch, dass die Kunden anprangerten, wie Mr. Krabs mit dem Alten Jenkins umging, obwohl sie zuvor auch von ihm genervt waren.

Also ich hatte das so gedeutet, dass entweder nicht alle Kunden den Alten Jenkins nicht leiden konnten bzw. sich auch welche für ihn einsetzten oder eben, dass zwar durchaus alle von ihm genervt waren, aber ihn trotzdem aufgrund seines Alters tolerierten und es ihnen zu weit ging, dass Mr. Krabs ihn so offen maßregelte.

1 Benutzer hat sich bedankt.
  • »SchwammBob Spongekopf« ist männlich

Beiträge: 2

Dabei seit: 27. Juni 2020

Beruf: In der Krossen Krabbe arbeiten

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 1. Juli 2020, 10:46

Wieso war dem Alten Jenkins genau dann kalt, als extreme Hitze in der Krossen Krabbe herrschte?
Das sollte wahrscheinlich darauf andeuten, dass er an Schüttelfrost leidet. Das bedeutet ihm ist kalt, wenn es warm ist und umgekehrt.

Ähnliche Themen

Thema bewerten