Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Quatschtütenwürger

Tante Paulas Himbeersaft

  • »Quatschtütenwürger« ist männlich
  • »Quatschtütenwürger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 075

Dabei seit: 28. April 2011

Beruf: Student der Burgerwissenschaft

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 1. Juni 2012, 10:25

160a: Hotel mit einem Seestern

6%

1 (1)

39%

2 (7)

39%

3 (7)

11%

4 (2)

0%

5

6%

6 (1)

Userbewertungen zur Episode „Hotel mit einem Seestern
http://de.spongepedia.org/images/160a_Ep…em_Seestern.jpg
Episodenartikel
• Episodenmitschrift

Kurzbeschreibung: Hotel mit einem Seestern ist eine Episode aus der achten Staffel, in der Patrick zu Hause Urlaub macht.

Chrdrenkmann

Steals Your Pigeon

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 631

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 1. Juni 2012, 14:55

Bei der Überschrift steht noch "Verunfallt".

Ansonsten ein schlechter Versuch für ein Wortspiel...
Mittwochabend: Auswertungen Iaws! und SAH; Sonntagabend: Auswertung Barbarossa - pausiert bis 1. November

Chrdrenkmann

Steals Your Pigeon

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 631

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 15. Juli 2012, 17:36

Auf jeden Fall unterhaltsamer als Folge 159. Die Idee, dass Patrick Urlaub zu Hause macht, fand ich schon vor der Ausstrahlung ganz interessant. Und die Umsetzung war glücklicherweise recht gut!

SpongeBobs verschiedene kleine Rollen und die jeweiligen Szenen wie das Zimmer, der Pool oder der Außenbereich mit Essen und dem Unterhaltungsprogramm waren jede für sich individuell und schön gemacht. Spezielle Gags habe ich mir bis dahin nicht notiert, weil das Gesamtbild in sich stimmig war und ich deswegen nicht unbedingt tiefer ins Detail gehen möchte.

Dann wich man etwas von der Handlung ab, indem Patrick nicht mehr in seinem eigenen Haus, sondern in Thaddäus' Unterkunft suchte. Das war durchaus in Ordnung, wenn man bedenkt, dass es doch relativ schwierig sein dürfte, 11 Minuten mit Patricks Haus als Hotel zu füllen. Da fand ich auch die Szene toll, als SpongeBob sich fragte, wo Patrick hin ist und er nur dank Thaddäus' Schrei wusste, was los ist.

Der Rest der Episode wurde dann ziemlich wechselhaft. Erst will Patrick eine Massage von SpongeBob, dann Thaddäus. Anschließlich geht SpongeBob nach Hause und findet Patrick vor, der wieder eine andere Bleibe sucht. Und schließlich wechselt dann SpongeBob seine Behausung und schläft bei Mr. Krabs. Schlecht fand ich das nicht, nur eben ein bisschen gequetscht, dass in der Episode noch Thaddäus und Mr. Krabs auftauchten.

Insgesamt hat es für eine 2- gereicht.
Mittwochabend: Auswertungen Iaws! und SAH; Sonntagabend: Auswertung Barbarossa - pausiert bis 1. November

Leo05

ludde

  • »Leo05« ist männlich

Beiträge: 1 122

Dabei seit: 17. Juli 2011

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 27. Juli 2012, 13:08

Ja, ja. Bei jeder Urlaubsfolge gab's diesen Anfang mit den Diashows. Fand ich auch gut so.

Insgesamt war die Episode gut.

Ich mochte wie Chr die Szenen ganz gerne, mit SpongeBob in seinen verschiedenen Rollen. Es gab schon kleinere Gags, aber so richtig große gab es nicht. Das war aber nicht schlimm.

Aber mal die kleinen Gags:

- Das Zimmer, wie Patrick es haben wollte. Und dann soll es wieder so sein, wie am Anfang. Erinnerte mich an "Dem Hotelier ist nichts zu schwer", als Thaddäus sein Hotelzimmer auch die ganze Zeit umgestaltet haben wollte, und dann mochte er es an Ende so, wie's an Anfang war. :D
- Das Geld, das Mr. Krabs von SpongeBob für den Krabbenburger verlangte.
- Thaddäus' Schrei und darauf SpongeBob's schlaue Erkenntnis.
- Das Ende.

Übrigens fand ich im Gegensatz zu Drenk gar nicht schlimm, dass Thaddäus und Mr. Krabs auch noch vorkamen. Im Gegenteil, es erinnerte mich an die Anfänge von SpongeBob. In der ersten Episode kamen genau diese 4 Personen vor.

Jedenfalls mal eine Episode nur mit diesen 4, ohne groß viele Nebencharakter (wie z.B. Harold, Fred (das soll jetzt nicht heißen, dass eine Episode schlecht ist mit Nebencharaktern, sondern, nur, dass eine Epi nur mit diesen 4 auch mal ganz nett ist)), insgesamt von mir eine

-> 2
:muschel:

1 Benutzer hat sich bedankt.

Lord3d

Lame But Admin

  • »Lord3d« ist männlich

Beiträge: 882

Dabei seit: 7. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. September 2012, 14:00

Die Episode war ganz unterhaltsam. Fands lustig, dass Patrick Urlaub vom Essen und Schlafen haben wollte und noch einige Szenen, wie dass Mr. Krabs Geld für den Burger abholt.
Trotzdem war die Episode von der Idee her "Dem Hotelier ist nichts zu schwer" ziemlich ähnlich, wobei das mit den Krossen Türmen viel besser durchdacht war. Hier geht es halt fast nur um Patrick.

Für mich war die Episode ein ziemliches auf und ab, auf lustige Szenen folgte wieder ziemliche Langeweile, usw.
Beim Schluss musste ich trotzdem wieder Lachen, als Mr. Krabs SpongeBob wie seinen Sohn behandelt. Sowas finde ich immer recht unterhaltsam.

Alles in Allem geb ich der Episode eine 3.
ẞmurscht.

DX29488

SpongePedia-Admin

  • »DX29488« ist männlich

Beiträge: 668

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 4. Oktober 2012, 23:17

Kurz gesagt: Ganz nett, aber nichts, was einen wirklich vom Hocker reißt.

Grundsätzlich fand ich den Anfang, in dem SpongeBob recht viele unterschiedliche Rollen für Patricks Urlaub ausführt, recht nett, aber mMn hat man da nur einen Bruchteil des Potentials rausgeholt. Auch ich hatte sofort die Assoziation mit Dem Hotelier ist nichts zu schwer, aber dort war das Ganze doch um Längen besser umgesetzt.

Dass später Thaddäus ins Spiel kam, brachte endlich etwas Dynamik in die Episode, war in meinen Augen sicherlich der beste Teil, aber auch dort wurde alles nur sehr oberflächlich behandelt (Patrick isst Thaddäus die Suppe auf, danach bekommt er dort eine Massage von SpongeBob, kurz darauf beansprucht Thaddäus dann noch eine für sich, Ende).

Hmmh, und irgendwie hat diese Episode das eigenartigste Ende von allen (Enden), die mir jetzt so einfallen ^^. SpongeBob geht nach Hause und findet dort Patrick in seinem Bett vor, geht dann zu Mr. Krabs und plötzlich ist die Episode zu Ende. Ich hab 10 Sekunden gebraucht, bis ich geschnallt hatte, dass das Video zu Ende war, ich dachte, dass da noch was kommt ^^. Die beiden letzten Szenen wirkten so angeheftet, als hätten sie mit dem Rest überhaupt nichts zu tun.

Trotzdem, dank guter Gags gibt die Episode immerhin ein solides Mittelmaß ab.

-> 3

Eiskaltschwamm

be the leaf

  • »Eiskaltschwamm« ist männlich

Beiträge: 785

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Abkühlung

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 28. Oktober 2012, 20:18

Ich weiß auch nicht so Recht, ich schwanke stark zwischen 2 und 3.

Die Idee, dass Patrick Zuhause Urlaub macht, ist nicht schlecht.
Auch fängt die Episode recht gut an, hat sich allerdings ein kleines bisschen gezogen.
Die Episode rutscht danach etwas ab, als SpongeBob für Patrick kocht.
Mit Thaddäus wird's danach wieder ein bissel besser, allerdings fand ich es schade, dass Thaddäus nur so kurz eingebunden wurde.
Tja, und danach dieses merkwürde Ende, was DX bereits erwähnte.

Hmm, ich hab jetzt drüber nachgedacht und gebe der Episode entgültig eine 3++

  • »Eugene Herbert Krabs« ist männlich

Beiträge: 26

Dabei seit: 13. Juli 2013

Beruf: Geldbesitzer

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 14. Juli 2013, 21:06

Sehe ich ungefähr genau so. Der Anfang war gut. Dann aber war nach kurzer Zeit auch schon wieder die Luft raus. Diese Arie in Patricks Steinhaus war extrem langweilig und ich war kurz davor abzuschalten. Erst im Mittelteil wurde es wieder besser. Coole Gags und Animationen. Das hielt sich dann bis zum Ende - auch wenn dieses etwas plötzlich, aber trotzdem lustig war. :party: Für mich eine gute 3 +

Kartoffelpudding

Voll auf Muskatnuss

  • »Kartoffelpudding« ist männlich

Beiträge: 160

Dabei seit: 27. Juli 2013

Beruf: Prof. Dr. Schläck, studierte in Oxford Sozialwissenschaften

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 27. Juli 2013, 18:01

Die Episode war unterhaltsam. Der Anfang mit den Diashows war für mich etwas zu lang. Die Einleitung hat sich allgemein etwas gezogen.
Aber als der Kern der Episode begann, wurde es immer besser. Das SpongeBob immer die Kleidung für die Rollen wechselt, fand ich witzig. Genauso wie,
das Patrick zu Thaddäus geht und sagt, dass dies ein gutes Hotel ist. Auch sonst einige nette Gags. Das Ende gefällt mir nicht so recht, es ist einfach nicht "abgerundet".
SpongeBob wird von der Massage müde, geht nach Hause, wo Patrick ist, und deshalb geht er zu Mr. Krabs. Zu abgehackt. Ansonsten eine gute Episode mit kleinen aber feinen Gags:
Eine 2-.
SpongeBob-Zitat (27.04.2017/47a):
:Krabs: In mir tobt eine ganz seltsame Mischung aus Mitleid... und Verachtung.

Mynicktv

Halt die Fresse!

  • »Mynicktv« ist männlich

Beiträge: 494

Dabei seit: 28. Oktober 2012

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 1. August 2013, 16:07

Jo beginnt wieder mit den Dias... echt beschissener Anfang wie ich finde. Also Schattenvorstellung... Los gehts ich fragte mich ja von Anfang an wieso gerade Patrick Urlaub braucht aber gut er hat gegessen, geschlafen und ist aufgewacht. Dann im Reisebüro, die Stimme von dem Typ kann ich doch, dieselbe wie der aus "Quallenfischendes Seifenbläserpack", aber Stimmen wiederholen sich ja mal naja jedenfalls sind die beiden da schnell rausgeflogen, denn sie haben kein Geld also beschleßen sie einfach Patrick macht Urlaub zuhause.

Lustig auch Spongebob: Darf ich sie einchecken Patrick: Weiß nicht dürfen sie das? :D Naja
Patrick und Spongebob dekorieren das Zimmer um aber dann wird alles wieder so gemacht wei es am Anfang war (Running Gag) xD.
Das mit dem Sprungbrett dann war aber wohl nix, zumglück war ein Bademeister da.
So jetzt gibt es Essen und natürlich nen Burger, was sonst. Und Mr. Krabs verlangt echt noch Geld und Trinkgeld. Und das Unterhaltungsprogramm war echt ein Witz. So Patrick sucht sich einfach woanders was zu essen und zwar bei Thaddäus. SO Patrick lässt sicch massieren und nicht nur er, sondern auch Thaddäus. So Spongebob muss schlafen und dann ist Patrick wieder bei ihm... und dann. Naja ich geb ne 3

11

Samstag, 28. September 2013, 22:18

Es hat mich ein bisschen an dem Hotelier ist nichts zu schwer erinnert. Guter Beginn dann ging die Luft raus aber kam wieder als sie bei Thaddäus waren. Das ende ist nicht gut weil es nicht abgerundet wurde. Spongebob wird müde und geht ins Bett wo Patrick ist und liegt dann geht Spongebob zu Mr.Krabs.Irgendwie komisches Ende aber es gab auch Gags und deswegen gibt es eine

2- :pat:

1 Benutzer hat sich bedankt.

12

Montag, 7. September 2015, 15:26

Ich fand die Episode nicht wirklich gut!
Es passiert nichts aufregendes oder was richtig lustiges!
Eine ziemlich langweilige Episode :arrow: 4!

Avatar

Tʜe мasłeЯ of MoońwaLĸ

  • »Avatar« ist männlich

Beiträge: 1 611

Dabei seit: 2. November 2011

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 25. Juli 2016, 11:36

Schon klar, dass sie Patrick als undankbaren Hotelgast schreiben mussten, um die Handlung am Laufen zu halten, aber trotzdem hat mir das irgendwie nicht gefallen. Komischerweise fand ich die Trinkgeldszene von Mr. Krabs am lustigsten. Ansonsten war die Umsetzung völlig in Ordnung.

Meine Bewertung: 3


Avatar

Ähnliche Themen

Thema bewerten