Du bist nicht angemeldet.

Krosse Krabbe

Manager der Krossen Krabbe

  • »Krosse Krabbe« ist männlich
  • »Krosse Krabbe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Dabei seit: 11. März 2012

Beruf: Angehender Azubi

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 27. September 2019, 01:43

Verwunderliches EasterEgg in einer neuen Folge

Heyho liebe Community,
beim täglichen Herumstöbern im Internet ist mir heute ein YouTube-Video vor die Linse gekommen, dass mich staunen ließ.
In der neuen Staffel-12-Episode "SpongeBob in RandomLand" wird doch tatsächlich Bezug auf die altbekannte SpongeBob-Creepypaste "Squidwards Suicide/Red Mist" genommen.
In der Folge sind SpongeBob und Thaddäus in einer Dimension, in der alles ein bloßes WirrWarr ist, um Krabbenburger auszuliefern.

Thaddäus gerät hier an diese ganzen Türen, die Einblicke in Paralleluniversen (?) bieten.
Aber seht selbst:


Ich finde die Referenz echt gelungen. Man merkt, dass die Macher der Serie sich mit dem Fandom zumindest soweit beschäftigen, dass sie z.B. diese Creepypasta kennen.
Ich frage mich allerdings, wie die Schreiber an den Nickelodeon Zensoren vorbeigekommen sind. Das Ganze

sieht dem originalen Bild schon ähnlich und immerhin ist es doch ein richtiger JumpScare...und das in einer Kinderserie. Und auch wenn man die Creepypasta nicht kennt, scheint es dennoch beunruhigend.
(Als kleines Kind würde ich sicherlich Albträume kriegen)


Was haltet ihr davon?
Mit freundlichen Grüßen.
Krosse Krabbe.
P.S. Falls das hier im falschen Unteforum ist, oder darüber bereits diskutiert wurde, tut es mir leid!
Die Heimat des Krabbenburgers.

RechtusFettus

Flyest Nihilist

Beiträge: 858

Dabei seit: 20. August 2011

Beruf: Anti-Student

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 27. September 2019, 10:32

In UK haben sie das sogar rausgeschnitten kek.
Find ich cool. Weniger der Abspielung dieser dummen Creepypasta wegen sondern mehr weil dadurch eine neue Generation an Jünglingen traumatisiert wird, so wie wir damals mit etlichen anderen Cartoons auch.
All of which makes me anxious
at times unbearably so

Chrdrenkmann

Es könnte der Eindruck entstehen, dass ich manche Pokémon mehr liebe als andere.

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 824

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Cooler Skaterboi

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 27. September 2019, 21:51

Eigentlich wollte ich den Thread unter dem Titel „Eine gewagte Referenz und ihre (erwartbaren) Folgen“ eröffnen, aber da warst du wohl schneller.

Als ich diese Szene das erste Mal sah, war mir gleich klar, dass es zwei Arten von Reaktionen geben wird - und genau so kam es auch.

Da wären zum einen die autistischen Kinder, welche diese Szene so extrem vergöttern, dass sie an nichts anderes mehr denken. Sie tun so, als wäre das die geilste Scheiße, die jemals irgendwer getan hat und noch tun wird. Ich gehöre zwar zu den Leuten, welche die Szene genial finden - sie zählt zu meinen Favoriten der Serie - aber man kann es echt übertreiben. Es ist letztendlich nichts weiter als ein dreisekündiger Clip und kein achtes Weltwunder. Trotzdem hören die Kiddies nicht auf, darüber zu reden.

Und dann hätten wir noch die Moralapostel, allesamt Jugendliche oder Erwachsene, welche teilweise so getriggert (sorry, aber das Wort trifft es am besten) sind, dass sie die Crew in eine Psychiatrie stecken wollen. Eine Person meinte sogar, das schwarze Zeug um Thaddäus’ Augen wäre verstörend für Kinder, weil es Blut darstellt, was ich absolut lächerlich finde. Sie benehmen sich, als würden sie denken, die Szene wurde vom Teufel höchstpersönlich kreiert. Die Posts kamen übrigens allesamt von kinderlosen Personen, welche es am besten wissen müssen. Mir ist bisher jedenfalls kein Fall bekannt, bei dem tatsächlich jemand davon traumatisiert wurde.

Vincent Waller schrieb, dass man sich lediglich über diese dämliche Creepypasta lustig machen wollte: https://twitter.com/VincentWaller72/stat…458173932597248. Kann ich komplett nachvollziehen, denn ich will gar nicht wissen, wie oft er schon mit der Frage konfrontiert wurde, ob an dem Mist (no pun intended) was dran ist. Auch jetzt haben ihn schon etliche Leute auf Twitter gefragt, ob Squidward’s Suicide nun „canon“ wäre, warum man das tat, bla bla bla… und das wird nicht so schnell abreißen. Das war es ihm und der restlichen Crew aber sicherlich wert.

Kleiner Fun Fact noch: Ursprünglich war geplant, dass das Gesicht immer weiter an die Kamera kommt. Das ging ihnen dann anscheinend doch etwas zu weit.

  • »dezIsNosredna« ist weiblich

Beiträge: 607

Dabei seit: 11. Oktober 2016

Beruf: Bei der Mystery Shack

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 27. September 2019, 21:55

o nien kinder sind so fragil wir müsen sie vor allem beschützen
diese bosen autoren habens doh bestimt drauf abgesehne die nechste generatoion zu traumatesiern!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
zum gluck weis ich als verantwortungsvole erwaxene personn was richtich is und was falsh
el horno

2 Benutzer haben sich bedankt.

Teewurst

Ribbons in the Streets

  • »Teewurst« ist weiblich

Beiträge: 1 111

Dabei seit: 24. November 2012

Beruf: Overwatch

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 28. September 2019, 19:59

Also von allem was da hinter den Türen war war Red Mist Thaddäus noch das ansehnlichste tbh
https://i.imgur.com/7xS0Fv6.jpg
MAJESTIC
BOI

Krosse Krabbe

Manager der Krossen Krabbe

  • »Krosse Krabbe« ist männlich
  • »Krosse Krabbe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Dabei seit: 11. März 2012

Beruf: Angehender Azubi

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 30. September 2019, 03:03

Da wären zum einen die autistischen Kinder, welche diese Szene so extrem vergöttern, dass sie an nichts anderes mehr denken. Sie tun so, als wäre das die geilste Scheiße, die jemals irgendwer getan hat und noch tun wird. Ich gehöre zwar zu den Leuten, welche die Szene genial finden - sie zählt zu meinen Favoriten der Serie - aber man kann es echt übertreiben. Es ist letztendlich nichts weiter als ein dreisekündiger Clip und kein achtes Weltwunder. Trotzdem hören die Kiddies nicht auf, darüber zu reden.

Ich kann mich noch gut in diese Kinder hineinversetzen, aber ja, dieses Vergöttern davon ist tatsächlich nervig. Ich frage mich überhaupt immernoch, wie so eine schlechte Creepypasta jemals so berühmt werden konnte.
Vielleicht einfach, weil es keine bessere gibt?
Die Heimat des Krabbenburgers.

Chrdrenkmann

Es könnte der Eindruck entstehen, dass ich manche Pokémon mehr liebe als andere.

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 824

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Cooler Skaterboi

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 1. Oktober 2019, 09:19

Ich frage mich überhaupt immernoch, wie so eine schlechte Creepypasta jemals so berühmt werden konnte.
Vielleicht einfach, weil es keine bessere gibt?

Ähnlich wie Testposts aus 2013 glaube ich nicht, dass so was heutzutage populär wäre.

Hey, ein aktuelles Testthema sinnvoll außerhalb des Tests eingebaut!

1 Benutzer hat sich bedankt.

Ähnliche Themen

Thema bewerten