Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Chrdrenkmann

Sie ist die Minigolf-Discoqueen

  • »Chrdrenkmann« ist männlich
  • »Chrdrenkmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 211

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 13. Oktober 2019, 15:50

Wann habt ihr gemerkt, dass sich die Serie verändert hat?

Es existieren zwar schon ein paar Threads bezüglich der Serie und ihrer Qualität über die Jahre, aber ich denke, die Beantwortung dieser Frage könnte trotzdem ziemlich interessant sein.

Bei welcher Szene/Episode habt ihr konkret gemerkt, dass irgendetwas anders an der Serie ist? Ich meine damit nicht, dass viele Leute finden, ab Staffel 9b würde die Qualität wieder bergauf gehen. Ich beziehe mich explizit auf die noch älteren Staffeln, denn ich denke, niemand hier widerspricht, dass da was passierte.

Tatsächlich war ich damals zu jung und unaufmerksam, um bereits während der vierten Staffel festzustellen, dass der Humor an Genialität eingebußt hat. Schließlich waren da immer noch dieselben lustigen Figuren, die ich liebte. Da konnte sie ja nicht plötzlich schlechter sein. Jede Szene wirkte auf mich so spaßig wie eh und je. Doch es gibt eine bestimmte Episode in der 5. Staffel, bei der es Klick machte: Juckreiz. Diese Episode war für sonstige Verhältnisse der Serie so dermaßen widerlich und gagarm, dass ich mich fragte, was da geschah. Wie ich im Episodenthread schrieb, war ich so schockiert, dass ich beinahe mittendrin abgeschaltet hätte. Nicht umsonst ist die Episode bis heute meine meistgehasste, unter anderem, da sie meine Blase zum Platzen brachte, in der mich befand und alle Hinweise von mir abprallen ließ, dass sich die Serie veränderte.

Jetzt bin ich gespannt, ob es bei euch ähnliche Erlebnisse gab.

Lord3d

Lame But Admin

  • »Lord3d« ist männlich

Beiträge: 976

Dabei seit: 7. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 13. Oktober 2019, 17:03

Im Nachhinein sage ich, dass sich die Serie genau mit den letzten 8 Episoden verändert hat, die noch auf Super RTL damals liefen. Schimpansen Ahoi und Der König des Karate waren schon ein wenig seltsame Episoden damals, aber wie gesagt, das seh ich jetzt erst im Nachhinein so.

Wirklich aufgefallen ist es mir ein wenig bei Königlicher Quatsch, weil Patrick da als König wirklich extrem unsympathisch wurde, was ich bis zu dem Zeitpunkt nicht gewohnt war. Richtig aufgefallen ist es mir dann bei Gummilein, weil die Episodenidee an sich einfach nur doof und der Riesenkaugummi eklig war. Staffel 5, vor allem gleich zum Start mit Juckreiz, hat dieses Veränderung dann bestätigt. Seitdem sind SpongeBob Episoden mit Witzen, über die ich wirklich lachen kann bzw. mehr als einmal lachen kann, eher die Seltenheit geworden.
Mein Zeug:

YouTube | Twitch | Twitter

3

Sonntag, 13. Oktober 2019, 18:32

Ich stimme Lord3d zu, dass die Veränderung irgendwo in der vierten Staffel eintritt, aber weiß nicht mehr, welche Episoden noch auf SRTL liefen und welche nicht. Daher habe ich jetzt mal in die Episodenliste geguckt:

Allerspätestens ab Folge 77 ist die negative Entwicklung nicht mehr wegzudiskutieren. Auch davor gab es in Staffel 4 schon einige komische und schlechte Episoden (allen voran Der König des Karate und Alles was glitzert), aber die Qualität war noch überwiegend gut, teilweise waren auch noch sehr witzige Episoden auf dem Niveau der vorherigen Staffeln dabei (z. B. Hotel-Folge, Perlas Geburtstag, Wünsch dir was, Schimpansen ahoi).

Aber unter den letzten 8 Episoden (also ab Folge 77) gibt es nur noch eine einzige gute Folge, nämlich "der allerschönste Tag". Alle anderen 7 Folgen sind langweilig bis grottenschlecht. Und in Staffel 5 und 6 setzt sich das ja dann genau so fort, mit nur noch sehr wenigen Lichtblicken pro Staffel.

Neptun

Easy like Sunday Morning

  • »Neptun« ist männlich

Beiträge: 93

Dabei seit: 3. August 2011

Beruf: Did you ever hear the Tragedy of Darth Plagueis the Wise? It's a Sith legend. Darth Plagueis was a Dark Lord of the Sith so powerful and so wise, he could use the Force to influence the midi-chlorians to create...life. He had such a knowledge of the Dark Side, he could even keep the ones he cared about...from dying. He became so powerful, the only thing he was afraid of was losing his power...which, eventually of course, he did. Unfortunately, he taught his apprentice everything he knew. Then his apprentice killed him in his sleep. Ironic. He could save others from death...but not himself.

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 13. Oktober 2019, 21:56

der neue zeichenstil war ja schon von der ersten folge sichtbar, aber was den Inhalt angeht ist mir das bei Gute Nachbarn aufgefallen glaub ich. die stelle mit dem zeitungsmonster ist mir auf jeden fall im gedächtnis geblieben als das erste mal wo ich nen witz als merkwürdig unlustig empfunden habe.
Das war auch das erste mal dass sich die Dynamik zwischen den drei hauptcharakteren richtig verändert hat, finde ich. Vorher war es ja meistens so dass Spongebob und Patrick einfach miteinander ihre Späßchen treiben und Thaddäus, der sich zunächst für was besseres hielt, sich dann mitreinziehen lässt, wie in der Zelt- oder Schneeballfolge. Ab hier wollte Thaddäus einfach seine Ruhe haben und Spongebob und Patrick haben angefangen ihn systematisch zu quälen.
Das war ja auch so um die zeit als sie Sandys charakter komplett umgekrempelt und sie groß zur Erfinderin gemacht haben, oder?

Schwammi09

Schüler

  • »Schwammi09« ist männlich

Beiträge: 158

Dabei seit: 3. November 2012

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 14. Oktober 2019, 23:26

Interessanter thread. Eigentlich ist es Definitionssache, wann oder ob sich etwas verändert hat. Man merkt zwar, dass etwas anders ist, kann das aber nicht im Detail alles aufzählen oder benennen.

Mir gefielen schon die ersten 5 Episoden der 4. Staffel nicht. Sie enthielten einfach viel zu wenige lustige Szenen. Der Tiefpunkt war für mich ebenfalls "Gute Nachbarn". Die Episode ist einfach viel zu übertrieben. Die folgenden Episoden fand ich wieder besser, vor allem "Dem Hotelier ist nichts zu schwer" und "Wünsch dir was!", finde ich, sind auf dem Niveau der anderen Staffeln. Ab Folge 74 ging es dann wieder bergab. Diese Folgen sind zwar nicht übertrieben, aber einfach nur langweilig und frei von lustigen Szenen. Ich hatte damals echt das Gefühl, man hat einfach noch ein paar Folgen benötigt um die Staffel zu Ende zu kriegen und hat deshalb etwas völlig sinnfreies geschrieben. Im Gegensatz zu den meisten anderen hier, haben mir die ersten Folgen der 5. Staffel wieder sehr gut gefallen, die folgenden dann wieder weniger....

Den Charakterwandel habe ich bis heute kaum bemerkt. Nur bei Sandy und da stört er mich auch stark. Es ist weniger das, dass sie nur noch Wissenschaftlerin ist, da das schon immer eine ihrer Seiten war, sondern, dass sie fast immer so kalt und herzlos wirkt. In den ersten drei Staffeln hat sie es zwar auch manchmal übertrieben, man merkte aber auch richtig, wie viel ihr SpongeBob und Patrick bedeuten. Diese Herzlichkeit gegenüber den beiden fehlt inzwischen völlig und sie wirkt einfach nur noch brutal und verständnislos.

3 Benutzer haben sich bedankt.

ThomasThomas

Meister der dunklen Seite

  • »ThomasThomas« ist männlich

Beiträge: 80

Dabei seit: 21. Dezember 2019

Beruf: Imperator der Galaxis

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. April 2020, 00:07

Ich würde die negative Veränderung ehrlich gesagt nicht schon in der 4. Staffel, sondern tatsächlich erst ab der 5ten ansetzen.

Mir haben bestimmte Episoden in der 5. Staffel z. B. immer noch ziemlich gut gefallen, wie etwa Freund oder Verräter? oder aber auch Der allererste Burgerbrater.

Juckreiz ist zwar vom Stil her keine wirklich angenehme Episode gewesen, habe ich damals aber noch eher als Kuriosum verbucht. Sowas gab es in früheren Staffeln auch schon, meine ich.

Der Punkt, wo die Serie richtig anfing, im wahrsten Sinne des Wortes eklig zu werden, war in meinem Fall Das Gaga-Gas. So übertrieben cartoonig und pathetisch wirkte vorher keine Folge auf mich.

Der Rest der 5. Staffel war dann aus meiner Sicht nur noch lächerlich, insbesondere WasBob WoKopf? und solche Sachen. Ich glaube, ich muss nicht mehr dazu sagen....

1 Benutzer hat sich bedankt.

Ähnliche Themen

Thema bewerten