Du bist nicht angemeldet.

1

Montag, 4. Juli 2016, 14:32

Spongebob bei den "Kack und Sachgeschichten"

Im Audio-Podcast Kack und Sachgeschichten haben wir über Spongebob gesprochen. Wir werden demnächst immer mal wieder Folgen über einzelne Aspekte von Spongebob machen und Bikini Bottom ausführlich analysieren, also lohnt es sich dran zu bleiben!
http://www.kackundsachgeschichten.de/003…pongebob-teil-1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FredAttack« (4. Juli 2016, 16:03)


Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 243

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 4. Juli 2016, 22:42

Ich habe mir vor ein paar Stunden den Podcast angeschaut. Im Großen und Ganzen fand ich ihn schön, jedoch habe ich auch ein wenig Kritik. :art:

Den Titel des Podcasts fand ich schon eher ein wenig abschreckend. Fäkalhumor ist nicht so mein Fall und im Gegensatz zu Lach- und Sachgeschichten reimt er sich nicht mal, geht also nicht gut von der Zunge. Das aber nur nebenbei. :/o:

Viel Neues habe ich noch nicht von den ersten 30 Minuten gelernt, nur, dass es wohl Leute gibt, die im Intro „hohl“ statt „porös“ verstehen, was ich ziemlich lustig finde. :D

Die Charaktere detailliert vorzustellen ist meiner Ansicht nach keine so gute Idee gewesen. Hat erstens zu viel Zeit geraubt und zweitens nichts Wichtiges gebracht. Ich gehe mal davon aus, dass nur User diese Folge schauen, die SpongeBob auch einigermaßen kennen, daher sind sie ja mit den Charakteren bereits vertraut.

Positiv empfand ich jedoch, dass die Sendung keine feste Struktur hatte. Zwar gab es Themen, die ihr besprechen wolltet, aber es wirkte so, als hättet ihr frei darüber erzählt und jeder konnte zu jedem Zeitpunkt sagen, was ihm gerade in den Sinn kam. Nur selten kam minimal "Chaos" zustande, das ist allerdings verschmerzlich.

Die Vorbereitung fand ich ebenfalls weitestgehend in Ordnung. Man hat aber gemerkt, dass ihr keine extremen SpongeBob-Fans seid. So etwa bei der Stelle, als ihr nicht auf den Namen Karen für Planktons Ehefrau kamt oder dass jemand die Episode Geisterstunde als „neue Episode einer neuen Staffel“ bezeichnete. Die ist aus Staffel 4 und gerade wird an der 10. gearbeitet. :)

Ein paar weitere Gedanken:

- Die Geheimschachtel soll wirklich die beste/beliebteste Episode sein? Ich denke, da hat jede Liste/Seite ihre eigene Platzierung.
- Wieso habt ihr manche Charaktere/Episoden auf Englisch genannt? Habt ihr die Serie vorrangig als Originalfassung geschaut?

Für die Fortsetzung würde ich mir folgende Punkte wünschen:
- Eine Erklärung, warum die beiden Filme nicht thematisiert werden. Es wurde zwar kurz angeschnitten, aber mir ist bisher noch nicht zu Ohren gekommen, wieso der erste Film so schlecht sein soll.
- Eure Meinung zu den neuen Staffeln. Habt ihr überhaupt welche aus Staffel 8 oder 9 gesehen? :D

Das dürfte erst mal alles gewesen sein.

1 Benutzer hat sich bedankt.

3

Dienstag, 5. Juli 2016, 10:58

hey Chrdrenkmann,

also erstmal vielen Dank fürs Zuhören und die Kritik. Wir haben nie behauptet, Spongebob Experten zu sein. Da kennt ihr euch hier im Forum bestimmt in einigen Punkten deutlich besser aus. Wir sind auch kein Spongebob-Podcast. Deswegen sind solche Anmerkungen wie deine super für uns und auch durchaus gewollt. Ne Diskussion anschieben! :)

Ich hoffe du/ihr hört auch weiter mal rein. Wir werden demnächst noch die ein oder andere kurze Folge zu unserem Lieblingsschwamm aufnehmen.

Gruß, der Fred

www.kackundsachgeschichten.de

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 243

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Juli 2016, 11:13

Wir haben nie behauptet, Spongebob Experten zu sein. Da kennt ihr euch hier im Forum bestimmt in einigen Punkten deutlich besser aus. Wir sind auch kein Spongebob-Podcast.

War auch nur eine beiläufige Erwähnung. Bei einer breiten Themenvielfalt setze ich nicht voraus, dass man über alles genau Bescheid weiß. :D

Also die Fortsetzung werde ich sicherlich anschauen und hier erneut mein Feedback geben.

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 243

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 7. August 2016, 19:55

Ich habe mir bereits euren zweiten SpongeBob-Podcast angeschaut und möchte eine ganze Menge dazu sagen. Hoffen wir mal, dass ihr keine Stammgäste des Weicheischuppen Jr. seid, denn natürlich habe ich auch einige Kritikpunkte notiert.

Mit Sebastian Scheele fang ich mal an. Nur so viel: Besser, ihr wisst nicht, was er sich schon so alles geleistet hat. Sein Werdegang in diesem Forum ist alles andere als rosig und dass er Admin in dieser Facebook-Gruppe war, die den neuen Synchronsprecher von Patrick hasst, spricht sicherlich auch Bände. :/o:

Nun aber zu euch und den Aussagen bezüglich neuer Folgen. Also ich fand die Selbstbeweihräucherung schon etwas zu stark. Das klang ja fast so, als wären da jahrelange Studien miteingeflossen. Herauszufinden, wie sich die Quoten verändert haben, kann man mal eben bei Wikipedia entnehmen und der Rest war ebenfalls keine übermenschliche Leistung. Ich weiß, dass ihr das eher mit Humor gemeint habt, aber als jemand, der sich noch wesentlich intensiver mit SpongeBob auseinandersetzt, war das schon ziemlich irritierend. :bbernd:

Was mir komplett gefehlt hat, war eine Aussage darüber, dass die Folgen besonders nach dem zweiten Film (bekannt als Staffel 9b, ab Folge 190a) an Qualität dazugewonnen haben. Das ist nicht mal eine persönliche Meinung, sondern ein Fakt. Die Charaktere handeln wieder mehr wie früher, es gibt mehr Musik aus älteren Staffeln, auf unnötigen Ekelhumor wird verzichtet und so weiter. Die Macher haben sich die Kritik zu Herzen genommen. Auch Stephen Hillenburg ist zurückgekehrt, überlässt jedoch die meisten Entscheidungen den anderen.

Der Moment, wann man von den schlechten bzw. neuen Folgen spricht, ist auch ein sehr interessantes Diskussionsthema. Ich bin erst kürzlich auf einen Thread eines amerikanischen Forums gestoßen, in dem von vielen geschrieben wurde, dass die ersten fünf Staffeln noch gut waren. Aber die Ansichten drifteten stark auseinander.

Bei der Aussage, dass Fred die Episoden Rodeo in Texas, Der Grillgutflüsterer und Das Experiment gesehen hat und diese gar nicht als so schlimm empfand, musste ich wirklich schmunzeln. Denn zwei davon stammen aus der 9. Staffel, welche ja - wie bereits erwähnt - den alten Staffeln näherkommen möchte.

Episoden wie Burgina oder Spielkamerad des Grauens wiederum wurden gar nicht erwähnt, dabei ist vor allem letztere eine der meistgehassten Episoden überhaupt. Auch dies zu recherchieren wäre nicht das Problem gewesen, dazu gibt es allein in diesem Forum etliche Threads mit nützlichen Informationen. :D

Zum Glück habt ihr aber über die Episode Plankton in Panik diskutiert. Hierzu auch noch eine interessante Sache: Auf Twitter hat Vincent Waller, welcher ebenfalls an der Show mitwirkt, auf die Frage, wie sie bloß einen Suizidgag mit Plankton bringen konnten, geantwortet: „We thought it was pretty funny.“ Leider kann ich den Tweet nicht mehr finden, aber bei dem, was der Mann tagtäglich postet, ist das auch gar nicht möglich. :taddl:

Daran wird doch eines ziemlich deutlich. Die Macher analysieren die moralischen Aspekte nicht so stark wie die Zuschauer. Sie bauen halt einfach das ein, was sie lustig finden. Das ist wohl auch einer der Gründe, warum ich bis heute jede einzelne Episode geschaut habe und sehr vielen etwas gewinnen kann, die beim Großteil schlecht ankommen. Die Episode Verpufft beispielsweise, in der Mrs. Puff SpongeBob töten will, hat von mir eine 1 bekommen, da sie mein Lieblingscharakter ist und ich es sehr spannend fand, mal eine extreme Seite von ihr zu sehen. Es wirkte wie ein Experiment der Macher, mal etwas Neues zu probieren.

Apropos Experiment: Diverse neue Episoden setzen auf Surrealität. Ich empfehle euch, mal einen Blick in diese Episoden zu werfen:
- Der spinnt, der Spind (Staffel 7)
- Der Planet der Quallen (Staffel 8 )
- SpongeBobs Schneckenheim (Staffel 9)

Hier wird besonders klar, dass die Macher von der Norm abweichen möchten - und das wird sogar gut aufgefasst! Jede der drei Episoden hat reichlich positives Feedback erhalten.

Ein paar Kleinigkeiten noch zum Schluss: Der Manager aus der Episode Ausverkauf heißt Carl, nicht Kevin. Und ich glaube, dass ihr bei eurem Gast Ebba Ekholm einen Rechtschreibfehler gemacht habt. Ich habe sie jedenfalls nur als Ekholm und nicht als Eckholm gefunden. :P

Trotz aller Kritik hat es mir großen Spaß gemacht, euch zuzuhören. Und hey, dass es bei 90 Minuten hin und wieder was gibt, was man hätte besser angehen können, ist doch ganz logisch. Diese lässige Atmosphäre in eurem Podcast macht das ja wieder wett. :art:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chrdrenkmann« (7. August 2016, 20:00)


1 Benutzer hat sich bedankt.

6

Montag, 8. August 2016, 09:20

Hey Chrdrenkmann,

also grundsätzlich finden wir es super, wenn sich Leute mit unserem Podcast auseinandersetzen und sich sogar die Zeit nehmen, zu einigen Punkten etwas zu schreiben und sogar selbst zu recherchieren. Die Folgen die du erwähnt hast, werde ich mir auf jeden Fall nochmal anschauen! Danke auch fürs Hinweisen auf den kleinen Schreibfehler. Das liegt einfach daran, dass ich sehr sehr dumm bin. :P


Dass Hillenburg z.B. zur Produktionscrew zurückgekehrt ist, wussten wir schlicht nicht! Mega interessant. Das werd ich auch mal weiterverfolgen. Ich werd deine Updates in der übernächsten Folge noch mit rein bringen. (die Folge die nächsten Sonntag kommt ist schon vorproduziert)


Viele Grüße und immer schon schwammig bleiben!
VG, der Fred

7

Dienstag, 9. August 2016, 12:54


8

Samstag, 4. März 2017, 20:24

Die Physik von Spongebob 3

So Leute, es wird ernst! Der dritte teil unserer Podcast-Miniserie über Spongebob ist online. Und diesmal sprechen wir WIRKLICH über die Physik. :)

Zu hören wie jeder andere Podcast über iTunes oder in den üblichen Podcatcher-Apps unter "Kack & Sachgeschichten", oder hier:http://www.kackundsachgeschichten.de/035…von-spongebob-3

Freuen uns über Feedback und Kommentare.

VG, Fred

2 Benutzer haben sich bedankt.

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 243

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 11. März 2017, 16:34

Interessant, dass ihr nun sogar bei massengeschmack.tv wart. Dumm nur, dass ich keinen derartigen Account habe.

Thema bewerten