Du bist nicht angemeldet.

Evil Spatula

Mir wurde gesagt. Die Leute sind nicht dumm, sie haben ihre eigene Logik.

  • »Evil Spatula« ist männlich
  • »Evil Spatula« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Dabei seit: 30. Mai 2015

Beruf: Klischeehafter Schüler

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Mai 2017, 15:36

Hinter den Wänden (Englisch: Live Cooking)

Charaktere:
Gary
SpongeBob
Patrick
Thaddäus
Mr Krabs

Unendliche Nebencharater-Fische
Bürgermeister


(Szene 1 in SpongeBobs Haus)

(SpongeBob putzt sich die Zähne)

SpongeBob: (fröhlich zu Gary) Gary! Weißt du was heute für ein Tag heute ist?

(Gary miaut und holt einen Kalender aus seinem Schneckenhaus und zeigt mit seinen Augen auf Montag)

SpongeBob: Ich weiß! Wunderbar oder!? Eine weitere Woche voller erfüllter Arbeitserinnerungen!

(SpongeBob rutscht auf der Zahnpastatube aus und landet auf dem Wasserhahn, er bekommt sofort ein blaues Auge)

SpongeBob: Oh je, das ist jetzt schon das dritte Mal! Naja, dann brauch ich wohl die gute alte Augenklappe! (SpongeBob setzt sich die Augenklappe auf, dadurch sieht er nun alles nur noch zur Hälfte)

(SpongeBob läuft aus dem Haus)

SpongeBob: Guten Morgen, Thaddelidi!

Thaddäus: (mürrisch) Bitte gib mir einen Strick damit ich... (Plötzlich glücklicher) mir diese Hollywood-Schaukel aufhängen kann! Hat aber lange genug gedauert, ich hab sie schon vor Wochen auf Fische-Bay bestellt, mal ganz nebenbei: du siehst aus wie Panchy, der Pirat, du weißt schon die neue Show auf Necktoons!

SpongeBob: Vielen Dank! Ich liebe diese Serie!

(In der krossen Krabbe)

Spongebob: Guten Morgen! Krosse Krabbe! Guten Morgen Mr.Krabs!

Mr.Krabs: Guten Morgen Minjung! Schicke Augenklappe! Du erinnerst mich an Jeremy, meinen besten Freund aus der Marine!

(Spongebob bemerkt das dort, wo eigentlich eine Wand hinter dem Tresen ist, ein gigantisches Loch in der Wand ist)

SpongeBob: Mr. Krabs, was ist mit der Wand passiert?

Mr.Krabs: Nun ja... Dieser Schuppen steht hier schon ganz schön lange... Und anscheinend sind Frittenfett und Zahnpasta kein besonders guter Leim Ersatz...

SpongeBob: Verstehe schon! Ich mach mich trotzdem an die Arbeit.

(Plötzlich kommt ein Kunde in den Laden)

Kunde (Fisch mit dem roten Shirt): Wow! Macht ihr jetzt etwa auch Live Cooking?

SpongeBob: W-Wife Looking? Was?

F.m.d.r.S.: Na Live Cooking! Das ist einer der neuesten Trends in Bikini Bottom! Beim Live Cooking wird das Essen in den Restaurants vor den Augen der Gäste zubereitet, dadurch wirkt das Essen schmackhafter und mehr Gäste werden kommen und Geld ausgeben.

Mr. Krabs: (Wachsen plötzlich Räder, er rast wie ein Rennwagen durch die Krosse Krabbe)

GEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEELD!!! (nachdenklich) Live Cooking, ja?

(Fortsetzung folgt)

Wie hats euch bis jetzt gefallen?

Teil 2 kommt dann vorraussichtlich spätestens Freitag.

Spongenator

Professor Eich

  • »Spongenator« ist männlich

Beiträge: 139

Dabei seit: 3. August 2015

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Mai 2017, 16:03

Interessante Idee! Bin schon gespannt wie es weiter geht :grin:
Es lebe :sponge:

3

Dienstag, 2. Mai 2017, 17:43

Zuerst einmal: die Idee ist sehr gut, aber die Umsetzung ist wiederum nicht so gut.

Das fängt schon mal in einer der ersten Szenen an, wo SpongeBob sich sein Auge verletzt und dann noch erwähnst, dass es bereits das 3. Mal sei. Sorry, aber so was würde in einer richtigen Episoden nie vorkommen. Klar, in Verschleimt und verschlungen, sagte SpongeBob, er hätte schon mal den Blubber gehabt aber hier war es absolut unpassend, dass sich SpongeBob sein Auge verletzte.

Auch die Thaddäus-Szene hat einige Kritikpunkte. Man würde wohl nie so eine offensichtliche Anspielung auf eBay machen. Auch Necktoons und die Anspielung auf Patchy sind total fehl am Platz.

Auch in der Krossen Krabbe hast du nicht davor zurückgeschreckt mit der Zahnpasta eine Anspielung auf die Episode Autoschalter zu machen.

Gags gab es leider nicht wirklich (zumindest hab ich keinen gefunden). Das klingt jetzt härter, als es eigentlich ist. Die Idee ist schon sehr gut, aber der Rest passt halt nicht.

Die Rechtschreibung ist okay. Allerdings hab ich ein paar Dinge gefunden, die echt nicht schön sind.

 Spoiler


Das Layout ist okay und es ist sehr übersichtlich, allerdings stört es mich, dass du, wie schon im Spoiler gesagt, SpongeBob abwechseln mit kleinem und großem B schreibst oder zwischen Mr. und Krabs keinen Abstand setzt. Bitte achte beim nächsten Mal also drauf, dass das passt. Lass dir ein wenig länger Zeit, denn du weißt eigentlich, wie man es richtig schreibt.

Note vergebe ich noch keine. Ich würde dich aber bitten, die Anspielungen rauszulassen.

Auch wenn meine Bewertung nicht so gut ausgefallen ist, denke ich trotzdem, dass die Geschichte Potential hat und hoffe, dass du sie nicht einfach mittendrin abbrichst.

1 Benutzer hat sich bedankt.

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 728

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Mai 2017, 20:19

Agentfabi hat bereits das Wesentliche gesagt, aber ich schreibe ruhig noch mal kurz, was ich zu der Geschichte sagen möchte.

Die Idee mit der fehlenden Wand, sodass man SpongeBob bei der Essenszubereitung sehen kann, finde ich großartig. Eine simple Story, die eine Menge Potenzial für ein paar witzige Szenen hat.

Die Anspielungen auf diverse andere SpongeBob-Episoden sowie Panchy, der Pirat und Necktoons wirkten äußerst fehl am Platz.

Jeremy aus Mr. Krabs' Marinezeit war ebenfalls etwas sonderbar, ich glaube nicht, dass jemand aus seiner Crew so einen Namen gehabt hätte.

F.m.d.r.S. war eine seltsame Abkürzung, würde ich immer ausschreiben.

Die Geschichte ist natürlich noch zu kurz, um sich ein richtiges Urteil bilden zu können. Daher sehe ich dem zweiten Teil positiv entgegen.

Evil Spatula

Mir wurde gesagt. Die Leute sind nicht dumm, sie haben ihre eigene Logik.

  • »Evil Spatula« ist männlich
  • »Evil Spatula« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Dabei seit: 30. Mai 2015

Beruf: Klischeehafter Schüler

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 5. Mai 2017, 19:20

Hinter den Wänden TEIL 2

(In der Krossen Krabbe)

Mr. Krabs: SpongeBob! Dieses "Live Cooking" könnte gut für den Umsatz sein! Damit kann ich mir diesen neuen vergoldeten Safe leisten... Ich meine wir können der Krossen Krabbe einen neuen Anstrich verpassen!

SpongeBob: Also ich finde die Krosse Krabbe ist perfekt wie sie ist!

Mr. Krabs: Also bitte! Dieses Holz sieht aus wie das Zahnfleisch meiner Marine-Kameraden während der großen Skorbut-Welle auf unserem Schiff!

SpongeBob: Ich weiß zwar nicht was das heißt, aber es klingt wunderbar.

Fisch mit dem roten Shirt: Was ist jetzt mit meinem Krabbenburger?

(SpongeBob brät den Krabbenburger, der Kunde ist fasziniert von dieser Kochkunst)

Fisch mit dem roten Shirt: Faszinierend! Ich war ja schon immer ein Krabbenburger-Fan, aber bei der Zubereitung zuzusehen macht mir doch tatsächlich Hunger auf mehr! Ich nehme noch 2 Krabbenburger bitte!

(SpongeBob brät weiter, der Fisch isst die Bürger und geht in die Stadt)

(Nächste Szene: In der Stadt, der Fisch mit dem roten Shirt empfiehlt Fred das Live Cooking in der Krossen Krabbe)

Fisch mit dem roten Shirt: ... da wird die das Wasser im Mund zusammenlaufen!

Fred: Oh Wow! Ich hab tatsächlich schon die ganze Zeit Wasser im Mund! Unglaublich!

(Fred emphielt es Nat Peterson, dieser Bettina, diese Susie Fisch und diese den restlichen Bürgern bei einer Volksversammlung)

Susie Fisch: (zu den Einwohnern) Kommt schon Leute! Ab in die Krosse Krabbe!

(Alle Einwohner stürmen in die Krosse Krabbe)

Mr. Krabs: (sieht die Menge an Leuten) Heilige Mutter von Neptun! Sieh dir diese Menge an Kunden an, SpongeBob!

(SpongeBob kann durch seine Augenklappe nur die Hälfte der Leute sehen)

SpongeBob: (fraglich) So viele sind das doch gar nicht.

(Szene geht rüber zum Abfalleimer, dort sitzt Plankton vor seinem riesigen Teleskop)

Plankton: Soso, Krabs. Du hast wohl mal wieder eine Methode gefunden alle Leute zu dir zu ziehen! Aber nicht mehr lange!


Das war Teil 2, wie hat es euch gefallen?

Teil 3 kommt spätestens Montag. :grin:

2 Benutzer haben sich bedankt.

6

Freitag, 5. Mai 2017, 19:46

Erstmal: schön, dass die Geschichte nach Zeitplan kam. Hoffentlich hältst du das weiterhin auch ein.

Ebenfalls gut finde ich, dass du keine Anspielungen gemacht hast.

Der erste Gag, den ich gut fand, war als Mr. Krabs von Skorbut erzählt und SpongeBob darauf meinte, dass es wunderbar klinge. Auch Fred, der meinte, dass er die ganze Zeit Wasser im Mund hätte, war ein schöner Gag. Und auch SpongeBob, der meinte, es seien gar nicht so viele Leute, weil er nur mit einem Auge sah, war ganz gut. (Obwohl ich denke, dass er schon alle Leute gesehen hat, denn so eingeschränkt ist man mit einem Auge auch nicht, was das Blickfeld angeht. Das ist aber auch nur ein kleiner Logikfehler, der den Gag jetzt nicht wirklich schwächt. :/o: )

Ebenso fand ich es gut, dass du Plankton am Ende des zweiten Teiles eingebaut hast. Das gibt Anreiz den dritten Teil zu lesen. :tu:

Auch Rechtschreibfehler sind viel weniger enthalten, als beim letzten Mal. Nur einer hat meinem Auge ein wenig "weh getan". Und zwar hast du "emphielt", obwohl es eigentlich "empfiehlt" heißt. Und nur so als kleine Anmerkung: Bis einschließlich 12 werden die Zahlen ausgeschrieben (also: eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben, acht, neun, zehn, elf, zwölf, 13, 14 ... usw.)

Nur mit der Länge der einzelnen Teile hab ich ein Problem. Vielleicht ein wenig mehr würde es schon besser aussehen lassen. Denn momentan sind die Teile schon recht kurz, weshalb es auch schwer ist, ein endgültiges Fazit zu fassen. Aber momentan kann ich sagen, dass der zweite Teil besser ist.

Evil Spatula

Mir wurde gesagt. Die Leute sind nicht dumm, sie haben ihre eigene Logik.

  • »Evil Spatula« ist männlich
  • »Evil Spatula« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Dabei seit: 30. Mai 2015

Beruf: Klischeehafter Schüler

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 5. Mai 2017, 19:51

Danke für die Bewertung :) Das mit der Augenklappe habe ich übrigens gemacht, weil das in der Folge noch eine Rolle spielen wird. :/o:

1 Benutzer hat sich bedankt.

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 728

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 6. Mai 2017, 11:44

Gefällt mir besser als der erste Teil, gerade die Gags sind diesmal super. Ich denke, dass ich aufgrund der Kürze des Texts keine genauen nennen muss, es sind nämlich alle.

Mit der Länge habe ich kein Problem, vorausgesetzt, es kommen nicht noch 20 Teile.

Im Gegensatz zu Agentfabi war ich eher wenig begeistert, Plankton in der Story zu sehen. Wenn man nicht davon ausgeht, dass er überhaupt in der Handlung inbegriffen ist und es dann plötzlich doch in eine typische Plankton-klaut-die-Geheimformel-Richtung umschlägt, ist das ein bisschen schade. Ich kreide das jedoch nicht als Kritikpunkt an, denn das ist nichts weiter als persönliches Empfinden.

Evil Spatula

Mir wurde gesagt. Die Leute sind nicht dumm, sie haben ihre eigene Logik.

  • »Evil Spatula« ist männlich
  • »Evil Spatula« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Dabei seit: 30. Mai 2015

Beruf: Klischeehafter Schüler

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. Mai 2017, 20:17

Hinter den Wänden TEIL 3

(In der Nrossen Krabbe)

Mr. Krabs: SpongeBob! Dieses Live Cooking ist das beste was unserem Restaurant jemals passiert ist! Nun ja, neben den "Kauf 2 Zahl 18" Tagen.

SpongeBob: Dass da überhaupt jemand drauf reingefallen ist...

Mr. Krabs: Der vergoldete Safe wird gerade eingebaut, und ich habe diese Maler angeheuert um die Krosse Krabbe zu streichen. (Zeigt auf ein paar Fische mit Pinseln und Farbeimern) Ich muss mich bloß noch für eine Lackierung entscheiden! (Zeigt SpongeBob ein Magazin mit dem Namen "Schnösel Schuppen") Es gibt Schottisch-Style (man sieht ein Restaurant wo die Wände im Karo-Kilt Stil sind und Karo-Burger aus der Episode "Eine gute Idee" verkauft werden), Deutschland-Look, (man sieht einen Laden mit Brezeln und Bratwürsten an der Wand und die Wand hat ungefähr den selben Farbton wie der berühmte bayrische "Süße Senf") oder vielleicht auch: Bettgehzeit-Stil! (Man sieht ein Restaurant mit lauter schlafenden Gästen, verkauft werden Deckchen und Milchflaschen und die Wand ist im Sternenhimmel-Look gestaltet)

SpongeBob: Also der Bettgehzeit-Stil sieht sehr komfortabel aus!

Mr. Krabs: Naja...

(Szene geht rüber zum Abfalleimer, wo Plankton durch sein Teleskop zur KK schaut)

Plankton: (teuflisches Lachen) So Krabs! Du hast also mal wieder einen...

(Wird von Karen überrascht)

Karen: Nein!

Plankton: Was denn!?

Karen: Was immer du hast, tu es nicht!

Plankton: Wieso nicht!?

Karen: Überleg doch mal! (Man sieht eine Rückblende wo Plankton u.a. Durch die Toilette kommt und gleich wieder weggespült wird, ein anderer Versuch wo er sich als Krabbenburger verkleidet und von einem Kunden gegessen wird und eins wo er sich einen ähnlichen Anzug anzieht wie Gir aus Invader Zim (keine Anspielung, nur ein kleines Easter Egg) und anschließend von Mr. Krabs auf das Schild "Keine Tiere im Restaurant" hingewiesen wird daraufhin sagt Mr. Krabs "Mal abgesehen davon, GIBT ES NOCH NICHT EINMAL HUNDE UNTER WASSER!)

(Zurück im Abfalleimer)

Karen: Ich dachte du hättest aus deinen 25 Niederlagen und 3 Verhaftungen gelernt, dass deine Pläne schlimmer scheitern als meine Versuche Videos zu finden die lächerlicher sind als du!

Plankton: Dieses Mal ist es anders! Ich werde einfach hier stehen und warten, ich kann von hier aus perfekt durch das Loch sehen.

Erzähler: 3 Stunden später

Karen: Immernoch am ausspionieren?

Plankton: Ja!!! Verfischt nochmal!!!

Fortsetzung folgt...

Der finale 4. Teil kommt dann am Freitag.

Ich weiß dass ich den 3. Teil schon am Montag hochladen wollte, aber ich musste echt viel für die heutige Physikarbeit lernen und hatte deshalb keine Zeit. Aber letztendlich ist er ja da also... Ja. Viel Spaß

EDIT: Keine Sorge, der 4. Teil wird dann auch länger. :grin:

10

Mittwoch, 10. Mai 2017, 20:33

Gleich zu Beginn hat mir die Kauf-2-Zahl-18-Aktion gefallen, besonders als SpongeBob fragte, wie alle darauf reinfallen konnten.

Die Ideen zu den neuen Looks der Krossen Krabbe waren ganz okay, allerdings hat es mich irgendwie gestört, dass ausgerechnet Deutschland eines der zwei Länder war, die Mr. Krabs vorschlug.

Der Rest mit Plankton war okay, aber auch nicht wirklich was besonderes. Außer Karens Zitat: "Ich dachte du hättest aus deinen 25 Niederlagen und 3 Verhaftungen gelernt, dass deine Pläne schlimmer scheitern als meine Versuche Videos zu finden die lächerlicher sind als du!" Ich glaube jedoch nicht, dass Plankton "nur" 25 Niederlagen hatte. In der Episode Eiskalt entwischt sind es nämlich 1003, wenn ich mich nicht ganz irre.

Mehr kann ich auch nicht sagen. Der Teil war äußerst kurz und ich bin überrascht, dass der 4. Teil schon der letzte sein soll. Irgendwie finde ich, dass die Geschichte gerade erst in Fahrt gekommen ist, aber na ja ... ich lass mich einfach mal überraschen.

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 728

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 10. Mai 2017, 21:40

Also der Plankton-Karen-Abschnitt war echt nicht so doll, und der war dummerweise fast der komplette Teil. Es passiert halt nichts Innovatives, nichts, was man nicht schon oft gesehen hat. Es braucht keine Rückblende mit Fehlschlägen, man kennt das Schema. Auch verfällt Karen in die bekannte Pessimistenrolle, in der sie Plankton ständig daran erinnert, wie miserabel seine Pläne doch sind. Sie hat ihn noch nicht mal ausreden lassen, ich weiß gar nicht, was er am Anfang überhaupt sagen wollte. Was hat Krabs mal wieder? Solche Satzunterbrechungen funktionieren eigentlich nur, wenn der Leser auch weiß, was hätte folgen sollen.

Ansonsten teile ich erneut so ziemlich Agentfabis Meinung. Das mit Deutschland war nicht wirklich passend und die Niederlagen sind zu tief gegriffen.

Was mir ebenfalls noch auffiel, ist der Schreibfehler direkt am Anfang mit der Nrossen Krabbe. Ich will dir da eigentlich nichts unterstellen, aber so was ist halt ein Anzeichen, dass du dich hättest intensiver mit der Geschichte auseinandersetzen müssen.

1 Benutzer hat sich bedankt.

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 728

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 7. Juni 2017, 12:36

Du meintest, der 4. Teil kommt am Freitag. Welchen meintest du?

13

Mittwoch, 7. Juni 2017, 13:36

Ich hab Evil Spatula bereits per PN gefragt. Er meinte, er habe momentan keine Zeit und Motivation, allerdings soll der 4. Teil noch kommen. Irgendwann.

Evil Spatula

Mir wurde gesagt. Die Leute sind nicht dumm, sie haben ihre eigene Logik.

  • »Evil Spatula« ist männlich
  • »Evil Spatula« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Dabei seit: 30. Mai 2015

Beruf: Klischeehafter Schüler

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 8. Oktober 2017, 23:59

Hinter den Wänden-Teil 4

Nach langer Zeit, der ersehnte 4. Teil meiner ersten Fangeschichte. Ich weiss, dass es ewig gedauert hat, aber da ist er. Viel Spass.

Erzähler: 3 Tage später, 7:29 morgens.

(Im Abfalleimer)

Karen: Plankton, findest du nicht, dass du es mit dem ausspionieren ein kleines bisschen übertreibst?

(Man sieht Plankton, der ca. 15 Teleskope auf die KK gerichtet neben sich stehen hat)

Plankton: (macht einen sehr verschlafenen und leicht betrunkenen Eindruck) W... was is los? Ich bin nicht verschlafen ich bin nur.... ein kleines bisschen.... verpennt.... (bricht zusammen und schläft auf dem Boden ein)

Karen: (seufzt)

(In der KK)

Mr. Krabs: SpongeBob! Bist du auch heute wieder für deine Attraktion bereit?

SpongeBob: Aber klar doch!

Mr. Krabs: Gut, ich habe sogar noch etwas aufbauen lassen, damit deine Kunst auch zur Geltung kommt!

(Man sieht dass um das Loch in der Wand lauter Scheinwerfer stehen)

(Mr. Krabs lässt die Kunden rein)

Mr. Krabs: Auch heute erwartet sie wieder die fantstische Kunst des Live Cooking von unserem Profi-Burgerbrater, dem Wender aller Burgerwender, dem Leger aller Beleger, dem äähhh.... Vierer aller Servierer! Dem....

Kunde: Wir habens geschnallt!

Mr. Krabs: SpongeBob Schwammkopf!

(Die Kunden jubeln, Mr. Krabs wirft die Scheinwerfer an, SpongeBob fängt an zu braten, doch plötzlich bemerkt SpongeBob etwas, sein Auge scheint wieder völlig verheilt zu sein)

SpongeBob: Hey, es tut ja gar nicht mehr weh! Dann brauche ich wohl auch die hier nicht mehr! (Er nimmt seine Augenklappe ab und sieht plötzlich, dass auf der Seite die er mit seinem Auge gesehen hat viel weniger Kunden stehen und auf der rechten Seite, die für ihn verdeckt war, ein ganzer Haufen Kunden steht. Plötzlich kommt SpongeBob ganz schön ins schwitzen.)

SpongeBob: Oh je, es sind ja viel mehr als ich bis eben gesehen habe! Ähm... ähh... Ohh stimmt ja! Die Burger! (Er brät weiter und weiter, doch plötzlich stösst er mit seinem Pfannenwender einen der Scheinwerfer um, dieser stösst dann alle anderen um. Plötzlich fängt einer der Scheinwerfer Feuer, in Sekunden steht der ganze Gästebereich in Flammen. Die Fische fliehen aus der brennenden Krossen Krabbe, SpongeBob versucht verzweifelt das Feuer mit Wasser zu löschen, das er sich aus der Luft holt. Doch alles bringt nichts, irgendwann werden die Balken brüchiger, der vordere Teil des Bereiches stürzt ein und SpongeBob und Mr. Krabs sind gefangen)

SpongeBob: Ahhh! Wir sind gefangen! Gefangen wie ein Fisch im Netz! Ohh... es tut mir so Leid, Mr. Krabs! (Heult)

Mr. Krabs: Nein! Mir tut es Leid, ich hätte diese Sache nicht so übertreiben sollen. Ich bin zufrieden wenn du einfach nur der ganz einfache Burgerbrater bist.

SpongeBob: Vielen Dank, Mr. Krabs!

Mr. Krabs: (blickt über sich und sieht die allmählich einstürzende Decke) Tja, schade dass du das warscheinlich nicht mehr machen kannst!

(Die Decke kracht immer mehr, SpongeBob und Mr. Krabs kauern sich auf den Boden)

SpongeBob: Tja, das wars dann wohl.

(Plötzlich wird das Holz, das die Tür blockiert von jemandem von Draussen zur Seite geworfen. Und dieser ist niemand Anders als:)

SpongeBob und Mr. Krabs: Thaddäus!?

Thaddäus: Keine Decke zerquetscht meinen Boss, bevor ich nicht mein Gehalt gekriegt habe!

(SpongeBob und Mr. Krabs rennen schnell aus der KK bevor die Decke entgültig einstürzt und alles verschüttet)

Mr. Krabs: (zu Thaddäus) Danke dir, Kamerad!

SpongeBob: Vielen Dank, Thaddäus!

Thaddäus: Ähm... bitte.

(Patrick kommt angerannt)

Patrick: SpongeBob! Krabben-Mann! Es geht euch gut!

SpongeBob: Hallo Patrick!

Mr. Krabs: (schaut sich die KK an) Oh! Die Krosse Krabbe ist nur noch ein riesiger Haufen Schutt und Asche! Na ja... wenigstens steht der hintere Teil noch und das heisst: Mein Geld und die Formel in meinem Büro sind sicher und unverletzt!

Thaddäus: Moment mal, wenn der hintere Teil die ganze Zeit unversehrt war, wieso seit ihr dann nicht einfach aus dem Hinterausgang gerannt!? Da ist schliesslich ein dickes Loch in der Wand, da hättet ihr einfach nur durchrennen müssen!

(Mr. Krabs und SpongeBob schauen sich verdutzt an)

SpongeBob: Oh... stimmt.


Ende


(Ich weiss, das Ende ist ein bisschen sehr kurz, ich weiss das SpongeBob in Episoden wie z. B. Der grosse Tag eigentlich kein Lampenfieber hat. Aber ich habe bei dieser Geschichte wirklich mein bestes gegeben, ich hoffe sie gefällt euch!) Und übrigens: Plankton ist nicht mehr aufgetaucht weil mir kein guter Part für ihn eingefallen ist. :whistling:

15

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 16:11

Insgesamt war ich überrascht von dem Ende. … Das war besser als ich erwartet hab.

Dennoch gibt es 3 Punkte, die ich ansprechen möchte.

1. Ich könnte es zwar keiner Episode zuordnen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es die Szene, in der Mr. Krabs aufzählt, was SpongeBob ist, und er anschließend unterbrochen wird, schon mal in der Serie gab.

2. Krabben-Mann ist ehrlich gesagt eine ziemlich dumme Bezeichnung für Mr. Krabs. Gut, sie kommt von Patrick und in „Seance mit Soße“ nennt er Mr. Krabs „Boss von SpongeBob“, aber Krabben-Mann klingt … dumm.

3. Dass Plankton nicht mehr wirklich mehr vorkam, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Entweder du überlegst dir die Geschichte schon vorher ganz genau oder du veröffentlichst sie erst, wenn du sie zu Ende geschrieben hast. So passt der Plankton-Teil überhaupt nicht in die Geschichte, da er überhaupt nicht relevant ist und Plankton sowieso nur Mr. Krabs ausspioniert.

Ach ja, und schaust du dir überhaupt die Geschichte noch mal in der Vorschau an? Den Smiley hättest du einfach umgehen können, indem du einfach die Smileys für den Beitrag ausmachst.

Positiv möchte ich vor allem den Grund hervorheben, wieso Thaddäus SpongeBob und Mr. Krabs gerettet hat. Als ich den ersten Teil des Satzes, in dem er Grund nennt, gelesen hab, dachte ich mir, dass das doch gar nicht zu Thaddäus passt, aber als ich dann den zweiten Teil las, musste ich schon schmunzeln. War auf jeden Fall ein ziemlich guter Einfall.

Ansonsten war der Rest ganz gut. Insgesamt macht die Fangeschichte auch einen soliden Eindruck und falls du aber noch eine zweite Geschichte schreiben möchtest, überleg dir vorher gut, wie sie verlaufen soll, damit nicht so was, wie der Plankton-Teil passiert, und lass weiterhin die Anspielung raus (hast du nach dem zweiten Teil zwar eh getan, aber es war doch ein ziemlich großer Kritikpunkt).

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 728

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 15. Oktober 2017, 17:12

Also dass Plankton nicht mehr in die Handlung eingreift, obwohl er im dritten Teil so viel vorkam, empfinde ich als äußerst schlecht. Da kannst du noch so sehr behaupten, du hättest dein Bestes gegeben, so was ist ein absolutes No-Go. Vor allem sagst du ja selbst, dir ist nichts mehr mit ihm eingefallen, also verstehe ich nicht, wie du dir überhaupt richtig Mühe gegeben haben willst.

Die Gags, welche Agentfabi bereits auflistete, reißen das noch minimal raus. Ich war jetzt ehrlich gesagt zu faul, die vorherigen drei Teile noch mal ins Gedächtnis zu rufen, insgesamt war die Geschichte wahrscheinlich ok, aber mehr auch nicht. Der Planktonaspekt hat es komplett ruiniert.

Thema bewerten