Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MaxKopf

, den niemand sonst haben wollte

  • »MaxKopf« ist männlich
  • »MaxKopf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 186

Dabei seit: 16. Dezember 2017

Beruf: YouTuber, Synchronsprecher, Puppenspieler

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 23. Juli 2018, 19:19

Folge 1: Das 3D-Debakel | MaxKopfs 1. Fan-Staffel

Teil 1
Die Episodenkarte


Ein Zoom auf SpongeBobs Ananas. SpongeBob sitzt auf seinem Sofa und schaut auf den Fernseher. Dann kommt Gary zu ihm und mauzt.

SpongeBob: Tut mir leid, Gary, ich kann jetzt nicht mit dir spielen. Gleich kommt die neue Folge von Meerjungfraumann und Blaubarschbube. Aber du kannst zu Thaddäus gehen. Der freut sich doch immer über Besuch!

Man sieht Thaddäus' Haus von außen. Dann sieht man ihn, wie er an seinem Esstisch einen Tee schlürft.

Thaddäus: Irgendwie habe ich das dringende Bedürfnis... auszuwandern.

Zurück bei SpongeBob. Es klingelt an seiner Haustür. Er geht hin, macht auf und vor der Tür steht Patrick.

Patrick: Hallo SpongeBob! Bist du bereit für Meerjungfraumann und Blaubarschbube?

SpongeBob: Ich bin bereit!

Blubberblasen-Szenenwechsel


Patrick sitzt auf SpongeBobs Sofa, während SpongeBob noch einige Vorbereitungen trifft.

SpongeBob: So, eine große Schüssel Popcorn...

Patrick nimmt die Schüssel in die Hand und schüttet den ganzen Inhalt innerhalb von zwei Sekunden in sich hinein, während SpongeBob weiter vorbereitet.

SpongeBob: Und für jeden ein Glas Limo!

Als Patrick sein Glas in die Hand nimmt, steckt SpongeBob einen Nuckelflaschendeckel auf dieses. Patrick lacht dämlich und beginnt zu nuckeln.

SpongeBob: Aber das beste an der ganzen Sache ist eigentlich, (zieht zwei 3D-Brillen hervor) dass die ganze Folge in 3D ausgestrahlt wird!

Patrick: Ist das was zu Essen?

SpongeBob lacht.

SpongeBob: Wart's nur ab! 3D wird dir auch gefallen!

SpongeBob gibt Patrick eine Brille, anschließend setzen sich beide ihre Brillen auf. Nun ertönt ein Sprecher im Fernsehen.

Sprecher: Und nun: Die neuen Abenteuer von Meerjungfraumann und Blaubarschbube!

Patrick und SpongeBob sind so aufgeregt, dass sie sich an den Fingern knabbern.

Sprecher: Heute kämpfen unsere Alzheimer-Helden gegen die fiese Drecksackblase!

Im Fernsehen ist ein Bild der Drecksackblase zu sehen.

Patrick: (erschrocken) Oh nein, sieh nur, SpongeBob! Die Drecksackblase ist in deinem Wohnzimmer!

SpongeBob lacht

SpongeBob: Der war gut, Patrick! Du machst die besten Witze zum Thema 3D!

Patrick: Jetzt ist keine Zeit für Spielchen! Dass die Drecksackblase meinem besten Freund etwas antut, lasse ich nicht zu!

Patrick steht auf, nimmt sich eine Stricknadel aus einem kleinen Gefäß, das auf dem Couchtisch steht, stapft auf den Fernseher zu, kann auch nicht von SpongeBob, der noch "Patrick, neiin!" ruft aufgehalten werden und rammt die Nadel in den Fernseher, wo bis zu diesem Zeitpunkt noch die Drecksackblase zusehen war. Sofort rauscht der Fernseher und zeigt ein Testbild.

Patrick: Ich werde das Böse besiegen!

SpongeBob: Aber könntest du damit noch warten, bis wir einen neuen Fernseher haben?

Patrick schaut verdutzt zum Fernseher.


___________________________________________________________________________________________________________________

Teil 2


Blubberblasen-Szenenwechsel



Patrick zieht sich Arbeitshandschuhe an. Dazu gibt es eine kleine Sequenz, welche mit Actionmusik unterlegt ist. Patrick packt die Nadel an, zieht mit vollem Körpereinsatz an ihr und macht ein angestrengtes Gesicht und keucht. Nach vier Sekunden ist die Nadel draußen. Patrick streckt die Arme in die Höhe.

Patrick: Jahoou!

Direkt nach Patricks Jubel fällt der Fernseher in sich zusammen. Patrick geht zu SpongeBob und zeigt ihm freudig die Nadel.

Patrick: Guck mal, Kumpel, ich hab die Nadel rausbekommen!

SpongeBob: (stimmlich emotionslos) Yaay.

Blubberblasen-Szenenwechsel



SpongeBob: Was machen wir denn jetzt? Die Folge läuft nur noch 45 Minuten.

Patrick: Ich dachte, die dauert nur elf Minuten

SpongeBob: Wir könnten...zu Thaddäus gehen! Der hat doch so 'nen tollen Großbildfernseher!

Es wird auf Thaddäus' Haus gezoomt. Thaddäus setzt sich auf einen bequemen Stuhl, legt die Füße hoch und hält ein Buch in der Hand.

Thaddäus: Ah, diese Ruhe, diese Gemütlichkeit! Nur ich ganz allein mit...

Er wird von SpongeBob und Patrick unterbrochen, welche wild an die Tür klopfen und rufen.

SpongeBob & Patrick: Thaddääus!

Thaddäus steht auf und geht genervt und verärgert zu Tür. Auf dem Weg grummelt er. Dann macht er die Tür auf.

SpongeBob: Hi Thaddäus! Wir wollten fragen, ob wir bei dir...

Er wird von Thaddäus unterbrochen.

Thaddäus: Nein!

SpongeBob: Ach komm schon, Thaddel, können wir...

Er wird erneut von Thaddäus unterbrochen.

Thaddäus: Na-hein!

Patrick: (zu SpongeBob) Lass mich mal! (zu Thaddäus) Hey Thaddäus! Wir würden...

Er wird von Thaddäus unterbrochen.

Thaddäus: NEIN!

Thaddäus knallt die Tür zu.

Patrick: Seltsam, dass Thaddel nicht wollte, dass wir ihm 50 Dollar geben, wenn wir bei ihm gucken dürfen.

SpongeBob: Wir müssen uns wohl oder übel einen neuen Fernseher kaufen.

Patrick zieht einen Notizblock und einen Bleistift hervor.

Patrick: Korall, dann kann ich "Einen Fernseher kaufen" endlich von meiner Sonntag-To-Do-Liste streichen!

SpongeBob: Stimmt, heute ist Sonntag. Das Problem ist nur, dass die Läden da alle zu haben!

Patrick: Oh, dann müssen wir uns wohl die Finger schmutzig machen, um Spaß zu haben.

SpongeBob: (erschrocken, empört) Also Patrick! Wir können uns doch nicht auf kriminelle Art und Weise einen Fernseher zulegen!

Patrick: Hä, was? Ich dachte, wir könnten endlich mal mit meinen Fingerfarben malen.

SpongeBob: Fingerfarben statt Meerjungfraumann und Blaubarschbube? Dann machen wir uns die Finger doch lieber auf andere Weise schmutzig.


Blubberblasen-Szenenwechsel


Im Hintergrund läuft eine geheimnisvolle Detektiv-Musik. Man sieht einen dunkel angezogenen SpongeBob in einer dunklen Seitengasse. SpongeBob spricht in ein Walkie-Talkie.

SpongeBob: Schwamm an Stern, Schwamm an Stern, bereit für die Mission?

Patrick: Moment, warte kurz. (spricht mit jemand anderem) Eine Pizza Salami bitte und daz...

SpongeBob: Hey, Patrick, wir haben jetzt keine Zeit um was zu essen!

Patrick: (mit vollem Mund) Waf? Ah, opay!

SpongeBob: Bist du jetzt bereit für die Mission?

Man sieht Patrick, wie er mit einem Zahnstocher Essensreste aus den Zähnen hervorholt. Er nimmt ihn raus.

Patrick: Oh ja!

Patrick ist an einem Seil festgemacht und stürzt sich vom Dach eines Elektrogeschäfts. Dabei lacht er und ruft ein paar mal "Leedle, leedle, leedle". Nun knallt er gegen die Tür des Ladens und fällt danach hin.

Patrick: Autschie-Bautschie!

SpongeBob läuft zu Patrick, während dieser langsam zu sich kommt.

SpongeBob: Hey Kumpel, ist alles okay?

Patrick: (lacht) Nochmal!

SpongeBob: Ich denke, lieber nicht. Man kann sich ja auch anders die Finger schmutzig machen...


Blubberblasen-Szenenwechsel



SpongeBob und Patrick sitzen in SpongeBobs Wohnzimmer und malen mit Fingerfarben. Während Patrick sehr froh ist und wie wild malt, macht SpongeBob ein angewidertes Gesicht.

SpongeBob: Und, was hast du gemalt?

Patrick zeigt sein gekrakeltes Bild hoch und lacht.

SpongeBob: Das sieht ja, äh, supsi-dupsi aus! Musst du nicht nach Meerjungfraumann und Blaubarschbube ins Bett? Die Folge wäre jetzt vorbei.

Patrick: Hä, es gucken doch noch alle zu. Egal, ich geh dann mal. Und falls mir mal wieder so eine Dummheit passiert, schauen wir einfach auf meinem Fernseher weiter!

SpongeBob: (lacht) Ja, genau, dann schauen wir einfach (realisiert richtig, was Patrick sagt) auf deinem Fernseher weiter.


Ende

Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von »MaxKopf« (25. Juli 2018, 11:40)


MaxKopf

, den niemand sonst haben wollte

  • »MaxKopf« ist männlich
  • »MaxKopf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 186

Dabei seit: 16. Dezember 2017

Beruf: YouTuber, Synchronsprecher, Puppenspieler

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 23. Juli 2018, 21:38

Was, keine Fazits? Na los, sprecht die harten Worte aus!

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 246

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 23. Juli 2018, 21:46

Nur Geduld, ich war gerade dabei, eine Antwort zu schreiben. Du kannst nicht immer erwarten, dass innerhalb von wenigen Stunden Reaktionen kommen. Alles zu seiner Zeit. :prof:

Bis auf den seltsam klingenden Titel und den harten Beginn (also kein kurzer Einstiegstext oder Vorstellung der Charaktere, keine Episodenkarte, etc.), der nun aber auch keine Pflicht ist, habe ich rein gar nichts auszusetzen. Besonders beeindruckt bin ich von deiner Rechtschreibung, welche für dein Alter sehr gut ist. Meistens ist diese ein Kritikpunkt, die ich bei Fangeschichten bringen muss.

Es ist bisher alles schön geschrieben, Gags sind verhanden, das Layout ist übersichtlich. Löblich!

1 Benutzer hat sich bedankt.

MaxKopf

, den niemand sonst haben wollte

  • »MaxKopf« ist männlich
  • »MaxKopf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 186

Dabei seit: 16. Dezember 2017

Beruf: YouTuber, Synchronsprecher, Puppenspieler

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 23. Juli 2018, 21:54

Vielen Dank!
Der Titel gefällt mir auch nicht so toll, aber mir ist nichts Besseres eingefallen. Ursprünglich sollte die Story "Selbst ist der Stern" heißen, was dann aber nicht mehr so doll zu dem Inhalt passte. Dann überlegte ich zwischen "Das 3D-Debakel" und "Die 3D-Dummheit", letzteres nahm ich dann, da ich diesen Doppel-D-Laut blöd fand.

1 Benutzer hat sich bedankt.

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 246

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 23. Juli 2018, 22:00

Da muss man dann dranbleiben. Auch ich hatte schon Episodenideen (nicht nur für SpongeBob), bei denen ich erst nach einer geschlagenen Stunde auf einen Titel kam, mit dem ich zufrieden war.

Das 3D-Debakel hätte ich genommen, gerade weil es den Doppel-D-Laut hat. Ich mag Titel, die Wörter mit ähnlichen Bestandteilen enthalten. Ist eine schöne Form der Alliteration und nutze ich selbst neben Wortspielen am meisten. Ist aber natürlich deine Entscheidung, in die ich dir nicht reinreden möchte.

MaxKopf

, den niemand sonst haben wollte

  • »MaxKopf« ist männlich
  • »MaxKopf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 186

Dabei seit: 16. Dezember 2017

Beruf: YouTuber, Synchronsprecher, Puppenspieler

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 23. Juli 2018, 22:19

Wie auch immer, in ein bis zwei Teilen, die noch folgen werden, werde ich wahrscheinlich einen besseren Titel gefunden haben.

MaxKopf

, den niemand sonst haben wollte

  • »MaxKopf« ist männlich
  • »MaxKopf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 186

Dabei seit: 16. Dezember 2017

Beruf: YouTuber, Synchronsprecher, Puppenspieler

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 24. Juli 2018, 11:57

Sry für en Doppelpost. Ich habe Chrs Rat befolgt und eine Episodenkarte erstellt. Mir gefällt sie nicht sooo super, aber immerhin ist es meine erste selbsterstellte...

SpongeBob537

hat ein großes Werk zu verrichten!

  • »SpongeBob537« ist männlich

Beiträge: 498

Dabei seit: 10. Juni 2014

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 24. Juli 2018, 12:37

Ach, mir gefällt die Episodenkarte ganz gut. Der neue Titel passt auch.

Da es nur der erste Teil ist, kann man zur Geschichte zwar noch nicht viel schreiben, aber es waren keine schlechten oder langweiligen Elemente dabei. Der Start ist dir also schon einmal gut gelungen. Witzig fand ich den Satz von Thaddäus, dass er gerne auswandern würde und die Bezeichnung Alzheimer-Helden. Ich konnte mir die Szenen bildlich gut vorstellen.

Ich freue mich schon auf den nächsten Teil!
„Gehen Sie doch eine Telefonzelle vollfurzen!“

1 Benutzer hat sich bedankt.

Agentfabi

Euer MC Knut

  • »Agentfabi« ist männlich

Beiträge: 721

Dabei seit: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 24. Juli 2018, 12:41

Auch ich kann fast nur Positives berichten. Layout und Rechtschreibung sind super! Auch toll finde ich die Idee, da 3D noch nie in der Serie vorkam. Auch Patrick, der wegen der 3D-Drecksackblase durchdrehte, war ganz witzig. Zu bemängeln hab ich bloß den Anfang, der etwas schnell vorangeht. Ansonsten ist aber alles vollkommen in Ordnung. :tu:

Die Episodenkarte ist ebenfalls recht gut. Ich kann dir vor allem diese Schrift ans Herz legen, mit der sehen die Karten aus wie echte.

1 Benutzer hat sich bedankt.

MaxKopf

, den niemand sonst haben wollte

  • »MaxKopf« ist männlich
  • »MaxKopf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 186

Dabei seit: 16. Dezember 2017

Beruf: YouTuber, Synchronsprecher, Puppenspieler

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 24. Juli 2018, 13:25

Hab die Epikarte nochmal mit einer "spongebobberigen" Schrift gemacht.

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 246

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 24. Juli 2018, 15:26

Mir gefällt auf jeden Fall, dass in beiden Brillengläsern was steht und der Bindestrich quasi der Übergang ist.

2 Benutzer haben sich bedankt.

MaxKopf

, den niemand sonst haben wollte

  • »MaxKopf« ist männlich
  • »MaxKopf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 186

Dabei seit: 16. Dezember 2017

Beruf: YouTuber, Synchronsprecher, Puppenspieler

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 25. Juli 2018, 11:41

Teil zwei ist da! Mir persönlich gefällt er nicht ganz so gut wie Teil 1. Ich bin mal auf eure Meinungen gespannt.

SpongeBob537

hat ein großes Werk zu verrichten!

  • »SpongeBob537« ist männlich

Beiträge: 498

Dabei seit: 10. Juni 2014

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 25. Juli 2018, 15:11

Mir gefiel Teil 2 sogar etwas besser als Teil 1. Es gab mehr Gags, bei denen ich schmunzeln musste. Da wären u. a.

- Patricks Aussage, er dachte, dass die Folge nur 11 Minuten gehen würde. Es gab bei SpongeBob zwar schon einmal eine Anspielung auf die 11 Minuten, die eine einzelne Folge geht, aber trotzdem hast du es gut eingebaut.
- SpongeBob und Patrick, die Thaddäus bezahlen wollten, damit sie bei ihm die Sendung schauen dürfen.
- Patrick meinte mit "die Finger schmutzig machen" eigentlich nur das Spielen mit seinen Fingerfarben.
- Das Ende, in dem Patrick erwähnt, dass sie die Sendung beim nächsten Mal einfach auf seinem Fernseher schauen könnten. Sehr gutes Ende!

Seltsam fand ich nur, dass Patrick wohl eine Pizza bestellt und in seinem nächsten Satz schon etwas isst. Deine 1. Fangeschichte ist dir insgesamt gut gelungen, obwohl sie kurz war. Es gab genügend Gags und die Handlung war realistisch. Man konnte sich gerade auch durch die Regieanweisungen alles sehr gut vorstellen.
„Gehen Sie doch eine Telefonzelle vollfurzen!“

2 Benutzer haben sich bedankt.

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 246

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 25. Juli 2018, 21:19

Ich sehe es ein wenig kritischer. Die Gags waren auf jeden Fall schön, aber ich fand es schade, dass die Geschichte so schnell endete, denn das wirkte selbst für eine Kurzepisode etwas knapp. Auch hätte man mehr aus dem 3D-Aspekt herausholen können, der ja nun im zweiten Teil komplett rausgelassen wurde. Schon klar, dass das 3D-Debakel darin bestand, dass SpongeBob und Patrick die Folge nicht mehr schauen konnten, aber ich persönlich hätte mir gewünscht, dass die Handlung in eine andere Richtung gegangen wäre. Damit hätte man dann auch sicherlich mehr Zeit füllen können. Es wirkte schon seltsam, dass SpongeBob und Patrick relativ schnell aufgeben haben und lieber mit Fingerfarben malten, obwohl gerade die neueste Folge ihrer Superhelden ausgestrahlt wurde. Da hätten sie sich doch deutlich mehr ins Zeug gelegt und auch bei anderen Freunden als Thaddäus gefragt, ob sie einen Fernseher benutzen dürfen.

Dennoch ist es ein gelungenes Erstlingswerk, das deutlich mehr positive als negative Eigenschaften aufweist und Lust auf weitere Geschichten macht.

1 Benutzer hat sich bedankt.

MaxKopf

, den niemand sonst haben wollte

  • »MaxKopf« ist männlich
  • »MaxKopf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 186

Dabei seit: 16. Dezember 2017

Beruf: YouTuber, Synchronsprecher, Puppenspieler

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 25. Juli 2018, 21:27

Da die anderen Freunde von SpongeBob und Patrick ja eher nett zu ihnen sind und sie wahrscheinlich hätten gucken lassen, konnte ich das leider nicht mit einbauen. Zudem habe ich die Folge so kurz gestaltet, damit keine langweiligen Stellen vorkommen.

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 246

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 25. Juli 2018, 22:12

Und genau bei solchen Hindernissen muss man eben kreativ sein, denn es hätte durchaus eine geschickte Lösung gegeben. Warum nicht individuelle Probleme mit den Fernsehern erzeugen?

Mr. Krabs -> hat sich ein sehr billiges Modell gekauft, das ständig auseinanderfällt und SpongeBob und Patrick wieder zusammenbauen müssen
Sandy -> hat sich einen eigenen futuristischen Fernseher gebaut, der allerdings noch einige Macken hat (z. B. von selbst umschalten)
Plankton -> hat einen viel zu kleinen Fernseher, sodass SpongeBob und Patrick nichts erkennen können
usw.

Wenn man da auf einige Gags kommt, ist auch das Argument mit langweiligen Stellen hinfällig.

1 Benutzer hat sich bedankt.

MaxKopf

, den niemand sonst haben wollte

  • »MaxKopf« ist männlich
  • »MaxKopf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 186

Dabei seit: 16. Dezember 2017

Beruf: YouTuber, Synchronsprecher, Puppenspieler

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 25. Juli 2018, 22:19

Danke für den Tipp. Da es meine erste Fangeschichte war, wusste ich nicht, wie ihr es finden würdet, wenn ich noch viel mehr Probleme einbaue.

1 Benutzer hat sich bedankt.

MaxKopf

, den niemand sonst haben wollte

  • »MaxKopf« ist männlich
  • »MaxKopf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 186

Dabei seit: 16. Dezember 2017

Beruf: YouTuber, Synchronsprecher, Puppenspieler

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 26. Juli 2018, 09:23

0%

1

0%

2

100%

3 (2)

0%

4

0%

5

0%

6

:rolleyes:

Thema bewerten