Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 724

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

81

Mittwoch, 9. November 2016, 15:24

Ich kann es kaum erwarten, zu sehen, wie South Park auf das Wahlergebnis reagiert. Es ist schwer vorstellbar, dass sie Trump auf dem Schirm hatten und sie haben ja nicht lange Zeit, die aktuellen Geschehnisse in die Handlung einzubauen.

FettusRechtus

Gut gebräunt

Beiträge: 736

Dabei seit: 20. August 2011

Beruf: Knackig

  • Private Nachricht senden

82

Mittwoch, 9. November 2016, 19:05

Ich hab South Park schon ewig lang nicht mehr verfolgt. Habe bisher glaube ich ganze 4 STaffeln verpasst; die letzte Folge die ich gesehen hab war zumindest die mit dem Ziplining.
Dass die Folgen einer Staffel nun aufeinander aufbauen empfinde ich als coole Neuerung. So wirkt jede einzelne Episode zwar ein wenig unfertig, aber das verbindet sich quasi super mit der allgemeinen Kürze der neuen Staffel.
Finds auch erstaunlich, dass Parker und Stone die Serie seit nun fast 20 Jahren dauerhaft auf einem so hohen Niveau halten können.

1 Benutzer hat sich bedankt.

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 724

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

83

Mittwoch, 9. November 2016, 22:20

Also der Titel für die Episode heute hat sich von „The Very First Gentleman“" auf „Oh, Jeez“ geändert. Offensichtlich hatten die Macher wirklich andere Pläne und mussten sie last minute ändern. :D

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 724

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

84

Samstag, 17. Dezember 2016, 18:32

Eigentlich wollte ich noch mal einen langen abschließenden Beitrag zur 20. Staffel schreiben, aber ich habe extra gewartet, bis PieGuyRulz sein Video veröffentlicht. War eine gute Idee, denn er findet genau die richtigen Worte:

https://www.youtube.com/watch?v=5HtLJI595wM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chrdrenkmann« (17. Dezember 2016, 19:04)


  • »dezIsNosredna« ist männlich

Beiträge: 354

Dabei seit: 11. Oktober 2016

Beruf: Bei der Mystery Shack

  • Private Nachricht senden

85

Samstag, 17. Dezember 2016, 18:37

Eigentlich wollte ich noch mal einen langen abschließenden Beitrag zur 20. Staffel schreiben, aber ich habe extra gewartet, bis PieGulyRulz sein Video veröffentlicht. War eine gute Idee, denn er findet genau die richtigen Worte:

https://www.youtube.com/watch?v=5HtLJI595wM
Habs mir vor dem Post schon angeguckt.
Ich fand die Staffel zwar nicht "schrecklich", aber alles was er gesagt hat, ist richtig

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 724

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

86

Mittwoch, 17. Mai 2017, 00:02

Die 21. Staffel startet am 23. August.

Quelle: https://twitter.com/SouthPark/status/864208884193349632

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 724

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

87

Mittwoch, 12. Juli 2017, 20:03

Jetzt scheinen sie das Datum wohl doch auf den 13. September geändert zu haben, zumindest steht es so auf der South Park-Seite.

Schade, ich will endlich wissen, ob sie wieder individuellere Episoden machen.

1 Benutzer hat sich bedankt.

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 724

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

88

Mittwoch, 9. August 2017, 09:39

Laut Matt und Trey wird die 21. Staffel tatsächlich wieder eine Story pro Episode haben. Außerdem wird sie sich wieder deutlich mehr auf die Kinder als auf aktuelle politische Ereignisse fokussieren.

Das ist genau das, was ich mir gewünscht habe und demnach freue ich mich sehr auf die kommende Staffel. :)

LordDark1708

Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex.

  • »LordDark1708« ist männlich

Beiträge: 301

Dabei seit: 15. Februar 2013

Beruf: Gigantisches Wesen halb Huhn halb Eichhörnchen das Kindern im Schlaf entweder Zähne oder Geld stiehlt um sich daraus ein Nest für seine genetisch höher stehende potentiell gefährliche Brut zu bauen das darüber hinaus ein rudimentäres Verständnis von Algebra besitzt

  • Private Nachricht senden

89

Mittwoch, 9. August 2017, 18:20

Ich persönlich hätte nichts dagegen wenn die neue Staffel eher wie die älteren Staffeln ist.

Ich vermisse ja irgendwie die Werbeparodien die mit echten Schauspielern gedreht wurden wie sie z.B in Chinpokomon vorkamen.
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

  • »dezIsNosredna« ist männlich

Beiträge: 354

Dabei seit: 11. Oktober 2016

Beruf: Bei der Mystery Shack

  • Private Nachricht senden

90

Sonntag, 1. Oktober 2017, 20:12

Die 21. Staffel läuft ja gerade.
Wie findet ihr sie so?

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 724

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

91

Sonntag, 1. Oktober 2017, 20:30

Ich bin wahrscheinlich nicht so gut darin, das zu beurteilen, weil ich bei South Park fast alles super finde. Dementsprechend mag ich auch jede der drei Episoden, welche bisher von der Staffel ausgestrahlt wurden. Es gab jedoch von anderen Leuten viel Kritik zur Premiere, weil sie nicht so toll gewesen sein soll.

Wünschenswert wäre halt, dass die Kinder noch mehr in den Fokus rücken. Es geht zwar in die richtige Richtung, aber es ist immer noch nicht das erreicht, was Matt und Trey vorab ankündigten.

2 Benutzer haben sich bedankt.

Namenloser

Eckministrator

  • »Namenloser« ist männlich

Beiträge: 1 846

Dabei seit: 30. Juni 2011

Beruf: Eckneet

  • Private Nachricht senden

92

Sonntag, 1. Oktober 2017, 20:41

Zufällig hatte ich mir gestern mal die ersten zwei Folgen angeschaut. Ich weiß nicht. Es gab schon Staffeln, die schlechter waren, aber South Park ist irgendwie seltsam geworden. Es fühlt sich nicht mehr wie South Park an. Es könnte genau so gut eine Seifenoper mit erwachsenen Darstellern sein, mit etwas politischer Satire am Rand.

2 Benutzer haben sich bedankt.
  • »dezIsNosredna« ist männlich

Beiträge: 354

Dabei seit: 11. Oktober 2016

Beruf: Bei der Mystery Shack

  • Private Nachricht senden

93

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 13:09

Mir ist heute schon wieder aufgefallen, das die Serie ja eigentlich ein Intro hat.
Irgendwie wird das auf der South Park Seite und im Fernsehen überhaupt nicht gezeigt, und mir ist das nur aufgefallen da ich bestimmte folgen auf ner anderen Seite gucken musste.

SpongeBob537

I will see you in hell! 【ツ】

  • »SpongeBob537« ist männlich

Beiträge: 404

Dabei seit: 10. Juni 2014

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

94

Dienstag, 24. Oktober 2017, 22:19

Ich habe mir bis gerade eben alle fünf Episoden der 21. Staffel angesehen, die bisher ausgestrahlt wurden und es war großartig. Staffel 21 scheint wirklich viel besser zu werden als Staffel 20. Dass jede Episode wieder ihre eigene Handlung hat, spielt dabei auf jeden Fall eine große Rolle, da sich das Ganze in Staffel 20 wie Kaugummi zog, bis man wirklich genug hatte und sich nur noch erhoffte, dass die Macher so etwas nie wieder tun würden. Dass der US-Wahlkampf vorbei ist, wirkt sich auch positiv auf diese Staffel aus, da der Präsident (mit Ausnahme der Episode 2) nicht mehr so im Vordergrund steht.

Dennoch habe auch ich zu bemängeln, dass die Jungs immer noch nicht so stark im Fokus stehen, wie anfangs von vielen erhofft. Besonders in den ersten beiden Episoden spielen aktuelle politische Themen ja immer noch eine sehr große Rolle. Die Episoden 4 und 5 fand ich allerdings am besten bisher. Ich hoffe, dass der Rest ähnlich gut wird.
„Es ist doch völlig unfassbar, dass man einen Tag feiert, an dem ein kostümierter Fettsack in andere Häuser einbricht und Geschenke hinterlässt!“ :taddl:

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 724

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

95

Freitag, 27. Oktober 2017, 16:05

Auch ich freue mich über den Verlauf der aktuellen Staffel. Wenn man wieder eine derart abwechlungsreiche Staffel hat, merkt man besonders, wie schlecht Staffel 20 war. Die letzten drei Episoden jedenfalls waren allesamt großartig.

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 724

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

96

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 22:12

Die 21. Staffel endete gestern und deswegen ist es an der Zeit, ein Fazit zu ziehen.

Obwohl sie besser als Staffel 20 war, sehe ich sie trotzdem mit gemischten Gefühlen. Es fühlte sich immer noch nicht wie "richtiges" South Park an. Lediglich Folge 4 und 5 (Franchise Prequel und Hummels & Heroin) waren zu 100 % so, wie ich es von dieser Staffel erwartet habe. Folgen, die man locker auch in ältere Staffeln hätte platzieren können. Alle anderen Folgen, besonders gegen Ende, wirkten wieder zu seriös/dramaturgisch, was vielleicht hauptsächlich an der Cartman/Heidi-Nummer lag. Wo waren jetzt die angekündigten Folgen, in denen man sich komplett von Politik loslöste und rein auf die Kinder setzte, wie z. B. Cartman, der Butters verarscht? Das war immer ein Garant für großartige Gags und Zeitlosigkeit. Stattdessen kam wieder verstärkt Trump vor und die Atmosphäre wurde durch den häufigen Einsatz von Musik kaputt gemacht, die einem vorgeben wollte, welche Emotionen man fühlen soll. In alten South Park-Folgen kam so extrem selten Musik vor, dass der Unterschied deutlich spürbar war.

Selbst Staffel 17 und 18 hatten noch etliche Folgen, die sich wie damals anfühlten: Goth Kids 3, Ginger Kuh, die Black Friday-Trilogie, Der Hobbit, Handicar, The Magic Bush, Grounded Vindaloop, Cock Magic - um einige Beispiele zu nennen. Einfach richtig spaßige Einfälle ohne politischen Fokus. Aber in Staffel 19 merkte ich, dass es nicht mehr das Gleiche ist. Staffel 21 war stimmungsmäßig auch in dieser Kategorie. Ich habe daher wenig Hoffnung, dass Staffel 22 so sein wird, wie ich es mir von einer perfekten Staffel vorstelle. Ich schaue es immer noch gern, aber es würde halt so viel besser gehen.

SpongeBob537

I will see you in hell! 【ツ】

  • »SpongeBob537« ist männlich

Beiträge: 404

Dabei seit: 10. Juni 2014

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

97

Freitag, 8. Dezember 2017, 19:13

Nachdem ich mir eben die letzte Episode von Staffel 21 angesehen habe, möchte ich auch kurz meine Gedanken dazu preisgeben.

Meiner Meinung nach hat man sein Versprechen, dass man noch im August dieses Jahres gegeben hatte, nicht gehalten. Ich hätte es gut gefunden, wenn aktuelle politische Themen in nur einer oder vielleicht auch noch zwei Episoden der Staffel eine bedeutende Rolle gespielt hätten. Leider trat das Gegenteil ein: Zwei bis drei Episoden, in denen die Politik keine große Rolle spielte und die Kinder im Fokus standen. Das fing halt schon bei der Premiere an und zog sich dann bis einschließlich Episode 3 durch. Dann ging es ab Episode 7 bis zum Ende wieder so weiter. Wie Chrdrenkmann bereits schrieb, dürften die Episoden 4 und 5 wohl die besten der Staffel sein. Für mich gehört auch noch Episode 6 zu den besten. Von den ganzen Politik-Episoden fand ich Episode 2 am besten, da das hochaktuelle Thema Nordkorea hier wirklich sehr gut behandelt wurde. Bei dieser Episode zu aktuellen politischen Themen hätte es ruhig bleiben können und sollen!

Des Weiteren fand ich nicht so gut, dass die Grenzen zwischen den Handlungen der Episoden doch manchmal ziemlich fließend waren. Das war zum Beispiel bei den letzten beiden Episoden der Staffel mit der Zerstörung Kanadas so. D;

Ferner fand ich es nicht gut, dass Terrance und Phillip in dieser Staffel bereits alte Männer waren. Die in den Episoden verwendete Musik war anfangs noch gut. Ich mochte das. Doch leider hat man es damit gerade in den letzten Episoden der Staffel übertrieben. Das war viel zu viel, das war nicht mehr schön. Die Beziehung von Eric und Heidi wurde mir ebenfalls zu oft thematisiert. Gut fand ich jedoch, dass Heidi Eric in den letzten Episoden sehr ähnlich sah und auch sein schlechtes Benehmen übernommen hat. :D

Unterm Strich kann man sagen, dass diese Staffel deutlich besser war als Staffel 20. Das ist jedoch bei weitem keine Meisterleistung, da Staffel 20 m.M.n. die schlechteste der Serie war. Würde ich Staffel 21 eine Note geben müssen, wäre es eine 2-. Alles andere wäre den besseren Staffeln gegenüber unfair. Es war einfach immer noch zu viel Politik, zu wenig Jungs. Da freue ich mich auf Staffel 22 im nächsten Jahr!
„Es ist doch völlig unfassbar, dass man einen Tag feiert, an dem ein kostümierter Fettsack in andere Häuser einbricht und Geschenke hinterlässt!“ :taddl:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SpongeBob537« (8. Dezember 2017, 20:17)


1 Benutzer hat sich bedankt.

Ähnliche Themen

Thema bewerten