Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Harry

Fortgeschrittener

  • »Harry« ist männlich
  • »Harry« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 226

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Supermodel der Irrenanstalt

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 11. Juli 2011, 01:57

Harry Potter

Ja mein gut bekannten Nicknamen hab ich Harry Potter zu verdanken.^^

Wie findet ihr die Filme so?

Ich muss sagen, es gab eine Phase wo ich ein extrem großer Harry Potter Fan war.
Alle Bücher gelesen und alle Filme anschauen, die es in der Zeit gab, war ein MUSS.
Harry´s Abenteuer habe mich früher ziemlich lange begleitet. Auch heute mag ich es noch, allerdings bin ich nichtmehr der große Fan von früher.
Dennoch hat es mein leben geprägt und ich werde sogar heute noch Harry genannt. xD

Was die Filme angeht, sind sie natürlich nichtmal halb so gut wie die Bücher. Die ersten 3 Teile waren gut, dannach ging es Berg ab.
Zumindest beim 7ten Film haben sie sich etwas mehr mühe gegeben. Ich bin schon auf den zweiten Part von dem 7ten Film gespannt, denn als ehmaliger Fan, muss ich mir den auch noch ansehen! :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harry« (11. Juli 2011, 02:18)


2

Montag, 11. Juli 2011, 06:49

Ich war ehrlich gesagt nie Harry Potter Fan. Ich hab kein einziges Buch gelesen und Teil 1-3 und Teil 5 gesehen (glaub ich zumindest xD).
Vorallem die ersten Teile (Teil 3 ist meiner Meinung nach der Beste), waren ziemlich unterhaltend....
für mich aber auch nicht mehr oder weniger.
Ich hatte nie was gegen Harry, war aber auch nie ein Fan :)

Danny8247

Figuerinhas

  • »Danny8247« ist männlich

Beiträge: 1 360

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Ex-Informatikstudent

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 11. Juli 2011, 11:13

Da es in dem Unterforum "Filme" ist, nehm ich an, dass man hier eher über die Filme reden soll? Wenn nicht, wärs doch eher bei Literatur aufgehoben, da es ja eigentlich erst mal Bücher. Der Film ist ja dann sozusagen ein Extra, aber die Hauptsache sind die Bücher.

Zum Thema: Hab früher ebenfalls Harry Potter gelesen (alle Bände). Bei den Filmen hab ich nur 1-4 gesehen und danach verlor ich das Interesse daran. Die Filme sind einfach zu kurz für so viele Seiten. Wenn man die Bücher nicht gelesen hat, begreift man die Filme nicht, weil so viele Sachen ausgelassen wurden, und gewisse Szenen sind dann einfach aus dem Zusammenhang gerissen (vor allem beim 4. Teil, davor waren die Bücher ja noch nicht so dick), und Personen werden erwähnt, die davor nie vorgestellt wurden, und so weiter. Den 5. Teil hab ich nicht gesehen, aber da wirds wohl noch schlimmer sein, bei 1000 Seiten in einem Film. Der 7. wurde ja wenigstens aufgeteilt, aber allgemein interessieren mich die Filme zu wenig, um sie noch zu schauen.

4

Montag, 11. Juli 2011, 11:23

Teil 1-3 hab ich damals mit meiner Mutter im Kino gesehen und wir finden es beide schon ziemlich cool gemacht.
Dann hatten wir nie einen festen Termin, wann wir den 4. Teil sehen wollten und haben das irgendwann verdrängt.
Dementsprechend war dann auch bei Teil 5-7 die Luft raus und wir haben Harrys Abenteuer einfach mal mittendrin beendet. xD

Ich glaub, ich will die neuen Filme auch gar nicht sehen, die scheinen mir von dem, was ich so mitbekommen habe, sehr dramatisiert zu sein
und es sollen im letzten Teil auch welche sterben. So 'n Quatsch.^^

Danny8247

Figuerinhas

  • »Danny8247« ist männlich

Beiträge: 1 360

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Ex-Informatikstudent

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 11. Juli 2011, 11:40

Was ist denn Quatsch daran, dass Leute in einem Film (bzw. Buch, der Film hat ja die Geschichte nicht erfunden) sterben? Es sterben übrigens nicht nur im letzten Teil welche, bereits im 1. stirbt ja Professor Quirrell, und in den Teilen 4-6 sterben auch welche.

6

Montag, 11. Juli 2011, 11:43

Es ist Quatsch in der Hinsicht, dass das lediglich für dramatische Zwecke gemacht wird.
Ganz nach dem Motto: "Oh, wie bekomm ich jetzt eine gute Szene hin? Wir sind doch schon beim vierten Film. Na, dann lass ich mal eben einen
Nebencharakter abmurksen!"

Übertrage die Szene mal ins echte Leben. Ich weiß, da läuft nichts nach den Gedanken eines einzelnen Autoren,
aber möchtest du sterben, nur damit die Atmosphäre um dich rum spannender wird? Ich finde das eine ziemlich absurde Vorstellung.^^

Danny8247

Figuerinhas

  • »Danny8247« ist männlich

Beiträge: 1 360

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Ex-Informatikstudent

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 11. Juli 2011, 11:56

WTF? Also erst mal beschließt der Film nicht "Wir töten jetzt eine Nebenfigur!"
Das kommt alles vom Buch her, nichts hat der Film hinzugefügt von sich aus (zumindest in Film 1-4, die ich gesehen habe). Da müsstest du wenn schon das Buch kritisieren (wobei ich natürlich deine Begründung immer noch nicht verstehen kann, glaubst du, in allen Büchern sterben nur Leute, um das Buch dramatischer zu machen? Okay, in gewissen Fällen mag das ja sein, aber selbst dann: Was ist denn an einem dramatischen Buch schlimm?)

Was du jetzt mit dem echten Leben vergleichst, versteh ich auch nicht. Schon mal davon gehört, dass Harry Potter eine erfundene Geschichte ist? ;)

8

Montag, 11. Juli 2011, 12:02

Stimmt, alles geht vom Buch aus. Das hab ich gar nicht so verinnerlicht.
Aber von meiner Grundaussage her bleibe ich bei meiner Ansicht.

Das "grundsätzliche Sterben" von Personen, die mehr oder weniger zum Buch und zum Film gehören, ist für mich nicht das Problem.
Bei Harry Potter wird es aber nur den Effekt haben, die Dramatik zu erhöhen. Und über dieses Beispiel sprechen wir ja gerade.

Die Parallele zum echten Leben habe ich oben schon mit Vorsicht verfasst. Wie bereits erwähnt, ist es nur eine Vorstellung.
Mir war klar, dass da gleich der "Aber es ist eine erfundene Geschichte"-Konter kommt, aber ich wollte halt die Verdeutlichung der
Unsinnigkeit der sterbenden Personen hervorheben.

Ich finde es übrigens gut, dass wir beide unsere Ansicht aufeinandertreffen lassen. So, wie ich das sehe, ist das die erste angeregte
Diskussion in diesem Forum. Hoffentlich bleibt die auch friedlich.

Lord3d

Lame But Admin

  • »Lord3d« ist männlich

Beiträge: 979

Dabei seit: 7. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 11. Juli 2011, 12:22

Ich fand eigentlich nur den Stein der Weisen gut, weil da alles noch so unglaublich wirkt, wie Harry plötzlich mitbekommt, dass er ein Zauberer ist, etc.
Der Rest ist für mich dann aber eher langweilig. Ist für mich so, dass man eigentlich alles schon kennt, nur dass wieder eine neue Gefahr auftaucht, die besiegt werden muss. Zugegeben, hab nur die ersten 5 Filme (Manche sogar nur teilweise) gesehen, aber mir wurde das irgendwann zu langweilig. Klar hat Harry Potter seine Fangemeinde und so, aber es trifft nicht so meinen Geschmack.

Zum Thema Tod in Harry Potter: Ich finds nicht wirklich lächerlich, wenn man in nem Buch/Film Personen sterben lässt, natürlich macht man aber sowas, um die Dramatik zu erhöhen. Was ich bei Harry Potter nur komisch finde ist, dass seitdem einmal ein wichtiger Nebencharakter gestorben, auch in den folgenden Teilen noch wichtigere Personen sterben mussten. Warum musste ab da in jedem Teil ein neuer Chara sterben? Wäre der Teil dann im Vergleich zum Vorgänger langweilig gewesen?
In meinem Umfeld hab ich jedenfalls beobachtet, dass es den Fans eigentlich nur noch darum ging, wer stirbt und wer überlebt. Es gab Aussagen wie "Ich bin schon gespannt, wer im nächsten Teil stirbt!" und wenn über die neuesten Harry Potter Bände geredet wurde, dann immer über die Tode. Harry Potter ist doch mehr als nur Sterben, oder? In dem Fall ist natürlich nicht das Buch Schuld, sondern die Fans xD

Danny8247

Figuerinhas

  • »Danny8247« ist männlich

Beiträge: 1 360

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Ex-Informatikstudent

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 11. Juli 2011, 13:02

Naja, am Ende von Band 4 wird ja Voldemort "wiederbelebt" und es beginnt wieder ein Krieg zwischen den "Guten" und den "Bösen", also ist auch zu erwarten, dass da einige (auch Hauptcharaktere) sterben würden.
Wobei ich zugeben muss, J. K. Rowling hat diese ganze Sache schon auch etwas ausgenutzt und ja immer wieder die Möglichkeit offen gelassen, dass Harry am Schluss vielleicht doch stirbt, und deshalb waren die Leute vielleicht auch gespannter auf das Ende der Geschichte und hatten noch einen Grund mehr, das Buch zu lesen.

11

Montag, 11. Juli 2011, 13:36

Ich selbst habe die Bücher nie gelesen und immer die Filme bevorzugt. Daher kann ich leider keinen Vergleich zwischen den jeweiligen Filmen und Büchern ziehen.

Den ganzen 'Harry Potter'-Hype konnte ich damals nicht verstehen. Es lag wohl einfach daran, dass ich nicht an den Büchern interessiert war. Logische Schlussfolgerung. Ich bevorzuge da doch eher andere Sorten von Fantasy-Romanen. Die Filme sind im Endeffekt ganz nett anzusehen und gefallen mir dazu auch noch sehr. Die ersten drei Teile habe ich mir noch im Kino angeschaut... die restlichen dann auf DVD/BluRay. :)
Stolzer Besitzer von 0.5 benischen Punkten.

Harry

Fortgeschrittener

  • »Harry« ist männlich
  • »Harry« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 226

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Supermodel der Irrenanstalt

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 11. Juli 2011, 13:47

Eine ziemliche Disskusion hier. :)
Ich finde das Sterben von Charakteren gehört nun mal in der Geschichte dazu.
Wäre doch auch irgendwie unlogisch, wenn der größte schwarze Magier auferstehen würde und es dann trotzdem keine Opfer geben würde.
Was wäre dann so gefährlich an Voldemort? Wobei ich sagen muss das im 7ten Buch ein bisschen zuviele auf einmal gestorben sind, aber so ist das halt eben im Krieg zwischen Magiern. ;)

13

Montag, 11. Juli 2011, 17:01

Ich habe die nur die Harry Potter Bücher 1-3 gelesen und von den Filmen habe ich die ersten fünf gesehen.
Die ersten drei Filme fand ich eigentlich echt gut, danach habe ich immer weniger verstanden, weil ich die Bücher nicht mehr kannte, ganz besonders beim fünften Teil war es sehr schlimm. :doh: Seitdem bin ich nie wieder in einen Harry Potter Film gegangen... Es interessiert mich auch kein bisschen mehr, nicht mal, die Bücher zu lesen.
I look inside and in my heart,
we’re never far apart.


http://i.imgur.com/1mL9kCA.png

Nick

Fortgeschrittener

  • »Nick« ist männlich

Beiträge: 161

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 11. Juli 2011, 19:48

Die Bücher habe ich nicht gelesen und werde ich auch nie. Ich habe mir früher auch mal Harry Potter-Filme angeschaut.
Die waren zwar unterhaltsam, jedoch ist es für mich heute kein Muss mehr für mich die Filme anzusehen. Ich bin nicht der Fan von Harry Potter, wie ich danach herausgefunden habe.

Chi

stochastisch unabhängige Zufallsgröße

  • »Chi« ist männlich

Beiträge: 6

Dabei seit: 11. Juli 2011

Beruf: Mathestudent

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 12. Juli 2011, 00:37

Ich bin ein sehr großer Fan der Bücher und habe mir auch die ersten vier Filme angeschaut. Die ersten beiden fand ich okay, der dritte hat zwar die Handlung des Buches recht ungenau wiedergegeben, aber dafür die Stimmung meiner Ansicht nach sehr gut getroffen. Den vierten hingegen fand ich so schlecht, dass ich mir die Filme danach garnicht erst angeschaut habe.
Mich wundert ein wenig, dass sie erst beim siebten Band darauf kommen, zwei Filme daraus zu machen - dabei hätte sich das doch schon beim vierten und fünften Buch angeboten, die beide um einiges dicker sind.

LargeStupidity

Tiefseetitan

  • »LargeStupidity« ist männlich

Beiträge: 430

Dabei seit: 12. Juli 2011

Beruf: Dinge mit meinem Bauchnabel aufsaugen

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 15. Juli 2011, 01:34

Hach ja, wie ich die Bücher als Kind geliebt habe. Immer dieses elende Warten, bis endlich das nächste Buch erscheint, und ein paar Tage später fing das Warten wieder von vorne an... Und dann hieß es auch noch, dass die Harry-Potter-Bücher verfilmt werden sollen! (Auch wenn die Reihe noch gar nicht zu Ende war, was ich damals schon komisch fand.)

Die ersten drei Bücher fand ich wirklich klasse, hab die praktisch verschlungen. Wie ich sie fände, würde ich sie heute lesen - ich weiß es nich. Das vierte Buch war auch noch ganz gut, aber es gefiel mir schon nicht mehr so wie die davor. Das fünfte hab ich schon nicht mehr durchgelesen, sondern irgendwo mittendrin aufgehört. Die Teile danach hab ich gar nicht erst angefangen, zu dem Zeitpunkt interessierte mich Harry Potter auch nicht mehr. Als dann der letzte Teil rauskam, hab ich das nur sehr periphär mitgekriegt und vermutlich etliche Monate später.

Bei den Filmen war es ganz ähnlich, nur, dass ich da schon den zweiten nicht mehr so gut fand. Ob ich den dritten je gesehen hab, weiß ich gar nicht. Die danach jedenfalls nicht. Will ich auch nicht wirklich.

Josh

DER Josh aller Josh's

  • »Josh« ist männlich

Beiträge: 93

Dabei seit: 3. August 2011

Beruf: Schüler :P

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 3. August 2011, 10:57

HeyHo :)

Ach ja, der Potter :)
Ich habe alle Filme gesehen und alle Bücher gelesen, und auch schon mehrmals alles. Es gab auch eine Zeit, wo ich ein riesen Fan war, von damals hab ich noch mein Riesenwissen in Sachen Zaubersprüche und Charaktere, da weiß ich so ziemlich alles ;3

Die Filme sind eigentlich halbwegs gelungen, bis auf den 6., der ist grausam ._.
Der 7/2 ist toll gemacht :D

Josh 8)

Sana

Schüler

  • »Sana« ist weiblich

Beiträge: 171

Dabei seit: 4. Oktober 2011

Beruf: Schülerin

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 22. Januar 2012, 18:43

*herumdrucksen* Hmm ... Ich mag weder die Bücher noch die Filme.

Ich habe den ersten Teil mit meiner BF gesehen und habe ihr schon nach den ersten drei Minuten gesagt, dass es nicht mein Ding ist. Und das ist es auch nicht. Eigentlich liebe ich Fantasy, aber Zauberer/Hexen/Monster-Dinger sind irgendwie nicht wirklich mein Ding.
- Stay strong, be brave, love hard and true, and you will have nothing to lose. -

19

Mittwoch, 25. Januar 2012, 15:26

Ich habe kein Buch gelesen, aber die ersten drei Filme gesehen. Die fand ich eigentlich ganz gut. Ich weiß nicht, alles was ich gehört habe, ist, die Qualität der Filme (also jetzt nicht die Bildqualität :D) sinkt mit der Zeit immer mehr. Ich bin kein Fan von H.P. aber es ist ganz gut eigentlich.
:muschel:

RechtusFettus

interesting

Beiträge: 1 128

Dabei seit: 20. August 2011

Beruf: Interesse haben

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 25. Januar 2012, 23:57

Ich mochte Harry Potter wirklich sehr gerne. Bis zum dritten Film. Ja, ich habe die Bücher wirklich noch nie gelesen, ich bin mit den Filmen aufgewachsen.
Ich finde, Ab dem vierten Teil gings einfach nur bergab. Action hier, Liebe da. Langweilig, ich will keine bunten Kügelchen sehen die rumfliegen, wnen ich das will spiel ich Halo.
Wenn ich so recht darüber nachdenke ist das so wie mit SpongeBob.
interesting

Ähnliche Themen

Thema bewerten