Du bist nicht angemeldet.

Teewurst

Genug Lindner für einen Tag

  • »Teewurst« ist weiblich
  • »Teewurst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 308

Dabei seit: 24. November 2012

Beruf: Nautikerin

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 18. Dezember 2020, 21:54

Ich hör in letzter Zeit neben Folk Rock auch sehr gerne Shanties :pat: zum Beispiel das hier:


und mein aktueller Favorit in dreifacher Ausführung:


https://i.imgur.com/7xS0Fv6.jpg
MAJESTIC
BOI

2 Benutzer haben sich bedankt.

Danny8247

Figuerinhas

  • »Danny8247« ist männlich

Beiträge: 1 311

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Ex-Informatikstudent

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 6. Februar 2021, 01:05

Meine bisheriges Musikhighlight dieses Jahr ist ganz klar die Band "glass beach" mit ihrem bisher einzigen Album "the first glass beach album". Ganz klar auf Platz 1 meiner Last.fm-Charts für dieses Jahr. Das Genre der Band ist eben ganz schwierig zu beschreiben, aber das macht es eben gerade so megageil. Es ist halt tatsächlich viel mehr ein gewisser Vibe, der sich durch das Album zieht, weil sich die Lieder teilweise schon stark voneinander unterscheiden. Es ist so eine seltsame Mischung aus fröhlich und traurig gleichzeitig, und es ist irgendwie auch viel Nostalgie dabei. Hat für mich lustigerweise einen ähnlichen Vibe wie Vaporwave, obwohl es ganz anders klingt lel

Die Band selbst beschreibt den Sound so (der letzte Satz ist wunderbar :love2: ):

Zitat

"the sound of glass beach is a fusion of our diverse range of influences including 1960s jazz, new wave, early synthesizer music, and emo, but all presented with the harshness and irreverence of punk music. we embrace the trend towards genrelessness caused by the increasing irrelevance of record labels and democratization of music brought about by the internet and enjoy playing with musical boundaries even to the point of absurdity."


Also lasst euch das Album unbedingt auch mal schmecken! Falls ihr erst mal mit einem einzigen Lied anfangen wollt, empfehle ich "bedroom community", das war auch das erste Lied, was ich gehört habe und repräsentiert den Sound eigentlich ganz gut:



Ach ja und wie ihr seht, das Coverart des Albums ist auch einfach nur schön :love:

2 Benutzer haben sich bedankt.

Vatr

Unterwegs mit der U4 nach Heiligenstadt

Beiträge: 32

Dabei seit: 2. Januar 2020

Beruf: Normans ♓ füttern

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 8. März 2021, 15:17

Ich habe heute Yoko Onos Schreigesang entdeckt und es wird wohl für immer mein all-time favorite bleiben


mit doppelter geschwindigkeit und untertiteln ist es einfach das unterhaltsamste was ich jemals gehört und gesehen habe

Ähnliche Themen

Thema bewerten