Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Busfahrer Thorsten

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Busfahrer Thorsten« ist männlich
  • »Busfahrer Thorsten« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 726

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 19. Dezember 2011, 19:16

Eure Klasse

Die Überschrift dürfte eigentlich schon gut darlegen, worum es hier geht.
Wie kommt ihr mit euren Klassenkameraden zurecht? (Oder halt mit den Mitstudenten, was weiß ich... : P).

Bei mir ist es so, dass mein Jahrgang (= mehrere Kurse mit jeweils verschiedenen Leuten) extrem pseudowitzig ist.
Sprich, er hält sich für verdammt lustig und viele Jungen versuchen, in den Fächern irgendwelche lustigen Kommentare abzugeben, was meist auch für Gelächter sorgt.
Was ich nicht verstehe. Ich bin ein Mensch, der absolut für Humor zu haben ist, aber bei solchem Schwachsinn, den die teilweise von sich geben, kann ich nicht nachvollziehen, wie es der Großteil meines Jahrgangs witzig finden kann.

Nur ein Beispiel, was sich vor kurzem in Geschichte ereignet hat:

Geschichtslehrer: "Spartakus floh mit 78 Sklaven..."
Ein Mädel: "78?"
Ein Junge, der extrem von sich überzeugt ist: "NICHT 79???"

Viele lachen und ich gebe mir nur einen imaginären Facepalm ob dieses dämlichen Spruchs.

Ansonsten reden alle fast immer von Partys, Saufen bis zum Umfallen und spielen mit ihren Handys rum, wann immer sie können.
Alles Sachen, die mich nerven. Da könnt ihr euch ja ausmalen, wie viel Freude es mir bereitet, jeden Tag mit denen zusammen Unterricht zu haben.^^

Und wie sieht es bei euch aus?

4 Benutzer haben sich bedankt.

Garet

Fortgeschrittener

  • »Garet« wurde gesperrt

Beiträge: 457

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 19. Dezember 2011, 19:22



Geschichtslehrer: "Spartakus floh mit 78 Sklaven..."
Ein Mädel: "78?"
Ein Junge, der extrem von sich überzeugt ist: "NICHT 79???"

Viele lachen und ich gebe mir nur einen imaginären Facepalm ob dieses dämlichen Spruchs.


Liegt auch oft an der Körpersprache und Ausstrahlung desjenigen.
Wenn die gut ist, kann er jeden unwitzigen Scheiß erzählen und die Leute lachen trotzdem.
True story, bro.

Quatschtütenwürger

Tante Paulas Himbeersaft

  • »Quatschtütenwürger« ist männlich

Beiträge: 2 075

Dabei seit: 28. April 2011

Beruf: Student der Burgerwissenschaft

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 19. Dezember 2011, 19:25

Ich habe zurzeit 292 Kommilitonen, die alle mit mir meinen Studiengang in meinem Semester begonnen haben, sowie viele weitere aus den Semestern davor und danach... von denen kenne ich insgesamt vielleicht 5% - und das ist das geile daran! Du gibst dich nur mit Leuten ab, die du leiden kannst, mit den anderen hast du nix zu tun. So gesehen verstehe ich mich also super mit all meinen Kommilitonen :grin:

Busfahrer Thorsten

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Busfahrer Thorsten« ist männlich
  • »Busfahrer Thorsten« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 726

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 19. Dezember 2011, 19:28



Geschichtslehrer: "Spartakus floh mit 78 Sklaven..."
Ein Mädel: "78?"
Ein Junge, der extrem von sich überzeugt ist: "NICHT 79???"

Viele lachen und ich gebe mir nur einen imaginären Facepalm ob dieses dämlichen Spruchs.


Liegt auch oft an der Körpersprache und Ausstrahlung desjenigen.
Wenn die gut ist, kann er jeden unwitzigen Scheiß erzählen und die Leute lachen trotzdem.
True story, bro.

Das stimmt natürlich, aber ich kann dir versichern, dass es in dem Fall nichts dergleichen gab.
Er war vielleicht ein wenig laut (deswegen ja auch die Großbuchstaben), aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das als "Witzverstärkung" diente.
Ansonsten ist diese Person übrigens an sich eine, die die ganze Zeit während des Unterrichts dazwischenredet und nichts Sinnvolles von sich gibt.
Eben fast so etwas wie eine, pardon, Aufmerksamkeitshure.

Neptun

Easy like Sunday Morning

  • »Neptun« ist männlich

Beiträge: 90

Dabei seit: 3. August 2011

Beruf: Did you ever hear the Tragedy of Darth Plagueis the Wise? It's a Sith legend. Darth Plagueis was a Dark Lord of the Sith so powerful and so wise, he could use the Force to influence the midi-chlorians to create...life. He had such a knowledge of the Dark Side, he could even keep the ones he cared about...from dying. He became so powerful, the only thing he was afraid of was losing his power...which, eventually of course, he did. Unfortunately, he taught his apprentice everything he knew. Then his apprentice killed him in his sleep. Ironic. He could save others from death...but not himself.

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 19. Dezember 2011, 19:33

Bei mir ist es ziemlich identisch zu Thorsten.

der einzige unterschied ist, dass mein Jahrgang so wie es sich anhört 20 mal cooler ist als seiner http://members.home.nl/m.borgman/ns-foru…/sunglasses.gif all die leute die sich so pseudocool geben haben, sind in den jahren als es noch Klassen gab, abgegangen oder sind auf die realschule gewechselt oder so. Natürlich haben wir hier und da ein paar größerer cliquen die ziemlich komisch sind, aber man kommt mit denen ziemlich gut aus, es gibt keine wirklichen "freaks" mit denen man ums verrecken absolut nichts zutun haben will.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neptun« (19. Dezember 2011, 19:41)


Danny8247

Figuerinhas

  • »Danny8247« ist männlich

Beiträge: 1 100

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Ex-Informatikstudent

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 19. Dezember 2011, 20:28

Mit meinen jetzigen Kommilitonen hab ich nicht wirklich viel Kontakt. Wir sind über 100, und wie Qtw kenn ich die wenigsten wirklich. Aber auch mit denen, die ich kenne, mach ich nicht viel. Bin meistens ziemlich forever alone in der Uni. D;

Meine letzte Schulklasse, die ich von der 9. bis zur 12. Klasse hatte, war jedoch die genialste Klasse, die man sich nur vorstellen kann! Wir hatten einen extrem guten Zusammenhalt, und auf irgendeine Art und Weise mochte jeder jeden. Klar, es gab auch welche, mit denen ich relativ wenig Kontakt hatte, aber insgesamt hab ich mich einfach immer wohl gefühlt in meiner Klasse. Wir waren zwar alle unterschiedlich, aber haben wir uns immer gut verstanden. Am besten waren die paar Reisen, die wir während der Schulzeit gemacht haben. Die werden mir wohl immer in Erinnerung bleiben. =)

7

Montag, 19. Dezember 2011, 20:34

Meine Stufe: 90% Mädchen

Unsere Schule ist dementsprechend sauber, gepflegt und freundlich. Wären wir paar Jungs nicht da, die alles kaputt machen. :D Ist ganz lustig, in meiner Klasse gibt es z.B nur 3 Jungs. Ich verstehe mich mit ziemlich allen, kenne auch ziemlich viele aus den anderen Kursen, wobei ich mich manchmal frag, warum..
-> Fast reine Mädchenschule hat seine Vorteile, unter Jungs gibt es genug Insider und alle Bitchez wollen deinen Benis. Oder auch nicht, je nachdem D;
Rückwärts vorwärts: Rückwärts

6 Benutzer haben sich bedankt.

Namenloser

Eckministrator

  • »Namenloser« ist männlich

Beiträge: 1 846

Dabei seit: 30. Juni 2011

Beruf: Eckneet

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 19. Dezember 2011, 21:05

Hmm jo, ist bei mir auch so ähnlich, aber mit der Pseudolustigkeit ist es nicht (mehr) so schlimm. Ab und zu gibt es ein paar Idioten, die meinen es wäre lustig, Internet-Memes in völlig unpassenden Zusammenhängen IRL zu verwenden, aber Gott sei Dank beschränkt sich das auf wenige Kurse. Das ist generell so ein Vorteil des Kurssystems in der Oberstufe: du hast einzelne Idioten nicht permanent um dich herum. Und wenn du die etwas anspruchsvolleren Kurse wählst, hast du auch insgesamt weniger davon...

Generell kann ich mich mit meiner Stufe aber auch nicht wirklich identifizieren, vor allem mit der Party- und Saufkultur und wegen des hohen Bonzenanteils, der für diese Stadt zwar typisch aber nichtsdestotrotz nervig ist und der zu einer gewissen Dekadenz führt, bei der sich mir der Magen umdreht (wobei es jetzt nicht so ist, dass diese Gruppe die weniger reichen irgendwie mobben würde, aber es ist einfach eklig). Natürlich trifft das nicht auf alle zu, aber die alternativen Cliquen mit „normaleren“ Leuten sind bis auf den letzten Punkt leider auch nicht besser, und praktisch alle, die sich in der Mittelstufe noch dem Gruppendruck widersetzt haben, sind jetzt zu Mitläufern geworden. Deshalb habe ich leider auch zu meinen früheren Freunden nur noch wenig Kontakt (auch wenn ich jetzt kein schlechtes Verhältnis zu denen habe, aber irgendwie haben wir uns auseinandergelebt...). Das ist zum Teil wohl auch dem Kurssystem geschuldet: Der Nachteil von jenem ist nämlich, dass man auch mit seinen Freunden (oder potentiellen neuen Freunden) viel weniger Zeit in der Schule zusammen verbringt (mit einem meiner ehemals besten Freunde habe ich bis heute keinen einzigen Kurs zusammen). Das führt natürlich auch dazu, dass der Zusammenhalt nachlässt, und man eher geneigt ist, sich am Mainstream zu orientieren, weil man die Schulstunden ja irgendwie durchstehen muss, und in einem Kurs mit lauter Leuten, die einem negativ gegenüberstehen, macht das keinen Spaß.

Ich habe mich nicht angepasst, und es hat bei mir auch sehr viel länger als bei anderen gedauert, bis meine Stufe mich akzeptiert hat. Inzwischen habe ich zwar zu fast allen ein gutes Verhältnis, wirklich enge Freundschaften haben sich allerdings nicht herausgebildet. Finde ich aber verschmerzbar, weil wir nächstes Jahr ja eh alle woanders sein werden und uns wahrscheinlich ohnehin kaum noch sehen...

SBob

smoke christmas trees

  • »SBob« ist männlich

Beiträge: 1 174

Dabei seit: 10. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 19. Dezember 2011, 21:57

Unsere Klasse ist echt cool. :D

Wir sind ingesamt 13 Schüler (10 Jungs und 3 Mädels). Also mit ein paar Verstehe ich sehr gut, besonders mit meine Freunde (bzw. Klassenkameraden) sind auch mit mir in der alte Klasse gegangen. Also, wenn wir was lernen, sind wir still, besonders ich. Ich kann voll gut konzentieren. Manchenmal wir es auch lustiges passieren. Mit meiner alte Klasse habe ich noch gute Verbindung mit denen.

@Chr: Wenn der Typ meint, dass es 79 Sklaven (78 Sklaven und Spartakus) sind, dann hätte er gedacht, dass Spartakus auch eine Sklave war. xD

1 Benutzer hat sich bedankt.

Quatschtütenwürger

Tante Paulas Himbeersaft

  • »Quatschtütenwürger« ist männlich

Beiträge: 2 075

Dabei seit: 28. April 2011

Beruf: Student der Burgerwissenschaft

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 19. Dezember 2011, 22:28


@Chr: Wenn der Typ meint, dass es 79 Sklaven (78 Sklaven und Spartakus) sind, dann hätte er gedacht, dass Spartakus auch eine Sklave war. xD


Zitat von »Wikipedia«


Spartacus, dt. Spartakus, († 71 v. Chr. in der Römischen Republik der Antike) war ein römischer Sklave und Gladiator.

11

Montag, 19. Dezember 2011, 22:54

...(10 Jungs und 3 Mädels)...

Du tust mir Leid...
Auch wenn es bei mir nicht anders ist. Ich bin in einer Klasse, die von 3-4 Gruppen geprägt ist. Insgesamt sind wir 25 Leute (17 Jungs, 8 Mädchen, wovon aber keine einzige gut aussieht :( ), die sich alle in Gruppen einteilen, es sieht wie folgt aus:
Gruppe 1: 7 Mädchen ("Die Klischee-Mädchen")
Gruppe 2: 2 Jungs ("Die Opfer")
Gruppe 3: 7 Jungs ("Die Normalen"), dieser Gruppe gehöre ich an :P
Gruppe 4: 1 Mädchen und 8 Jungs ("Die Möchtegerns")

Ich beschreibe mal alle Gruppen: Gruppe 1 sind die Klischee-Mädchen, sie reden nur übers Shoppen, Kleidung, Make-Up und alles was dazu gehört, dennoch merken sie nicht, dass sie dabei lächerlich rüberkommen :grünlachen:
Gruppe 2 sind die, die aus der Masse heraus "abgeschoben" wurden, es liegt halt daran, dass sie sehr verhaltensauffällig sind, mehr möchte ich dazu nicht sagen... (jaja, von wegen Erwachsen und so...)...Man könnte die Gruppe als "Nerds" bezeichnen.
Gruppe 3, dieser Gruppe gehöre ich an, logisch,d ass ich sie dann als Normal bezeichne. Wir sind alle sehr eng befreundet (was man in den anderen Gruppen nicht so sieht) können offen über alles reden und ich finde, dass schon sehr coole Leute dabei sind, deshalb bin ich froh, dass ich mit solchen in der Klasse bin :v:
Gruppe 4, deren Ziel ist es "soviel Scheiße wie möglich" zu bauen, womit sie sich auch noch cool fühlen, ich finde es gut, dass ich mich von sowelchen distanzieren kann.

Alles in allem bin ich mit der Klasse zufrieden, gegen mich hat niemand was und ich kann auch mit Leuten aus anderen Gruppen "abghängen" (auch wenn ich es nicht so gerne mache). Von einigen Leuten distanziere ich mich gezielt, aber wenn ich dann mit ihnen in Kontakt trete, sind dennoch beide Seiten höflich, wie es sich gehört.
Sieger des SpongeForum sucht den Superstar Kids
Meister der 1. SF Liga 2012

Last.fm

Amaterasu

Krieger in schwarz-rosa-gold

  • »Amaterasu« ist männlich

Beiträge: 290

Dabei seit: 25. Juli 2011

Beruf: Katzenhaarcocktailbarbesitzer

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 19. Dezember 2011, 22:56

...(10 Jungs und 3 Mädels)...

Du tust mir Leid...
Auch wenn es bei mir nicht anders ist. Ich bin in einer Klasse, die von 3-4 Gruppen geprägt ist. Insgesamt sind wir 25 Leute (17 Jungs, 8 Mädchen, wovon aber keine einzige gut aussieht :( ), die sich alle in Gruppen einteilen, es sieht wie folgt aus:
Gruppe 1: 7 Mädchen ("Die Klischee-Mädchen")
Gruppe 2: 2 Jungs ("Die Opfer")
Gruppe 3: 7 Jungs ("Die Normalen"), dieser Gruppe gehöre ich an :P
Gruppe 4: 1 Mädchen und 8 Jungs ("Die Möchtegerns")

Ich beschreibe mal alle Gruppen: Gruppe 1 sind die Klischee-Mädchen, sie reden nur übers Shoppen, Kleidung, Make-Up und alles was dazu gehört, dennoch merken sie nicht, dass sie dabei lächerlich rüberkommen :grünlachen:
Gruppe 2 sind die, die aus der Masse heraus "abgeschoben" wurden, es liegt halt daran, dass sie sehr verhaltensauffällig sind, mehr möchte ich dazu nicht sagen... (jaja, von wegen Erwachsen und so...)...Man könnte die Gruppe als "Nerds" bezeichnen.
Gruppe 3, dieser Gruppe gehöre ich an, logisch,d ass ich sie dann als Normal bezeichne. Wir sind alle sehr eng befreundet (was man in den anderen Gruppen nicht so sieht) können offen über alles reden und ich finde, dass schon sehr coole Leute dabei sind, deshalb bin ich froh, dass ich mit solchen in der Klasse bin :v:
Gruppe 4, deren Ziel ist es "soviel Scheiße wie möglich" zu bauen, womit sie sich auch noch cool fühlen, ich finde es gut, dass ich mich von sowelchen distanzieren kann.

Alles in allem bin ich mit der Klasse zufrieden, gegen mich hat niemand was und ich kann auch mit Leuten aus anderen Gruppen "abghängen" (auch wenn ich es nicht so gerne mache). Von einigen Leuten distanziere ich mich gezielt, aber wenn ich dann mit ihnen in Kontakt trete, sind dennoch beide Seiten höflich, wie es sich gehört.

Es gibt "Normale" Menschen?

1 Benutzer hat sich bedankt.

13

Montag, 19. Dezember 2011, 22:57

...(10 Jungs und 3 Mädels)...

Du tust mir Leid...
Auch wenn es bei mir nicht anders ist. Ich bin in einer Klasse, die von 3-4 Gruppen geprägt ist. Insgesamt sind wir 25 Leute (17 Jungs, 8 Mädchen, wovon aber keine einzige gut aussieht :( ), die sich alle in Gruppen einteilen, es sieht wie folgt aus:
Gruppe 1: 7 Mädchen ("Die Klischee-Mädchen")
Gruppe 2: 2 Jungs ("Die Opfer")
Gruppe 3: 7 Jungs ("Die Normalen"), dieser Gruppe gehöre ich an :P
Gruppe 4: 1 Mädchen und 8 Jungs ("Die Möchtegerns")

Ich beschreibe mal alle Gruppen: Gruppe 1 sind die Klischee-Mädchen, sie reden nur übers Shoppen, Kleidung, Make-Up und alles was dazu gehört, dennoch merken sie nicht, dass sie dabei lächerlich rüberkommen :grünlachen:
Gruppe 2 sind die, die aus der Masse heraus "abgeschoben" wurden, es liegt halt daran, dass sie sehr verhaltensauffällig sind, mehr möchte ich dazu nicht sagen... (jaja, von wegen Erwachsen und so...)...Man könnte die Gruppe als "Nerds" bezeichnen.
Gruppe 3, dieser Gruppe gehöre ich an, logisch,d ass ich sie dann als Normal bezeichne. Wir sind alle sehr eng befreundet (was man in den anderen Gruppen nicht so sieht) können offen über alles reden und ich finde, dass schon sehr coole Leute dabei sind, deshalb bin ich froh, dass ich mit solchen in der Klasse bin :v:
Gruppe 4, deren Ziel ist es "soviel Scheiße wie möglich" zu bauen, womit sie sich auch noch cool fühlen, ich finde es gut, dass ich mich von sowelchen distanzieren kann.

Alles in allem bin ich mit der Klasse zufrieden, gegen mich hat niemand was und ich kann auch mit Leuten aus anderen Gruppen "abghängen" (auch wenn ich es nicht so gerne mache). Von einigen Leuten distanziere ich mich gezielt, aber wenn ich dann mit ihnen in Kontakt trete, sind dennoch beide Seiten höflich, wie es sich gehört.

Es gibt "Normale" Menschen?

Mir fiel keine bessere Bezeichnung ein, wir nennen uns aber auch gerne gegenseitig "Bros" um unser gutes Verhältnis zu verdeutlichen.
Du kannst dir ja einfach, anstatt "Die Normalen", "Die Brüder" dahindenken ;)
Sieger des SpongeForum sucht den Superstar Kids
Meister der 1. SF Liga 2012

Last.fm

Kyn

not the rich successful kind of nerd

Beiträge: 251

Dabei seit: 19. Oktober 2011

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 20. Dezember 2011, 17:55

Wir sind fast ne reine Mädchenklasse (3 Jungs, von denen einer über die Hälfte der Zeit WIRKLICH nicht da ist!, und 24 Mädchen). Wir sind ne eher ruhige Klasse. Langweilig. Aber auch gut. Ich denk, in ner anderen Klasse würds mir nicht so gut ergehen.
Wir sind seit der 5. Klasse eigentlich genau gleich geblieben, nur 2, 3 sind weg und ebenfalls 2, 3 hinzu. Nur einer der Jungs hat alle 4 Jahre mit uns durchgehalten :D

Es gibt so 4 Gruppen.
a) Die m43d33lZz: So wie die Klischee-Mädchen bei Sam. Hochnäsig und versuchen irgendwie cool und ganxta rüberzukommen (Deine Mudda!). Der zugeordnete Junge ist 'n Weiberheld.
b) Die niveauvollen Witzbolde: Echt ne witzige Truppe. Aber trotzdem sehr gut in der Schule (Die Klassenbeste ist auch dabei). Wie machen die das. Zugeordneter Junge ist der Ur-Junge in unserer Klasse.
c) Die Lieben: Nett und Lieb. Nur Mädchen. Nicht so angetan vom Internet.

d) Die niveaulosen Witzbolde: 4 Mädels. Ich gehör dazu. Etwas 'versauter' und schlechter in der Schule als die niveauvollen Witzbolde.

und der verbliebene Hälfte-Der-Zeit-Krank-Junge ist das Opfer. Tut mir irgendwie leid. Wir mobben ihn nicht oder so, aber in der Klasse hat er keine wirklichen Freunde. :huh:

Und ich seh am schlimmsten aus. :v: Jede Klasse braucht so jemanden als Trost für sich.
Was gibt's denn heute, Mama Puffy? Chili?

It's said that a truly brilliant general can win a war without fighting.
I'm not a brilliant general – I'm a Legion Commander. And I just want to win.
[/align]

1 Benutzer hat sich bedankt.

Amaterasu

Krieger in schwarz-rosa-gold

  • »Amaterasu« ist männlich

Beiträge: 290

Dabei seit: 25. Juli 2011

Beruf: Katzenhaarcocktailbarbesitzer

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 20. Dezember 2011, 23:07

Wir sind fast eine reine Jungenklasse was für eine Knabenrealschule auch kein Wunder ist. Auf unserer Schule sind ganze 9 Mädchen und 4 davon sind in meiner Klasse. Auch bei uns gibt es verschiedene Gruppen.

1) "Die Obermacker" - Eben die Leute die sich obercool fühlen und denken sie können sich alles erlauben.
2) "Die Opfer" - Wie auch in jeder Klasse, die klassischen Opfer, die sich wirklich alles gefallen lassen.
3) "Die Außenstehenden" - Die sich gegen die "Obermacker" behaupten können und daher in Ruhe gelasen werden. ( Zu denen gehöre ich übringeds auch)

Der Unterricht läuft immer gleich ab, einer der Obermacker baut immer scheiße, wird vors Sekretariat geschickt und dann ist alles ruhig.
Natürlich kommen von diesen läuten, dumme Bemerkungen usw. jedoch werden diese bei uns auf der Schule sofort bestraft.Die Leher bekommen ja alles mit, wenn in jedem Unterricht 4-5 Referendare hinte dran hocken und zuschauen.

16

Dienstag, 20. Dezember 2011, 23:19


d) Die niveaulosen Witzbolde: 4 Mädels. Ich gehör dazu. Etwas 'versauter' und schlechter in der Schule als die niveauvollen Witzbolde.

Bei uns in der Gruppe artet es teilweise manchmal auch in den "versauten" Bereich aus, aber das finde ich garnicht schlimm.
Ganz im Gegnteil, man sollte daraus kein Tabuthema machen, allerdings sollte man es auch nicht an den großen Nagel hängen...
Sieger des SpongeForum sucht den Superstar Kids
Meister der 1. SF Liga 2012

Last.fm

LargeStupidity

Tiefseetitan

  • »LargeStupidity« ist männlich

Beiträge: 411

Dabei seit: 12. Juli 2011

Beruf: Dinge mit meinem Bauchnabel aufsaugen

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 20. Dezember 2011, 23:37

Ich kann natürlich nicht sagen, wie es wirklich bei euch aussieht, aber ich finde, dass das hier Geschriebene beim Durchlesen sehr nach Schubladendenken klingt.
Entweder waren wir früher nie in solche Gruppen aufgeteilt oder ich habs einfach nur nie mitgekriegt...

Aber ganz sicher kann ich sagen, dass sich in meiner letzten Klasse, also bevor wir in Kurse aufgeteilt wurden, so gut wie alle gut miteinander verstanden haben. Die Klassengemeinschaft habe ich als sehr nett in Erinnerung; sie ist damals selbst den Lehrern aufgefallen, wenn ich mich nicht irre. Wobei das kollektive Hausaufgaben-Vergessen nie geplant, sondern nur Zufall war. :art:
Sogar bis zum Ende der Oberstufe hingen wir zu 'nem relativ großen Teil noch zusammen in den Pausen rum.


Übrigens ist "79" deutlich witziger als "Ben is". :tongue:

18

Dienstag, 20. Dezember 2011, 23:57

meine ehemalige Klasse (bis zur 10.) war eine extrem tolle Klasse. ich bin mit allen super klargekommen und es gab auch keine extreme Gruppenbildung, bis auf n paar Kerle, die sich so n bisschen abgekapselt haben, aber man mochte sich halt trotzdem. sicherlich hingen in den Pausen immer die gleichen Leute zusammen, aber es war generell ein sehr angenehmes Miteinander!
in der Oberstufe hatte ich mit meinen Kursen extrem viel Glück. abgesehen von meinem Erdkundekurs hab ich mich wirklich überall wohl gefühlt. in anderen Kursen sah das aber ganz anders aus, was mir meine ehemaligen Mitschüler erzählt haben, so im Bezug aufs Lästern. in meinem Jahrgang gabs nämlich extrem viele "coole" Leute, die meinen, weil sie ne große Klappe haben und sich jedes Wochenende besaufen bis zum Gehtnichtmehr, wären sie die besten, ihre Meinung ist absolut und alle müssen nach ihrer Nase tanzen...
mit meinen Kommilitonen jetzt an der Uni versteh ich mich größtenteils ganz gut! dabei aber mit meinen Englischkommilitonen (an der Technischen Uni) weeesentlich besser als mit den Medienwissenschaftskommilitonen (an der Kunst-Uni). die sind irgendwie... weniger eingebildet und "normaler". ich weiß, "normal" ist ein doofer Begriff, aber er passt in diesem Falle einfach.

19

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 11:15

In meiner Klasse gabs eigentlich auch kaum solche Gruppen, verstanden hat sich in unserer meistens jeder. Natürlich hatte nicht jeder mit jedem gleich viel zu tun, aber wir kamen alle gut miteinander klar. Es gab nur 1 Gruppe von 4 Mädels, die sich imo sehr im Hintergrund hielten, ansonsten 1 Typen der zum Teil ziemlich heftig verarscht wurde (ab den letzten 2 Jahren wurds aber sehr viel besser), wobei er aber auch nicht das "klassische Opfer" war, sondern zum Teil schon auch provoziert hat.
Und wir haben es damals sogar mal geschafft, kollektiv 1 Stunde zu schwänzen, trotz 2-3 Leuten, die nur zu gerne als Einzige in dieser Stunde gewesen wären :thumbup:

Namenloser

Eckministrator

  • »Namenloser« ist männlich

Beiträge: 1 846

Dabei seit: 30. Juni 2011

Beruf: Eckneet

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 16:13

Und wir haben es damals sogar mal geschafft, kollektiv 1 Stunde zu schwänzen, trotz 2-3 Leuten, die nur zu gerne als Einzige in dieser Stunde gewesen wären :thumbup:

Wir haben in der 7. oder 8. mal alle Sport geschwänzt weil es irgendwie wirklich mal auf dem Vertretungsplan gestanden hatte oder so. Nur ein Verräter ist trotzdem hingegangen. Klar, dass der dann hinterher Klassenprügel bekam... aber irgendwie auch zu recht. :totlach:

Ähnliche Themen

Thema bewerten