Du bist nicht angemeldet.

CayenneTheDevil

Sniper. Your death!!!

  • »CayenneTheDevil« ist weiblich

Beiträge: 21

Dabei seit: 20. Februar 2012

Beruf: ...woher soll ich das denn jetzt wissen???

  • Private Nachricht senden

41

Donnerstag, 27. September 2012, 20:04

Ich hab extra gleich nen Kissen eingepackt, naja, eigentlich war das fürs Flugzeug... UNd wie ich Sitze am Flügel nicht ausstehen kan!!!!!!!!!!!!!!

Nerymon

Hardcore Kaffee-Junkie ♡

  • »Nerymon« ist weiblich

Beiträge: 344

Dabei seit: 5. Juli 2012

  • Private Nachricht senden

42

Freitag, 28. September 2012, 12:27

Wir hatten irgendwie nur 2 größere Klassenfahrten... also für 1 Woche lang. Ansonsten nur mal eintägige Ausflüge etc.

Die erste war in der 5. Klasse... weiß gar nicht mehr wo, glaub Wolfsburg oder so.
Hat mir da nicht sonderlich gut gefallen. Die Herberge war ganz ok, aber das Beschäftigungsangebot war mau. Die meiste Zeit herrschte Langeweile oder die Lehrer sind unmotiviert mit uns irgendwo durch die Stadt gelaufen. Da wäre ich am liebsten nach dem ersten Tag schon wieder nach Hause gefahren, weils mir absolut nicht gefallen hat. Pluspunkte gibts nur für die gemütliche Jugendherberge und das Essen. :P

Die zweite Klassenfahrt war zugleich unsere Abschlussfahrt im letzten Schuljahr.
Diesmal gings nach Prag und da war es genau umgekehrt... das Hotel sah runtergekommen und nicht wirklich gepflegt aus. Aber darüber konnte man hinweg sehen, wir waren eh meist nur zum essen und schlafen da :D ansonsten immer den ganzen Tag unterwegs, auch ohne Lehrer. Waren ja keine Kinder mehr ;D... aber auch zusammen mit den Lehrern haben wir einige Stadtbesichtigungen gemacht und waren zusammen im Schwimmbad, etc. Also da hats mir wirklich gefallen und die Woche war dann irgendwie viel zu schnell vorbei. Am Tag der Heimfahrt haben uns leider ein paar Jungs aus der Klasse die Stimmung verhagelt, weil sie am Abend vorher gesoffenen haben und der Bus dann ständig anhalten musste, weil einer von denen raus musste zum kotzen oder sonstiges >,>

Aber ansonsten wars ne sehr gelungene Abschlussfahrt würd ich sagen :D
♫ "One good thing about music, when it hits you, you feel no pain." ― Bob Marley ♪

Rennteufel

Krieger in schwarz-rosa-gold

  • »Rennteufel« ist männlich

Beiträge: 288

Dabei seit: 25. Juli 2011

Beruf: Katzenhaarcocktailbarbesitzer

  • Private Nachricht senden

43

Freitag, 9. November 2012, 21:20

Ich war diese Woche in Hamburg.

Tag 1:
Nichts besonderes, wir sind am Morgen um sieben Uhr losgefahren und sind gegen 19 Uhr angekommen. Danach waren wir noch am HBF, haben dort gegessen und sind dann später die Stadt ein wenig angucken gegangen.

Tag 2:
Am zweiten Tag sind wir um halb sieben Uhr morgens aus dem Bett gehauen worden ~.~ . Nach dem Frühstück sind wir dann in unseren Bus gestiegen und sind durch die Stadt gedüßt, während uns ein Reiseführer ein wenig über die Stadt erzählt hat. Danach sind wir dann noch bei einer Hafenrundfahrt mitgefahren und hatten danach genug Zeit um zu Essen usw. als wir dann endlich einen Imbiss gefunden haben, mitdem meine Gruppe (bestehend aus drei Leuten) zufrieden war, haben wir dort ne lecker Currywurst gegessen. Da wir dann natürlich noch zuviel Zeit übrig hatten, sind wir noch ein paar mal den alten Elbtunnel entlang gelaufen. Später sind mir dann diese extrem coolen Mülleimersprüche aufgefallen :O. (Bilder werde ich anhängen). Dann sind wir dann zum Hamburger Dungeon gefahren. Der war übrigends richtig cool. Vorallem der Typ mit dem Zylinder im Vorraum. Die Schauspieler dort, haben ihren Job meiner Meinung nach richtig gut gemacht, auch der Freefall am Ende kam total unerwartet. (Kein Sarkasmus ;)). Am Abend haben wir uns dann noch eine Bar gesucht, weiter ins Detail möchte ich aber an dieser Stelle nicht gehen :D
Mülleimer 1, Mülleimer 2, Mülleimer 3, Mülleimer 4, Mülleimer 5,

Tag 3:
Dieser Tag war relativ angenehm. Am Morgen hatten wir erstmal drei Stunden und durften die Stadt alleine auskundschafften, eigentlich war es der Plan von unserer Gruppe so früh wie möglich in den Saturn zu gehen, doch der hat erst um 10 Uhr geöffnet. Außerdem war es dort ein wenig Creepy, wir wurden von einem Obdachlosen angeredet, der meinte, dass wir in die Schule gehen sollen, um zu lernen, wie man Kaffeepflanzen raucht. Naja, also sind wir wiedermal zum HBF gelaufen, in der Buchhandlung hatten die dort mehr Mangas als bei uns in der ganzen Stadt O.o. Als wir dann gegen halb zehn endlich aus der Buchhandlung kamen, lief uns Lord Abbadon über den Weg, jedoch waren wir zu langsam, denn wir mussten erstmal realisieren, wer da an uns vorbei gelaufen ist. Außerdem schien es so, dass er es eh eilig hatte. Da wir noch eine ganze Menge Zeit hatten haben wir uns in den MC Donalds gesetzt und angefangen unsere Mangas zulesen. Gegen Zehn Uhr sind wir dann endlich in den Saturn. Die Auswahl dort war gigantisch! :O. Soviele Spiele, Elektrogeräte, Treiber, CD's usw. habe ich noch nie auf einen Haufen gesehen. Ich wäre dort am liebsten für immer und ewig geblieben :D, doch irgendwann mussten wir auch zur St. Michaelis Kirche. Wenn ich die Zeit richtig im Kopf hatte, sind wir gegen 11:30 aus dem Saturn gekommen und sollte um 12 Uhr an der St. Michaelis Kirsche sein. Wir hatten zwar einen Stadtplan und der Turm der Kirche ist auch kaum zu übersehen, (gut, es hat ein wenig gedauert, bis wir ihn sehen konnten) haben wir es geschafft uns beinahe zu verlaufen (das selbe ist uns auch im HBF passiert :D). Naja, kann man uns auch nicht übel nehmen, wir kommen aus einer kleinen Stadt und werden in eine Großstadt geworfen und sollen uns dort zurecht finden. Haben es dann aber trotzdem, dank der Hilfe netter Passanten vor 12 Uhr geschafft, zur St. Michaelis Kirche zu kommen. Dort sind wir dann auf den Turm gestiegen. (Meine Beine tuen immer noch weh :() Aber es hat sich gelohnt, die Aussicht war richtig toll. Danach hatten wir dann wiedermal Zeit bis zum Abend. Wir kamen auf den schlauen Einfall, einen Mangaladen in der Güntherstraße zu suchen. Dafür mussten wir aber erstmal mit der U-Bahn fahren (oder war es die S-Bahn? Keine Ahnung ?( ) Das haben wir noch hinbekommen, doch dann diesen Laden zu finden. Ohje, ohje. Schrecklich sag ich euch. Wir hatten vier Stunden Freizeit und davon haben wir alleine ein einhalb Stunden diesen Laden gesucht, den wir dann aber auch gefunden haben. Die Auswahl dort, war noch viel riesieger und bis wir gefunden haben, was wir überhaupt wollten war es schon 15 Uhr und gegen 16 Uhr sollten wir im Hostel sein. Hat aber alles geklappt. Dort haben wir uns dann umgezogen und sind ins Musical Tarzan gegangen. Wir wurden sehr nett von einem betrunkenen an der Bushaltestelle begrüßt der irgendwas in der Richtung "Wilkommen in Hamburg, aber nur eine halbe Stunde. Und wenn ihr zulange blebit, dann brennt euch der A****). Den selben Typen haben wir vor der Neuen Flora wieder getroffen, nur diesmal ist er mit den Worten "Raus aus der Neuen Flora, raus ihr Schweinedeutschen, raus") gerannt und kam wenige Zeit später, mit der Security wieder raus. Das Musical war ziemlich gut nur fand ich die Preise nicht sehr schön. Ein 0,2 Liter Wasser ohne Kohlensäure hat 3€ gekostet O.o. Nach dem Musical waren wir noch in der Sternenschanze. Wir haben uns aber relativ schnell wieder verzogen, da wir ziemlich müde waren. Gegen 0:30 Uhr klopfte dann die Seciurity an unserer Hosteltür und meinte, wie sollten leiser sein, dabei haben wir gepennt O.o.
Wenige Zeit später kam er erneut und meinte, dass das die letzte Warnung ist.

Tag 4:
Am Morgen sind wir ins Sea Life an den ähm.. irgendeinen Strand gefahren... tut mir leid, mir fällt der Name nichtmehr ein :/. War aber ziemlich klein, der Sea Life bei uns in Konstanz ist viel größer. Naja, war trotzdem toll, ich stand nämlich die ganze Zeit bei den Seeottern, weil ich die total cool fand. Danach sind wir in ein Restaurant gelaufen und haben dort gegessen. Auf der Rückfahrt sind wir dann noch nach Lübeck. Auch dort hat sich meine Gruppe wieder verlaufen :D. Gegen 17 Uhr kamen wir wieder im Hostel an und sind gegen 21 Uhr zur Reeperbahn gefahren (hab ich die so richtig geschrieben?). Diese haben wir uns dort angeschaut und sind noch einen Glühwein trinken gegangen. (p.s. mir schmeckt das Zeug überhaupt nicht).

Tag 5:
Rückfahrt.. Total unspektakulär, am morgen Frühstücken und danach nochmal zum Abschied in den KFC mit dem leckeren Käserand. Danach habe ich im Bus nurnoch gepennt.

Cheshire

troian ily

  • »Cheshire« ist weiblich

Beiträge: 362

Dabei seit: 4. Februar 2013

  • Private Nachricht senden

44

Mittwoch, 12. Juni 2013, 21:45

Ich habe auch schon ein paar Klassenfahrten hinter mir, die waren bis jetzt auch alle ganz lustig, aber mit der Klasse ist das immer so. ^^


5. Klasse - Altleiningen
7. Klasse - Pforzheim
8. Klasse - Köln & Xanten
10. Klasse - Rom


Am besten gefallen hat mir die Köln-Fahrt, weiß nicht, irgendwie war die am Lustigsten xD
» One day Alice came to a fork in the road and saw a Cheshire cat in a tree.
"Which road do I take?" she asked.
"Where do you want to go?" was his response.
"I don't know", Alice answered.
"Then", said the cat, "it doesn't matter." «

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cheshire« (21. Juni 2014, 20:27)


Ümläütmän

Verteidiger des wahren Blöedsinns

  • »Ümläütmän« ist männlich

Beiträge: 808

Dabei seit: 17. November 2012

Beruf: Stalker (Amateur und ehrenamtlich)

  • Private Nachricht senden

45

Mittwoch, 12. Juni 2013, 22:03

4. Klasse: Heidelberg
7. Klasse: Sauerland
8. Klasse: Rom
8. Klasse: (Name vergessen irgendeine Burg in der Nähe von nem See)
12. Klasse: Stuttgart
12. Klasse: (ich habs echt nicht mit Namen, irgendwo kurz hinter der Grenze nach Österreich)
12. Klasse: Dublin
13. Klasse: (kann mich auch hier nicht erinnern, irgendeine Bundeswehreinrichtung)
13. Klasse: Barcelona
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss.

46

Samstag, 17. Mai 2014, 15:34

Wie einige schon wussten, war ich von der 12. Mai (Montag) bis zum 16. Mai (Freitag bzw. gestern) mit meiner Klasse im Norderney und muss sagen, dass es gut war.

Tag 1
Wir sind von Schwerte bis nach Norddeich mit den Zug gefahren und sind dann mit der Fährte zum Norderney gefahren. Der Hinfahrt dauerte übrigens 6 Stunden. Wir waren dann in der Schullandheim, danach gingen wir zum Stadt (jaaa, Norderney ist eher städtlicher) und haben noch ein bisschen gegessen. Dann waren wir noch am Strand.

Tag 2
Ich war mit ein paar Klassenkameraden in der Stadt und haben uns etwas verlaufen. :pat2: Am Nachmittag waren wir am Strand und sind übers Watt gelaufen. :pat: Wir haben am Abend noch Fußball gespielt (ich stand am Tor, es war 7:7) und haben noch bisschen Fernsehen geguckt (Deutschland gegen Polen war übrigens langweilig).

Tag 3
Am Vormittag war ich mit einigen Klassenkameraden in der Gruppenraum und haben gespielt. Wir waren am Nachmittag im Schwimmbad und hat Spaß gemacht.

Tag 4:
Am Vormittag/Mittag waren wir noch in der Stadt. Am Nachmittag haben wir eine Stadt-Rallye gemacht und es gab vier Gruppen. Unser Gruppe waren als Erstens fertig und haben auch noch gewonnen. :pat: Wir waren am Abend in eine Restaurant und ich habe mir Pizza genommen. :pat:

Tag 5:
Der Klassenfahrt war zu Ende und sind diesmal sieben Stunden nach Hause gefahren.

Also war unsere Klassenfahrt ganz toll. Der Schullandheim war gut, die Läden waren gut, die Leute waren nett und der Essen hat mir geschmeckt. :pat:

Chrdrenkmann

It’s easy to see, I’m royalty

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 113

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

47

Samstag, 17. Mai 2014, 16:20

Was, du hast dir keine BiFi gekauft? Jetzt enttäuschst du mich aber. :(

48

Samstag, 17. Mai 2014, 16:22

Was, du hast dir keine BiFi gekauft? Jetzt enttäuschst du mich aber. :(

Doch. Habe davon noch was übrig.

Chrdrenkmann

It’s easy to see, I’m royalty

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 113

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

49

Samstag, 17. Mai 2014, 16:27

Aber von dieser Information steht gar nichts im Bericht! 2012 hast du uns darüber noch informiert:

dann sind wir zurück gegangen und ich habe (glaube ich) BiFi gekauft und dann zurück gegangen

Jetzt kann ich mir nicht sicher sein, ob du uns nicht noch weitere pikante Details deiner Klassenfahrt verheimlichst. http://bikinibottom.de/s/pained.gif

3 Benutzer haben sich bedankt.

SpongeBob537

Puffelschlüpfer【ツ】

  • »SpongeBob537« ist männlich

Beiträge: 483

Dabei seit: 10. Juni 2014

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

50

Samstag, 21. Juni 2014, 11:26

Meine erste Klassenfahrt ging zur Insel Juist...

Tag 1: Morgens um 8:00 standen wir alle am Anleger in Norddeich, um 9:00
fuhr dann die Fähre los und wir fuhren knapp 2 Stunden lang.
Als wir angekommen sind erwartete uns ein langer Fußmarsch zur Jugendherberge.
Als ankamen durften wir unsere Zimmer beziehen. Dann gab es auch schon essen.
Am Nachmittag gingen wir an den Strand.
Abends waren ich und meine Zimmergenossen so müde das wir um 20:30 ins Bett gingen.


Tag 2: Morgens wachten wir um 7:30 auf und dann gab es nach dem frisch machen schon
Frühstück. Nach dem Frühstück ging es zum Nationalparkhaus wo wir uns einige Ausstellungen ansehen durften. Danach durften wir in kleinen Gruppen selbst die Insel erkunden.
Mittags mussten wir zurück zur Jugendherberge und essen.
Danach gingen wir erneut an den Strand.
Abends blieben wir bis 23:00 auf.


Tag 3: Nach dem Frühstück unternahmen wir eine Wattwanderung anschließend gingen wir ins Nationalparkhaus,
wo uns verschiedene Tiere vorgestellt wurden. Nach dem Mittagessen gehörte der Nachmittag wieder dem Strand.
Abends freuten wir uns alle schon wieder auf den nächsten Tag.

Tag 4: Den ganzen Tag waren wir mit dem Fahrrad unterwegs, wir sind um die ganze Insel gefahren.
Abends grillten wir gemeinsam am Grillplatz. Am nächsten Tag ging es zurück nach hause, Koffer packen war angesagt.

„Gehen Sie doch eine Telefonzelle vollfurzen!“

Sandy

Why, why not you?

  • »Sandy« ist weiblich

Beiträge: 612

Dabei seit: 24. Juni 2012

Beruf: Abiturientin, Praktikantin

  • Private Nachricht senden

51

Sonntag, 1. März 2015, 13:02

Im Grunde genommen ist es jedes mal so, dass ich überhaupt keinen Bock darauf habe.

Mir gehts genauso - ich war jetzt schon auf 6 Klassenfahrten und ich muss sagen, nur eine davon hat mir wirklich gefallen. Die anderen waren mit Lehrern die sowieso keiner leiden konnte. Die haben uns versprochen eine Art "Wellness-Klassenfahrt" zu machen - aber was wird gemacht? wir fuhren in ein Sportcamp und mussten eine ganze Woche lang trainieren - das war einfach unnormal schlimm und irgendwo auch irrelevant, da sowieso keiner Bock drauf hatte.

animelover2233

Das bin ich

  • »animelover2233« ist weiblich

Beiträge: 437

Dabei seit: 18. November 2014

Beruf: Inkling

  • Private Nachricht senden

52

Montag, 2. März 2015, 16:56

ist zwar keine Klassenfahrt, sondern eine ferienfreizeit aber ist doch beides im selben Prinzip:
also fahrt nach haltern am see
Fakten:
-erstes mal, wo ich mein Handy mithatte
-das dritte mal, wo ich bei einer ferienfreizeit im herbst (eigentlich generell) dabei war
-ich hab mir ein zimmer mit meiner Freundin Laura und ihrer kleinen cousine angeli geteilt
-das zimmer war anfangs besetzt
-die "behinderten"-zimmer sind viiiiiiiiiiiel cooler als die normalen
-wir hatten ein aushilfszimmer für eine nacht bekommen ( leider kein "behinderten"-zimmer :( )
-da waren hässliche Viecher
-am nächsten tag wurden noch vor dem frühstück die zimmer gewechselt
-dieses zimmer war nicht viel besser
-es wurde ein stadtrallye ( ist das richtig geschrieben? ) gemacht jungs gegen Mädchen
-danach wurde Shopping gemacht. ich hatte nur noch 5€ und hab ein bayala-heft für 3,99€ gekauft. in medimax hab ich aber the elder scrolls online für 5€ gesehen und hab ständig getadelt, wie ich nur so selbstsüchtig sein konnte ich hätte das spiel für meinen Cousin holen können
-habe am letzten abend in meinem zimmer eine super-grusel-resident evil-horror nacht gemacht aber die war nicht so gruselig aber meine zimmergenossen hatten richtig schiss
-ein hässliches Vieh ist auf mein pulli gesprungen, woraufhin ich laut gequiekt habe

sooo... wenn ich das so lese kann ich draus eine fangeschichte machen

2 Benutzer haben sich bedankt.

Beiträge: 784

Dabei seit: 20. August 2011

Beruf: Knackig

  • Private Nachricht senden

53

Mittwoch, 1. Juli 2015, 10:31

Die beste Klassenfahrt, die ich damals in der Realschule je hatte, war unser 3 Tägiger Camping Ausflug + Wasserskifahren in der siebten Klasse.
Diese war deswegen so besonders toll, da ich zwar mit meinen damaligen Klassenkameraden nie wirklich einen guten Draht aufbauen konnte, aber jeder hat sich in diesen drei Tagen einfach wunderbar verstanden, und jedem wurde überall geholfen. Schade, dass das dann nicht länger andauerte, denn nach diesem Ausflug wurde jeder wieder so, wie er davor war.
Ach, und damals hab ich bei meinem Klassenlehrer das Pokerspielen gelernt. Cooler Typ war das gewesen.

Justin2

Anfänger

  • »Justin2« ist männlich

Beiträge: 15

Dabei seit: 28. April 2015

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

54

Freitag, 10. Juli 2015, 22:53

Also ich finde Klassenfahrten immer schön.Ich hatte bis jetzt 4 Fahrten hinter mir.Ich liste sie mal auf[

-4 Klasse Klassenfahrt nach Hachen eine Stadt im Sauerland.Es gab Blockhäuser.Mein erster Ausraster in meinen Leben vor meiner Klasse.Fande sie nicht toll :(

-5 Klasse nach Lennestadt Burg Billstein.Wie der Name schon sagt übernachten in einer Burg.Das beste war das abseilen von einer Burg mauer :tu:

-7 Klasse nach Cuxhaven Duhnen . Die Jugendherberge war an sich schlecht,aber das Wetter war geil,aber auch die Aktionen die wir unternommen haben waren toll. Z.b nach Hamburg sind wir gefahren in das Dungeon wenn ihr das kennt.

-7 Klasse (nochmal weil ich sitzen geblieben bin) nach Cuxhaven Sahlenburg.Beste Klassenfahrt ever :thumbsup: .Wir haben eine Wattwanderung gemacht.Das Wetter ging.

Sonst mache ich noch mit dem Thw Urlaub,so das wir mal in Hamburg campen,oder mal im Ostfriesland sind.Dabei sind da die fahrten recht billig für uns obwohl wir viel machen.Z.b auf die Insel Norderney fahren.Wir machen da noch Tagesausflüge.(Preis für die übernachtungen meist 30-50€ á 5 Tage)

Weasel

Schüler

  • »Weasel« ist männlich

Beiträge: 69

Dabei seit: 15. November 2015

  • Private Nachricht senden

55

Freitag, 1. Januar 2016, 19:26

I think school trips are fun as they are a break from the normal schedule of work. The last trip I've been to was last year to a beach (we didn't swim though)./

Klassenfahrten sind eine unterhaltsame Pause von der normalen Zeitplan. Im letzten Jahr der letzte, den ich je gewesen war, an den Strand. Wir allerdings nicht schwimmen.
:gary: :Krabs: :sandy: :sponge: WEASEL:pat: :taddl: :plankton: :jelly:

Find me on: SBC, SBM
 
©2016 Weasel

Avatar

Tʜe мasłeЯ of MoońwaLĸ

  • »Avatar« ist männlich

Beiträge: 1 611

Dabei seit: 2. November 2011

  • Private Nachricht senden

56

Freitag, 19. Februar 2016, 22:39

Die Klassenfahrten waren lustig, obwohl meine einige Jährchen zurückliegen. Sylt ist mir noch im Gedächtnis geblieben, weil meine Zimmerkameraden einen anderen schlafenden Jungen überall Zahnpasta auf sein Bettbezug geschmiert haben, woraufhin er eine halbe Stunde lang geheult hat und wovon ich dann aufgewacht bin. Sie wurden dann vom Lehrer erstmal richtig angeschnauzt und der Drahtzieher musste dann für den Rest der Woche mit der verschmierten Decke schlafen, was irgendwo dann doch witzig und befriedigend war.


Avatar

2 Benutzer haben sich bedankt.

SpongeBob537

Puffelschlüpfer【ツ】

  • »SpongeBob537« ist männlich

Beiträge: 483

Dabei seit: 10. Juni 2014

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

57

Samstag, 17. März 2018, 18:49

Ich war vom 12.03. bis zum 16.03. im Rahmen einer Klassenfahrt in Cochem an der Mosel. Seit dem Anfang der Planungen hatte ich Vorbehalte gegen diese Klassenfahrt, weil die letzte Klassenfahrt nicht besonders schön war und ich in der Klasse auch nicht "der Beliebteste" bin. Vor der Klassenfahrt tat ich mich also mit ein paar Mitschülern zusammen, mit denen ich noch nie große Probleme hatte und bei denen ich weiß, dass ich sie mag und sie mich mögen. Die Lehrer, die mitfuhren, waren mir auch beide sehr sympathisch. So konnte ich mir relativ sicher sein, dass die Fahrt nicht schlimm wird. Außerdem wollte ich mir die ganzen Aktivitäten, die bergige Landschaft und die Mosel nicht entgehen lassen, weil es so etwas wie Berge in Norddeutschland eben nicht gibt.

Am ersten Tag stieg ich dann guten Gewissens in den Zug ein. Wir fuhren zunächst von Norden bis Emden, dann von Emden bis Köln, von Köln bis Koblenz und schließlich von Koblenz nach Cochem. Damit saßen wir insgesamt 6½ Stunden im Zug. Vom Bahnhof Cochem liefen wir dann die kurze Strecke bis zur Moseltal-Jugendherberge, wo wir mit Kaffee, Tee und Kuchen empfangen wurden. Danach bezogen wir unser Zimmer, das zwar nur eine Steckdose, aber eine ansonsten gute Ausstattung hatte. Wir waren zu viert in einem Zimmer. Nachdem wir damit fertig waren, haben wir ein bisschen Dart gespielt. Die Dartscheibe usw. brachte ein Mitschüler mit. Danach gab es Abendessen, das ganz lecker war. Das Essen war an jedem Tag zufriedenstellend; die Auswahl reichhaltig. Anschließend sind wir im Dunkeln durch die Innenstadt von Cochem spaziert. Später waren wir auf unserem Zimmer und hatten dort eine Menge Spaß zusammen.

Am zweiten Tag gingen wir nach dem Frühstück erneut spazieren. Eigentlich sollte es nur ein kleiner Spaziergang werden, wir hatten jedoch so große Lust, weiter durch das Gebiet zu laufen, sodass wir am Ende im Nachbarort landeten. Nachmittags nahmen wir an einer Führung durch die Reichsburg Cochem teil. Die Führerin kam aus Luxemburg und sprach gebrochenes Deutsch, weshalb man sich echt anstrengen musste, nicht lachen zu müssen. Bei manchen Formulierungen platzte es schließlich sogar aus unseren Lehrern heraus. Nach der Führung hatten wir Zeit, allein durch Cochem zu ziehen und einzukaufen usw ... Während die anderen dies taten, hatten ich und 4 andere keine besonders große Lust dazu, weil uns die Füße ziemlich wehgetan haben. Wir gingen also ins nächste Café und gönnten uns einen warmen Apfelstrudel mit Vanilleeis und Sahne und einen Kaffee. Das war im Grunde schon alles, was an dem Tag passierte. Na ja, wir waren auch noch einkaufen. Habe dort dann erstmals einen REWE und einen Aldi Süd betreten.

Am dritten Tag sind wir nach dem Frühstück gleich nach Trier gefahren, wo uns unser Lehrer 2 Stunden lang die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Trier (Amphitheater, Kaiserthermen, Römerbrücke, Konstantin-Basilika, Porta Nigra, Dom, Frauenkirche) zeigte und ein bisschen etwas dazu erklärt hat. Danach hatten wir 3 Stunden Zeit, allein durch die Innenstadt von Trier zu laufen. Unsere Gruppe waren die ersten, die Hunger bekamen und sich was von McDonalds holten. Nach und nach kamen auch die anderen Gruppen mit McDonalds-Tüten an, bis schließlich die ganze Klasse wieder vereint war. Da saßen wir dann alle mitten in der Stadt auf dem Boden und haben gefressen. Wie der Zufall es wollte, kamen auch unsere Lehrer an. Während die eine Lehrerin erstmal ein Foto machte, holte sich der andere Lehrer auch 3 Burger und setzte sich zu uns auf den Boden. War schon sehr, sehr lustig. Am Ende brachte unsere Gruppe von 23 Leuten 25 McDonalds-Tüten in den Müll. Dabei muss man bedenken, dass in einer Tüte Essen für 4-6 Personen drin war.

Am vierten Tag sind wir nach dem Frühstück wandern gegangen. Es ging zuerst ziemlich steil den Berg hoch. Sicherungen gab es nirgendwo, wodurch man auch öfters mal ein bisschen abgerutscht ist. Es gab Passagen, die waren richtig eng. An anderen Stellen musste man auch ein wenig klettern. Die Strecke, die wir gewandert und auch geklettert sind, war insgesamt 22km lang.

Am fünften Tag packten wir nach dem Frühstück die Koffer, räumten das Zimmer und ab ging es nach Hause! Diesmal mussten wir nur in Koblenz umsteigen und dann fuhr der Zug durch nach Norden. Leider war in diesem Zug eine Gruppe von mittelalten Leute, die sich besoffen und uns dann für den Rest der Zugfahrt genervt haben.

Ich bin richtig froh, dass ich mitgegangen bin, denn es war einfach lustig und schön! Auf der Klassenfahrt war irgendwie alles anders als sonst. Es gab keine Nichtbeachtung und Ausgrenzung, wie dies in der Schule der Fall ist. Ich wünschte, dass diese Stimmung weiter so bleiben würde. Bisher war es aber immer so, dass nach solchen Fahrten alles wieder beim Alten war. Wenigstens war und wird es mit den Leuten, die mit mir in einem Zimmer waren, lustig bleiben.
„Gehen Sie doch eine Telefonzelle vollfurzen!“

3 Benutzer haben sich bedankt.
Thema bewerten