Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich
  • »Chrdrenkmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 243

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 2. Juli 2012, 17:01

Euer Schlafrhythmus

Schlafrhythmus... Schlafrhythmus... mir fiel heut kein besseres Wort ein, ok?

Wie dem auch sei: Wann geht ihr ca. ins Bett, wann steht ihr ca. wieder auf?
Oder allgemeiner gefragt: Seid ihr Nachtaktive oder Frühaufsteher oder was auch immer?

Sicherlich ist mir klar, dass es da auch verschiedene Faktoren gibt. Zum Beispiel Ferien oder keine Ferien.
Aber ich demonstriere euch direkt mal, wie ich mir eine schöne Antwort in diesem Thread vorstelle:

Wenn ich Schule habe, bin ich meistens so bis 23 oder 0 Uhr wach und schaue noch ein wenig vom Bett aus fern.
Aufstehen muss ich dann um 7 Uhr und werde auch vom Wecker aus dem Schlaf geholt.

Ansonsten, wenn ich frei habe, bin ich schon mal ganz gern bis 1 Uhr und selten länger auf - ausgenommen einen Tag vor der Schule natürlich.
Eine große Ausnahme war heute, als ich bis kurz nach 4 Uhr ferngesehen habe und um 12:20 Uhr aufstand.
Im Normalfall schlafe ich an freien Tagen bis 11 Uhr, weil ich es ausnutzen möchte, wenn ich nicht immer früh aufstehen muss.

2

Montag, 2. Juli 2012, 17:16

Ich gehe unter der Woche, wenn Schule ist, um 22:30 und stehe um 6:55 durch meine zwei Weckern (Digitaluhr mit Snooze und Handy :tongue: ) auf. Im Wochenende gehe ich so um Mitternacht (0 oder 1 Uhr) ins Bett und stehe um zwischen 9 und 10 Uhr. Das gedelt auch, wenn ich Schulfrei bzw. Ferien habe.

Dance

Tomorrow Comes Today [Mod]

  • »Dance« ist weiblich

Beiträge: 1 262

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Kokosnuss

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 2. Juli 2012, 17:34

Ich bin eine ziemliche Schläferin, zu langes Aufbleiben ist nichts für mich - ich werde abends schnell müde. :sleeping:

In der Schulzeit bin ich immer um 6.45 Uhr aufgestanden und um 22 bis 23 Uhr ins Bett gegangen, aber selbst bei dieser Zeit war ich am Morgen noch totmüde. Am Wochenende bleib ich dann ca. bis 0 Uhr oder kurz danach auf und schlafe, je nachdem an was ich gerade gewöhnt bin, bis etwa 9 bis 10.30 Uhr.
I look inside and in my heart,
we’re never far apart.


http://i.imgur.com/1mL9kCA.png

Gutsman

(auf eigenen Wunsch gesperrt)

  • »Gutsman« wurde gesperrt

Beiträge: 136

Dabei seit: 10. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 2. Juli 2012, 17:47

Während der Schulzeit war ich relativ normal mit dem schlafen: Ich ging ins Bett um 22-23 Uhr und stehe je nach beginnender Schulstunde um 6.30 bzw. 7.50 auf.

In den Ferien und sonstigen Tagen gehe ich eigentlich eher so um 2-6 Uhr morgens ins Bett und stehe dann um 11-13 Uhr auf :grünlachen: . Manchmal schlafe ich auch gar nicht und penn dafür den ganzen Tag oder sonstiges, gesund ist das jedenfalls nicht, aber cool. Fast so wie Kollegah :band:

4 Benutzer haben sich bedankt.

Leo05

der ewige claudio

  • »Leo05« ist männlich

Beiträge: 1 125

Dabei seit: 17. Juli 2011

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 2. Juli 2012, 19:03

Wochentage: Abends bis ca. 23:45 Uhr und morgens 06:35 Uhr
Wochenenden: Abends bis ca. 00:30 Uhr und morgens 09:35 Uhr
Ferien: Abends bis ca. 00:30 Uhr und morgens 10:00 Uhr
:muschel:

Namenloser

Eckministrator

  • »Namenloser« ist männlich

Beiträge: 1 863

Dabei seit: 30. Juni 2011

Beruf: Eckneet

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 2. Juli 2012, 20:06

Wenn Schule war:
Montags: 3 bis morgens 7 Uhr.
Rest der Woche: irgendwas zwischen 23 (sehr selten) und 3 bis morgens 7 bis 10:30 Uhr... je nachdem wann mein Unterricht anfing.

In den Ferien/am Wochenende/jetzt:
Am Anfang irgendwas zwischen 3 und 5 und 13–15 Uhr.
Im Laufe der Zeit verschiebt sich das immer weiter bis hin zu 8–9 bis 16–19 Uhr. Ist zwar eigentlich nicht mein Ziel, aber am Ende passiert es doch immer.

 Spoiler


Manchmal versuche ich meinen Rhythmus wieder zu synchronisieren, indem ich eine Nacht durchmache, oder mal die Gelegenheit nutze, wenn ich um 2–3 nachts schon müde bin, mich schlafen zu legen (penne dann aber meistens nur für 4 Stunden oder so).

Manchmal wache ich auch einfach ein paar Stunden früher oder später auf. Mein Schlafrhythmus ist da nicht wirklich deterministisch...

2 Benutzer haben sich bedankt.

7

Dienstag, 3. Juli 2012, 03:56

Als ich noch Schule hatte/Unter der Woche:

Schlafen gehen: 0-2 Uhr im Schnitt.
Aufstehen: 7 Uhr

Jetzt/Am Wochenende/Ferien:

Schlafen gehen: 4-9 Uhr Morgens im Schnitt.
Aufstehen: 13-15 Uhr

und damit meine ich wirklich IMMER um 13-14 Uhr.
wenn im um 9 Uhr morgens schlafen gehe, wache ich um 15 Uhr auf, und hatte dann gute 6 Stunden Schlaf.
Letzte Nacht ging ich schon um 1 Uhr Morgens schlafen, hab aber trotzdem bis 13:30 gepennt xD.
Also ich wache auch nicht auf wenn 10, oder auch 12 Stunden längst vorüber sind ó.o

1 Benutzer hat sich bedankt.

8

Dienstag, 3. Juli 2012, 14:29

Während der Schulzeit war ich relativ normal mit dem schlafen: Ich ging ins Bett um 22-23 Uhr und stehe je nach beginnender Schulstunde um 6.30 bzw. 7.50 auf.

In den Ferien und sonstigen Tagen gehe ich eigentlich eher so um 2-6 Uhr morgens ins Bett und stehe dann um 11-13 Uhr auf :grünlachen: . Manchmal schlafe ich auch gar nicht und penn dafür den ganzen Tag oder sonstiges, gesund ist das jedenfalls nicht, aber cool. Fast so wie Kollegah :band:

Btw, Bin eben nach Hause gekommen und du schläfst immer noch. :lol:

Ich gehe Wochentags zwischen 22-24 Uhr ins Bett, meistens so um 11. Aufstehen muss ich leider schon um 5:50, was ziemlich verschickt ist. Unbosshaft und so.
Rückwärts vorwärts: Rückwärts

2 Benutzer haben sich bedankt.

Avatar

Tʜe мasłeЯ of MoońwaLĸ

  • »Avatar« ist männlich

Beiträge: 1 611

Dabei seit: 2. November 2011

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 3. Juli 2012, 15:07

Ich kann vor 22:00 Uhr nicht schlafen gehen, jedoch fallen bei mir ab 2:00 Uhr die Augen so langsam zu. Ich mache die Nacht nicht gerne durch.
Im Normalfall, wenn ich am nächsten Tag nicht irgendwo hin muss, stehe ich zwischen 9:30 Uhr und 10:00 Uhr auf.
Stehen Termine usw. auf den Stundenplan, stehe ich normalerweise um 7:00 Uhr auf - ist zwar früh, jedoch will ich nicht schnell duschen müssen, will mein Frühstück in Ruhe genießen und will, wenn ich Zeit habe, ein wenig Fernsehen schauen. :rolleyes:


Avatar

10

Mittwoch, 4. Juli 2012, 15:39

Ich bin totaler Frühaufsteher - ich stehe niemals nach 9:30 auf. Nie, auch nicht am Wochenende oder in den Ferien. Dementsprechen gehe ich auch immer früh ins Bett, später als Mitternacht wird es fast nie.
Ich raff übrigens net, wie man tagsüber bis in den nachmittag hinein pennen kann, wenn das genau so gut auch nachts geht.

2 Benutzer haben sich bedankt.

Looki

Kanye 2020

  • »Looki« ist weiblich

Beiträge: 200

Dabei seit: 7. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. Juli 2012, 16:21

Ich raff übrigens net, wie man tagsüber bis in den nachmittag hinein pennen kann, wenn das genau so gut auch nachts geht.

Ach, das geht? Kannst du mir das zeigen? Krieg ich nicht hin. D;

Ich geh zur Zeit immer so 5-9 Uhr ins Bett und stehe 13-19 Uhr auf. Je nachdem wie ich Lust habe und wie mein Körper reagiert wenn der Wecker klingelt.
Affe wie ein Saft.
-Ahmet-Alperen Öztürk

2 Benutzer haben sich bedankt.

Namenloser

Eckministrator

  • »Namenloser« ist männlich

Beiträge: 1 863

Dabei seit: 30. Juni 2011

Beruf: Eckneet

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 4. Juli 2012, 19:13

Ich raff übrigens net, wie man tagsüber bis in den nachmittag hinein pennen kann, wenn das genau so gut auch nachts geht.

Das Problem ist, dass der Tag für mich 28 Stunden oder so haben müsste... ich bin einfach nach 24h abzüglich meiner Schlafenszeit nicht müde (was sicher auch daran liegt, dass ich recht schlafbedürftig bin... unter 9–10h Schlaf fühle ich mich einfach nicht ausgeschlafen). Deshalb bleibe ich dann länger auf... dadurch stehe ich später auf... dadurch bin ich abends/nachts erst recht nicht müde und es verschiebt sich immer weiter, bis die Schmerzgrenze erreicht ist, bei der ich mich zwinge, ins Bett zu gehen, weil ich sonst gar nichts mehr vom Tageslicht sehen würde.

3 Benutzer haben sich bedankt.

Rennteufel

Krieger in schwarz-rosa-gold

  • »Rennteufel« ist männlich

Beiträge: 288

Dabei seit: 25. Juli 2011

Beruf: Katzenhaarcocktailbarbesitzer

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 4. Juli 2012, 22:49

Unter der Woche gehe ich irgendwann zwischen 22 und 23:30 ins Bett und stehe irgendwann ziwschen 6:30 und 7:00 auf. Am Wochenende bin ich bis c.a 24 Uhr wach und stehe gegen 9 - 10 auf.

14

Mittwoch, 4. Juli 2012, 22:54

Ich bin totaler Frühaufsteher - ich stehe niemals nach 9:30 auf. Nie, auch nicht am Wochenende oder in den Ferien. Dementsprechen gehe ich auch immer früh ins Bett, später als Mitternacht wird es fast nie.
Ich raff übrigens net, wie man tagsüber bis in den nachmittag hinein pennen kann, wenn das genau so gut auch nachts geht.

Das Ding is:

Ich bin tagsüber nie da.
Ich bin quasi von 15: - 2:00 morgens weg.

Und wenn ich dann schlafen würde, wo bliebe die Zeit für Foren, Internetfreunde, und Pornos? D;

Horstboy

Anfänger

  • »Horstboy« wurde gesperrt

Beiträge: 2

Dabei seit: 26. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 6. Juli 2012, 09:40

Zu Bett gehen ca. 23 Uhr
Aufstehen: 6 Uhr

kann nicht verstehen, wie man seinen ganzen Tag verpennen kann.

2 Benutzer haben sich bedankt.

16

Freitag, 6. Juli 2012, 12:18


kann nicht verstehen, wie man seinen ganzen Tag verpennen kann.


kann nicht verstehen wie man die Gunst der Nacht nicht nutzen kann. D;

Sogar seine Zeit vor'm Computer zu verbringen, ist nachts wesentlich cooler. 8)

Es ist komplett dunkel, das einzige was dich anstrahlt ist das Bildschirmlicht. (Licht anmachen ------> Todsünde)
Zudem hörst du noch unglaublich gute Musik. (Kannst du auch sonst tun, aber nachts klingt jede Musik irgendwie noch geiler, vllt. bin ich da auch allein xD.)
Und du bist vollkommen ungestört. Niemand will was von dir. :love2:

Kyn

not the rich successful kind of nerd

Beiträge: 253

Dabei seit: 19. Oktober 2011

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 7. Juli 2012, 13:34

Schulzeit:
23 - 3 Uhr geh ich ins Bett (Meistens auf Montag hin gegen 3 Uhr, Dienstags dann 23 Uhr, dannach wechselts), 6 - 6.40 Uhr wach ich auf / werd ich geweckt.
Wochenende:
23 - 3 Uhr geh ich ins Bett, 13 - 16 Uhr steh ich auf.
Ferien:
1 - 5 Uhr (verschiebt sich immer weiter nach hinten, momentan liegts zwischen 3 und 4 Uhr) geh ich ins Bett, 11 - 18 Uhr wach ich auf. Verschiebt sich nicht unbedingt nach hinten.

Wecker, Radios und Licht beeinflussen mein Aufwachen übrigens gar nicht .. Laute Geräusche (Rasenmäher und Bohrer ftw) und Hitze (Bett steht unterm Dachfenster ftw) hingegen schon. Und weils im Moment Sommer und damit ziemlich warm ist, steh ich eher 'früh', also gegen 12, 13 Uhr auf. Meine Eltern versuchen übrigens inzwischen dieses merkwürdige Schlafverhalten zu unterbinden (0 Uhr muss ich weg vom PC, werd ich dannach erwischt darf ich an dem Tag nich mehr an den PC), aber da ich vor 3 Uhr momentan einfach nicht schlafen kann, wegen der Hitze allerdings immer so "früh" aufwache, dass ich mich nie fürs durchmachen oder so 'ausschlafen' kann, ist es gewissermassen ein Teufelskreis. D; (woah, das war komisch formuliert. Ich hoff, man versteht, was ich meine...)
In den Oster/Herbst/Winterferien schlaf ich übrigens meistens bis 15 oder 16 Uhr. Ausgeschlafen bin ich also, glaube ich, nach 10 - 12 Stunden.

Sandi

Why, why not you?

  • »Sandi« ist weiblich

Beiträge: 615

Dabei seit: 24. Juni 2012

Beruf: Abiturientin, Praktikantin

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 8. Juli 2012, 11:55

Zu Bett am Wochenende: Ca. 2:00 Uhr
Zu Bett in der Schulzeit: Ca. 8:30 [Ausnahme mal bis um neun -.-*]

Aufstehen am Wochenende: Ca. 7:30 [Manchmal auch um 8 ^^]
Aufstehen in der Schulzeit: Ca. 6:00 Uhr

19

Dienstag, 10. Juli 2012, 15:29

Zu Bett am Wochenende: Ca. 2:00 Uhr
Zu Bett in der Schulzeit: Ca. 8:30 [Ausnahme mal bis um neun -.-*]

Aufstehen am Wochenende: Ca. 7:30 [Manchmal auch um 8 ^^]
Aufstehen in der Schulzeit: Ca. 6:00 Uhr


wtf, du bist die erste Person die ich kenne die:

1. Während der Schulzeit DEUTLICH mehr schläft als außerhalb der Schulzeit.

2. Die FREIWILLIG nur 5 Stunden schläft. :o

wieso tust du das?

Gary II

Fortgeschrittener

  • »Gary II« ist männlich

Beiträge: 327

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 12. Juli 2012, 13:52

[...] Aufstehen muss ich leider schon um 5:50, was ziemlich verschickt ist.

Bei mir auch. Aber so schlimm finde ich es nicht.

Ich bin totaler Frühaufsteher - ich stehe niemals nach 9:30 auf. Nie, auch nicht am Wochenende oder in den Ferien. Dementsprechen gehe ich auch immer früh ins Bett, später als Mitternacht wird es fast nie.
Ich raff übrigens net, wie man tagsüber bis in den nachmittag hinein pennen kann, wenn das genau so gut auch nachts geht.

Dem kann ich mich ganz genau zustimmen.
Normal steh ich am Wochenende oder bei Ferien um 7 Uhr auf. Seit der letzten Zeit wird es aber irgendwie immer später, aber es wird nie später als 9:30. Am Wochenende gehe ich, wenn nicht los ist, vielleicht so um und bei 22:00 Uhr ins Bett, bei Ferien ein bisschen später. Wenn irgendetwas interessantes im Fernsehen zu sehen ist, wird's vielleicht bisschen länger.
An Wochentagen gehe ich meist um halb zehn ins Bett, irgendwie kann ich nicht viel früher ins Bett gehen (ich hab es mal um halb neun ausprobiert, aber ich kann und kann dann nicht einschlafen. Ich kann nur, sobald ich gegähnt habe).
Wann ich an Wochentagen aufstehe, könnt ihr ja oben lesen. :prof:
Gruß,
:gary: II


Besitzer von vier klaus'schen Punkten.

Ähnliche Themen

Thema bewerten