Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sandy

It‘s Moriarty

  • »Sandy« ist weiblich

Beiträge: 625

Dabei seit: 24. Juni 2012

Beruf: Abiturientin, Praktikantin

  • Private Nachricht senden

461

Freitag, 17. Mai 2019, 20:27

Ich dachte echt es könnte nicht schlimmer werden, aber unser Haus ist letzten Dienstag fast abgebrannt. Jetzt habe ich die Woche mit sauber machen verbracht um erstmal wieder im Haus leben zu können. Alles schwarz und na ja, muss alles neu gestrichen werden und die Küche muss ganz raus. Ich war schon hakb am Ende und dann passiert auch noch sowas.... das ist wirklich das letzte.
Momentan sieht aber alles wieder ganz gut aus, bis auf die Küche natürlich. Waschen und spülen geht ohne Waschmaschine und Spülmaschine nicht mehr so leicht, aber auch das ist erstmal nebensächlich.
Ich wurde nur leicht verletzt und habe die folgenden Tage noch etwas gehustet (musste auch nur einen Tag im Krankenhaus bleiben)... aber Leute... ich habe wirklich eine so krasse Panikattacke im Krankenhaus gehabt und boar der Tag war einfach schrecklich.... nach einer starken Attacke muss isich mein Körper erstmal eine Woche entspannen, da ich in den nächsten Tagen immer noch heftig zittere usw.
Ich habe außerdem überlegt, mehrmals in der Woche zu meiner Therapeutin zu gehen. Ich habe die Zeit und möchte sie auch meiner Gesundheit widmen. In letzter Zeit ist es wieder etwas schlimmer geworden, aber mithilfe von Meditationen und meiner Calm App schaffe ichs meistens schon vorher den Angstkreislauf zu durchbrechen. Natürlich gelingt mir das nicht immer, aber ich arbeite sehr daran, so dass ich hoffentlich mich weiterhin und vollständig meinem beruflichen Weg widmen kann.

462

Freitag, 17. Mai 2019, 20:38

:huh: zum glück bist du da halbwegs heil rausgekommen. was war denn die brandursache?

2 Benutzer haben sich bedankt.

Sandy

It‘s Moriarty

  • »Sandy« ist weiblich

Beiträge: 625

Dabei seit: 24. Juni 2012

Beruf: Abiturientin, Praktikantin

  • Private Nachricht senden

463

Freitag, 17. Mai 2019, 21:11

:huh: zum glück bist du da halbwegs heil rausgekommen. was war denn die brandursache?
Denke genauso. Das war total der Schock träume davon sogar noch.... und Ursache war das das Öl in der Pfanne explodiert ist und es einfach sofort gebrannt hat wie Sau. Es wurde alles so schwarz und ich habe versucht da ne Decke drüber zu schmeißen aber die verbrannte dann nur und das Atmen war schwer und ja dann habe ich schnell die Katze rausgeschmissen und sofort die Feuerwehr gerufen

Chrdrenkmann

Die männliche Serpifeustimme im Anime heilt Krebs.

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 772

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: cool sein

  • Private Nachricht senden

464

Sonntag, 23. Juni 2019, 21:22

Einer meiner ehemaligen Klassenkameraden (der mit den extrem schlechten Berufsschulnoten, welcher trotzdem gerade so die Prüfungen bestand) hat kürzlich unser Klassenfoto bearbeitet und einen AfD-Stand eingefügt. Falls ich richtig informiert wurde, hat er das Foto nicht online stellen können, bevor jemand von uns davon erfuhr. Unsere stellvertretende Klassenlehrerin, welche ebenfalls auf dem Foto ist, wird nun Anzeige erstatten.

Dass er jeden Tag davon schwärmte, wie toll doch die AfD ist, war ja die eine nervige Sache. Aber dass er nun mich und andere Personen in seine kranke Scheiße reinzieht und uns in ein schlechtes Licht rücken will, ist der Gipfel. Ich bin so froh, dass ich diesen Vollidioten niemals wiedersehen muss.

2 Benutzer haben sich bedankt.

Chrdrenkmann

Die männliche Serpifeustimme im Anime heilt Krebs.

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 772

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: cool sein

  • Private Nachricht senden

465

Sonntag, 30. Juni 2019, 17:35

Mich regen Leute extrem auf, die sich über NSFW-Material ihrer Lieblingsserien beschweren. Ein aktuelles Beispiel haben wir hier: https://www.deviantart.com/mswindows7/jo…f-r34-801163493. Dass das ausgerechnet Yin Yang Yo! betrifft, ist übrigens nur ein Zufall, weil ich erst kürzlich wieder auf DeviantART nach Fanart gesucht hatte.

Ich versteh wirklich in keiner Weise das Problem an dieser Sache. Zunächst mal: Man kann nichts dagegen tun. Warum also Zeit und Energie vergeuden, sich darüber zu echauffieren? Nicht umsonst lautet Regel 34 des Internets: „Wenn es existiert, gibt es davon Pornografie. Ohne Ausnahmen.“

Bei Cuphead konnten es die Leute nicht fassen, dass selbst Tassen sexualisiert werden. Und beim Pokémon Hopplo hat man sich extrem gekünstelt aufgeregt, dass bereits wenige Stunden nach seiner Veröffentlichung dutzende Bilder existieren.

So what? Wenn man zu so etwas keinen Bezug herstellen kann, ist das doch vollkommen in Ordnung. Aber dann ignoriert man es halt, lässt diese Menschen in ihrer Welt leben und macht unbeirrt mit dem eigenen Leben weiter. Für mich ist das ein Thema wie jedes andere auch, das man entweder annehmen oder ablehnen kann. Ich reg mich doch auch nicht dauernd über K-Pop-Bands und ihre Musik auf, nur weil es sie gibt. Ich weiche dem bestmöglich aus und gut ist.

Aber es geht ja noch eine Spur härter: Es gibt sogar Leute, denen die Hutschnur platzt, wenn NSFW-Material minderjährige Figuren zeigt. Worauf ich lediglich erwidere: Diese Charaktere sind F-I-K-T-I-V. Glauben solche Personen etwa, wenn man sich z. B. "ein bisschen Spaß zu einem Bild einer dieser Loud House-Schwestern gönnt", dass man gleich ein Pädophiler oder dergleichen ist? Das ist so ziemlich das Lächerlichste, was ich jemals gehört habe.

„Ich habe hier einen Baum mit einem Schwanz gezeichnet.“ „Alter, ist das heiß.“ „Er ist übrigens erst 14, du perverses Schwein.“

Alter, das geht nicht in meinen Schädel rein. Für mich liegt zwischen realer Kinderpornografie und Bildern zu nicht realen minderjährigen Charakteren ein HIMMELWEITER Unterschied. Das Maß, das diese Entfernung treffend beschreibt, muss erst noch erfunden werden. Ich meine, es gibt so viele Menschen, die als Kind - oder sogar heute noch - einen Cartoon Crush hatten bzw. haben. Ist doch wohl logisch, dass einige dann auch solches Material kreieren bzw. dass solches Material angeschaut wird. Es ist nicht echt. Es sind bloß Bilder oder Animationen im Netz. Es gibt nicht mal Interaktionen. Ob die Figur auf einem Hentaibild jetzt 12 oder 22 ist, spielt keine verdammte Rolle. Wenn man sie heiß findet, muss man sich nicht schlecht fühlen.

Die Ersteller dieser Cartoonserien oder Videospiele sind wohl die Einzigen, die ein Problem mit so etwas haben müssten, weil solche Darstellungen ihrer kreierten Charaktere von ihnen nicht beabsichtigt waren. Aber auch hier gilt Regel 34. Man muss sich im Klaren sein, dass es immer mindestens ein paar Personen geben wird, die eine Figur, welche man ins Leben gerufen hat, auf so eine Art und Weise präsentieren. Das allerdings nicht mit böser Absicht. Es sind im Endeffekt Fanarts. Fanarts, die man nicht schön finden muss - aber es sind Fanarts. Punkt. Niemand kommt dadurch zu Schaden. Im Gegenteil: Manchen Leuten tut man damit einen Gefallen. Und wie gesagt… wer damit nichts anfangen kann, muss lernen es zu ignorieren. Man sollte jedem das lassen, was einen glücklich macht.

Chrdrenkmann

Die männliche Serpifeustimme im Anime heilt Krebs.

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 772

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: cool sein

  • Private Nachricht senden

466

Freitag, 26. Juli 2019, 19:36

"Ein oder mehrere Videos wurden aus der Playlist entfernt, weil sie auf YouTube gelöscht wurden."

DANN SAG MIR GEFÄLLIGST, WELCHE DAS SIND, VERFICKTE SCHEISSE

Teewurst

Ribbons in the Streets

  • »Teewurst« ist weiblich

Beiträge: 1 105

Dabei seit: 24. November 2012

Beruf: Overwatch

  • Private Nachricht senden

467

Mittwoch, 31. Juli 2019, 14:00

Ich kack Fische

Storytime
Ich wollte gestern in der Unibibliothek Aufsätze für meine Hausarbeit drucken. Normalerweise würd ich sowas daheim machen weil ich ja Krösus bin und 100 Seiten oder so mal eben selber drucken kann aber auf die Aufsätze kann ich, aufgrund von Lizenzierung, lediglich via dem Uninetzwerk aufrufen. Gar kein Problem, melde mich im PC Pool an, such das Zeug raus was ich brauche und, weil ich mir nicht ganz sicher war wies mit dem Drucken ging, drucke erstmal einen Aufsatz Probe. Druckauftrag eingereicht im System, in den angrenzenden Kopierraum gegangen, Karte aufgelegt, zack bekomme ich 22 Seiten entgegengespuckt.
Hervorragend, gehe zurück zum PC und gebe alle 5 Aufsätze in Auftrag. Noch einmal in den Kopierraum, Karte aufgelegt, läuft wie geschnitten Brot. Nach etwa 8 Seiten hört der Drucker auf zu drucken und ich denk mir "hm, ok, ist das Dokument fertig, bereitet er sich aufs nächste vor?". 10 Sekunden später, immernoch nichts. Den Anfängen wehrend richte ich mein Augenlicht auf das Display der Tintendistributionsmaschine und sehe folgende Nachricht:

Zitat

Druckauftrag konnte nicht abgeschlossen werden. Papierstau.

Prompt wurde mir angezeigt, wie ich den Fehler beheben könne, indem ich eine Abdeckung entferne, die Kernschmelze drinnen eigenhändig aufhalte und anschließend den Hadronenbeschleuniger neustarte. Wie ich mich kenne würde ich dabei aber mit 83-prozentiger Wahrscheinlichkeit irgendwas kaputtmachen, und "hat einen Drucker kaputtgemacht und musste das Ding aus eigener Tasche erstatten" wollte ich mir nun nicht auf mein Resümee setzen lassen. Also prompt zur Bibliotheksverwaltung geflitzt, um mich in den Händen von Profis wiederzufinden, welche dieser Jungfrau in Nöten ihre Manneskraft zur Problemlösung anböten. Mitnichten, mein Flehen um Hilfe stieß auf Taube Ohren und wurde erwidert mit "Wir können an den Druckern nichts machen, da müssen sie zum ZIMK".
Aber solange dieser Schwamm Bob heißt gebe ich nicht auf, und mir wurde auch gleich das Telefon gereicht, um das ZIMK zu kontaktieren (ich hätte Brieftauben präferiert aber man muss mit dem arbeiten was man bekommt) und nach einer raschen Erläuterung meiner suboptimalen Situation wurde mir versichert "keine Sorge ich schick wen vorbei". Nun nahm ich also an der Rezeption Platz, um auf den/die Techniker*in zu warten; da wir weder einen genauen Ort noch den genauen Drucker spezifiziert hatten, war mein Gedankengang, dass der Ritter in schillernder Rüstung zur Rezeption kommen würde, um unsere Streitkräfte zu vereinigen. Ich wartete erst eine Minute, dann zwei, dann fünf, dann 10, jedoch fand sich niemand ein, den ich hätte empfangen können. Als ich mich zum Gehen wandt, weil ich nicht noch länger einen PC im PC Pool blockieren wollte, gab ich dem Hüter der Information noch mit auf den Weg, er solle bitte den Technikmenschen an Drucker XY verweisen. "Nee der kommt nicht zu mir, der geht zum Drucker und fertig ist".
Das Entsetzen stand mir aufs Gesicht geschrieben, ich überspielte es rasch mit einem Lächeln und eilte zurück an meinen temporären Arbeitsplatz und versuchte mich noch einmal im Kopierraum. Mein Druckerschützling leidete immernoch am Papierstau, um meine Möglichkeiten auszureizen versuchte ich, an den anderen Druckern mein Verlangen auszuleben und meine Dokumente gedruckt zu bekommen. Nun erreichte mich die Nachricht, ob meines Anmeldungsversuchs, "Ihr Konto ist von einem anderen Terminal blockiert". Na heidewitzka, ich hatte mich doch vom anderen Drucker ausgeloggt! Sehr wohl, ein kurzer Check ergab ebendieses Ergebnis. Auch ein erneuter Anmeldeversuch am Problemkind schlug fehl, besagte er doch, dass eine "andere Sitzung noch im Gange" sei.
Ein kurzer Blick aufs Zeiteisen verriet, dass es etwa zwanzig vor fünf war, wollte ich noch ins ZIMK musste ich mich sputen, da dieses um Punkt seine Schotten dicht machen würde. Ich eilte nun also von der Bibliothek zum E-Gebäude, wo ich, etwas verschwitzt aber mit einem höflichen Lächeln auf den Lippen, meine Gesamtsituation schilderte. Der doch nette Mitarbeiter meinte "hatten Sie nicht grad angerufen? Ich hab grade einen Mitarbeiter losgeschickt", bot sich aber trotzdem selbstlos an, mit mir zu kommen um höchstpersönlich am Problemherd Hand anzulegen. Diesem Vorhaben wurde jedoch ein Strich durch die Rechnung gemacht, da er keine Mitarbeiter*innen zu seiner Vertretung bestellen konnte. Wie der digital native die ich bin fiel mir die Lösung leichter als Lankton das Verschmähen einer Kapernpizza und ich ließ meine Handynummer vor Ort. Zurück in der Bibliothek nutzte ich die Viertelstunde bis Feierabend, nach welchem meine Kavallerie versprochen hatte einzutreffen, und sah mich etwas um, bis ich den Anruf erhielt, mein Lieblingsdrucker sei "wieder funktionstüchtig". Voll Eifer machte ich mich, ausgerechnet im entgegengesetzten Ende der horizontal breit gebauten Bibliothek befindlich, auf den Weg in den Vortex der Verderbnis. Auf dem Weg dahin wollte ich allerdings noch meine neu gewonnene Freiheit auf die Probe stellen und mich bei einem völlig anderen Drucker anmelden. Jedoch wurde mein Optimismus schnell gebremst, dass es quietschte, als ich wieder die Nachricht erblickte "Ihr Konto ist von einem anderen Terminal blockiert".
Unter massivem Zeitdruck leidend und den leisesten Sprint meines Lebens hinlegend kam ich zurück in den Kopierraum, wo dies Übel seinen Anfang nahm, und sah, dass mein Drucker IMMERNOCH einen Papierstau vorzuweisen hatte. Entsprechend konnte ich mich auch hier nirgends anmelden, also war es Zeit für die Reprise meines Sprints (eine Resprinte, wenn man so will) zurück ins ZIMK. Ich erreichte es noch bevor die Lunte abgebrannt war und beichtete dem heiligen Vater die Sünden des Systems. Dieser, etwas überrascht von dieser verworrenen Situation, musste mir mitteilen, dass er da nichts machen könne und ich vielleicht einfach die 15 Minuten, nach denen man normalerweise abgemeldet werde, abwarten müsse, welcher aber aufgrund des Druckerstatus eventuell jetzt erst anbrächen.
Mit einem Seufzer auf meinen Lippen machte ich mich also auf den Weg zum örtlichen Basar "Al Di", nach dessen Beutezug ich noch einmal in die Hallen des Wissens einkehren, die Treppe des Wissens besteigen und im den PC Pool des Wissens mein Glück versuchen würde. Gesagt getan legte ich, zitternd vor Vorfreude, meine Karte auf das Panel und erwartete gespannt die Antwort des digitalen Freund und Helfers. "Ihr Konto ist von einem anderen Terminal gesperrt". Ich wandte mich um und erblickte den Odyssee-induzierenden Drucker: nach wie vor leuchtete das rote Lämpchen, indikativ für einen Papierstau. Und der Witz: Der Drucker direkt daneben befand sich nun auch im Papierstau.

Den endgültigen Ausgang dieses Irrwegs vermag ich jetzt noch nicht mit der Feder aufs Papier zu besiegeln, da ich noch nicht wieder bei mir zuhause bin und daher noch nicht die Möglichkeit hatte, am darauffolgenden Tag noch einmal zu schauen, ob mein Konto immernoch blockiert wird, und ob mir die neue Besetzung des ZIMK zu helfen vermag. Stattdessen sitze ich hier, berichte euch von meinem Leid, aufsatzlos, und bin im Fegefeuer der Unwissenheit.

TL;DR Drucker in der Uni hat nicht gefunzt und nach fünfmal hin und herrennen hab ich immernoch nichts gedruckt kriegen können.
https://i.imgur.com/7xS0Fv6.jpg
MAJESTIC
BOI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Teewurst« (31. Juli 2019, 14:08)


Chrdrenkmann

Die männliche Serpifeustimme im Anime heilt Krebs.

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 772

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: cool sein

  • Private Nachricht senden

468

Dienstag, 27. August 2019, 08:32

https://twitter.com/boste17/status/1166005962165116928

Das Erste, was ich heute lese. Solche Leute gehören weggesperrt.

Beiträge: 852

Dabei seit: 20. August 2011

Beruf: Anti-Student

  • Private Nachricht senden

469

Dienstag, 27. August 2019, 16:36

Der Sterbesound von den SS Soldaten aus Wolfenstein 3D
All of which makes me anxious
at times unbearably so

jjsbadking

Dönerfressmaschine

  • »jjsbadking« ist männlich

Beiträge: 6

Dabei seit: 13. August 2019

Beruf: Die falsche Taste drücken und dadurch eine Stadt mit einem Schrei zerstören

  • Private Nachricht senden

470

Mittwoch, 4. September 2019, 16:02

Meine Freundin :grin:
Hamburger
big otaku :love2: :love2:

and no one can stop me 8) 8)

animelover2233

That wasn't as intended...

  • »animelover2233« ist weiblich

Beiträge: 468

Dabei seit: 18. November 2014

Beruf: Leute von Bergen schreien

  • Private Nachricht senden
  • »dezIsNosredna« ist weiblich

Beiträge: 605

Dabei seit: 11. Oktober 2016

Beruf: Bei der Mystery Shack

  • Private Nachricht senden

472

Mittwoch, 4. September 2019, 17:11

gesunde Beziehung
el horno

Chrdrenkmann

Die männliche Serpifeustimme im Anime heilt Krebs.

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 772

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: cool sein

  • Private Nachricht senden

473

Mittwoch, 4. September 2019, 17:23


Teewurst

Ribbons in the Streets

  • »Teewurst« ist weiblich

Beiträge: 1 105

Dabei seit: 24. November 2012

Beruf: Overwatch

  • Private Nachricht senden

474

Mittwoch, 4. September 2019, 18:40

Dass der Prof, der so streng wert auf die Deadline legt, am Tag der Deadline nicht da war, dessen Sekretärin für den Abgabezeitraum IM URLAUB WAR, es nich auf die Reihe kriegt die Hausarbeit innerhalb nes Monats zu korrigieren (granted es sind um die 50 HAs abern Kumpel von mir aus der PoWi hatte bei derselben Menge bei nem anderen Prof nach 1 Woche das Ergebnis), ich kriegn Aff
https://i.imgur.com/7xS0Fv6.jpg
MAJESTIC
BOI

Schwammi09

Schüler

  • »Schwammi09« ist männlich

Beiträge: 138

Dabei seit: 3. November 2012

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

475

Mittwoch, 4. September 2019, 21:03

Dass der Prof, der so streng wert auf die Deadline legt, am Tag der Deadline nicht da war, dessen Sekretärin für den Abgabezeitraum IM URLAUB WAR, es nich auf die Reihe kriegt die Hausarbeit innerhalb nes Monats zu korrigieren (granted es sind um die 50 HAs abern Kumpel von mir aus der PoWi hatte bei derselben Menge bei nem anderen Prof nach 1 Woche das Ergebnis), ich kriegn Aff


Also wäre das bei meiner ehemaligen Hochschule, hätte ich geschrieben, das klingt nach einer ganz normalen Situation. Bei uns gab es dauernd so etwas. Irgendwann hab ich damit aufgehört mich darüber zu ärgern.

Thema bewerten