Du bist nicht angemeldet.

Aku

Duhm und stolts drauf

  • »Aku« ist männlich

Beiträge: 1 500

Dabei seit: 28. April 2011

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 15. Oktober 2012, 14:01

Um so einen Sprung zu machen, muss man erstmal körperlich fit sein, man braucht jahrelange Erfahrung mit dem Fallschirmspringen, man muss die ganze Technik bedienen können, man muss gucken dass man während des Falls keine falschen Bewegungen macht etc. Da ist Baumgartner natürlich nicht der einzige, der infrage kommt, aber deine Oma tut es definitiv nicht. Sicher, die ganze Lebensgefahr-Sache wird von den Medien mal wieder überdramatisiert, aber da ist schon was dran.


Zuerst einmal ist es einfach bullshit zu behaupten, dass der Mann ohne technische Hilfe die Schallmauer durchbrochen hätte. Er hatte einen abgespaceten Super-Anzug (mit Visierheizung), eine High-Tech-Kapsel, die an einem High-Tech-Ballon hing, hat die ganze Zeit reinen Sauerstoff geatmet … und man braucht sicher keine jahrelange Erfahrung mit dem Fallschirmspringen – wer das behauptet, hat einfach keine Ahnung von der Materie. Du darfst aber gerne erklären, wie du das meinst. Körperliche Fitness ist sicher keine Baumgartner'sches Alleinstellungsmerkmal, sich beim Sprung in einer Position zu halten ist echt auch kein Hexenwerk … und Skifahren ist sicher nicht ungefährlicher, als aus dieser Kapsel zu springen. Du redest einfach nur Unsinn und merkst nicht, dass du der Multi-Millionen-PR von Red Bull voll auf den Leim gehst.
Das beste Schwamm-Lexikon auf dem Planeten!

1 Benutzer hat sich bedankt.

42

Montag, 15. Oktober 2012, 14:11


Die besondere Leistung ist einfach, dass er den Sprung gemacht, überlebt, und dabei die Schallmauer durchbrochen hat.

Nur aus reinem Wissensdurst, ich weiß es nämlich schlichtweg nicht: Bist du sicher dass Baumgartner es tatsächlich seinem Handeln während des Fallens verdankt dass er überlebt, oder die Schallmauer durchbrochen hat, und dass das alles nicht nur dank der Technik, und den Physikalischen Gesetzen geschah?

Quatschtütenwürger

Tante Paulas Himbeersaft

  • »Quatschtütenwürger« ist männlich

Beiträge: 2 075

Dabei seit: 28. April 2011

Beruf: Student der Burgerwissenschaft

  • Private Nachricht senden

43

Montag, 15. Oktober 2012, 14:13

Fakt ist, dass jeder gut trainierte Sportler mit dieser Ausrüstung diesen Sprung erfolgreich absolviert hätte.
Das hat für mich folgende Konsequenzen:
a) Die Person Baumgartner hat mit diesem Sprung keine außergewöhnliche Leistung vollbracht und auch kein außergewöhnliches Talent unter Beweis gestellt.
b) Die Technologie und Ausrüstung war entscheidend für Erfolg oder Misserfolg. Man könnte die Konstrukteure dafür auszeichnen oder bewundern.
c) Da die ganze Aktion ist beliebig wiederholbar und daher nichts Überragendes. Überragend ist jemand, der 7 Oktaven singen kann, weil das sonst keiner hinkriegt.

44

Montag, 15. Oktober 2012, 14:20



Zuerst einmal ist es einfach bullshit zu behaupten, dass der Mann ohne technische Hilfe die Schallmauer durchbrochen hätte. Er hatte einen abgespaceten Super-Anzug (mit Visierheizung), eine High-Tech-Kapsel, die an einem High-Tech-Ballon hing, hat die ganze Zeit reinen Sauerstoff geatmet …

Wo soll ich das denn gesagt haben? Klar hatte er Hilfsmittel.


und man braucht sicher keine jahrelange Erfahrung mit dem Fallschirmspringen – wer das behauptet, hat einfach keine Ahnung von der Materie. Du darfst aber gerne erklären, wie du das meinst.
Na klar, aber du hast natürlich gaaanz viel Ahnung vom Fallschirmspringen. Hast du es denn selbst schonmal getan? Wenn nicht, verstehe ich nicht wieso du es dir herausnimmst dich als klüger darzustellen.
Fallschirmspringen, grade aus der großen Höhe, ist sicher nicht so einfach wie du scheinbar denkst. Einmal hochfliegen und runterspringen ist nicht alles. Wenn du so viel Ahnung von der Materie hast wie du sagst, müsstest du das wissen. Und wer keine Ahnung vom Fallschirmspringen hat würde den Gegebenheiten da oben sicher nicht standhalten. Wenn es so einfach wäre, wäre es schon ängst gemcht worden.


Körperliche Fitness ist sicher keine Baumgartner'sches Alleinstellungsmerkmal

Hab ich doch auch gesagt - aber ein Merkmal deiner Oma ist es sicher nicht.


Du redest einfach nur Unsinn und merkst nicht, dass du der Multi-Millionen-PR von Red Bull voll auf den Leim gehst.

Alles zu leugnen ist nicht besser als alles zu glauben, mein lieber Aku. Natürlich glaube ich nicht alles, aber was wahres ist da schon dran.




a) Die Person Baumgartner hat mit diesem Sprung keine außergewöhnliche Leistung vollbracht und auch kein außergewöhnliches Talent unter Beweis gestellt.

Ja, aber er hat es zuerst getan. Ist doch genau wie bei der Mondlandung: Die Technologie ist das wahre Wunder, das Ereignis ist jederzeit wiederholbar - aber Neil Armstrong wird gefeiert. So sind halt die Menschen.

1 Benutzer hat sich bedankt.

Quatschtütenwürger

Tante Paulas Himbeersaft

  • »Quatschtütenwürger« ist männlich

Beiträge: 2 075

Dabei seit: 28. April 2011

Beruf: Student der Burgerwissenschaft

  • Private Nachricht senden

45

Montag, 15. Oktober 2012, 14:30



a) Die Person Baumgartner hat mit diesem Sprung keine außergewöhnliche Leistung vollbracht und auch kein außergewöhnliches Talent unter Beweis gestellt.

Ja, aber er hat es zuerst getan. Ist doch genau wie bei der Mondlandung: Die Technologie ist das wahre Wunder, das Ereignis ist jederzeit wiederholbar - aber Neil Armstrong wird gefeiert. So sind halt die Menschen.


Stimmt... dumme Menschen halt.
Ich mach mir weiterhin nix aus diesem nervigen typisch amerikanischen "höher, weiter, besser" in Verbindung mit ungerechtfertigter Personenglorifizierung.
Es sei denn, ich kann damit irgendwann Geld verdienen :]

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 243

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

46

Montag, 15. Oktober 2012, 15:43

Jetzt hat der Typ also doch die Schallmauer durchbrochen? Sah gestern gar nicht danach aus, aber wenn der ProSieben-Teletext das sagt...

Hab mir den Anblick aber cooler vorgestellt.

Aku

Duhm und stolts drauf

  • »Aku« ist männlich

Beiträge: 1 500

Dabei seit: 28. April 2011

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

47

Montag, 15. Oktober 2012, 16:27

Ja, ich habe tatsächlich Erfahrung im Fallschirmspringen, im Sinne von: schon selbst gesprungen. Das schwierige ist die Landung, fast alles andere kann man in einem Wochenendkurs lernen. Im Übrigen funktioniert der Fallschirmsprungschein wie der Führerschein, es ist echt keine Kunst, zumal Baumgartner ja keine Figuren, in ein bestimmtes Ziel oder sonstwie besonders gesprungen ist. Die Höhe ist in der Tat ziemlich wayne – bzw., schwierig wird es, wenn's eine besonders niedrige Höhe ist. Der tolle Fallschirmspringer Baumgartner hat den Part ja total verkackt und den Rekord für den längsten Freifall nicht gebrochen, weil er seinen Schirm zu früh ausgelöst hat.

Und nochmal zur Mondlandung-gleichen Leistung: weder musste er die technische Erfahrung von Astronauten mitbringen (die mussten ihre Module selbst landen, was was anderes ist, als die Tür einer Kapsel aufzumachen und drei Instrumente abzulesen), noch steht der Rekord auf einer Stufe mit der Mondlandung – es ist einfach ein Rekord zweiter Klasse, wie bspw. Reinhold Messner als erster den Mount Everest ohne künstlichen Sauerstoff bestiegen hat; das ist nicht so toll wie die Erstbesteigung durch Edmund Hillary. Genauso ist ein Durchbrechen der Schallmauer "ohne technische Hilfe" nicht so außergewöhnlich und historisch bedeutend wie das Durchbrechen der Schallmauer an sich – und an den Typen, der das zuerst vollbracht hat, erinnert sich kein Schwein, noch viel unbedeutender ist also Baumgartner.
Das beste Schwamm-Lexikon auf dem Planeten!

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 243

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

48

Montag, 15. Oktober 2012, 16:33

Wobei es Baumgartner ohnehin nicht in erster Linie darum ging, damit berühmt zu werden. Das Ganze war ein Lebenstraum von ihm, den er gestern erfüllte. Wenn auch ein ziemlich wahnwitziger.

Spongie *W*

Ex-Monsterator

  • »Spongie *W*« ist weiblich

Beiträge: 429

Dabei seit: 7. Juli 2011

Beruf: Apfeltorte

  • Private Nachricht senden

49

Dienstag, 16. Oktober 2012, 15:11

Nun, berühmt ist er trotzdem geworden, Fernsehverwurstung sei Dank. Oder dachte er wirklich, da hält keiner eine Kamera drauf, wenn er sowas macht? *g*

Ich find sowas immer spannend, weil mich einfach beeindruckt dass der Mensch solche Dinge schaffen kann, sowohl nerven- als auch ausrüstungstechnisch, aber mehr ist dann auch nicht dabei. Mich fasziniert die Technik unheimlich, aber ich würde nicht behaupten, dass unsere Kultur jetzt irgendetwas dazugewonnen hat. Glückwunsch an den Herrn Baumgartner, dass er etwas tun konnte was er machen wollte :)

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 243

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

50

Dienstag, 16. Oktober 2012, 16:12

Nun, berühmt ist er trotzdem geworden, Fernsehverwurstung sei Dank. Oder dachte er wirklich, da hält keiner eine Kamera drauf, wenn er sowas macht? *g*

Es ist aber ein Unterschied, ob man für den Moment bekannt ist oder es auch bleibt. Und letzteres kann ich mir nicht vorstellen.

Aku

Duhm und stolts drauf

  • »Aku« ist männlich

Beiträge: 1 500

Dabei seit: 28. April 2011

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

51

Dienstag, 16. Oktober 2012, 21:07

Heute bekam der Großvater (85) meiner Freundin Post von Red Bull. :tongue: Er war seit den 60er Jahren Hubschrauberpilot, hat auch Stunts für Filme, wie z. B. den Tatort gemacht und seine beiden Maschinen erst vor zehn Jahren verkauft … eine davon ist jetzt wohl in die Hände von Red Bull gefallen. Die wollen ihn besuchen und zu seiner Fliegerei interviewen, wird wohl ein Artikel für deren Magazin oder so werden; das ist kein Scherz. :rofl3: Es waren früher auch schonmal Leute vom NDR und so da … ich halt euch auf dem laufenden, vielleicht springt er ja bald auch aus der Stratosphäre. :D
Das beste Schwamm-Lexikon auf dem Planeten!

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 243

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

52

Dienstag, 23. Oktober 2012, 19:12

Baumgartner hat schon den ersten "Nacharmer", der direkt mal aus 120 Kilometern Höhe springen will - also dreimal so hoch.

http://www.focus.de/panorama/boulevard/r…aid_844708.html

Sind doch alle verrückt, diese Springer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chrdrenkmann« (23. Oktober 2012, 19:31)


Danny8247

Figuerinhas

  • »Danny8247« ist männlich

Beiträge: 1 130

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Ex-Informatikstudent

  • Private Nachricht senden

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 243

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

54

Dienstag, 23. Oktober 2012, 19:32

Jo, das kommt davon, wenn man nur nach "Felix Baumgartner" sucht und sich nicht über Hintergründe der Seite informiert.

Wobei ich zu meiner Verteidigung sagen möchte, dass das auf mehreren Seiten stand. Ich gehe mal davon aus, dass auch die Leute das nicht bemerkt haben und sich die Meldung somit weiterverbreitet hat. :D

Das Andere stimmt immer 100%ig. :tongue:

Aku

Duhm und stolts drauf

  • »Aku« ist männlich

Beiträge: 1 500

Dabei seit: 28. April 2011

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

55

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 00:45

Du hast das geglaubt … öhö :P

Richard Branson muss man das zutrauen! Ich sach doch: keine große Nummer!
Das beste Schwamm-Lexikon auf dem Planeten!

Quatschtütenwürger

Tante Paulas Himbeersaft

  • »Quatschtütenwürger« ist männlich

Beiträge: 2 075

Dabei seit: 28. April 2011

Beruf: Student der Burgerwissenschaft

  • Private Nachricht senden

56

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 12:38

Ban Ki Moon nennt Baumgartner bei einem Treffen mit selbigem den "mutigsten Mann der Welt".

So much for that ....

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 243

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

57

Montag, 26. November 2012, 15:35

Gestern Nacht lief auf RTL eine Dokumentation zu Felix Baumgartner. Sie lieferte viele Informationen, was vor und während des Sprungs tatsächlich passiert ist. Andererseits: Es ist RTL. Wer weiß, was dahinter steckt. :tongue:

Jedenfalls wurden da ein paar interessante Dinge gesagt.

Erst mal wurde das Budget für den Sprung verdreifacht. Also wurde deutlich mehr Geld für diesen kurzen Moment investiert, als ursprünglich geplant war...

Dann wollte er ja schon im Winter 2009/2010 einen Testsprung machen und das wurde so dargestellt, als hätte vor drei Jahren wirklich die gesamte Welt auf ihn geschaut. Komisch nur, dass ich in dieser Zeit nie was von ihm gehört habe.

Beim ersten richtigen Rekordversuch am 8. Oktober 2012 wurde das ja dadurch zunichte gemacht, dass der Wind plötzlich zu stark wurde.
Das Beste daran ist: Das Ganze hätte locker stattfinden können, wenn man nicht so einen extrem dummen Fehler begangen hätte. Man musste den Versuch verzögern, weil der Funkkontakt nicht hergestellt werden konnte. Das simple Problem: Es lag ein Schlauch auf dem Funkschalter und nur deswegen haben sie es nicht rechtzeitig geschafft, den Sprung vorzubereiten... vier Jahre intensive Vorbereitung scheiterten an diesem Tag wegen einer solchen Banalität. Welch Professionalität!

Am 14. Oktober 2012 ging es dann endlich los. Und dann ereigneten sich Probleme, die nicht im Fernsehen gesendet wurden. Die Heizung für das Visier fiel aus und dadurch hätte letzteres beschlagen können, so dass Felix Baumgartner in 39 Kilometern Höhe nichts mehr gesehen hätte. Im YouTube-Livestream hingegen müsste man das eigentlich gesehen haben, da das in über 31 Kilometern Höhe passierte und der Livestream da schon längst lief.

Auch während des Sprungs soll angeblich was passiert sein, was so nirgendwo außer in der Dokumentation ersichtlich wurde. Baumgartner soll sich unkontrolliert gedreht und geschrien haben.
Im YouTube-Livestream und auch im Fernsehen sah man das tatsächlich nicht genau, da man ihn nur ganz klein beobachten konnte. Trotzdem glaube ich nicht, dass man da überhaupt nicht erkennen konnte, dass er sich komplett um sich selbst gedreht hat...

Die Dokumentation zeigte auf jeden Fall mehr Lächerlichkeiten dieser ganzen Geschichte. Ein wesentlich höheres Budget als ursprünglich gewollt sowie ein einfacher Fehler, der viel zu spät bemerkt wurde... oh Mann.

58

Montag, 26. November 2012, 16:37

Also auf n-tv haben sie das mit der Visierheizung auf jeden fall berichtet. (wollte ich nur mal gesagt haben, weil da steht, dass es nicht gesendet wurde)

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 243

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

59

Montag, 26. November 2012, 18:01

Also auf n-tv haben sie das mit der Visierheizung auf jeden fall berichtet. (wollte ich nur mal gesagt haben, weil da steht, dass es nicht gesendet wurde)

Wie jetzt? Aber doch bestimmt nicht live.

Sorry, falls das in dem vorherigen Beitrag nicht ganz ersichtlich wurde, aber das war so gemeint, dass in dem Moment, als Baumgartner das Problem mit der Visierheizung schilderte, das TV-Signal unterbrochen und erst dann fortgesetzt wurde, als das Problem gelöst war. Nachträgliche Berichterstattungen darüber sind demnach was anderes. ;)

60

Montag, 26. November 2012, 18:57

Doch doch, es war live.

Bei mir hat der YT-Livestream die ganze Zeit gestockt und deshalb hab ich mal den Fernseher angemacht und da halt verfolgt wie er die letzten Kilometer hochgestiegen ist. Die haben da ihre Checkliste gemacht und da ging es irgendwie darum dass die Visierheinzung nicht ging und Baumgartner deshalb noch nicht springen konnte. Das wurde aber scheinbar irgendwie behoben, weil er ja dann doch springen konnte. Da war auch keine Bildunterbrechung oder sonstwas, zumindest nichts an was ich mich erinnere.

Thema bewerten