Du bist nicht angemeldet.

GTAfanMarcel

Serienjunkie

  • »GTAfanMarcel« ist männlich
  • »GTAfanMarcel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Dabei seit: 17. April 2012

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 21. Juni 2013, 00:55

ist das Normal ? ;)

Hallo ich weis im Moment nicht ob das Normal ist da ich auf Viele verschiedene Sachen stehe zum Beispiel Cartoons die ich als Kind gesehen habe und sie immer wieder gerne schaue oder Filme die eigentlich für 6-13 Jährige gemacht sind (zum Beispiel Phineas & Ferb oder Spongebob) und dann wiederum Horror Shooter /Ego Shooter / Action FIlme usw das Passt doch nicht zusammen ich hab das Gefühl mich für die harten Sachen oder der Kindheit entscheiden zu müssen ist da was Dran ? ich weis Bescheuert bescheuert aber ich denke diese Fragen stellt man sich halt in der Pubertät xD

Chrdrenkmann

Das ist eine Show!

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 10 324

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 21. Juni 2013, 00:59

Wieso sollte das nicht normal sein? Geschmäcker können nun mal weit reichen.
Ich bin auch für viele Sachen zu haben. Ich schaue mir aus Spaß irgendwelche Kleinkinderserien an, um mich darüber zu amüsieren, gucke aber Let's Plays von Horrorspielen wie Dead Space.

Außerdem: Wer bestimmt schon, was "normal" ist und was nicht? Wichtig ist nur, dass du dich bei dem, was du tust, wohlfühlst.

GTAfanMarcel

Serienjunkie

  • »GTAfanMarcel« ist männlich
  • »GTAfanMarcel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Dabei seit: 17. April 2012

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 21. Juni 2013, 01:03

Wieso sollte das nicht normal sein? Geschmäcker können nun mal weit reichen.
Ich bin auch für viele Sachen zu haben. Ich schaue mir aus Spaß irgendwelche Kleinkinderserien an, um mich darüber zu amüsieren, gucke aber Let's Plays von Horrorspielen wie Dead Space.

Außerdem: Wer bestimmt schon, was "normal" ist und was nicht? Wichtig ist nur, dass du dich bei dem, was du tust, wohlfühlst.
Ja stimmt schon mir kam das aber irgendwie nicht normal vor das ist wie Spongebob Trifft auf Pump Gun deswegen habe ich gefragt ;)

Namenloser

Eckministrator

  • »Namenloser« ist männlich

Beiträge: 1 865

Dabei seit: 30. Juni 2011

Beruf: Eckneet

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 21. Juni 2013, 02:01

Ego-Shooter (oder Action-Filme) cool zu finden ist doch nicht weniger kindisch als SpongeBob zu schauen. Wenn ich mir überlege, wie oft ich irgendwelche „Kinder“ hör, die sich über das neueste CoD (oder was gerade aktuell ist) unterhalten...

Ansonsten spricht doch nichts gegen einen breit gefächerten Geschmack. Ich mag auch viele unterschiedliche Sachen...

Quatschtütenwürger

im RL abgesoffen

  • »Quatschtütenwürger« ist männlich

Beiträge: 2 077

Dabei seit: 28. April 2011

Beruf: Student der Burgerwissenschaft

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 21. Juni 2013, 09:42

Was ist denn normal?
Ich glaube, oft wird als normal empfunden, was die Gesellschaft ohne eine Regung oder große Beachtung einfach hinnimmt und sich nicht weiter drum schert. Im Grunde ist normal also auch zu einem guten Stück uninteressant, weil es von dem normativen Charakter von mehrheitlichen Ansichten geprägt ist. Eg-Shooter sind inzwischen wohl recht normal geworden - und führen nur noch bei Amokläufen alle paar Jahre zu einem zeitlich begrenzten Diskussionsthema. Ansonsten interessiert es keinen mehr über Gebühr.

Sorgen solltest du dir in diesen von dir aufgezählten Punkten also keineswegs machen. Unnormal ist etwas wohl erst, wenn es nicht den Gepflogenheiten der Gesellschaft entspricht oder - extremer - gewissen Regeln, Gesetzen oder herrschenden Kulturen entgegenläuft. Das scheint mir aber in deinen Beispielen keineswegs der Fall zu sein, daher bleibt unterm Strich Namenlosers Aussage bestehen: Je breiter gefächert, desto besser ist es im Grunde für dich selbst. Denn dann kannst du nicht nur aus den unterschiedlichen Interessensgebieten Erfahrung sammeln und nutzen, sondern auch potentiell mit mehr Menschen Anknüpfungspunkte im sozialen Kontext herstellen.

Normal ist das nicht (Episode)

Avatar

Tʜe мasłeЯ of MoońwaLĸ

  • »Avatar« ist männlich

Beiträge: 1 611

Dabei seit: 2. November 2011

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. Juli 2013, 17:26

ich hab das Gefühl mich für die harten Sachen oder der Kindheit entscheiden zu müssen ist da was Dran ?

Was würde jetzt Oma Schwammkopf dazu sagen?

"Man kann doch Koteletten tragen und Kekse essen." :mama:


Avatar

Patstein

Hab ich immer unrecht gehabt?

  • »Patstein« ist männlich

Beiträge: 250

Dabei seit: 3. September 2011

Beruf: Schule

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 13. Juli 2013, 09:55

Siehe die Folge "Normal ist das nicht" an (auf spongebob.de oder nick.de und auch auf die Story achten GTAfanMarcel :D) dann weisst du über alles bescheid. ;)
Patrick Star: < ;:D
Der lustigste lebt in Steinen und dan dass

http://profile.ak.fbcdn.net/hprofile-ak-…4_4021402_n.jpg

Schaut euch den: Mario kart emblem, pixel comic und den spongebob sprites thread an.

8

Mittwoch, 29. Juli 2020, 15:13

Niemand ist normal. Wenn jemand wirklich 100% normal wäre dann wäre das der langweiligste Mensch der Welt. Siehe dazu die Episode: Normal ist das nicht. Da hält SpongeBob es auch nicht aus normal zu sein. Ein Mensch kann so viel Geschmack und Interessen habe. Ob jetzt Babykram machen oder Akten schreddern. Du bist du. Das ändert sich nicht. Das ist die Stärke der Humanity.
Ich würde mich freuen wenn ihr eine Kritik zu meiner Fangeschichte: SpongeBob und die Heiligtümer von Jumanji (SpongeBob: Into the JumanjiVerse) KAPITEL I-VI STORY ABGESCHLOSSEN dalassen könntet. Egal ob positiv oder negativ. Ich lese mir jede Kritik durch.

Viel Spaß beim Lesen!

Ähnliche Themen

Thema bewerten