Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Namenloser

Eckministrator

  • »Namenloser« ist männlich
  • »Namenloser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 846

Dabei seit: 30. Juni 2011

Beruf: Eckneet

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. Mai 2014, 02:41

Eure älteste Erinnerung

Ich weiß nicht wie ich da gerade drauf komme, aber was ist eigentlich eure früheste Kindheitserinnerung?

Ich kann mich definitiv noch an meinen ersten Tag im Kindergarten erinnern, da war ich so drei. War für mich damals ganz furchtbar, von meiner Mutter getrennt zu werden.

Dann kann mich dann auch noch erinnern, wie ich nicht sehr viel später aus der Krabbelgruppe in die richtige Gruppe kam, daran erinnere ich mich sogar noch relativ lebhaft. Ich weiß z.B. noch, dass gleichzeitig mit mir noch ein Mädchen in die Gruppe kam. Hab den Namen zwar vergessen, aber ich kann die Person genau zuordnen. Was mich daran erinnert, dass mein Namensgedächtnis echt mies ist... ich weiß noch aus welchem Land die kam, dass sie einen Opa hatte, der bei uns im Haus wohnte, dass sie (Jahre später) ihr armes Meerschweinchen die Rutsche runterrutschen ließ, und einiges mehr, aber glaubt ihr, ich wüsste noch den Namen... :au:

Bei noch älteren Erinnerungen wird es schwierig. Ich kann generell meine Erinnerungen vor dem 6. Lebensjahr zeitlich nur sehr schwer einsortieren. Ich glaube, dass meine älteste Erinnerung sein könnte, wie ich nachts im Kinderbett lag und nicht schlafen konnte. Ich hatte gepunktetes Bettzeug. So wie der Blick an die Zimmerdecke aussah, war das nicht in unserer neuen Wohnung, in die wir – soweit ich das richtig im Kopf habe – erst eingezogen sind, als ich 2 Jahre alt war, daher vermute ich, dass es noch in der ganz alten 1-Zimmer-Wohnung war. Ich erinnere aber ansonsten weder an diese Wohnung noch an den Umzug, daher bin ich mir nicht sicher.

Der niedrige Informationsgehalt dieser Erinnerung ist repräsentativ für meine frühen Erinnerungen.

Ach, gerade fällt mir noch was ein, und zwar so ein Spielzeug an meinem Kinderbett. Das war ziemlich sicher noch in der alten Wohnung, denn davon gibt es noch Fotos... es war irgendwie so eine Art flaches Plastikhaus, wo man unter anderem einen Spiegel ausklappen konnte, glaube ich. Mich hat dieses Spielzeug immer irritiert, weil es komplett sinnlos war. Ich hab damit eigentlich nur gespielt, weil ich dachte, vielleicht komme ich irgendwann dahinter, was der Schwachsinn soll...

Dance

Böööööh. [Mod]

  • »Dance« ist weiblich

Beiträge: 1 225

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Mai 2014, 08:51

Ich habe zumindest noch ein paar einprägsame Momente aus der Kindergartenzeit in Erinnerung, wobei ich nicht einschätzen kann, wann genau die wirklich waren, ich müsste aber auf jeden Fall noch sehr klein gewesen sein. Ich nenne hier einfach mal ein paar meiner ältesten Erinnerungen.

1. Im Kindergarten hatte ich einen Flummi, der wie ein Basketball aussah, ich habe ihn "Baski" genannt (sehr einfallsreich) und immer mit dem gespielt. Außerdem hatte im Kindergarten jeder eine eigene Kiste in einem Regal, wo er Zeug von sich reinlegen konnte, zum Beispiel gemalte Bilder. Einmal legte ich da auch meinen Flummi für kurze Zeit rein, und als ich später wieder kam und die Kiste rausholte, war der Flummi weg. Hier kann ich mich noch genau daran erinnern, dass meine Mutter schon neben mir stand, um mich abzuholen, und ich loszuheulen begann wegen dem verlorenen Flummi, und die Kiste umstülpte und den ganzen Krempel und die Bilder rausfallen ließ und alles total verzweifelt durchwühlte. Was hab ich da geheult. Ein paar Tage später tauchte der Flummi dann doch wieder auf, er lag irgendwo hinter den Kisten der anderen Kinder.

2. Außerdem weiß ich noch, dass die Elefanten-Gruppe, zu der ich nicht dazu gehörte (ich war in der Frosch-Gruppe), an einem Tag mal solche Symbole ausgemalt hat, die dann über die Kleiderhaken geklebt wurden, damit man immer wusste, welcher Haken zu wem gehörte. Ich sah, dass jemand einen Wüfel ausmalte, und als Kleinkind hatte ich eine Phase, wo ich Würfel extrem liebte, ich weiß selbst nicht genau, warum, irgendwie gefiel mir dieses Aussehen einfach so gut. Ich wollte dann unbedingt auch einen Würfel ausmalen, aber die Erzieherin sagte, dass das nur für Kinder der Elefantengruppe ist. Ich war traurig, doch das Kind, das den Würfel ausgemalt hatte, war dann so nett, den Würfel zu zerteilen, also mit einer Schere das kleine Quadrat in zwei Hälften zu zerschneiden und mir eine Hälfte zu geben. Obwohl es dann nicht mehr so schön aussah, war ich überglücklich.

3. Oft war ich als Kleinkind bei meiner Mutter in der Arbeit dabei, weil sie nachmittags noch einen zweiten Job gemacht hat. Da kann ich mich noch erinnern, dass ich ein Überraschungs-Ei bekommen hatte, damit ich was zum Spielen hatte. Bei einem anderen Mal wollte ich unbedingt zu einem nahegelegenen Kaugummi-Automaten gehen, das war auch so ein Phänomen bei mir, als Kleinkind war ich total fasziniert von Kaugummi-Automaten. Meine Mutter erlaubte mir 10 Pfennig für einen Kaugummi, und ich wollte aber unbedingt mal ein Spielzeug und nahm wahrscheinlich eine Mark. Ich glaube, ich wusste, wenn ich fragen würde, dass sie es mir nicht erlaubt hätte. Später bekam sie es dann raus, dass ich mehr genommen hatte, und ab da fragte sie öfter, wenn ihr Geld fehlte, ob ich das war.

4. An einem anderen Tag, wo ich bei ihrer Arbeit dabei war, wollte ich in den Laden, um mir was zu kaufen. Da gab sie mir dann 2 Mark und ich ging in den Laden - da sah ich ein Gefäß mit ganz vielen Kaugummis in verschiedenen Obstformen drin. Bei Kaugummis schlug mein Herz natürlich höher und ich wollte das unbedingt haben. Auf dem Preisschild stand etwa 2,50, auf jeden Fall etwas mehr als 2 Mark. Ich konnte damals zwar zählen, aber ich hatte keine Ahnung, was das ",50" bedeutete, und nahm an, ich könnte es mir trotzdem leisten. An der Kasse sagte mir die Kassiererin, dass ich nicht genug Geld hatte, ich bekam die Kaugummi-Dose nicht, und obendrein behielt sie das Geld auch noch. Natürlich hab ich danach ziemlich geheult. Durch dieses Ereignis nahm ich als Kind auch lange Zeit noch an, dass die Kassierer das Geld einfach immer behalten, wenn man nicht genug für die Sachen dabei hat.
I look inside and in my heart,
we’re never far apart.


http://i.imgur.com/1mL9kCA.png

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 720

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. Mai 2014, 12:59

Ich liebe solche Threads, in denen man wirklich viel nachdenken kann, was man so schreibt.

Zählen Momente, die man durch alte Fotos wiedererkennt, auch? Ich habe ja neulich für den „Altes Aussehen und neues Aussehen“-Thread mal ein paar Alben durchstöbert und dabei die eine oder andere Sache gesehen.
So zum Beispiel, dass ich schon im frühen Alter Stoffhasen hatte - ein hellblauer war mein erstes Plüschtier überhaupt. Im Alter von drei Jahren bekam ich dann eine Plüsch-Micky Maus, die ich bis heute behalten habe.


Meine wirklich älteste Erinnerung dürfte das Kindermobile (bitte deutsch aussprechen http://bikinibottom.de/s/parle.gif ) über meinem Bett gewesen sein, welches ich als Baby sehr oft benutzt hatte. Ich weiß aber nur noch, dass es einfache Körper hatte - wie etwa eine große blaue Kugel. Weitere geniale Spielsachen waren ein Spielzeugkran und eine Magnetbuchstaben-Tafel. Im Garten habe ich gerne in einer kleinen weißen Wanne mitten auf dem Rasen gebadet. Manchmal auch mehrmals am Tag. Es gab auch noch einen großen Pool in der Ecke, aber den konnte ich natürlich nur mit Schwimmflügeln besteigen. Die Hollywood-Schaukel, die wir dort hatten, gefiel mir übrigens auch sehr.

Ebenfalls mehrmals wollte ich unbedingt den Film „Die drei Mäuse-Musketiere“ sehen. Ausführliches dazu steht in diesem Post: Hattet ihr als Kinder besondere Eigenheiten?.

In einem Kindergarten war ich nie, daher kann ich dazu nichts schreiben. :/o:
Und der Rest ist dann auch nicht mehr sooo alt, sodass es nicht zu den ältesten Erinnerungen passt.

4

Donnerstag, 1. Mai 2014, 13:25

Das früheste Ereignis, woran ich mich noch erinnern kann, ist eine Situation zwischen Esstisch und Kücheneingang, als mein Vater mich an den Armen hielt und mir half, auf meinen Beinen zu stehen. Dass ich das noch im Gedächtnis habe, liegt wohl an dem Ort und daran, dass er die Schuhe, die ich immer vor meinen Augen gesehen hatte, noch lange Zeit weiter trug.

Das Merkwürdige daran ist nur, dass ich damit von jeher ein Alter von zwei Jahren verbinde. Meine Eltern halten das für unmöglich, weil ich definitiv schon früher das Laufen erlernt habe. Vielleicht hatte ich immer zwei Lebensjahre mit dem zweiten Lebensjahr verwechselt…
BTW: Ich bin Bundestagswal! #Brot

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Acidon« (1. Mai 2014, 14:41)


Danny8247

Figuerinhas

  • »Danny8247« ist männlich

Beiträge: 1 100

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Ex-Informatikstudent

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. Mai 2014, 13:27

Als ich ungefähr zwei Jahre alt war, hab ich einen meiner Zeigefinger an einer Wunderkerze verbrannt. Ich glaube, ich hab ziemliches Glück, dass ich diesen Finger danach überhaupt noch bewegen konnte, wenn ich mich recht an die Aussagen meiner Eltern erinnere. Hier habe ich irgendwie das Gefühl, eine ganz schwache Erinnerung an den Moment, wo ich die Wunderkerze in der Hand hielt, zu haben. Kann aber auch sein, dass das eine falsche Erinnerung ist und ich mir das nur einbilde, weil ich halt die Geschichte kenne.

An was ich mich noch erinnere, ist, dass wir damals eine Filmkamera hatten, mit der ich auch immer gerne versucht habe, zu filmen (das war damals natürlich eine richtig große). Mich hat das Gerät jedenfalls total fasziniert und ich hab noch einige Erinnerungen daran.

Aus dem Kindergarten kann ich mich auch noch an einiges erinnern. Die wohl einprägsamste Erinnerung ist folgende: Wir wurden damals immer vom Kindergarten mit einem Bus abgeholt und der ist dann an verschiedene Orte im Dorf gefahren, wo dann halt die Eltern gewartet haben. Es gab jedenfalls damals einige Kinder im Kindergarten, die recht fies zu mir waren und mich gehauen haben, also hatte ich etwas Angst vor denen. Einmal hab ich mich dann hinter einem Gebüsch, in der Nähe, wo alle auf den Bus gewartet haben, versteckt. Ich wollte eigentlich nur warten, bis der Bus kam und dann ebenfalls dort einsteigen. Aber aus irgendwelchen Gründen habe ich es irgendwie nicht bemerkt, als der Bus dann kam und ich stand weiterhin hinter dem Gebüsch. Ich hatte wahrscheinlich kein gutes Zeitgefühl, auf jeden Fall hab ich soweit ich mich erinnern kann, nicht bemerkt, dass ich schon so lange dort stand. Jedenfalls kamen dann irgendwann plötzlich die Kindergärtnerin und meine Mutter und haben mich entdeckt. Meine Mutter hatte schon Angst, dass ich entführt wurde, als ich nicht aus dem Bus ausgestiegen bin.

LordDark1708

Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex.

  • »LordDark1708« ist männlich

Beiträge: 301

Dabei seit: 15. Februar 2013

Beruf: Gigantisches Wesen halb Huhn halb Eichhörnchen das Kindern im Schlaf entweder Zähne oder Geld stiehlt um sich daraus ein Nest für seine genetisch höher stehende potentiell gefährliche Brut zu bauen das darüber hinaus ein rudimentäres Verständnis von Algebra besitzt

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. Mai 2014, 13:52

Hmm. Ich habe viele Erinnerungen, aber meine älteste Erinnerung dürfte die sein, dass mein Onkel mich damals 2002 oder 2003 richtig übel veräppelt hat. Ich war damals 3 und mein Onkel hat gesagt ''Drück mal auf diese Figur drauf''. Tja ich hab dann voll in eine dieser Stinkfiguren gefasst. Kennt ihr noch diese kleinen Puppen die einen Gestank abgesondert haben? Mein Onkel hatte die erste Serie der Figuren http://money.cnn.com/2004/02/16/news/com…aster_story.jpg

Dann hatte ich immer so ein lila Plüschtier (Känguru) mit großen gelb-grünen Glubschaugen. Wenn mir das jemand abnehmen wollte habe ich erstmal ein richtiges Drama veranstaltet, bis ich es wieder bekommen habe :)

Dann hatten wir früher 2001, als ich zwei war Hamster, bei denen ich immer an den Käfig geklopft habe, weil ich es lustig fand wenn sie dann rummgerannt sind :roll:

Dann hat wurde ich 2003 als ich 3 oder 4 war oft von meinem Onkel vom Kindergarten abgeholt und zu meiner Oma gebracht, da meine Eltern beide arbeiten waren. Ich weiß noch dass er mit mir immer so eine Seitenstraße mit vielen Bäumen und einer riesigen Wiese an die Wohnungen angrenzten gelaufen ist (Meine Eltern, Ich, meine Tante, Onkel, Oma haben alle am Stadtrand gewohnt). Bei meiner Oma war dann immer mein damals zwei Jähriger Cousin im Wohnzimmer mit dem ich immer gespielt habe. Meine Oma hat oft Pommes aus der Friteuse gemacht, die ich damals immer sowas von gern gegessen habe :love:
Mein Onkel hat die Pommes dann vor meinen Augen hochgeworfen und mit dem Mund aufgefangen. Mir ist es manchmal gelungen weil er mir genau gezeigt hat wie das geht. Dann habe ich vor meinem Cousin gezeigt wie das geht und er hatte dann behauptet er könnte das auch. Er hat dann die Pommes hochgehoben und in den Mund gesteckt :thumbdown:
Dann weiß ich noch dass ich nach dem Kindergarten immer ''In einem Land vor unserer Zeit'' auf VHS sehen wollte.

Dann gab es bis 2005 einen Schlecker direkt gegenüber vom Haus meiner Oma, den ich richtig gern gehabt habe. Ich habe dort immer irgendeine Süßigkeit bekommen. 2005 wurde er dann ein Lager für Industrie-Putzmittel.

Dann weiß ich noch dass ich Angst vor Dark-Rides hatte. Im Europa Park (Meine Oma und Onkel waren immer dabei) bin ich nur diese Schlittenfahrt gefahren und die Bahn mit dem Schlaraffenland, dort bin ich auch immer mit strahlenden Augen rausgefahren. In den Piraten oder der Dinobahn hatte ich immer Angst und habe geheult.

Dann noch eine sehr lebhafte Erinnerung. 2005 als ich fast 6 war, ist meine Mutter mit mir und mit einer großen Kühltasche zu meiner Oma gegangen. Mein Cousin, der 2005 bereits 4 war hat irgendeinen Disney Film gekuckt. Zu der Zeit Stand noch ein Windows XP PC im Wohnzimmer meiner Oma. Ich habe dort dann so ein ''In einem Land vor unserer Zeit'' Spiel gespielt. Ich weiß noch, dass es ein Level gab wo man mit diesem stummen Dinosaurier den Wald aufräumen musste, und dass es ein Puzzle mit dem Flug und dem Wasserdino gab.

So vom Zeitraum 2003-2005 hatte meine Oma den PC im Wohnzimmer und ich habe damals mit meinem kleineren Cousin sehr viele gute Spiele auf dem PC gespielt. Da war Lego Harry Potter wo wir immer irgendwelche Burgen gebaut haben, Harry Potter und die Kammer des Schreckens (wir waren bei diesem Baum und sind dort durch die Gänge gelaufen die wie eine Ruine aussahen.), Rayman 1 welches ich richtig gern hatte, Rayman 2 (war bei meiner Oma mein Lieblingsspiel) und so ein Hugo Spiel.

Mehr fällt mir jetzt gerade nicht ein :)
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

1 Benutzer hat sich bedankt.

Kyn

not the rich successful kind of nerd

Beiträge: 251

Dabei seit: 19. Oktober 2011

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 2. Mai 2014, 16:21

ich weiss eher weniger von früher, aber das ein oder andere ist noch da.

eine wirklich uralte erinnerung ist, dass ich in der kindergartenzeit des öfteren sehr früh (3-4 uhr) aufgestanden bin und dauerwerbesendungen auf superrtl geguckt hab. ich weiss selbst nicht, wieso.

ansonsten weiss ixh noch, dass ich früher(wie heute D; ), statt an meinem daumen, an meinem zeigefinger genuckelt habe. ob es daher kommt, dass ich da eine kleine warze hab, oder ob die warze daher kommt, ist mir ein rätsel.
unsere kindergärtnerin hat es mir immer verboten, aber bis zum heutigen tage ist sie unerfolgreich geblieben. ich kaue tatsächlich noch da rum, natürlich nicht n der Öffentlichkeit, aber da drücke ich auch oft um die warze rum.

ich weiss auch noch dass es im kindergarten zwei betreuungen gab, eine bis 12(?) und die andere bis halb 2. ich wollte mal unbedingt bis halb 2 bleiben, aber hab dann rumgeheult weil ich nach hause wollte. :B

und dann die beste erinnerung, im kindergarten hat mich mal ein kind in die nase gebissen. davon weiss ich komischerweise wenig vom eigentlichen 'moment', nur dass ich an dem tag einen dunkelblauen sprudelbecher hatte, es war kalt und alle sind mit jacken draussen rumgerannt und das mädchen hat lang gebraucht bis es von meiner nase abgelassen hat.

mein vater hat mir erzählt, ich hätte unseren damaligen kater mal gesalzen und dann in den ofen gelegt(gott sei dank ohne ihn anzustellen). überhaupt war ich nicht sehr sorgsam mit unseren käterchen :X

und mein erstes pcspiel war ein zweistelliger teil(14 oder so) der serie "abenteuer auf dem reiterhof", laut meinem vater hab ich mehr pferdespiele gespielt (ich glaub, eins war von bibi und tina). mit 8 oder 9 hat mir mein vater diablo 2 installiert, und wir habens immer montags abends, wenn meine mutter bis 10 arbeiten war, gespielt. :pat:
Was gibt's denn heute, Mama Puffy? Chili?

It's said that a truly brilliant general can win a war without fighting.
I'm not a brilliant general – I'm a Legion Commander. And I just want to win.
[/align]

1 Benutzer hat sich bedankt.

Avatar

Tʜe мasłeЯ of MoońwaLĸ

  • »Avatar« ist männlich

Beiträge: 1 611

Dabei seit: 2. November 2011

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 5. Mai 2014, 19:00

Also ich glaube mich daran zu erinnern wie ich einmal als Baby auf dem Boden gekrabbelt bin. Danach setzt Schwärze ein und dann erinnere ich mich wie ich draußen vor unserer alten Wohnung stand. Die Kindergartenzeit ist mir auch noch einigermaßen präsent. Ich weiß noch, wie wir Bilder ausgemalt haben und Mittagsschlaf gemacht haben. Spontan kann ich mich jetzt ebenfalls noch an ein paar Zahnarztbesuche und meinen allerersten Besuch beim Friseur erinnern.


Avatar

9

Freitag, 9. Mai 2014, 17:48

Meine ist wohl wo mich meine Mutti im Kinderwagen schob. Diese kam mir immer mal so in unerwarteten momenten.

LordDark1708

Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex.

  • »LordDark1708« ist männlich

Beiträge: 301

Dabei seit: 15. Februar 2013

Beruf: Gigantisches Wesen halb Huhn halb Eichhörnchen das Kindern im Schlaf entweder Zähne oder Geld stiehlt um sich daraus ein Nest für seine genetisch höher stehende potentiell gefährliche Brut zu bauen das darüber hinaus ein rudimentäres Verständnis von Algebra besitzt

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 24. Oktober 2014, 02:27

An diese Werbung erinnere ich mich noch :grin:

Da ich das Eis damals so geliebt habe, und die Spielzeuge erst recht.

Und ich kann mich noch daran erinnern, das ich 2001 mit meinen Eltern im Holiday Park war, wegen meinem Geburtstag. Dort fand ich die Mittelalter Bootsfahrt und so eine Einschienenbahn mit Sinnlosen Blumen so toll :love:

Bootsfahrt: http://holly-info.de/2009/leseobjekte/annotobak/3.jpg
http://static.panoramio.com/photos/large/30373227.jpg

Sinnlose Blumenfahrt: http://holly-info.de/2009/leseobjekte/tourdesfleurs/2.jpg
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

GTAfanMarcel

Serienjunkie

  • »GTAfanMarcel« ist männlich

Beiträge: 160

Dabei seit: 17. April 2012

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 24. Oktober 2014, 18:37

ich kann mich noch an meinen ersten tag im Kindergarten erinnern, ich wurde irgendwie nicht von den anderen Kindern akzeptiert weil ich zu ruhig etc war, das hat mich bis jetzt noch mein ganzes leben verfolgt, bzw wurde bis zu meiner neuen Klasse von keiner Akzeptiert O.o

dann erinnere ich mich an den tag wo ich den Balkon runtergefallen bin und quasi ein loch im Kopf hatte was sofort behandelt werden musste.

dann erinnere ich mich noch an den alten Spielplatz wo ich immer geschaukelt habe, eigentlich jeden tag.

und so viel mehr...

laraka

Anfänger

  • »laraka« ist weiblich

Beiträge: 11

Dabei seit: 10. Dezember 2014

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 14. Dezember 2014, 21:14

ICh finde es irgendwie total schwierig zu unterscheiden, was echte erste Erinnerungen sind und was sich aufgrund von Fotos und Erzählungen von anderen als so eine Art Erinnerung im Kopf angesammelt hat. Versteht ihr was ich meine? Ich habe nämlich z.B. so ein Bild im Kopf, wie ich im Garten spiele mit so einem Spielzeuggartengerät, aber ich glaube, dass das nur in meinem Kopf ist, weil ich da mal ein Foto gesehen habe. Ich erinnere mich aber z.B. daran, wie wir mit dem Kindergarten im Park waren und da gespielt haben. Natürlich auch andere Erinnerungen, aber da find ich es auch schwer, das in der richtigen Reihenfolge einzuordnen. Also was wann war. Ich glaub manchmal da ist total Chaos in meinem Kopf. :-S ?(

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 720

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 14. Dezember 2014, 21:33

ICh finde es irgendwie total schwierig zu unterscheiden, was echte erste Erinnerungen sind und was sich aufgrund von Fotos und Erzählungen von anderen als so eine Art Erinnerung im Kopf angesammelt hat.

Dazu wurde 2002 eine interessante Studie gemacht. 50% der Testpersonen erinnerten sich dank gefälschter Fotos daran, als Kind in einem Heißluftballon geflogen zu sein, obwohl sie das nie taten.

3 Benutzer haben sich bedankt.

laraka

Anfänger

  • »laraka« ist weiblich

Beiträge: 11

Dabei seit: 10. Dezember 2014

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 15. Dezember 2014, 13:05

Dazu wurde 2002 eine interessante Studie gemacht. 50% der Testpersonen erinnerten sich dank gefälschter Fotos daran, als Kind in einem Heißluftballon geflogen zu sein, obwohl sie das nie taten.



Uih. Das hätte ich nicht gedacht. Aber es beruhigt mich ein bisschen, weil ich schon dachte nur in meinem Kopf wäre so ein "Erinnerungschaos".
Weißt du ob und wie ich die Studie im Internet finden kann?

Chrdrenkmann

Nicht mehr alle Tassen im Schrank

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 720

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 15. Dezember 2014, 14:12

http://download.springer.com/static/pdf/…bd526a&ext=.pdf

Ist allerdings auf Englisch.

EDIT: Offensichtlich funktioniert der Link nach einer gewissen Zeit nicht mehr. Gebt einfach mal balloon ride 2002 study bei Google ein, da wird man auf alle Fälle fündig.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chrdrenkmann« (15. Dezember 2014, 19:25)


3 Benutzer haben sich bedankt.

LordDark1708

Meine geistig moralischen Mechanismen sind mysteriös und komplex.

  • »LordDark1708« ist männlich

Beiträge: 301

Dabei seit: 15. Februar 2013

Beruf: Gigantisches Wesen halb Huhn halb Eichhörnchen das Kindern im Schlaf entweder Zähne oder Geld stiehlt um sich daraus ein Nest für seine genetisch höher stehende potentiell gefährliche Brut zu bauen das darüber hinaus ein rudimentäres Verständnis von Algebra besitzt

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 29. Juni 2015, 19:33

Mir ist gerade wegen einem alten Foto, die wohl älteste Erinnerung meines ganzen Lebens eingefallen. Das dürfte sogar noch so 2000 rum gewesen sein.

Und zwar erinnere ich mich noch richtig gut an meinen alten Gehfrei von Chicco. Das Spielboard hatte Zug Sounds eingebaut die mich total fasziniert haben.
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

FettusRechtus

Gut gebräunt

Beiträge: 732

Dabei seit: 20. August 2011

Beruf: Knackig

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 29. Juni 2015, 22:29

Hm, entweder ist es die, als ich im Krankenhaus zu Besuch bei Irgendwem war, und mich eher für die Biscuits interessiert hab anstatt für den Patienten, oder die, als ich so 7 Jahre alt war, auf meinem "Kabasofa" saß und Sendung mit der Maus geschaut habe.

RLMAX9

Würdest du bitte in Zukunft nicht mehr deine Unterhosen in meinem Vorgarten liegen lassen?

  • »RLMAX9« ist männlich

Beiträge: 403

Dabei seit: 10. Mai 2016

Beruf: Staatlich anerkannter Teppichverkäufer

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 31. August 2016, 01:57

Ich weiß zur Hölle nicht, warum ich mich noch erinnern kann, wie meine Famillie, als ich 1 oder 2 war, Schwimmen oder so im Fernsehen angeschaut haben, außerdem kann ich mich noch sehr gut erinnern, als ich drei war und zum Balkon gehen wollte, weil meine Eltern dort auch waren, doch ich musste immer durch's Wohnzimmer und dann stand sie da, die gruseligste Lampe, die ich jemals gesehen hatte.(Bitte macht euch jetzt nicht lustig über mich. Ich meine es Ernst.) Sie sieht eigentlich nicht gruselig aus, aber ich hab mit ihr sehr traumatische Erlebnisse. Sie stand zwei Jahre da, ich habe irgendwie so ein magisches Verhältnis mit ihr gehabt. Die Lampe sieht ganz normal aus. Sie stand an der Ecke, war 1,70 groß ungefähr und bestand aus Metall hatte aber auch Holzplättchen und einen riesigen ovalförmigen Kopf. Ich weiß nicht, was an dieser Lampe so gruselig ist. Ich bin also möglichst schnell durch das Wohnzimmer gerannt, um zum Balkon anzukommen. Die Lampe ist als ich vier war unabsichtlich von mir kaputt gemacht, als ich einen Fußball in sie geschossen hab'. Dank der Lampe konnte ich bis zum 6. Lebensjahr nicht mehr ohne Angst alleine in einer Wohnung sein. Sie hat mich die ganze Zeit über verfolgt. Ich kann mich noch sogar erinnern, als ich geträumt habe, da war ich drei, dass ich durch die ganze Wohnung gerannt bin um der Lampe zu entkommen. Jeder in meiner Famillie hat mich wegen der Angst ausgelacht. Vielleicht schick ich mal ein Bild von der Lampe. (Sorry für zuviel Off Topic im Thema Off Topic aber ich musste es einfach rauslassen und hoffe, dass mich wenigstens jemand ernstnimmt.) Diese Lampe war verflucht für mich. Gut, dass ich jetzt von der Angst befreit bin.

Ähnliche Themen

Thema bewerten