Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 1. Juni 2014, 02:28

Tattoos/Piercings

Hättet ihr nicht gedacht, dass der Thread von mir kommt, oder? :D
Die Idee ist mir gekommen, als ich gestern einen Livestream sah, in dem jemand gefragt wurde, ob er tätowiert sei. Ich weiß: Äußerst heftige Inspirationsquelle.

Also: Habt ihr Tätowierungen oder Piercings? Wenn ja, welche und wo? Ihr dürft auch gerne Bilder zeigen (sofern die Stellen jugendfrei sind).

Auch wenn ich der Themenersteller bin, so fällt meine Antwort leider recht unspektakulär aus. Ich habe nämlich keine.
Die einzige Erfahrung, die ich in diesem Bereich hatte, waren total männliche Kindertattoos, die man sich auf die Arme kleben konnte und nach einer geraumen Zeit von selbst verschwanden.

Es gibt zwei Gründe, warum ich so was nicht habe. Zum einen will ich mir die Schmerzen ersparen und zum anderen bleibt so was ein Leben lang. Bei Piercings die Löcher und Tattoos sowieso. Wenn ich also eine solche Entscheidung später bereuen sollte, kann ich sie kaum bis gar nicht rückgängig machen.

Jetzt seid ihr an der Reihe! :art:

2 Benutzer haben sich bedankt.

FettusRechtus

D Ö D E L

Beiträge: 877

Dabei seit: 20. August 2011

Beruf: Anti-Student

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 1. Juni 2014, 04:22

Ja, ich besitze ein Tattoo am rechten Oberarm. Es ist relativ klein und auch vom Motiv her unspektakulär. Es handelt sich um Shinigami Samas Zeichen aus Soul Eater. Die Motivwahl wird wohl für einige ziemlich schwachsinnig sein, aber für mich hat sie schon mehrere Gründe.

 Spoiler



https://scontent-a.xx.fbcdn.net/hphotos-…002806287_n.jpg

Das Bild ist nicht gerade hervorragend, da mein Handy am Arsch ist.
--

Piercings will ich mir keine stechen lassen. Mir würde sowas einfach nicht besonders gut stehen. Und ich selbst find's halt eher unattraktiv.
All of which makes me anxious
at times unbearably so

1 Benutzer hat sich bedankt.

Kyn

3

Sonntag, 1. Juni 2014, 08:38

Ich habe keine Tattoos oder Piercings und würde mir auch nie welche machen lassen.

Die Gründe wurden ja bereits angesprochen, es ist schmerzhaft und vor allem kriegt man es nie mehr weg (oder nur unter sehr großem Aufwand und hohen Kosten).

Anmerkung zum Thema Tattoo: Ich glaube auch nicht, dass es irgendein Motiv gibt, das ich für immer gleich toll wie zum Zeitpunkt der Tättowierung finden würde. Geschmäcker ändern sich sehr stark im Laufe des Lebens, auch wenn man das zum gegenwärtigen Zeitpunkt überhaupt nicht denkt, und es kann gut sein, dass es mir irgendwann nicht mehr so gefällt. Daher würde ich mich niemals zu sowas entschließen.

Abgesehen davon würde mir ein Tattoo oder ein Piercing auch gar nicht stehen.
I look inside and in my heart,
we’re never far apart.


http://i.imgur.com/1mL9kCA.png

3 Benutzer haben sich bedankt.

Ümläütmän

Verteidiger des wahren Blöedsinns

  • »Ümläütmän« ist männlich

Beiträge: 808

Dabei seit: 17. November 2012

Beruf: Stalker (Amateur und ehrenamtlich)

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 1. Juni 2014, 10:33

Ich bin auch weder tätowiert noch gepierct. Tätowierungen finde ich furchtbar. Mein Geschmack ändert sich auch viel zu rasant, was ich immer wieder an dem erkenne, was ich vor zwei bis drei Jahren aus Langeweile neben meine Schul/Unimitschriften gekritzelt habe.
Ich finde Tätowierungen auch mega unattraktiv. Es gehört zu den wenigen Äußerlichkeiten, die für mich bei der Partnerwahl eine Rolle spielen, nicht nur, weil ich es unansehnlich finde, sondern auch weil der andere im Gegensatz zu anderen Merkmalen der äußerlichen Erscheinung dieses bewusst herbeigeführt hat, und ich es auch einige mir unsympathische Charaktereigenschaften zurückführen würde.
Piercings finde ich nicht so schlimm. Je nach Stelle stört es mich nicht einmal. Aber ihr primärer Vorteil ist, dass man sie wieder entfernen kann.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss.

Avatar

Tʜe мasłeЯ of MoońwaLĸ

  • »Avatar« ist männlich

Beiträge: 1 611

Dabei seit: 2. November 2011

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 1. Juni 2014, 16:15

Ich habe keine Tattoos oder Piercings. Ein Tattoo würde mir erstens nicht stehen und zweitens hätte keine große Lust auf die Schmerzen. Das Gleiche gilt für Piercings.


Avatar

dodo

Schüler

  • »dodo« ist männlich

Beiträge: 82

Dabei seit: 27. Oktober 2013

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 1. Juni 2014, 18:36

Ich besitze auch gar nichts, wegen dem Schmerzen die ich mir erspart bleiben sollen. Außerdem finde ich es auch nicht gerade schön. Ich besitze nichtmal Ohrringe.

Cheshire

troian ily

  • »Cheshire« ist weiblich

Beiträge: 362

Dabei seit: 4. Februar 2013

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 1. Juni 2014, 20:45

Ich hab keine Tattoos oder Piercings, aber so ganz kleine Tattoos am Handgelenk zum Beispiel sind schon schön und ich überlege, mir später mal so eins stechen zu lassen. Oder eine Art Zitat oder Schriftzug vielleicht. Piercings würde ich auf keinen Fall wollen, ich hab nicht mal Ohrringe. Ich finde Piercings, obwohl man sie rausmachen kann, überhaupt nicht schön und Zungenpiercings sind sogar richtig eklig.
» One day Alice came to a fork in the road and saw a Cheshire cat in a tree.
"Which road do I take?" she asked.
"Where do you want to go?" was his response.
"I don't know", Alice answered.
"Then", said the cat, "it doesn't matter." «

Avatar

Tʜe мasłeЯ of MoońwaLĸ

  • »Avatar« ist männlich

Beiträge: 1 611

Dabei seit: 2. November 2011

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 1. Juni 2014, 21:35

Ich hab keine Tattoos oder Piercings, aber so ganz kleine Tattoos am Handgelenk zum Beispiel sind schon schön und ich überlege, mir später mal so eins stechen zu lassen.

http://i.lvme.me/1k0i49t.jpg


Avatar

SpongeBob537

Eisbär ist immer offline

  • »SpongeBob537« ist männlich

Beiträge: 582

Dabei seit: 10. Juni 2014

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 1. Juli 2014, 19:53

Ich habe keine Tattoos und habe auch nicht vor in Zukunft welche zu haben.

Ich realisiere das mit Tattoos so: man bekommt sie nie wieder ab,
und irgendwann gefällt einem das Muster bestimmt nicht mehr
dann tut es noch höllisch weh, wenn man sie bekommt.

Ich hatte nur Erfahrung mit Kindertattoos, die man
nach einigen Wochen wieder abbekommt.

Was mich betrifft: ich werde mir nie
ein Tattoo machen lassen,
wenn dann ein kleines.

Aber kleine Tattoos gehen ja noch.

Das gleiche gilt für Piercings.

Mein Körper ist ein Tempel,
er wird vor Verschmutzung geschützt.

Harry

Geist des Spongeforums

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 215

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Supermodel der Irrenanstalt

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 1. Juli 2014, 20:31

Also ich schein wohl der einzige zu sein der es nicht so eng sieht. oO

Tattoos finde ich toll. Na klar es kommt drauf an was man sich da stechen lässt dennoch hat es für mich auch was mit Kunst zu tun.
Natürlich will sowas wohl überlegt sein, um am besten nimmt man etwas wo man weiß man wird garantiert immer dahinter stehen.
Tattoos sind nicht nur etwas womit man sich den Körper schmücken will, sondern auch Botschaften, Symbole die etwas ausdrücken wollen und wo jedes Tattoo charakteristische Eigenschaften besitzt, was ich ziemlich interessant finde.

Was mich eher daran nervt sind die arten von Tattoos die man trägt, entweder weil es in Mode ist oder weil im grunde das auch jeder trägt. Zum beispiel chinesische Schriftzeichen.
Bei den meisten frage ich mich "was soll das?" Wieso lässt man sich etwas stächen von denen man die Bedeutung nicht versteht, geschweige es LESEN kann.
Da will sind einer von mir aus "Liebe" in Chinesischen Schriftzeichen Tattoowieren lassen und bekommt stattdessen "Nudelsuppe" drauf geschrieben und keiner merkts.
Oder Kreuze, einfach weil es cool aussieht aber der träger selbst nichts mit dem glauben zu tun hat.

Ich finde wenn man sich schon für ein Tattoo entscheidet sollte das auch etwas an Bedeutung haben da man das ja nicht einfach wieder wegmachen kann.

Piercings finde ich auch nicht schlimm. Sieht sogar ganz gut an manchen stellen aus ( je nachdem was für ein Mensch man ist )
Was ich nur richtig eklig finde sind Zungenpiercings. Ich glaub wenn ich so ein teil die ganze zeit im Mund hätte würden bei mir andauernd Würgreflexe hochkommen.

Ich selbst habe zwar kein Tattoo würde mir aber gerne irgendwann eins machen lassen. Seit ich 16 bin wollte ich schon eins aber mich für das richtige zu entscheiden ist echt schwer und ich lass mir mit absicht auch mehr Zeit damit.

2 Benutzer haben sich bedankt.

11

Dienstag, 1. Juli 2014, 21:08

Ich mag Tattoos und Piercings sehr :love2:

Ich hab kein Tattoo (hab aber vor mir eins zu machen) und hab bis jetzt nur meine Ohrläppchen gepierct. Möchte aber in Zukufnt auch ein Lippenpiercing.
Zum Thema Tattoo muss es einfach passen und nicht übertrieben sein (too much ist auch nicht sehr schön).

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »RuptureFarms« (23. Oktober 2016, 14:33)


FettusRechtus

D Ö D E L

Beiträge: 877

Dabei seit: 20. August 2011

Beruf: Anti-Student

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 2. Juli 2014, 18:02


Es gibt zwei Gründe, warum ich so was nicht habe. Zum einen will ich mir die Schmerzen ersparen und zum anderen bleibt so was ein Leben lang.



Die Gründe wurden ja bereits angesprochen, es ist schmerzhaft [...]

Ein Tattoo würde mir erstens nicht stehen und zweitens hätte keine große Lust auf die Schmerzen.

Ich besitze auch gar nichts, wegen dem Schmerzen die ich mir erspart bleiben sollen.


dann tut es noch höllisch weh, wenn man sie bekommt.


Immer diese gleiche bullshittige Aussage. Ein Tattoo stechen zu lassen tut in etwa so "weh" wie wenn man sich mit einem Elektrorasierer (oder schlimmstenfalls Epilierer) die Haare entfernt. Und wenn man es nach dem Stechen die nächsten Wochen auch ordentlich pflegt merkt man auch nichts.
Ausser man lässt es sich auf die Eichelvorhaut stechen, aber das würde ja sowieso nur Marco machen.
All of which makes me anxious
at times unbearably so

13

Mittwoch, 2. Juli 2014, 18:12

Diese „bullshittige Aussage“ hängt aber von mehreren Faktoren ab: Kompetenz des Tätowierers (ist sicherlich wie mit Kieferorthopäden: bei dem einen tut es weniger weh als beim anderen), Ort des Tattoos (wo sich weniger Fett befindet, ist der Schmerz logischerweise größer) und das persönliche Schmerzempfinden (ich zum Beispiel bin recht empfindlich).

1 Benutzer hat sich bedankt.

14

Mittwoch, 2. Juli 2014, 20:00

Immer diese gleiche bullshittige Aussage. Ein Tattoo stechen zu lassen tut in etwa so "weh" wie wenn man sich mit einem Elektrorasierer (oder schlimmstenfalls Epilierer) die Haare entfernt. Und wenn man es nach dem Stechen die nächsten Wochen auch ordentlich pflegt merkt man auch nichts.
Ausser man lässt es sich auf die Eichelvorhaut stechen, aber das würde ja sowieso nur Marco machen.

Epilieren tut übrigens SEHR weh.

Wollte aber noch anmerken, dass ich die Schmerzen nicht als Grund gegen ein Tattoo sehen würde, sondern nur als einen unschönen Nebeneffekt. Würde ich unbedingt ein Tattoo haben wollen, würde ich mir trotzdem eins machen lassen und mich von den Schmerzen keineswegs abschrecken lassen.

Das kommt in dem Post vielleicht falsch rüber und ich habe es falsch formuliert - es sind nicht die Schmerzen, wegen denen ich es nicht mache.
I look inside and in my heart,
we’re never far apart.


http://i.imgur.com/1mL9kCA.png

Mr.Steelfan

Mr. Trump wird sie empfangen!

  • »Mr.Steelfan« ist männlich
  • »Mr.Steelfan« wurde gesperrt

Beiträge: 506

Dabei seit: 11. August 2016

Beruf: Noch bin ich Schüler

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 23. August 2016, 13:19

Edit: Es tut mir leid, ich hätte diesen verletzenden Beitrag nicht schreiben dürfen!
Ein Kuss eines Mannes ohne Moustache,
ist als esse man ein Ei ohne Salz.

Wer braucht schon ein Motto? Wir feiern uns selbst! Abschluss 2017! :v:

Ich gebe dem Typen Kekse, Brötchen und Pommes mit Mayo und einen Loli nach der Schwammbehandlung > :cookie: > :papa:

 Spoiler




Steelfan lässt grüßen! :plankton:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr.Steelfan« (30. August 2016, 13:03)


16

Dienstag, 23. August 2016, 13:39

Also ist jemand, der sich „Mom“ auf den Arm stechen lässt, weil er seine Mutter so gern hat, auch nur auf Coolness aus? Oder Verliebte, welche sich den Namen ihres Schatzes tatöwieren lassen, um ihre gegenseitige Zuneigung auszudrücken? Oder wie wäre es mit einer Frau, die Schmetterlinge toll findet und deshalb einen auf ihrer Haut möchte? Was für ein Anflug an Ignoranz.

2 Benutzer haben sich bedankt.

Mr.Steelfan

Mr. Trump wird sie empfangen!

  • »Mr.Steelfan« ist männlich
  • »Mr.Steelfan« wurde gesperrt

Beiträge: 506

Dabei seit: 11. August 2016

Beruf: Noch bin ich Schüler

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 23. August 2016, 13:45

aus obigem Grund entfernt
Ein Kuss eines Mannes ohne Moustache,
ist als esse man ein Ei ohne Salz.

Wer braucht schon ein Motto? Wir feiern uns selbst! Abschluss 2017! :v:

Ich gebe dem Typen Kekse, Brötchen und Pommes mit Mayo und einen Loli nach der Schwammbehandlung > :cookie: > :papa:

 Spoiler




Steelfan lässt grüßen! :plankton:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr.Steelfan« (30. August 2016, 13:04)


animelover2233

Toss a coin to your witcher

  • »animelover2233« ist weiblich

Beiträge: 474

Dabei seit: 18. November 2014

Beruf: Leute von Bergen schreien

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 23. August 2016, 13:49

ich mach mir nur kindertattoos. die gehen wenigsten auch mit der zeit ab :art:

1 Benutzer hat sich bedankt.

Kartoffelpudding

Voll auf Muskatnuss

  • »Kartoffelpudding« ist männlich

Beiträge: 175

Dabei seit: 27. Juli 2013

Beruf: Prof. Dr. Schläck, studierte in Oxford Sozialwissenschaften

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 24. August 2016, 19:04

Oder Verliebte, welche sich den Namen ihres Schatzes tatöwieren lassen, um ihre gegenseitige Zuneigung auszudrücken?
Das ist zwar nicht auf Coolness aus, dafür aber strohdumm.
SpongeBob-Zitat (30.12.2017/145b):
:sponge: Durch diese Gasse kommt ein Hohler.

1 Benutzer hat sich bedankt.

20

Mittwoch, 24. August 2016, 20:08

Ich glaube, das Wort, nach dem du gesucht hast, lautet „naiv“. Und ich sehe auch nicht, warum das einen Unterschied zu allen anderen Beispielen darstellen sollte. Wer sich ein Tattoo stechen lässt, muss sich vorher im Klaren sein, dass sich bei den Vorlieben was ändern kann bzw. man es später bereut und das ist immer möglich.

1 Benutzer hat sich bedankt.
Thema bewerten