Du bist nicht angemeldet.

SpongeBob537

hat ein großes Werk zu verrichten!

  • »SpongeBob537« ist männlich
  • »SpongeBob537« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 498

Dabei seit: 10. Juni 2014

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 31. August 2017, 17:19

Zu welcher Tageszeit seid ihr am produktivsten?

Wann seid ihr am produktivsten?

Insgesamt 18 Stimmen

39%

morgens (7)

56%

vormittags (10)

28%

mittags (5)

28%

nachmittags (5)

22%

abends (4)

28%

nachts (5)

0%

immer

Des Öfteren habe ich nun schon von Leuten Sätze wie "Morgens komme ich gar nicht in Gang" oder "Abends schaffe ich gar nichts mehr" gehört. Da habe ich mich gefragt, wann Menschen besonders viel schaffen. Das kann man auf viele Bereiche übertragen. Einige Beispiele wären der Job, die Schule oder auch ganz einfache Aufgaben, die man Zuhause erledigen muss.
Meine Frage also: Zu welcher Tageszeit habt ihr das Gefühl, dass ihr über besonders viel Elan verfügt und deshalb richtig viel schafft?
Ich selbst muss sagen, dass ich in der Regel morgens sehr produktiv bin und diese Produktivität dann mit jeder Stunde, in der es später wird, abnimmt, sodass ich schon am Nachmittag nicht mehr wirklich Lust habe, noch irgendwas größeres anzufangen.
Und ihr?
„Gehen Sie doch eine Telefonzelle vollfurzen!“

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SpongeBob537« (31. August 2017, 17:51)


Bubbles

Progressiver Mistwicht

  • »Bubbles« ist männlich

Beiträge: 122

Dabei seit: 2. September 2016

Beruf: Flaggen-Kritiker

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. August 2017, 17:33

Was Schule angeht bin ich defibtiv in den letzten paar Stunden am aktivsten, weil man halt morgens erstmal in den Gang kommen muss. Mittags und Nachmittags sind da wohl die besten Optionen für mich, abends krieg ich noch weniger hin als morgens, spiel dann halt oft Gesellschaftsspiele, lese Bücher oder gucke halt YouTube ^^

Falls ich Videos editiere, bin ich morgens am produktivsten, weil ich an diesen Tagen häufig länger schlafe. Hab mich jetzt für Mittags entschieden, weil ich Videos dann doch bis in den Abend hinein was machen kann! :thumbup:

RLMax9

Würdest du bitte in Zukunft nicht mehr deine Unterhosen in meinem Vorgarten liegen lassen?

  • »RLMax9« ist männlich

Beiträge: 432

Dabei seit: 10. Mai 2016

Beruf: Diplomkommunikationspsychologe

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. August 2017, 17:47

Ich hab für "Abends" gestimmt, aber am produktivsten bin ich eigentlicv nachts, da ich für meine Aufmerksamkeit vorallem Ruhe brauche und die habe nachts eben. Nachts zum Beispiel habe ich sehr gerne SpongePedia-Bearbeitungen vollzogen, oder auch andere Sachen bearbeite ich dann gerne, wie MIDI-Dateien und das drum herum, da ich mich dann einfach besser konzentrieren kann. Müde werde ich auch immer spät von daher passt es.

SpongeBob537

hat ein großes Werk zu verrichten!

  • »SpongeBob537« ist männlich
  • »SpongeBob537« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 498

Dabei seit: 10. Juni 2014

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 31. August 2017, 17:54

Habe mal "nachts" als Antwortmöglichkeit hinzugefügt, falls es noch mehrere hier betrifft. http://de.spongepedia.org/images/36a_Patrick.jpg
„Gehen Sie doch eine Telefonzelle vollfurzen!“

5

Donnerstag, 31. August 2017, 18:58

Definitiv morgens. Je länger der Tag, desto weniger gut kann ich mich konzentrieren.

Wenn ich irgendwas arbeiten muss, was nicht sonderlich viel Konzentration benötigt, kann ich das auch nachmittags noch gut erledigen. Aber wenn es ums Lernen und Verstehen geht ist der Vormittag von ca. 9-12 Uhr die Zeit, in der ich am produktivsten bin und am meisten schaffe.
Abends kriege ich nur noch wenig zustande und der abend ist bei auch immer als Freizeit eingeplant, d.h. ich lege mir nie irgendwelche Aufgaben auf den abend.

3 Benutzer haben sich bedankt.

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 209

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 31. August 2017, 21:23

Je nachdem, worauf ich die Frage beziehe, habe ich drei verschiedene Antworten.

Bei der Ausbildung brauche ich jeden Tag etwas Zeit, bis ich wach bin und voll durchpowern kann. Das wäre die Phase von 9:30-12:25 Uhr, weil nach der Mittagspause der Feierabend mehr und mehr in Sicht rückt und ich dadurch ein wenig "großzügiger" werde, was mein Arbeitstempo betrifft.

Let's Plays editiere ich jedes Wochenende und da dies immer ziemlich knapp ist, muss ich gezwungenermaßen am Sonntag so schnell wie möglich den Großteil schaffen. Dafür stehe ich extra morgens auf und habe dann am frühen Nachmittag eine perfekte Geschwindigkeit drin.

Hobbytechnisch habe ich viel, was mit Kreativität und Schreiben zu tun hat. Hier komme ich meist nachts richtig in Fahrt, weil ich dort am ungestörtesten bin und sozusagen ein open end habe, wie lange ich mich damit beschäftigen möchte, weshalb ich damit schon mal einige Stunden verbringe. Es macht unglaublich viel Spaß, in der Nacht kreativ tätig zu sein.

2 Benutzer haben sich bedankt.

Dance

Tomorrow Comes Today [Mod]

  • »Dance« ist weiblich

Beiträge: 1 257

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Kokosnuss

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 4. März 2018, 19:24

Ich bin auf jeden Fall morgens bis vormittags am produktivsten.

Als ich noch für die Uni lernen musste, konnte ich mich nur so richtig auf den Stoff konzentrieren, wenn ich einigermaßen früh aufgestanden bin und dann gleich angefangen habe. Auch in der Arbeit läuft es bei mir morgens am besten, weswegen ich auch schon immer sehr früh zur Arbeit hinfahre, auch wenn ich direkt nach dem Aufstehen immer extrem müde bin. Nach dem Mittagessen lässt die Produktivität bei mir dann schon etwas nach, weil ich dann immer in so ein Tief falle, wo ich mich richtig träge, müde und manchmal vollgefressen fühle, und je später es gegen Nachmittag wird, desto mehr verlässt mich die Konzentration. Abends bin ich dann auch überhaupt nicht mehr produktiv, weil ich dann schon geschafft vom ganzen Tag bin und auch schnell müde werde, weil ich daran gewöhnt bin, um 21 Uhr ins Bett zu gehen. Als ich noch zur Uni gegangen bin, habe ich auch schon ab ca. 18 Uhr nicht mehr gelernt, weil ich mich abends endlich einmal ausruhen wollte und mir dann sowieso nicht mehr viel in den Kopf reingegangen wäre.
I look inside and in my heart,
we’re never far apart.


http://i.imgur.com/1mL9kCA.png

1 Benutzer hat sich bedankt.

Schwammi09

Schüler

  • »Schwammi09« ist männlich

Beiträge: 118

Dabei seit: 3. November 2012

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 4. März 2018, 19:39

Ich war was die Schule bzw. das Studium anbelangt auch immer morgens am Produktivsten. Zum Lernen bin ich immer früh aufgestanden. Ich konnte mir nie vorstellen bis 3Uhr nachts aufzubleiben und dann zu lernen. In der Schulzeit hab ich abends nach 19.00Uhr grundsätzlich nicht mehr gelernt, im Studium konnte ich das dann leider nicht mehr immer so machen und hab öfter bis 11Uhr abends gelernt, obwohl es mir nicht leicht fiel.

Zu privaten Dingen fallen mir nicht viele ein, die fordern, dass ich großartig produktiv bin. Ich denke aber, dass ich hier schon eher abends/nachts am Produktivsten bin.

Harry

Geist des Spongeforums

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 215

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Supermodel der Irrenanstalt

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 4. März 2018, 23:58

Ich schließe mich dem Post von Dance an. Bei mir ist es nämlich genau das selbe.
Morgens bzw Vormittags bin ich am produktivsten. Direkt nach dem Mittagessen falle ich da schon in einem Tief und kann mich nicht gut konzentrieren.
Lernen fällt mir dann sehr schwer. So 1-2 Stunden nach dem Mittagessen habe ich noch einen kleinen Leistungsschub und kann noch ein bisschen was produktives machen. Spätestens aber ab 17/18 Uhr ist bei mir ende gelände.
Das macht es für mich problematisch, da ich eigentlich mehr nach der Uni lernen müsste, aber so spät abends geht bei mir wirklich nichts.
Deshalb versuche ich auch am Wochenende früh aufzustehen, das ich die Uni freie Zeit Morgens gut nutzen kann.

Ähnliche Themen

Thema bewerten