Du bist nicht angemeldet.

MaxKopf

unregistriert

1

Sonntag, 6. Mai 2018, 08:33

Eure Einschulung(en)

Es gibt zwar schon den Thread "Lustiges in der Schule", aber da ich fand, dass das dort nicht richtig reinpasst, hab ich jetzt mal diesen Thread eröffnet. Hier könnt ihr euer Herz ausschütten und allen erzählen, was euch lustiges, gruseliges, verrücktes etc. während eurer Einschulung passiert ist.

Ich fang mal an

In eine meiner Nebenklassen wurde ein Kind aus der Abou Chaker-Familie eingeschult. Rapper Bushido war ja lange Zeit mit den Abou Chakers befreundet, weswegen er auf einmal auftauchte :doh: . Das beste war ja noch, dass in der selben Klasse, in die der Abou Chaker-Junge ging, auch noch ein Elternteil bei der Polizei arbeitete und die Ermittlungen gegen diese Familie leitete.

Ich habe außerdem an dem Tag meine allererste Klappmaulpuppe in Originalgröße bekommen (ca. 60 cm.). Auf meiner Schultüte war ein Auto drauf und auf meinem Ranzen ne riesige Spinne.

Tja, ansonsten gab's nicht mehr viel, außer, dass ich genervt war, dass jemand die ganze Zeit geheult hat.

Seitdem ist viel passiert: Wir haben eine andere Schulleiterin, eine andere Klassenlehrerin und ich hab so viele Lehrer kenngelernt, die jetzt schon lang nicht mehr auf der Schule sind. Ich bin jetzt in der sechsten Klasse und komme nach dem Sommer aufs Gymnasium.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MaxKopf« (8. Mai 2018, 20:33)


2

Sonntag, 6. Mai 2018, 12:31

Bei dem Thread sind Leute im Vorteil, die noch nicht im zweistelligen Alter mit einer 2 als ersten Ziffer sind.

Ich kann mich an so gut wie gar nichts von meiner Einschulung erinnern. Ich müsste irgendwo noch ein Foto haben, wo meine Klasse und meine Klassenlehrerin drauf sind, aber ich weiß gerade nicht, wo es ist. Dann hatte ich noch eine Micky Maus-Schultüte mit einer Micky Maus und noch irgendwas drin.

1 Benutzer hat sich bedankt.

MaxKopf

unregistriert

3

Sonntag, 6. Mai 2018, 18:20

Ich weiß auch so gut wie alles nur aus Erzählungen.

Schwammi09

Schüler

  • »Schwammi09« ist männlich

Beiträge: 178

Dabei seit: 3. November 2012

Beruf: Verkehrsplaner

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Mai 2018, 20:45

Ich bin im Jahr 1999 eingeschult worden und kann mich nur noch wenig darin erinnern. Was ich noch weiß, ist, dass ich meine Schultüte mit meiner Oma gebastelt habe, weil meine Mutter nicht gerne bastelt. Ich hatte eigentlich auch keine Lust darauf, weil ich im basteln nicht so geschickt bin, es hat dann aber doch viel Spaß gemacht. :) Am Tag der Einschulung hat es dann ziemlich geregnet und meine Schultüte war dadurch stark durchnässt, sodass ich sie leider nicht aufbewahren konnte. Den Inhalt konnte ich trotzdem noch auspacken. Was genau drin war, weiß ich zwar nicht mehr, ich weiß aber, dass ich sie auf unserer Couch ausgepackt habe und viel Spaß dabei hatte.

Neben der Einschulung in die 1. Klasse gabs dann auch noch sowas wie ne Einführungsveranstaltung in die weiterführende Schule, auch wenn sich diese von der Einschulung in die 1. Klasse unterschiedet. Ich weiß noch, dass diese, bei der Realschule, in der großen Schulsporthalle stattfand und dort alle neuen Klassen anwesend waren. Irgendwann wurde unsere Klasse dann von unserer Lehrerin abgeholt. Laut meinen Eltern war ich da ziemlich verträumt und hab erstmal gar nicht reagiert und wäre fast in der Halle sitzen geblieben, bis ein Luftballon geplatzt ist und ich dann doch wieder "wach" wurde. :grin: Ich selbst kann mich an diese Szene nicht mehr genau erinnern.

Im Studium gabs auch ne Einführungsveranstaltung. Ich glaube, da wurde uns bisschen was zur Hochschule erzählt und es gab ne Begrüßungsrede vom Rektor. Auf die Veranstaltung folgte eine Einführungswoche, in der wir den Vorlesungsplan fürs erste Semester erhielten und uns die Ansprechpartner vorgestellt wurden. 50% oder mehr der Zeit wurde dann damit verbracht uns beizubringen, wie man richtig präsentiert.
Beim Master beschränkte sich das Ganze dann auf die Einführungsveranstaltung, wobei ich dazu nichts genaues sagen kann, da ich nur kurz da war. Es war vermutlich die gleiche Veranstaltung wie bei dem Bachelorstudium.

Sandy

gloss is more fun ・゚: *✧・゚

  • »Sandy« ist weiblich

Beiträge: 680

Dabei seit: 24. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 4. Juni 2018, 17:24

Ich bin im Jahr 2005 eingeschult worden. Ich erinnere mich nur noch sporadisch an diesen Tag. Ich hatte einen Scout-Ranzen der damals hyperbolisch zu den "coolsten" Dingen überhaupt zählten und eine selbstgemachte Pferdeschultüte von meinem Papa . Das einzige was ich an diesem Tag wollte, war gerade eben nur diese Tüte.

Eine Willkommensfeier wurde in der Aula abgehalten, aber mein einziger Gedanke war: "Mama, ich möchte nach Hause". Ohne hier total clichéhaft rüberzukommen, ich habe die Schulzeit immer gehasst. Ich bin so ERLEICHTERT, dass ich NIE wieder in die Schule muss. Die Grundschulzeit in Köln war sehr schön, aber eben kurz. Über den Rest rede ich nicht mehr und habe es auch nicht vor."Die Schulzeit ist die schönste Zeit". Nicht für mich. Auch wenn das alles schon sehr lange her ist, ist es ja schließlich ein Teil von mir.

MaxKopf

unregistriert

6

Montag, 20. August 2018, 20:39

Jo, heute wurde ich also auf meinem Gymnasium eingeschult. Los ging's damit, dass wir in der Aula saßen und 8Klässer uns was vorgetrommelt haben (hehe, gepaukt, he). Dann machte meine Schulleiterin eine Ansage. Dann gab's noch eine Ansage von jemand anderem, dann gab's wieder Musik und dann wurden wir für unsere Klassen aufgerufen. Meine Klasse hat zwei Lehrer: Der Klassenlehrer (der nettere von beiden), unterrichtet zwei meiner Hassfächer, Physik und Mathe. Die etwas Langweilige unterrichtet mein Lieblingsfach Englisch.
Leider kenne ich KEINE Person aus meiner Klasse, könnte also etwas unangenehm werden in den nächsten Tagen.

7

Montag, 20. August 2018, 20:44

Leute, die was vortrommeln, sind immer schrecklich.

Woher willst du nach einem Tag einschätzen können, wie deine beiden Lehrer drauf sind?

MaxKopf

unregistriert

8

Montag, 20. August 2018, 21:34

OH, ich hab vergessen zu schreiben, dass das mein erster Eindruck ist.

MaxKopf

unregistriert

9

Dienstag, 21. August 2018, 16:44

Heute hab ich n paar Schüler kennengelernt, waren ganz nett.

1 Benutzer hat sich bedankt.

MaxKopf

unregistriert

10

Dienstag, 18. September 2018, 21:54

Meine Klasse ist echt toll. Nur leider haben wir 1/2 richtige Nervbolzen dabei. Na ja, es gibt ja zum Glück ein Probejahr :/o:
Es gibt allerdings auch andere Sachen, die etwas blöder sind; eine hat mich beispielsweise extrem gegen den Kopf geboxt, laut ihrer Aussage aus Reflex (wtf). Ich hab mehr HAs auf :doh:
Ansonsten ist es aber wie gesagt gut. Ich hab z.G. auch Freunde gefunden. Gestern haben wir eine neue Schülerin dazu bekommen, die ist aus den USA (seit zwei Jahren in Deutschland). Es ist cool, jemanden von da im direkten Umfeld zu haben!

SchwammBob Spongekopf

Der schwammige Bob

  • »SchwammBob Spongekopf« ist männlich

Beiträge: 120

Dabei seit: 27. Juni 2020

Beruf: In der Krossen Krabbe arbeiten

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 24. Oktober 2021, 11:54

Das ist schon so lange her das ich mich kaum dran erinnern kann lol
:au:
Wenn du die Sendung dich so gut wie gar nicht kennst erinnerst, warum postest du dann hier? :?
Dieses Zitat habe ich mal leicht abgeändert. Der Inhalt trifft gerade 1:1 auf dich zu. Bitte nicht posten, nur um zu sagen, das du es nicht weißt/kennst.

Naja, jetzt mal wieder On Topic: Ich erinnere mich noch einigermaßen daran (nicht schwer, wenn es 2014 war). Am Einschulungstag bin ich mit meinen Eltern, meinem Bruder und meiner Schwester zur Grundschule gegangen. Als Erstes waren wir alle auf dem Schulhof, wo die Sekretärin, Lehren usw. eine kurze Rede gehalten haben. Dann haben noch die 3./4. Klässler irgendetwas vorgeführt, schließlich ging es in den Klassenraum. Die Schüler sollten schon rein und in einen Stuhlkreis setzen, wo auf jedem Stuhl ein Namensschild zum Umhängen lag. Nach ein paar Minuten sind auch die 2 Klassenlehrerinnen gekommen und wir haben eine kurze Vorstellungsrunde gemacht. Nach der Vorstellungsrunde sind wir in eine Schul-Turnhalle im 2. Stock gegangen und haben ein Klassenfoto gemacht. Schließlich sind wir zurück zum Klassenraum, wo unsere Eltern/Verwandten schon gewartet haben, um uns abzuholen und mit uns und unseren Schultüten nach Hause zu gehen. Laut dem Klassenfoto hatte ich eine Cars-Schultüte und ich weiß noch, das der Großteil der Klasse keine Deutschen waren – nur seltsame Namen, die ich zuvor und danach noch nie gehört habe. Joa, mehr weiß ich auch nicht mehr. Ist ja immerhin 7 Jahre her.

Thema bewerten