Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Thaddeknödel

Thaddeknödel

  • »Thaddeknödel« ist männlich
  • »Thaddeknödel« wurde gesperrt

Beiträge: 21

Dabei seit: 25. April 2014

Beruf: Warmduscher

  • Private Nachricht senden

41

Dienstag, 13. Mai 2014, 17:52

Wieso gereizt? Ist alles in Ordnung.
Thaddäus: „Schweigt still! Nun tut, wie euch aufgetragen, auf dass der Zorn des Thaddäus nicht auf euch falle!“
Patrick: (flüsternd) „Sag mal, gibt es nicht ’ne Salbe für soetwas?

Dance

Tomorrow Comes Today [Mod]

  • »Dance« ist weiblich

Beiträge: 1 256

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Kokosnuss

  • Private Nachricht senden

42

Dienstag, 13. Mai 2014, 18:08

Seit meinem letzten Post hat sich meine Meinung ziemlich geändert, und das, obwohl er gar nicht so lange her ist.

Mittlerweile denke ich schon, dass ich auf jeden Fall einmal Kinder haben will, allerdings erst viel später (vielleicht so um die 30), damit ich davor noch genug Zeit habe, das Leben mit Danny zu genießen und die Dinge zu unternehmen, die wir wollen.

Ich denke, eigene Kinder zu haben, hat auch wirklich viele schöne Seiten, deswegen hat sich meine Meinung geändert.

Natürlich bedeuten Kinder erst mal Stress und Kosten, und es ist auch absolut nachvollziehbar, dass man zuerst einfach sein Leben ohne diese Verantwortung leben möchte, aber ich glaube, irgendwann werde ich auf jeden Fall das Bedürfnis haben, eine Familie zu gründen. Ich denke, es ist einfach sehr schön, seine eigenen Kinder an der Seite zu haben (die ja auch ein Abbild von sich selbst und seinem geliebten Partner sind), mit den Kindern durchs Leben zu gehen, zu spielen, zu lachen, und zu sehen, wie sich ihre Persönlichkeit entwickelt. Kinder sehen die Welt ja auch mit anderen Augen und ich denke, das bringt einem auch selbst Spaß und wieder neue "Würze" ins Leben. :)

Kinder haben auch sehr positive Seiten, und dafür würde ich den zusätzlichen Stress eines Tages in Kauf nehmen. Allerdings will ich erst mal ein geregeltes Leben hinbekommen, schon eine Weile arbeiten, eine Wohnung haben, und so viel Zeit mit Danny in Zweisamkeit genießen, wie wir wollen.
I look inside and in my heart,
we’re never far apart.


http://i.imgur.com/1mL9kCA.png

Mr.Steelfan

Mr. Trump wird sie empfangen!

  • »Mr.Steelfan« ist männlich
  • »Mr.Steelfan« wurde gesperrt

Beiträge: 506

Dabei seit: 11. August 2016

Beruf: Noch bin ich Schüler

  • Private Nachricht senden

43

Mittwoch, 2. November 2016, 21:58

Vielleicht! Ich find Kinder ja ganz cool aber sie Kosten ein Schweinegeld. Das merkt man ja auch bei mir.
Ein Kuss eines Mannes ohne Moustache,
ist als esse man ein Ei ohne Salz.

Wer braucht schon ein Motto? Wir feiern uns selbst! Abschluss 2017! :v:

Ich gebe dem Typen Kekse, Brötchen und Pommes mit Mayo und einen Loli nach der Schwammbehandlung > :cookie: > :papa:

 Spoiler




Steelfan lässt grüßen! :plankton:

Aparillo

Blargen Fazippel Logip

  • »Aparillo« ist männlich
  • »Aparillo« wurde gesperrt

Beiträge: 54

Dabei seit: 12. Januar 2016

Beruf: (Student/)Schüler

  • Private Nachricht senden

44

Mittwoch, 2. November 2016, 22:04

Kinder werden doch gebärt

Mr.Steelfan

Mr. Trump wird sie empfangen!

  • »Mr.Steelfan« ist männlich
  • »Mr.Steelfan« wurde gesperrt

Beiträge: 506

Dabei seit: 11. August 2016

Beruf: Noch bin ich Schüler

  • Private Nachricht senden

45

Mittwoch, 2. November 2016, 22:15

Kinder werden doch gebärt
Ja. Aber sie kosten Kleidung, Betten, Spielzeuge etc.

P. S. 500 Posts
Ein Kuss eines Mannes ohne Moustache,
ist als esse man ein Ei ohne Salz.

Wer braucht schon ein Motto? Wir feiern uns selbst! Abschluss 2017! :v:

Ich gebe dem Typen Kekse, Brötchen und Pommes mit Mayo und einen Loli nach der Schwammbehandlung > :cookie: > :papa:

 Spoiler




Steelfan lässt grüßen! :plankton:

FettusRechtus

Anti-Student

Beiträge: 793

Dabei seit: 20. August 2011

Beruf: Knackig

  • Private Nachricht senden

46

Mittwoch, 9. November 2016, 19:39

Ja, ich hätte auf jeden Fall gerne Nachwuchs. Auf jeden Fall aber nicht zu spät. Und auch nicht zu früh. So mit 30 wäre für mich eigentlich das perfekte Alter.
Angst habe ich eigentlich nur davor, dass ich, sobald eines unterwegs ist, noch keinen festen Stand im Leben habe. Aber sollte ich das mit 30 nicht haben, seh ich mich sowieso als größten Versager und käme nicht auf die Idee, ein kind unter den Umständen in die Welt zu werfen.

Krosso

Fortgeschrittener

  • »Krosso« wurde gesperrt

Beiträge: 340

Dabei seit: 14. September 2014

  • Private Nachricht senden

47

Samstag, 13. Januar 2018, 23:14

Uff, ich finde die Frage nach einem Kinderwunsch wirklich schwierig...
Jedenfalls habe ich "Vielleicht" (mit leichter Tendenz zu "Niemals") angeklickt.

Einerseits wünscht sich fast jeder Mensch die Gründung einer Familie, um ein glückliches und erfülltes Leben führen zu können und z. B. im Alter nicht einsam zu sein.
Kann ich sehr gut nachvollziehen, geht mir auch so und ist eigentlich - sowohl biologisch als auch kulturell - schon in uns programmiert.

Andererseits finde ich (und das muss ich leider in aller Deutlichkeit äußern), dass die Erde schon leider so dermaßen überbevölkert ist, dass sich weitere Kinder eigentlich nicht lohnen.
Mit Blick auf die Zukunft der Erde wäre sowas mMn unverantwortlich (auch für die eigenen Kinder).

Kartoffelpudding

Voll auf Muskatnuss

  • »Kartoffelpudding« ist männlich

Beiträge: 167

Dabei seit: 27. Juli 2013

Beruf: Prof. Dr. Schläck, studierte in Oxford Sozialwissenschaften

  • Private Nachricht senden

48

Samstag, 13. Januar 2018, 23:56

Andererseits finde ich (und das muss ich leider in aller Deutlichkeit äußern), dass die Erde schon leider so dermaßen überbevölkert ist, dass sich weitere Kinder eigentlich nicht lohnen.
Mit Blick auf die Zukunft der Erde wäre sowas mMn unverantwortlich (auch für die eigenen Kinder).
Deutschland hat eine der niedrigsten Geburtenraten der Welt und du willst keine Kinder, weil die gesamte Erde an sich mitsamt Afrika und Asien überraschenderweise überbevölkert ist? Muss man da einen Sinn drin sehen? Was hat es für einen Einfluss auf die Bevölkerungsdichte von China, wenn es in Europa weniger Kinder gibt? :? Klingt für mich ehrlich gesagt wie pseudointellektueller Unsinn.
SpongeBob-Zitat (30.12.2017/145b):
:sponge: Durch diese Gasse kommt ein Hohler.

1 Benutzer hat sich bedankt.

Krosso

Fortgeschrittener

  • »Krosso« wurde gesperrt

Beiträge: 340

Dabei seit: 14. September 2014

  • Private Nachricht senden

49

Sonntag, 14. Januar 2018, 00:01

Im Grunde stimmt deine Aussage schon.
Die paar Kinder, die ich als Individuum zeuge, machen den Braten auch nicht fett.

Chrdrenkmann

"Fla(us)ch(i)bau(s)ch(i)"

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 204

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

50

Sonntag, 14. Januar 2018, 00:01

Andererseits finde ich (und das muss ich leider in aller Deutlichkeit äußern), dass die Erde schon leider so dermaßen überbevölkert ist, dass sich weitere Kinder eigentlich nicht lohnen.
Mit Blick auf die Zukunft der Erde wäre sowas mMn unverantwortlich (auch für die eigenen Kinder).

RO WAT

2 Benutzer haben sich bedankt.

51

Sonntag, 14. Januar 2018, 18:07

Ich möchte Kinder haben aber eigentlich nur um meine Gene weiterzugeben. Dafür sind wir Menschen ja da.
So um die acht Stück sollten reichen.

Sandy

Why, why not you?

  • »Sandy« ist weiblich

Beiträge: 613

Dabei seit: 24. Juni 2012

Beruf: Abiturientin, Praktikantin

  • Private Nachricht senden

52

Montag, 15. Januar 2018, 15:30

Ich möchte mich ebenfalls noch einmal über dieses Thema kundtun, da es mir doch in der letzten Zeit wirklich nahegelegen hat. Ich beantworte diese Frage einfach schlichtweg mit JA. Als ich klein war bzw. noch in der Adoleszenz, habe ich mir ständig gesagt "Nein, dass tust du dir doch nicht an und diese Schmerzen!" diese Gedanke hat sich eigentlich so ziemlich fortgesetzt, bis ich selbst einmal in die Lage einer werdenden Mutter gekommen bin.

Ich weiß nicht, ob sich meine Meinung über dieses Thema bereits mit 16 geändert hat (Juli 2015) oder ob es willkürlich eingetreten ist. Ich kann es nicht beschreiben, aber mitterweile wünsche ich mir so sehr ein Kind. Ein Mädchen, hoffentlich, keinen Jungen. Aber mit Aussuchen ist da leider nicht viel.

Wie dem auch sei, ich möchte EIN Kind - WENN es sich irgendwann ergibt, dann zwei - nicht mehr. Ich möchte aus Prinzip keine Horde an Kindern haben; ich sehe das Resultat bei meiner Familie.

Hoffentlich werde ich es auch dann einmal gesund und natürlich überhaupt durch die Schwangerschaft schaffen.

Thema bewerten