Du bist nicht angemeldet.

Deutschi

So fett wie Pony³

  • »Deutschi« ist männlich

Beiträge: 250

Dabei seit: 28. Juni 2020

  • Private Nachricht senden

61

Dienstag, 25. August 2020, 00:17

Fühlt sich komsich an, das mit 14 Jahren schon zu schreiben....

Nein, Kinder möchte ich nicht bekommen. Ich finde Kinder nur nervig. Im extrem jungen Alter (1-ca 3) brauchen die Aufmerksamkeit ihen Ende. Und dort ist die Mutter besoders wichtig. Im Alter 4-5 lässt das Ganze vermutlich nach. Ab 6 wäre das Kind den halben Tag weg. Und das immer so weiter bis zum Alter, wo plötzlich die Lebenslust verloren geht und die Pubertät im Kopf beginnt. Keine Lust auf Nervensegen zu Hause, so eine wie ich es bin. Der ganze Stress wäre zu viel für mich.
Und dann irgendwann verlassen sie dich, ziehen weg und du bist trotz des ganzen Ärgers wegen ihnen traurig.

Ernsthaft: Das Gefühlschaos möchte ich nicht ereben.
Was ich allerdings gerene hätte: Eine Hauskatze, welche nur drinnen lebt.

JumanjiJumanji

My flexible Friend

Beiträge: 897

Dabei seit: 22. April 2020

  • Private Nachricht senden

62

Sonntag, 2. Januar 2022, 21:10

Kinder sind zwar nervig und Babys brauchen ständig jemanden der ihre Windeln wechselt aber sie sind die Zukunft. Die nächste Generation muss wachsen. Und vielleicht wird sie sogar besser als die vorherige und die vorherige und die vorherige und die vorherige und die vorherige und die vorherige etc.

Es kann nur besser werden.

JumanjiJumanji

My flexible Friend

Beiträge: 897

Dabei seit: 22. April 2020

  • Private Nachricht senden

63

Donnerstag, 31. März 2022, 14:50

Man kann auch als Übung ein „Mehlbaby“ pflegen. Ihr nehmt einfach einen Beutel Mehl, zeichnet ein Gesicht darauf und behandelt es wie ein echtes Baby. Und wenn euer „Mehlbaby“ noch heil ist dann bist du bereit für ein Baby xd

Nerymon

♡♡♡ Morgi ♡♡♡

  • »Nerymon« ist weiblich

Beiträge: 396

Dabei seit: 5. Juli 2012

  • Private Nachricht senden

64

Montag, 4. Juli 2022, 15:30

Nachdem ich mich hier vor einigen Jahren noch pro Kinder geäußert habe, bin ich mir inzwischen sicher, dass ich keine möchte.

Ich hatte kürzlich eine biochemische Schwangerschaft (ungeplant) und habe mich dabei auch intensiv mit dem Gedanken auseinandergesetzt, was ich getan hätte, wenn die Schwangerschaft intakt gewesen wäre und kam zu dem Entschluss, dass ich es mir einfach nicht vorstellen kann. Schon wegen meiner psychischen Verfassung, aber auch ansonsten. Auch wenn mein Freund meint, er würde mich so gut es geht unterstützen und mir möglichst alles abnehmen was geht... und er an sich schon gerne Kinder hätte. Ich sehe mich nicht als Mutter und glaube nicht, dass ich diese Verantwortung tragen könnte.

Meine Schwester hat erst ein Kind bekommen und ich glaube ich bin einfach lieber nur Tante. :/o:

4 Benutzer haben sich bedankt.
Thema bewerten