Du bist nicht angemeldet.

Leo05

ludde

  • »Leo05« ist männlich

Beiträge: 1 119

Dabei seit: 17. Juli 2011

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

161

Sonntag, 5. Februar 2017, 19:06

Dann sag mir doch einfach mal, zu was du eine emotionale Bindung hast.

Außerdem bin ich mir sicher, dass du deine eigene Frustration immer an dir selbst auslässt und sie absolut nie andere Personen hast spüren lassen, weder im Forum, noch im RL. :rolleyes:
:muschel:

162

Sonntag, 5. Februar 2017, 19:21

Die Argumentation, man hätte eine besonders emotionale Bindung dazu, reicht mir nämlich nicht.


Ja dann eben nicht. Die Begründung ist trotzdem völlig ausreichend.

Ich gehe jede Wette ein, dass du schonmal geraged hast, weil die bei einem Videospiel verkackt hast. Dies gibt es sicher auch im ein oder anderen Lets Play-Video von dir zu bewundern. Da kann ich doch auch fragen, warum behältst du es in dem Moment nicht für dich, warum stellst du es öffentlich zur Schau, ist doch völlig egal eig. Oder wat weiß ich, du hast dich locker auch im "Was kotzt euch maximal an"-Thread über irgendwas aufgeregt, was in den Augen anderer belanglos erscheint. Gibt solche Beispiele für jeden Menschen.

Der Grund, warum du es tust, ist deine emotionale Bindung zum jeweiligen Thema. Und viele Leute in Deutschland haben eben eine emotionale Bindung zu Fußball- bzw. Sportvereinen. Da in Deutschland Fußball sehr populär ist und viele dazu eine Bindung haben, siehst du vermutllich überproportional oft Leute sich über Fußball aufregen. Da du in deinem ganzen Leben keine Bindung zu Sport hattest, kannst du das nicht nachvollziehen, musst du auch nicht, aber es ist nicht mehr dahinter als emotionale Bindung.

163

Sonntag, 5. Februar 2017, 19:26

Endlich mal eine gescheite Antwort. Darauf habe ich die ganze Zeit gewartet. Danke, Olimar (und dir natürlich auch, Lankton). :tu:

Mit dem Videospielargument hast du vollkommen Recht und mich im Grunde schon ausgestochen, kann da nichts kontern. Schätze, ich werde einfach akzeptieren müssen, dass Fußball eben aufgrund seiner massiv hohen Popularität öfter Leute dazu verleitet, ihren Emotionen freien Lauf zu lassen. Hoffe, ich werde mich zukünftig daran erinnern und dann auch entsprechend Rücksicht darauf nehmen.
Mittwochabend: Auswertungen Iaws! und SAH; Sonntagabend: Auswertung Barbarossa

3 Benutzer haben sich bedankt.

RLMAX9

Wie wär’s mit einem Glas leckerer Flüssigseife!

  • »RLMAX9« ist männlich

Beiträge: 390

Dabei seit: 10. Mai 2016

Beruf: Lizenzierter und zertifizierter Inneneinrichtungsberater

  • Private Nachricht senden

164

Sonntag, 5. Februar 2017, 19:27

Ich habe auch zu vielen Dingen eine emotionale Bindung
Ich weiß nicht welche Dinge genau, aber emotionale Bindung zu Dingen, die man besitzt ist was anderes als emotionale Bindung zu einem Verein, weil man besitzt nicht einen Verein, sondern man IST quasi ein Verein.

165

Sonntag, 5. Februar 2017, 19:35

Ja, meinte damit schon auch Sendungen, in denen man mitfiebert, aber ist nicht mehr so wichtig. :D

Meinst du mit der Aussage, dass man selbst der Verein ist, dass man sich selbst als Teil dessen fühlt und die Niederlage des Vereins dadurch viel intensiver spürt, weil man denkt, man hätte auch verloren (hoffentlich ist klar, was ich damit meine).
Mittwochabend: Auswertungen Iaws! und SAH; Sonntagabend: Auswertung Barbarossa

RLMAX9

Wie wär’s mit einem Glas leckerer Flüssigseife!

  • »RLMAX9« ist männlich

Beiträge: 390

Dabei seit: 10. Mai 2016

Beruf: Lizenzierter und zertifizierter Inneneinrichtungsberater

  • Private Nachricht senden

166

Sonntag, 5. Februar 2017, 19:38

Ja, weil man dann selbst der Verlierer ist, was die Depri-Rate erhöht.

1 Benutzer hat sich bedankt.

167

Sonntag, 5. Februar 2017, 19:40

Fällt mir schwer, mich da genau hineinzuversetzen, aber ich verstehe grundsätzlich, was du meinst.
Mittwochabend: Auswertungen Iaws! und SAH; Sonntagabend: Auswertung Barbarossa

1 Benutzer hat sich bedankt.

Danny8247

Figuerinhas

  • »Danny8247« ist männlich

Beiträge: 1 082

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Ex-Informatikstudent

  • Private Nachricht senden

168

Sonntag, 5. Februar 2017, 20:44

Erstmal zu Beginn ein Disclaimer, weil die Gemüter zur Zeit so stark erhitzt sind: Der Post und die Fragen hier sind wirklich rein ehrliche Neugier und nicht als Angriff oder dergleichen zu werten. :)

Was ich an vielen Fußballfans nicht verstehe, ist diese extrem starke Fixierung auf einen bestimmten Verein und eben gerade die emotionale Bindung an denselbigen. Ich kann schon verstehen, dass Sport spannender anzuschauen ist, wenn man für eine Seite mitfiebert als wenn man jetzt als völlig neutraler Betrachter an die Sache herangeht, aber wie man auf sowas wie "man IST der Verein" kommt, ist mir halt etwas schleierhaft. Warum jetzt ausgerechnet Werder Bremen und nicht z.B. Borussia Dortmund (völlig random ausgesucht, keine Ahnung wie sich diese beiden Vereine jetzt gegenüberstehen)? Wenn man jetzt innerhalb eines Vereins Spieler, Trainer oder so persönlich kennt, kann ich dann auch gut nachvollziehen warum man für den Verein fiebert, aber das wird ja wohl bei den allerwenigsten Fans der Fall sein. Ist es einfach die geographische Nähe, weil man in derselben Stadt wohnt aus der der Verein kommt? Das ist ja auch nicht immer so, weil ich durchaus auch Fans kenne, die weit weg von der Stadt ihres Vereins wohnen. Ist es, weil bereits die Eltern und das Umfeld der Kindheit für diesen einen Verein jubeln und man quasi so erzogen wurde? Ich habe fast das Gefühl, dass das ein recht großer Faktor ist, weil uns sowas wahrscheinlich mehr prägt als wir es uns eingestehen würden. Aber das wird wahrscheinlich kaum irgendein Fan sagen, wenn man ihn nach den Gründen fragt. Gerade zwischen verhassten Vereinen hört man ja von beiden Seiten immer, wie scheiße die anderen sind und dass das alles nur Arschlöcher wären und was weiß ich alles. Als neutraler Betrachter sieht man, dass die Wahrheit logischerweise irgendwo dazwischen liegen muss und es wahrscheinlich bei jedem Verein in etwa die gleiche Verteilung an verschiedensten Menschen gibt.

Deswegen meine Frage an alle Fußballfans hier im Forum: Warum ist euer Lieblingsverein denn genau euer Lieblingsverein? Warum nicht zum Beispiel genau der Verein, den euer Verein am wenigsten ausstehen kann? Ich würde mich über die Antworten echt freuen, weil ich wie gesagt einfach neugierig bin.

RLMAX9

Wie wär’s mit einem Glas leckerer Flüssigseife!

  • »RLMAX9« ist männlich

Beiträge: 390

Dabei seit: 10. Mai 2016

Beruf: Lizenzierter und zertifizierter Inneneinrichtungsberater

  • Private Nachricht senden

169

Sonntag, 5. Februar 2017, 22:30

Ich mag eher VfB, weil ich in Stuttgart lebe, vielleicht bin ich Fan aber ich hasse diese "Wir melden unsere/n neugeborene/n Sohn/Tochter bei VfB an, egal ob er/sie Fußball mag oder nicht, da er/sie 100-jahre-altes VfB-Blut hat und posten ihn/sie in allen möglichen Social-Medias mit einem kitschigen Fan-Dress"-Eltern :cursing:

Leo05

ludde

  • »Leo05« ist männlich

Beiträge: 1 119

Dabei seit: 17. Juli 2011

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

170

Sonntag, 5. Februar 2017, 23:27

Also bei mir ist es in der Tat so, weil ich schon seit ich drei bin, in Bremen lebe. Mein Fan-Dasein begann 2008, also schon mit 7. Damals lief die EM und als die zu Ende war (Deutschland hatte im Finale verloren) und mir jemand sagte "Bald beginnt die Bundesliga, die ist auch sehr spannend" habe ich mir zuerst gedacht "Näh, das interessiert mich jetzt überhaupt nicht". Aber als sie dann losging, habe ich angefangen, vor allem die Werder-Spiele zu verfolgen (Werder war damals noch eine der besten Mannschaften in der Liga, auch wenn es 2008 schon anfing, bergab zu gehen) und dann hat sich das immer weiter entwickelt, bis es für mich wirklich keinen anderen Verein mehr gab. Wenn ich in Dortmund oder Köln leben würde, hätte ich wahrscheinlich angefangen, mich für die Borussia oder den FC zu interessieren.
:muschel:

Avatar

Tʜe мasłeЯ of MoońwaLĸ

  • »Avatar« ist männlich

Beiträge: 1 605

Dabei seit: 2. November 2011

  • Private Nachricht senden

171

Montag, 13. Februar 2017, 18:57

Sport ist halt gewinnen und verlieren und lässt sich deshalb mit anderen Sachen nicht so einfach vergleichen. Die Fans investieren ja auch Zeit womöglich sogar Geld, wenn sie die Spiele besuchen und wollen dementsprechend auch, dass das nicht umsonst gewesen war. Viele verbinden halt mit ihrem Lieblingsverein auch wertvolle Erinnerungen aus der Jugend, aber Fußball ist heutzutage nur noch Kommerz und ist auch nicht mehr das was es mal war also naja.


Avatar

Leo05

ludde

  • »Leo05« ist männlich

Beiträge: 1 119

Dabei seit: 17. Juli 2011

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

172

Sonntag, 30. Juli 2017, 14:05

ich muss sagen, dass ich die entwicklung im fußball in letzter zeit wirklich immer bedenklicher finde. ablösesummen und gehälter steigen in absurde höhen, treue spieler gibt es ohnehin kaum noch. die dfl will unbedingt mit england und deren geldmassen mithalten und schließt deshalb und aufgrund der eigenen geldgeilheit von christian seifert und co absolut fanunfreundliche neue tv-verträge ab, wenn man fußball schauen will, braucht man nun mehr als ein abo, da auch eurosport und sky ein haufen sackgesichter ist, kneipen und wirte machen den sauteuren spaß nicht mehr lange mit. nicht zuletzt wäre da noch china: versaut den markt auch komplett mit, die dfl kommt mit neuen anstoßzeiten um die ecke, die ja "die euroleague-teilnehmer entlasten soll". natürlich, als wäre das nicht vorher auch schon der fall gewesen und die neue sonntag-13:30-anstoßzeit (bisher sinds nur fünf spiele pro saison, aber ich glaube, das wird ab 2018/19 noch mehr) nicht einzig und allein china zuträglich, bei denen das spiel dann zur besten primetime kommt, ist klar :totlach:
fakt ist jedenfalls, dass sich der fußball immer mehr zur reinen geldmaschine entwickelt und von den fans entfernt. die dfl wird mit ihrer vermarktungsstrategie ziemlich sicher gut durchkommen, da die meisten menschen viel zu fußballbegeistert sind, als dass sie auf ihn verzichten würden, um die verantwortlichen in die knie zu zwingen und wieder mehr auf die fans einzugehen. trotzdem macht sich immer mehr unmut breit, was ich persönlich sehr schade finde und meine vorfreude auf die neue saison auch etwas trübt
:muschel:

Ähnliche Themen

Thema bewerten