Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ThaddäusTeewurst

OwO what's this?

  • »ThaddäusTeewurst« ist männlich
  • »ThaddäusTeewurst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 065

Dabei seit: 24. November 2012

Beruf: Overwatch

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 1. März 2013, 16:33

Xenoblade Chronicles

Zitat

Xenoblade Chronicles ist ein Japan-Rollenspiel (JRPG). Es handelt sich um ein Open-World-Spiel. Der Spieler übernimmt die Kontrolle des Protagonisten Shulk (im Spielverlauf ist es möglich, einen von insgesamt sieben Charakteren als Spielfigur zu wählen). Als Spielansicht fungiert die Third-Person-Perspektive, wobei dem Spieler freie Kontrolle über die Kameraführung während des Spiels gewährt ist. Zur Steuerung kommt die Wii-Fernbedienung zusammen mit einem Nunchuck zum Einsatz. Alternativ kann auch ein Classic Controller benutzt werden. Ein Mehrspielermodus ist, ebenso wie Unterstützung von Bewegungssteuerung, nicht im Spiel vorhanden.

So viel von WikiPedias Seite :art:
Ich liebe dieses Spiel! Es zählt für mich zu den besten Wii-Spielen, die es je gab. Die Story, die Charaktere, die Vielfalt an Monstern, die großartige Landschaft, die Musik... all das macht Xenoblade so wunderbar.

Quellcode

1
2
3
4
5
[b]Was haltet ihr von dem Spiel?[/b]
[b]Habt ihr es schon gespielt? Wenn ja - bis wohin?[/b]
[b]Welcher Charakter hat euch am besten gefallen?[/b]
[b]Welchen Ort mögt ihr am meisten?[/b]
[b]Wie fandet ihr die Story?[/b]

Habt ihr es schon gespielt? Wenn ja - bis wohin?
Ich hab schon mal bis zum gefallenen Arm gespielt, hab jetzt jedoch nach langer Pause neu angefangen - eine super Entscheidung!
Welcher Charakter hat euch am besten gefallen?
Ich finde Dunban am besten. Er ist am Anfang einfach badass, wie er eine ganze Armee Mechon im Alleingang vernichtet. Dann, beim Angriff auf Kolonie 9 ist er auch ziemlich episch, wie er alle Mechon im Lauf wegfegt. Am Ende wird er weniger brauchbar, aber da er so oder so levelt, finde ich ihn einfach geil :D
Welchen Ort mögt ihr am meisten?
Das Bein des Bionis hat es mir sehr angetan. Die weiten Ebenen, der See, die lustigen Monster, das alles ist einfach supertoll. Nichts schlägt jedoch den Wald von Makna. Die Nopon sind superniedlich, der Wald ist riesig und ein Wald eben. Das gibt +100.000.000 Sympathiepunkte (jaja, übertreib nicht Cosmo, ist gut.)
Wie fandet ihr die Story?
Die hat mich auch sehr gefesselt, sie hatte eine Menge Wendungen, viele unerwartete Passagen und ist trotzdem relativ tragisch. Eine super Story für ein super Spiel.
Discuss!

Dance

Into Deadlands [Mod]

  • »Dance« ist weiblich

Beiträge: 1 250

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Kokosnuss

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 22. Februar 2016, 13:18

Habt ihr es schon gespielt? Wenn ja - bis wohin?

Da ich Xenoblade Chronicles 3D heute beendet habe, nachdem ich es über einen Monat lang intensiv gespielt habe, dachte ich mir, ich schreibe jetzt mal meine Eindrücke und meine Meinung über das Spiel hier auf. Ich muss vorweg schon mal sagen, dass es mir im Großen und Ganzen wirklich extrem gut gefallen hat und eines der besten Spiele ist, die ich kenne, daher kann ich es jedem nur wärmstens empfehlen. Der Umfang des Spiels ist echt riesig - ich war nach ungefähr 89 Stunden Spielzeit mit der Story fertig, habe aber noch lange nicht alles gemacht, was man überhaupt machen kann, zum Beispiel habe ich noch lange nicht alle Missionen erledigt, alle Gebiete ganz erkundet, die Harmonien zwischen den Charakteren maximiert und alle Harmoniegespräche angeschaut, Kolonie 6 wieder aufgebaut und so weiter. Das Spiel hatte auf jeden Fall die längste Spielzeit für eine Story, die ich je gesehen habe, und bietet auch darüber hinaus noch sehr viel, was man machen kann.

Welcher Charakter hat euch am besten gefallen?

Bei mir war es tatsächlich der Hauptcharakter Shulk, denn mich hat es sehr beeindruckt, wie entschlossen und mutig er für seine Ziele kämpft, gleichzeitig hat er aber auch eine nachdenkliche und emotionale Seite und handelt immer sehr überlegt und klug. Außerdem fand ich es auch genial, dass er in die Zukunft sehen kann und wie gut er mit dem Monado umgehen kann. Auch Riki, den ich momentan als Ava habe, fand ich einfach süß und seine Redensart ist wirklich genial. Allgemein haben mir aber alle sieben Hauptcharaktere sehr gefallen, da jeder einzelne von ihnen eine sehr starke Persönlichkeit hat - Reyn, der Hitzkopf, der ein toller Freund mit einem großen Herz ist, Dunban, der besonders stark ist und überlegt handelt usw. Auch vom äußeren Charakterdesign her gefallen mir die Figuren extrem gut. Mir sind Shulk und seine Freunde während der Story auf jeden Fall ans Herz gewachsen.

Welchen Ort mögt ihr am meisten?

Allgemein haben mir alle Orte wirklich gut gefallen und es hat Spaß gemacht, sie zu erkunden. Es wurde ja auch alles Mögliche geboten - Ebenen, Höhlen, Sümpfe, Wälder, das Meer, ein verschneiter Berg, eine Fabrik, Festungen, große Städte und auch einige mysteriöse Orte waren dabei. Überall gab es sehr viel zu entdecken und ich habe es immer noch nicht geschafft, jeden letzten Winkel eines Ortes anzugucken. Wenn ich mich aber für einen Lieblingsort entscheiden müsste, dann wäre das der Sumpf von Satorl, da er sich bei Nacht in einen Ort mit einer wirklich zauberhaften Atmosphäre verwandelt und die unglaublich schöne Musik macht das Ganze noch perfekt. An dem Tag, wo ich das zum ersten Mal gesehen und gehört habe, war ich die ganze Zeit hin und weg. :love:

Wie fandet ihr die Story?

Da hat Teewurst eigentlich schon alles gesagt, mich hat die Story ebenfalls sehr gefesselt und ich wollte ständig wissen, wie es weitergeht und was es mit bestimmten Charakteren auf sich hat. Die Macher des Spiels haben es wirklich sehr geschickt hingekriegt, immer nur ein bisschen zu verraten und bis fast zum Ende der Story die meisten Dinge offen zu lassen. Allgemein ist die Story auch ziemlich vielschichtig und nicht so einfach zu durchblicken, aber nicht so, dass es gestört hätte. Außerdem haben mir die emotionalen Szenen sowie die ernsteren Themen, die im Spiel behandelt wurden und die Botschaft, die am Ende der Story rüberkam, auch sehr gefallen. Auf jeden Fall kann ich jedem nur raten, der das Spiel mal spielen will, sich auf keinen Fall über die Story zu spoilern oder schon etwas über die Charaktere zu lesen, sonst wird der Spielspaß sicher stark sinken.

Weitere Anmerkungen von mir:

Was ich noch anmerken möchte, ist auch, dass mir der Soundtrack des Spiels unglaublich gut gefallen hat. Meine Lieblingslieder sind die vom Sumpf von Satorl bei Nacht, die Kampfmusiken „Mechanical Rhythm“, „Unfinished Battle“ und „You Will Know Our Names“, die der Mechonis Hallen, das emotionale Lied „Memories“ und die verschiedenen Abwandlungen davon („Reminiscence“), die die Cutscenes begleitet haben, außerdem Confrontation with the Enemy und zuletzt „To The Last Battle“, das die perfekte Atmosphäre am Ende des Spiels vor den letzten Kämpfen erzeugt. Auch das Ending „Beyond The Sky“ und der dazugehörige Epilog waren sehr schön und verursachen mir richtig Gänsehaut. Natürlich gab es auch noch weitere Lieder, die mir sehr gefallen haben. Schon allein wegen dem Soundtrack muss man Xenoblade Chronicles unbedingt mal spielen. ;(
I look inside and in my heart,
we’re never far apart.


http://i.imgur.com/1mL9kCA.png

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dance« (15. April 2016, 14:47)


2 Benutzer haben sich bedankt.

Danny8247

Figuerinhas

  • »Danny8247« ist männlich

Beiträge: 1 122

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Ex-Informatikstudent

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Februar 2018, 22:46

Da ich inzwischen alle drei Spiele der Xenoblade-Reihe durchgespielt habe, mal ein paar Zeilen zu jedem davon:

Xenoblade Chronicles:

Immer noch eins meiner absoluten Lieblingsspiele. Die Story war richtig spannend, die Charaktere haben mir alle gut gefallen, die Landschaften sahen sehr geil aus und vor allem die Musik war der Hammer! Dance hat im vorangehenden Post eigentlich schon alles zu dem Spiel gesagt. Unbedingte Kaufempfehlung!

Bewertung: 10/10

Xenoblade Chronicles X:

Schon mal ganz anders als der erste Teil, das Spiel ist deutlich offener und die Story hat nicht einen so stark ausgeprägten roten Faden wie in den anderen Spielen. Stattdessen verbringt man die meiste Zeit damit, verschiedene Missionen zu erfüllen und den Planeten auf eigene Faust zu erkunden. Der größte Minuspunkt ist, dass der Hauptcharakter stumm ist, auf jeden Fall ein riesiger Rückschritt im Gegensatz zu Shulk (ja, ergibt teilweise Sinn, weil man den Charakter ja selbst gestalten kann und das Spiel ja auch Multiplayer-Optionen hat etc., schade ist es trotzdem). Die Musik ist auf jeden Fall auch geil, auch wenn deutlich gewöhnungsbedürftiger als im ersten Teil. Alles in allem trotzdem ein geiles Spiel, mit dem ich viel Zeit verbracht habe.

Bewertung: 8/10

Xenoblade Chronicles 2:

Vom Prinzip her ähnlicher wie der erste Teil. Auch hier liegt der Fokus hauptsächlich auf der Story. Leider ist diese nicht ganz so gut wie im ersten Teil, aber geht schon in Ordnung, besonders der Schluss ist cool. Die Musik ist genauso geil wie im ersten Teil (auch sehr ähnlich) und das Kampfsystem mit den Klingen ist auch ganz nett. Das Voice Acting ist leider manchmal etwas misslungen (was jedoch wieder durch sowas wie Nias Akzent wieder wettgemacht wird) und die Kämpfe geben im Gegensatz zu den Missionen viel zu wenig Erfahrungspunkte (meistens renne ich nur an allen Monstern vorbei, weil es sich einfach nicht lohnt, welche zu besiegen). Aber alles in allem auch wieder ein gelungenes Spiel.

Bewertung: 8/10

Wenn ich wirklich gezwungen werde, mich zwischen X und 2 zu entscheiden, hat 2 vielleicht aber noch gaaaanz knapp die Nase vorn.

Thema bewerten