Du bist nicht angemeldet.

Dance

Böööööh. [Mod]

  • »Dance« ist weiblich

Beiträge: 1 235

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

61

Mittwoch, 12. November 2014, 20:53

Gestern habe ich nach 5 Monaten endlich Wind Waker HD fertig gespielt.

Nach Phatom Hourglass, an das ich mich jedoch kaum erinnern kann, und Ocarina of Time war dies mein drittes Zelda-Spiel, das ich vollständig durchgespielt habe. Auf jeden Fall hat es mir sehr gut gefallen! :)

Erst mal zum äußeren Eindruck: Die Grafik fand ich wirklich sehr schön anzuschauen und sie hat das Spielerlebnis echt verbessert (auch wenn ich die realistische Grafik von OoT noch ein ganz kleines bisschen lieber mag). Die Musik war ebenfalls gelungen, zwar auch nicht ganz so gut wie in OoT, aber es gab auf jeden Fall ein paar schöne Melodien, zum Beispiel Präludien, die Schiffsfahrmusik oder die zwei Hymnen, die man mit dem Taktstock spielt.

Vom Schwierigkeitsgrad her war das Spiel schon einfacher als OoT, zumindest konnte ich die Rätsel hier schneller lösen und wusste auch eher, was zu tun war, auf jeden Fall war es aber angenehm schwierig, also weder unterfordernd noch überfordernd. Was ich besonders toll fand, war, wie umfangreich das Spiel ist (in diesem Punkt sogar mehr als OoT) - es gab auf der Seekarte so unglaublich viele Inseln zu entdecken und immer irgendwas zu tun. Die Seekarte vollständig auszufüllen, hat mich eine Zeit lang beschäftigt und ich fand es ziemlich interessant, alles zu erkunden. Auch wenn ich für beide Zeldas etwa 40 Spielstunden gebraucht habe, kam mir Wind Waker daher doch noch etwas umfangreicher vor.

Insgesamt gebe ich dem Spiel 5/5 Faps, da mir die eher heitere Atmosphäre dieses Spiels ebenfalls gefallen hat und es insgesamt viel Spaß gemacht hat.
I look inside and in my heart,
we’re never far apart.


http://i.imgur.com/1mL9kCA.png

animelover2233

STIRB MIT EINER ANANAS!

  • »animelover2233« ist weiblich

Beiträge: 425

Dabei seit: 18. November 2014

Beruf: Inkling

  • Private Nachricht senden

62

Sonntag, 15. Februar 2015, 13:16

ich lese gern die Mangas. meistens sind sie lustig, manchmal aber auch episch ^^ wie schattenlink zum Beispiel den spiegel komplett zerstört hat, war richtig episch. wie zum Beispiel sich green vorwürfe gemacht, sah richtig lustig aus^^
auch die bonus-Mangas im 2. manga sind lustig^^ ich muss beim eintritts-manga richtig lachen weil vio gesagt hat: "wir sind echte Geizhälse, was?" die antwort von green macht es besonders effektiv: "aber hallo!"^^ oder das takoyaki-manga^^ da krieg ich immer einen lachflash XD vor allem der Hilferuf mit dem Rechtschreibfehler ist voll lol: " zu hülfe!" XDDDDDDDDDDDDD

Chrdrenkmann

Ähm, die Linie 140 hat ja angeblich Verspätung

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 8 781

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

63

Sonntag, 15. Februar 2015, 13:55

vor allem der Hilferuf mit dem Rechtschreibfehler ist voll lol: " zu hülfe!" XDDDDDDDDDDDDD

Das ist eine völlig legitime Nebenform.

2 Benutzer haben sich bedankt.

animelover2233

STIRB MIT EINER ANANAS!

  • »animelover2233« ist weiblich

Beiträge: 425

Dabei seit: 18. November 2014

Beruf: Inkling

  • Private Nachricht senden

64

Sonntag, 15. Februar 2015, 13:56

trotzdem lustig XD

FettusRechtus

Gut gebräunt

  • »FettusRechtus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 744

Dabei seit: 20. August 2011

Beruf: Knackig

  • Private Nachricht senden

65

Montag, 6. März 2017, 04:01

Jo, wer von euch hat sich denn das neue Zelda Spiel geholt bzw. es angespielt?

Ich habs mir direkt am Release für die Nintendo Switch geholt und ich wollte nun nach ca. 12 Spielstunden und dem Abschließen vom ersten Großen Tempel meine Meinung schildern. Ich versuche mich dabei Spoilerfrei zu halten.

Es ist scheisse und mir gefällt es nicht.
Es ist absolut kein Zelda mehr sondern Skyrim für Kastrierte Eunuchen.

Warum?


Heilige dampfende Kacke von Jesus Christus, fangen wir mal an.

Es beginnt schon mit dem, meiner Meinung nach, absolut wichtigsten Aspekt in einem Action Adventure. Das Waffensystem. Es ist behindert. Warum? Weil man nun nicht mehr eine Hauptwaffe hat, sondern sich aus Truhen, von Gegnern oder Sonstwoher allerlei Waffen besorgen muss. Das klingt jetzt auf dem ersten Blick nicht schlecht - immerhin kann man jetzt nicht nur das Schwert, sondern auch Speere, Zweihänder. Stäbe oder Sonstwas benutzen. Klingt cool? Ist es in der Theorie auch. Der Scheiss daran?
Jede Waffe zerbricht. Schnell. Sehr schnell; ich spreche hier von max. 15 Hieben bei den meißten Waffen. Und das gilt nicht nur für Nahkampfwaffen sondern auch für Schilder und sogar Bögen.
Man bekommt sie zwar sogut wie überall solange Gegner da sind die man besiegen oder entwaffnen kann, aber god damnit, das ist schon ein heftigster Bullshit. Es fühlt sich halt absolut nicht korrekt an eine Waffe zu benutzen, egal für was, weil man immer mit der Angst dasteht, sie zerbricht gleich und man hat nichts mehr. Wenn man also, wie ich gestern, in seinem ersten großen Tempel steht und sich denkt "Fuck yea, genau das wollte ich! Tempelaction mit nem geilen Boss!" muss man sich mit dem Gedanken plagen "Fuck, das Waffensystem ist der größte Müll, hoffentlich reichen meine Waffen für den Boss". Heißt also, wenn ihr keine Waffen mehr habt sobald ihr beim Boss seid? Fickt euch! Ihr könnt absolut nichts mehr machen, außer eventuell ein paar Bomben auf ihn werfen (die es zwar unendlich gibt, aber einen langen Cooldwon haben und sowieso sogut keinen Schaden machen)
WAS zum FICKFUCK hat dagegen gesprochen, die Waffen ein wenig aushaltbarer zu machen? Oder, ehm, ich weiß nicht, SIE ERST ÜBERHAUPT NICHT ZERBRECHEN ZU LASSEN?! Wenn sie schon Elder Scrolls mit dieser gigantischen Spielewelt kopieren, dann können sie doch auch das Waffenschmieden und Aufwerten reinbringen. Allein DAS hätte das Spiel SO viel besser gemacht. Da hätte ich was, was mich wirklich dazu bringt, die ganzen ´Rohstoffe auf der Oberwelt zu sammeln.

Stichpunkt Oberwelt.

Ganz schön anzusehen, aber komplett leer und nichtssagend. Gut, es heißt "Breath of the Wild", aber bei dem, was mir da von Nintendo serviert wurde, könnte man meinen, der Typ der dir seinen wilden Atem entgegenhaucht, hätte kurz davor ordentlich bei Ützel Brützel gefressen. Man läuft durch eine leere Welt, in der halt ab und zu mal ein paar Gegnercamps (wobei "Camps" da ein wenig zu hochgestochen klingt, bei den 3-4 Gegnern da drin), ein paar Wäldchen die jeder mit einem Fünkchen Ahnung von Blender hat da hinpasten kann und halt mal innem seltenen Fall ein Schrein. Sogar die Windwakerwelt wirkte da lebendiger. Viel kleiner aber besser und knackiger. Und das war alles nur ein gigantischer Ozean. Toll gemacht, BotW.

Ach ja, Schreine.

Als Entschädigung für die wenigen Tempel, ich glaube es sind

 Spoiler

, gibt es nun mehrere kleinere Schreine, welche allesamt aus 1, 2 Räumen bestehen und in denen du, fast schon wie in Portal, durch Testkammern läufst um Kindergartenrätsel zu lösen, in welchen die Schwierigkeit meißtens die schwammige Steuerung liegt. Zum Lösen der Rätsel hast du sowieso schon alles bei dir, weil dir die nötigen Items im quasi-Tutorial des Spieles gegeben werden. Und für's Bestehen des Schreines bekommt man ein Hyrule Symbol, welche man dann für einen Herzcontainer oder ein Upgrade des Ausdauerbalkens ausgeben kann.

Items? Welche Items?

Sehen wir mal nach, wie viele Items Ocarina of Time damals hatte.
Oh, 19.

Wind Waker?
18? Coolcool.

Twilight Princess?
16. Fair.

Atem von Ützel Brützel?
5. Wow. Outdone yourself! Mit Schwert und Bogen und wenn man ganz Fair ist Schild sind es 8.

Hab ich schon gesagt dass ich BotW kacke finde?
Die Grafik ist ganz okay. Nintendolike halt verwaschene Texturen, die aber wahrscheinlich eh wieder total gewollt sind um die "tolle Atmosphäre" zu unterstreichen.

Musik? HAHAHHAAHHAHA.
Welche Musik? Ab und an klimpern halt ein paar Klaviertasten random rum damit man sich geil fühlt (es aber nicht tut weil es 90% im Spiel still ist) und beim Kampf gibts halt das obligatorische, kitschige Kampftheme, welches aber sehr downplayed wurde.

Achja, kochen kann man jetzt auch, aber es wird einem sowas von mächtig aufgezwungen, weil man, wenn man im Kampf gegen einen größeren Gegner nicht alle paar Male ein Abwehrgericht oder sowas isst, eh mit einem Schlag down geht. Herzen droppen auch nicht mehr, ist jetzt alles mit Essen aufzufüllen. Und in Dungeons gibts keine Kochstelle, also ist man gefickt wenn man nicht im Vorraus geplant hat.


Alles in Allem ist BotW für mich ein hoffnungsloser Fall und ich hoffe dass, sollte es überhaupt einen Nachfolger geben, das alte Zeldakonzept wieder verwendet wird. Ich bin sogar bereit zu sagen, dass Skyward Sword besser spielbar war.
FUCKING S K Y W A R D S W O R D people.

Wie das SPiel auch nur Ansatzweise die ganzen 10/10's bekommen hat ist mir noch immer ein Rätsel. Aber zumindest ein besseres Rätsel als die, die es im Spiel gibt.

Dance

Böööööh. [Mod]

  • »Dance« ist weiblich

Beiträge: 1 235

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

66

Freitag, 26. Mai 2017, 22:34

Nach fast zwei Monaten und 65 Stunden Spielzeit habe ich Breath of the Wild auch endlich mal durchgespielt.

Ich bin von Anfang an mit der Einstellung herangegangen, dass es kein Zelda wird, wie man es bisher kennt, und habe mich auf dieses neue Prinzip mit der offenen Welt einfach mal eingelassen. Mir hat es auf jeden Fall gut gefallen, ganz Hyrule zu erkunden, weil es immer wieder etwas Neues zu entdecken gab und das Spiel so detailreich und realistisch gestaltet war. :tu: Allerdings habe ich das meiste von dem Spiel gar nicht gesehen, weil es mir dann doch zu umfangreich war. Ich habe zwar alle Türme bestiegen und mir im Groben jedes Gebiet angeschaut, aber ich habe zum Beispiel bei Weitem nicht alle Schreine gemacht, Krogs gefunden und alle Missionen gemacht. Das war mir dann insgesamt doch zu viel und so sehr hat mich das Spiel nicht motiviert, dass ich Lust hatte, alles zu suchen.

Das mit der Motivation ist auch ein bisschen der springende Punkt für mich - eigentlich finde ich das Spiel gut, aber irgendwie hatte ich nicht so oft Lust, weiterzuspielen, und ich bin mir nicht sicher, woran das genau liegt. Ich schätze, ein Punkt war die (meistens) fehlende Musik in BotW - Musik in Videospielen trägt für mich sehr stark zum Spielerlebnis bei und gerade die Spiele der Zelda-Reihe haben immer so einen tollen Soundtrack, dass ich es einfach schade finde, dass gerade in so einem riesigen Spiel wie BotW an den meisten Orten keine Musik kam. Auch die eher vorhersehbare Story hat mich nicht so gefesselt, und dass während dem Erkunden halt doch oft lange Zeit nichts Größeres passiert ist. Deswegen habe ich dann auch an einem bestimmten Punkt im Spiel beschlossen, dass ich jetzt schneller zu den Titanen gehen werde, um etwas motivierter zu sein.

Mein Fazit lautet, BotW ist auf jeden Fall ein gutes Spiel und toll für jeden, der gerne eine riesige Spielwelt haben und viel erkunden will. Ich finde es auch wirklich beeindruckend, wie die Macher so ein umfangreiches Spiel auf die Beine gestellt haben, mit dem man sich hunderte von Stunden lang beschäftigen kann. Mir persönlich war das Spiel dann vielleicht doch ein bisschen zu groß... Aber Spaß hat es trotzdem gemacht. :)
I look inside and in my heart,
we’re never far apart.


http://i.imgur.com/1mL9kCA.png

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dance« (26. Mai 2017, 22:42)


1 Benutzer hat sich bedankt.

Danny8247

Figuerinhas

  • »Danny8247« ist männlich

Beiträge: 1 108

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Ex-Informatikstudent

  • Private Nachricht senden

67

Dienstag, 30. Mai 2017, 23:04

Ich hab das Spiel am gleichen Abend wie Dance durchgespielt, aber war bis jetzt zu faul, was zu posten. :prof: Hier mal meine Meinung dazu in Spoiler-Tags:

 Spoiler


2 Benutzer haben sich bedankt.
  • »Teewurst« ist männlich

Beiträge: 1 058

Dabei seit: 24. November 2012

Beruf: Overwatch

  • Private Nachricht senden

68

Freitag, 30. Juni 2017, 12:38

Ich hab gerade auch den Final Boss von BotW abgeschlossen, und auch wenn ich wahrscheinlich nur 50-70% des Spiels gesehen habe, würd ich trotzdem gerne mal meine Gedanken dazu loswerden.

 Spoiler


1 Benutzer hat sich bedankt.

Ähnliche Themen

Thema bewerten