Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 6. Mai 2016, 20:08

207b: Verwurmt

14%

1 (1)

43%

2 (3)

29%

3 (2)

0%

4

0%

5

14%

6 (1)

Userbewertungen zur Episode „Verwurmt
http://de.spongepedia.org/images/207b_Ep…te-Verwurmt.jpg
Episodenartikel
• Episodenmitschrift

Kurzbeschreibung: Verwurmt ist eine Episode aus der zehnten Staffel, in der Würmer in SpongeBobs Löcher ziehen und der Schwamm diese vor jedem geheim halten muss.
Mittwochabend: Auswertungen Iaws! und SAH; Sonntagabend: Auswertung Barbarossa

Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von »Chrdrenkmann« (7. Juli 2017, 15:44)


Mr.Steelfan

Mr. Trump wird sie empfangen!

  • »Mr.Steelfan« ist männlich
  • »Mr.Steelfan« wurde gesperrt

Beiträge: 506

Dabei seit: 11. August 2016

Beruf: Noch bin ich Schüler

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 29. August 2016, 16:02

Diese Episode klingt so ähnlich wie Wurmwelpen
Ein Kuss eines Mannes ohne Moustache,
ist als esse man ein Ei ohne Salz.

Wer braucht schon ein Motto? Wir feiern uns selbst! Abschluss 2017! :v:

Ich gebe dem Typen Kekse, Brötchen und Pommes mit Mayo und einen Loli nach der Schwammbehandlung > :cookie: > :papa:

 Spoiler




Steelfan lässt grüßen! :plankton:

  • »dezIsNosredna« ist männlich

Beiträge: 339

Dabei seit: 11. Oktober 2016

Beruf: According to all known laws of aviation, there is no way a bee should be able to fly. Its wings are too small to get its fat little body off the ground. The bee, of course, flies anyway because bees don't care what humans think is impossible.Yellow, black. Yellow, black

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 26. Februar 2017, 14:43

Diese Episode hatte ein paar gute Gags, fühlte sich aber irgendwie leer an.
Ich mochte die Wurmparty, und das Wurmapartment :grin:
Aber sonst ist halt der Rest nix besonderes.
Ich kann nicht viel dazu sagen.
Der Anfang war wirklich viel versprechend.
Ich gebe der Folge hier eine 2-
(Ein entspannter Abend im Hause Thaddäus, Thaddäus hört sich gerade Kiemi Gs weichgespülten Jazz an als plötzlich das Telefon klingelt)
Thaddäus: Hallo? Hm! Hallo? Hm! (geht ran) Hallöchen!
Mr. Krabs: Mr. Thaddäus, du musst morgen 6 Stunden früher kommen.
Thaddäus: Werden die Überstunden bezahlt?
Mr. Krabs: Äh...Überwas?
Thaddäus: Gut ich kündige!
(legt auf)
Thaddäus: Es reicht, ich muss hier weg!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dezIsNosredna« (8. Juli 2017, 01:42)


4

Freitag, 7. Juli 2017, 16:52

Auf diese Episode habe ich monatelang gewartet, und das nur wegen der heftigen Musik. Die Szene mit der Disko in SpongeBobs Kopf war bombastisch gut, vor allem die Lichteffekte rund um die Ananas.

Die Würmer waren sogar recht putzig, gab jedenfalls schon deutlich schlimmeres Ungeziefer (ja, ich rede von Wurmwelpen). Ich fand es zwar blöd von Kribbel, dass er seine Freunde ohne SpongeBobs Einverständnis hergerufen hat, aber das ist nicht weiter negativ. Ihr Einfall, SpongeBob hässlich zu machen, sobald er von wem Hilfe möchte, war auch sehr gut.

Was in der Episode gar nicht ging, war Gary. Wieso schaffen es die Macher partout nicht, die Schnecke in neuen Episoden liebenswert zu machen? Die einzige Ausnahme bildet Hausdurchsuchung, in den restlichen Episoden faucht er nur noch alles und jeden an. Es nervt extrem und ich konnte nicht begreifen, dass er seinen Hausbesitzer mal eben vor die Tür warf. So langsam fange ich echt an, ihn zu hassen.

Das Ende mit dem durchdrehenden SpongeBob, welcher letztendlich dadurch dafür sorgte, dass die Würmer Reißaus nahmen, war ziemlich stupide.

Ansonsten ist es im Grunde so, wie dezIs schrieb. Ich fühlte mich schon irgendwo unterhalten und es gab auch ein paar nette Dinge wie SpongeBob, der die Würmer mit dem Einatmen einsaugte, das mit Plankton oder die den Wasserstrahl langschwimmenden Würmer, aber viel kann man zu der Episode gar nicht weiter schreiben.

Der "Bonusteil" Vermuschelt! war ganz ok. Die Auflösung, warum Kribbel überhaupt in SpongeBobs Kopf leben wollte, war dann noch mal sehr gut und wertet die Episode etwas auf.

Wäre der Song nicht so verflucht geil, würde das hier locker eine 3 sein. So hingegen vergebe ich eine

:arrow: 2-
Mittwochabend: Auswertungen Iaws! und SAH; Sonntagabend: Auswertung Barbarossa

5

Freitag, 7. Juli 2017, 20:17

Ja, zu dieser Episode kann man nicht so viel schreiben, da sie nicht so viel bot.

Kribbel und die anderen Würmer waren auf jeden Fall niedlich. Aber Gary ging ja mal so gar nicht. Er schmeißt SpongeBob aus dem Haus, faucht rum und ist einfach nur asozial. Was mich dann wunderte war, dass SpongeBob Gary „Gary die Schnecke“ nannte. Das ist nicht mal Garys richtiger Name und wann wurde er überhaupt schon mal so genannt? Das Problem, dass die Würmer nicht mehr aus SpongeBob rauskamen, war ebenfalls mal etwas, dass ich so noch nie in einer Serie gesehen habe. Das Diskolied fand ich zwar nicht so krass wie Chrdrenkmann es beschrieben hat, aber es war noch immer gut.

Plankton, der SpongeBob helfen wollte - wenn auch mit böser Absicht - war okay, aber auch nicht mehr. Seltsam fand ich dann wieder, als SpongeBob meinte, er wolle mit Thaddäus kuscheln. Irgendwie hat das überhaupt nicht zusammengepasst. Ich hätte viel eher vermutet, dass er Thaddäus um Hilfe bittet. SpongeBob als Wurm-Haus und die Wurm-Apartments waren dann schon wieder besser. Die Problemlösung war dann aber wieder schlechter. SpongeBob wird verrückt und die Würmer flüchten aus ihm? Da hätte man sich was deutlich besseres einfallen lassen können.

Der Kurzfilm „Vermuschelt!“ war dann schon wieder besser. Es war wie „Meeresbodenpflege“, nur mit anderen Charakteren. Mehr kann man auch nicht dazu schreiben. Es war halt ein Short ohne Sprechrollen, aber wenigstens wurde so erklärt, wieso Kribbel zu SpongeBob flüchtete.

Auch diese Episode war zu gut für eine 3, aber auch zu schlecht für eine 1, daher eine 2 mit Tendenz zur 3.

6

Freitag, 7. Juli 2017, 20:51

Das Diskolied fand ich zwar nicht so krass wie Chrdrenkmann es beschrieben hat, aber es war noch immer gut.

Ich muss dazu sagen, dass PatrickFan mir die Musik täglich angeteasert hat, nachdem er die Episode das erste Mal sah. Irgendwann war meine Neugier dann zu groß und ich hab sie mir angehört. Und dann wieder. Und dann wieder. Und dann wieder. Und dann wieder. Und dann wieder.

Ja, ich höre sie wirklich jeden Tag, daher hatte sie in der Episode natürlich eine ganz andere Wirkung auf mich. :D
Mittwochabend: Auswertungen Iaws! und SAH; Sonntagabend: Auswertung Barbarossa

Lord3d

Lame But Admin

  • »Lord3d« ist männlich

Beiträge: 880

Dabei seit: 7. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 7. Juli 2017, 23:47

Irgendwie konnte ich mich mit den Würmern, sowohl von Design, Verhalten und ihren Lauten nicht anfreunden. Warum sahen die eigentlich alle aus als wären sie von Walter Moers gezeichnet worden?

Ansonsten erinnerte mich die Episode ein wenig an den Klassiker Discoquallen, nur dass sie diesmal nicht in SpongeBobs Haus, sondern direkt in Spongebob feierten.

Mr. Krabs Erklärung, warum er SpongeBob nicht weiter arbeiten lassen konnte war gut, ebenso wie Thaddäus mit dem langen Besen, der den Senioren enthielt. Die Plankton Szene hat mir auch gefallen und auch das Ende wo Thaddäus kuscheln wollte.

Was ich nicht mochte war, dass SpongeBob schon wieder dann am Durchdrehen war, was ich allerdings mochte war, dass SpongeBob die Würmer dann mit seinem nervtötenden Lachen in die Flucht geschlagen hat.

Der "Short" am Ende sagte mir absolut nicht zu, da ich wie gesagt die Würmer absolut nicht mochte.

Die Episode alleine wäre eine 2- gewesen, inkl. Short gebe ich insgesamt aber eine 3.
ẞmurscht.

8

Sonntag, 9. Juli 2017, 02:51

Ich denke, die Diskomusik kann man durchaus als das Highlight der Episode zählen. Denn an Highlights und richtige gute Szenen fand ich hier relativ wenig, vielleicht wäre neben der Zeittafel "3000 Wuppoos später" noch der alte Fisch, der an dem Besen festgebunden wurde, um SpongeBob aus der Krossen Krabbe zu schieben. Ansonsten könnte man noch das Ende mit Thaddäus hervorheben, was auch gut war, sonst gab es hier nichts mehr zu zu sagen, dass sich der Rest wie in der Episode Disco-Quallen fortgesetzt hat, irgendwann reicht es SpongeBob, er versucht sie loszuwerden, das klappt erst nicht, dann irgendwann schon und alles ist gut. Wenigstens hat man es auf 8 Minuten belassen und die restliche Zeit mit einer Vorgeschichte zu Kribbel gefüllt, die nicht gut, aber auch nicht schlecht war, gestaltet.

Insgesamt noch ne 2, aber auch nur der Musik und weil es nicht auf 11 Minuten gestreckt wurde und dadurch nicht noch was reingebracht werden musste.

SpongeBob537

Secretary of State

  • »SpongeBob537« ist männlich

Beiträge: 382

Dabei seit: 10. Juni 2014

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 11. Juli 2017, 11:30

Den Anfang fand ich schon einmal sehr gut. Kribbel und auch die anderen Würmer fand ich vom Design her ganz süß. Die Party, die in SpongeBob ging war sehr gut. Ein Highlight stellte für mich die Musik dar. Die Lichteffekte passten auch dazu. Die Sache mit Garys Verhalten sehe ich nicht ganz dramatisch. Es war halt wieder das alte Spiel: Gary will keine anderen Haustiere außer sich und dreht komplett durch. Der Rauswurf war nun wirklich unangebracht, aber dadurch entstand die Szene mit dem Deo, über die ich lachen konnte. Die Szene in der Küche der Krossen Krabbe war völlig okay, aber nichts worüber man lachen konnte. Der Müll auf den Krabouletten hat es auch irgendwie nicht so ganz gebracht. Die Art und Weise, wie SpongeBob aus der Krosse Krabbe geworfen wurde, hat mir hingegen wieder sehr gut gefallen. Das beste daran war natürlich der alte grüne Fisch. Die nachfolgende Szene mit SpongeBob und Plankton hat mir auch nicht so ganz gefallen, aber es war noch ganz okay. SpongeBob, der bei Patrick und Thaddäus mit Würmern im Gesicht stand, war gut. Die Schlauch-Szene ebenfalls. SpongeBob als Apartmenthaus hat mir sehr gut gefallen. Das Ende und die Party im Haus von Thaddäus war sehr gut.

Jetzt noch ein paar Dinge zur Story zu Kribbel:

Erst einmal schön, dass man so eine Story überhaupt entwickelt hat. Der Titel gefällt mir. Weitere Dinge, die mir gefallen haben:

-Das Haus von Kribbel, bestehend aus einer Dose
-Die Gartenliege von Kribbel, eine Mausefalle
-Die Tricks der Muschel
-Das Versenden der Muschel nach Timbuktu
-Das Ende

Ich gebe der Episode eine glatte 2. Viele Pluspunkte gibt es, aufgrund der Musik( :love: ), den Lichteffekten und der Story zu Kribbel.
„Werde ich für diese Unterhaltung extra bezahlt?“ :taddl:

Ähnliche Themen

Thema bewerten