Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 13. November 2016, 10:16

212b: Sport?!?

0%

1

33%

2 (2)

50%

3 (3)

0%

4

0%

5

17%

6 (1)

Userbewertungen zur Episode „Sport?!?
http://de.spongepedia.org/images/212b_Ep…karte-Sport.jpg
Episodenartikel
• Episodenmitschrift

Kurzbeschreibung: Sport?!? ist eine Episode aus der zehnten Staffel, in der Thaddäus sportliche Wettbewerbe erfindet, um sich an SpongeBob und Patrick zu rächen.
Mittwochabend: Auswertungen Iaws! und SAH; Sonntagabend: Auswertung Barbarossa

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Chrdrenkmann« (20. Juli 2017, 16:58)


2

Donnerstag, 20. Juli 2017, 16:51

Potenzial gehabt, Potenzial verschenkt.

DIe gesamte Episode bestand technisch gesehen aus nur einem "Gag": SpongeBob und Patrick taten sich weh. Das war's. Ok, das mit der Aufschrift auf dem Paket am Anfang, die SpongeBob und Patrick nicht gefunden haben und Thaddäus' Mutter sind vielleicht noch gesondert zu nennen.

Ab der Hälfte wurde es wirklich recht langweilig und ich persönlich wollte, dass SpongeBob und Patrick endlich damit aufhören. Wenigstens kam dann Sandy hinzu und hat die Episode noch etwas aufgewertet, indem sie Thaddäus seine gerechte Strafe gab.

Wie man an meinen vorherigen Bewertungen in dieser Staffel gesehen hat, habe ich gegen Slapstick grundsätzlich nichts einzuwenden, aber dann sollte man ihn auch in passenden Abständen anwenden und nicht alle fünf Sekunden was Ähnliches bringen.

Ich bin noch großzügig und vergebe eine

:arrow: 3
Mittwochabend: Auswertungen Iaws! und SAH; Sonntagabend: Auswertung Barbarossa

1 Benutzer hat sich bedankt.
  • »SpongeBob537« ist männlich

Beiträge: 331

Dabei seit: 10. Juni 2014

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Juli 2017, 17:05

Der Anfang hat mir noch ziemlich gut gefallen. Dass SpongeBob und Patrick nicht wussten, für was die Gegenstände zu gebrauchen sind, ist zwar etwas komisch, aber ich fand es ganz lustig, wofür die Dinge dann von den beiden verwendet wurden. Das Chaos, was sie im Haus von Thaddäus anrichteten, war auch noch ziemlich amüsant. Nennenswert sind auch noch der Engel und der Teufel auf der Schulter von Thaddäus, aber danach ging es mit der Episode leider bergab.

Die Handlungsidee an sich fand ich wirklich sehr gut, aber ich muss sagen, dass ich vom Rest der Episode nur noch enttäuscht wurde. Erst einmal war da das sichtbare Gehirn von SpongeBob, was eigentlich noch okay war, weil es nur kurz zu sehen war und auch noch passte. Aber SpongeBob und Patrick, die sich nur wehtaten, waren nur anfangs ein bisschen lustig. Danach hat es sich einfach unendlich langgezogen und es war auch überhaupt nicht lustig. Dann noch dieser unnötige Auftitt von dem Vater und seinem Sohn, die nur Fans sein wollten. Lediglich das Golfen mit der Bowlingkugel hat mich leicht schmunzeln lassen.

Thaddäus als Regelmacher war okay. Der Auftritt von seiner Mutter war wohl das lustigste an der ganzen Episode. Der Auftritt von Sandy insgesamt war ganz solide. Sandy gegen Thaddäus spielen zu lassen, fand ich gut. Jedoch hat sich auch das etwas hingezogen und wurde irgendwann langweilig. Das Realbild des servierten Tintenfischs war wieder gut. Dann hat mir noch Patrick im Rollstuhl gefallen. Das Ende fand ich auch nicht so besonders gut, aber insgesamt noch in Ordnung.

Da es eindeutig zu wenig Gags gab und ich von der Handlung stark enttäuscht wurde, gebe ich noch eine 3. Wahrscheinlich auch nur, weil ich den Auftritt der Mutter von Thaddäus so gut fand.
„Werde ich für diese Unterhaltung extra bezahlt?“ :taddl:

1 Benutzer hat sich bedankt.

Agentfabi

Danke dafür, animelover

  • »Agentfabi« ist männlich

Beiträge: 609

Dabei seit: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

4

Gestern, 00:38

Also der Episodentitel ist wohl noch schlechter, als jeder „… des Grauens“-Titel.

Gleich zu Beginn fand ich es ein wenig seltsam, dass SpongeBob und Patrick nicht wussten, was die Sportsachen in der Kiste sind. Die vielen Dinge, die sie mit ihnen machten, waren hingegen schon wieder besser. Was mich dann wunderte, war, dass SpongeBob und Patrick nicht wussten, was „Sport“ ist und die deutsche Übersetzung war auch etwas merkwürdig. Sport-t war jetzt nicht sonderlich gut. Da wäre es vielleicht schlauer gewesen, wenn sie das R gerollt hätten.

Dass Thaddäus wollte, dass SpongeBob und Patrick sich verletzen fand ich weniger schön, aber wenigstens konnte mich die Schlittschuh-Szene gut unterhalten. Den Hai mit seinem Sohn fand ich hingegen wieder etwas unnötig. Mir gefielen auch die Szenen auf dem Feld, besonders Thaddäus und Sandys Spiel. Es war mal etwas ganz Neues. Bislang war Sport nämlich nie ein Thema bei SpongeBob (außer die eine Fußball-Szene aus „Lügen haben blaue Augen“). Es wirkte alles irgendwie so, als wäre es nie dagewesen. Die Moral am Ende, dass jeder ein Gewinner ist, fand ich sehr schön, erinnerte aber stark an das Ende von „Verbrecher aus Mitgliedschaft“, wo ebenfalls alle glücklich waren, Gewinner zu sein, nur Thaddäus das gar nicht gefiel.

Zwischendurch schwächelte die Episode stark, allerdings hat mir der Wettkampf zwischen Sandy und Thaddäus gut gefallen, von daher gibt es eine 2 mit Tendenz zur 3.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Agentfabi« (Gestern, 00:50)


5

Gestern, 01:37

Der Beginn war wunderbar, auch wie SpongeBob und Patrick an die Sportgegenstände gekommen sind, das war alles gut durchdacht und mit Gags wie mit der Aufschrift auf dem Paket bestückt. Auch das Unwissen von SpongeBob und Patrick über die Sportgeräte und wozu diese verwendet haben, war genial. Ebenfalls gut waren dann noch das Seepferd, was auf Patrick gelandet ist und Thaddäus' Mutter. Allerdings hat die Episode das Problem, aus ihrem Potenzial wenig gemacht zu haben und das Thema Sport nach "Extrem angespuckt" wieder lustig zu gestalten. Ich bin ja ein sportbegeisterter Mensch und habe mir hier vorgestellt, dass man hier richtige Sportarten sieht, wo sich die Hauptcharaktere duellieren, aber Thaddäus daraus seine eigene Sportart entwickelt und verschiedene reale Sportarten miteinander kombiniert. In Trailern (die ich gesehen habe) sah man jedenfalls nur die Endszenen mit Sandy und Thaddäus und somit wurde ich in die Irre geführt, was ich schade finde, weil das Thema Sport in SpongeBob noch relativ unverbraucht ist und deswegen wahrscheinlich SpongeBob und Patrick am Anfang so auf die Sachen reagiert haben. Es hat nach 2-3 Minuten gelangweilt, nur die beiden dabei zu sehen, wie sich gegenseitig auf Thaddäus' Wunsch Schmerzen zufügen. Etwas mehr Abwechslung mit anderen Charakteren hätte gut getan.

Ich gebe der Episode leider nur eine 3, sie hätte sicherlich Potenzial auf eine 1 gehabt und hier hat man einiges verschenkt, indem man sich größtenteils nur auf zwei Charaktere und einen Wettkampf sozusagen konzentriert hat.
Am Montag: Die neue Episode Kunst und Kohle um 16:25 Uhr auf Nick!


Ähnliche Themen

Thema bewerten