Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

X-Factor

der Unfassbare

  • »X-Factor« ist männlich
  • »X-Factor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 219

Dabei seit: 4. Juni 2012

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 11. April 2014, 16:29

Friedhof verbietet SpongeBob-Grabstein

Hey Leute, ich bin gerade eben auf einen ziemlich interessanten Artikel gestoßen (finde ich zumindest) und wollte euch einfach mal davon wissen lassen.

Zwar wurde in Cincinnati,Ohio Grabstein in SpongeBob-Form wieder abgebaut da er für den Spring Grove Cemetery zu "unangemessen" schien. Und das obwohl der Friedhof zuvor zugestimmt hat.

Der Grabstein gehörte Kimberly Walker, einer Irak-Veteranin die von ihrem Freund ermordet wurde. Als sie noch am Leben war sie ein großer SpongeBob-Fan und liebte die Sendung. Deshalb wollte ihre Familie ihr einen Grabstein schenken der SpongeBob im Veteranen Outfit zeigt.

ihr könnt das zB hier nachlesen: http://www.bz-berlin.de/aktuell/panorama…cle1752383.html

Was haltet ihr von der ganzen Sache? gebt ihr den Friedhofsbesitzern Recht also findet ihr ein SpongeBobgrabstein ist unangemessen?
Also ich finde man sollte es so respektieren. Walker´s Familie war es sehr wichtig und sie sind sich sicher Kimberly hätte den Grabstein gewollt.

Was meint ihr? :)

Chrdrenkmann

Sie ist die Minigolf-Discoqueen

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 10 211

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 11. April 2014, 16:49

Der Vorfall liegt bereits ein bisschen zurück und ich hab es vor einigen Monaten auch schon gehört, daher wundert es mich etwas, dass jetzt ein Thread dazu kommt.

Es gibt ja mehrere Seiten, die darüber berichtet haben. Die Quelle, die du gepostet hast, verschweigt die Tatsache, dass das Mordopfer ein großer SpongeBob-Fan war.
Natürlich kann man sich das erschließen und du hast es in deinem Post dann auch erwähnt, aber es ist halt trotzdem eine wichtige Information, die da nicht steht.

Und weil die Frau die Serie so liebte, find ich es auch nicht so drastisch wie der Friedhofsdirektor. Sicherlich wirkt ein SpongeBob-Grabstein auf einem Friedhof etwas unpassend, aber wenn man die "Geschichte" zu diesem Grab kennt, ist es was anderes und das sollte man respektieren. Es ist ja nicht lustig gemeint, wie am Anfang des Artikels angedeutet wird, sondern natürlich zur Würdigung dieser Person.

Quatschtütenwürger

Tante Paulas Himbeersaft

  • »Quatschtütenwürger« ist männlich

Beiträge: 2 076

Dabei seit: 28. April 2011

Beruf: Student der Burgerwissenschaft

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 12. April 2014, 00:05

Gab's in Deutschland doch auch vor Kurzem, da meinte einer den mega-BVB-Enthusiasmus seines verstorbenen Sohnes auf seinem Grabstein präsentieren zu müssen.
Friedhöfe sind kein Ausdruck irgendwelcher persönlichen Vorlieben der Verstorbenen. Wer auf einem Friedhof einer Religion begraben werden will, muss sich meines Erachtens auch den Regeln dieser Religion beugen - Ich finde es ungehörig, wenn Leute sogar da meinen, sich ihre Extrawurst der (böööösen) Kirche gegenüber rausnehmen zu müssen - das ist die Kirche ja schnell, wenn sie so was nicht gestattet. Wenn jemand keinen Bock auf die Kirche/Religion hat, ist es sein gutes Recht, nichts damit am Hut haben zu müssen, herrscht ja Religionsfreiheit - dann aber bitte auch entsprechend nicht auf ihren Friedhöfen beerdigt werden. Es gibt ja genug Alternativen. Ich persönlich hätte auch große Probleme damit, wenn da ein 2Meter-SpongeBob auf dem Friedhof prangte. Fänd ich grob unpassend. Wenn das jeder täte, sähe ein Friedhof wie ein Vergnügungspark aus. Das ist aber sicherlich nicht im Sinne der (meisten) Kirchen.

2 Benutzer haben sich bedankt.

Avatar

Tʜe мasłeЯ of MoońwaLĸ

  • »Avatar« ist männlich

Beiträge: 1 611

Dabei seit: 2. November 2011

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 12. April 2014, 11:16

Man könnte ja einen Kompromiss eingehen und sich auf einen am kreuzhängenden SpongeBob auf dem Grabstein einigen lassen.


Avatar

2 Benutzer haben sich bedankt.

Chrdrenkmann

Sie ist die Minigolf-Discoqueen

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 10 211

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 12. April 2014, 11:39

Man könnte ja einen Kompromiss eingehen und sich auf einen am kreuzhängenden SpongeBob auf dem Grabstein einigen lassen.

Nein, das wirkt dann auch nur blasphemisch.

Avatar

Tʜe мasłeЯ of MoońwaLĸ

  • »Avatar« ist männlich

Beiträge: 1 611

Dabei seit: 2. November 2011

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 13. April 2014, 12:43



Avatar

1 Benutzer hat sich bedankt.

Gamer4life

I used to think my life was a tragedy, but now I realize it's a comedy.

Beiträge: 22

Dabei seit: 18. November 2019

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. November 2019, 22:05

Irgendwie ist das süß von der Familie das Kimberly Walker so geehrt wird. Man sollte es respektieren. Schade das sie ermordet wurde. Der der sie ermordet hat muss doch der größte Untermensch auf der Welt sein. Hoffentlich kann der nachts gut schlafen.

R.I.P. Kimberly Walker

Ähnliche Themen

Thema bewerten