Du bist nicht angemeldet.

61

Montag, 12. August 2013, 16:11

Ich bin weder im Besitz eines Apple-Produkts noch habe ich es in naher Zukunft vor. Das Design von Macbooks spricht mir zwar sehr an, doch muss man imo einsehen, dass man über 1000 Euro einzig allein für das Design ausgibt. Denn wirklich was drauf haben sie meist im Hinblick auf technische Aspekte nicht. Klar kann man alles aufrüsten etc., aber das würde einfach noch mehr Geld kosten, was sich meiner Meinung nach einfach nicht lohnen würde. Auch ein iPhone ist, denke ich, zu teuer für seine eigentliche Performance :bbernd:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SpongieBurger« (21. Januar 2017, 23:08)


Cheshire

troian ily

  • »Cheshire« ist weiblich

Beiträge: 362

Dabei seit: 4. Februar 2013

  • Private Nachricht senden

62

Sonntag, 22. September 2013, 21:59

Ich hab recht viele Apple-Produkte und ich bin auch seit etlichen Jahren Apple-Fan. Ich habe ein iPhone 4s, iPod touch 4g, iMac, iPad 4 und einen gaaanz alten iPod Nano (war glaub ich sogar der erste iPod Nano, den's gab). Ich bin mit allen sehr zufrieden und kann nicht klagen. Der iMac kann übrigens auch mit Windows arbeitet, es ist nicht so, dass der nur mit MacOS arbeitet. Ich finde das Betriebssystem von meinem Handy (iOS) auch sehr interessant und individuell, außerdem liebe ich das neue Update von iOS - iOS 7. Das neue Design ist einfach hammer.
Mit dem Aussehen von Apple-Produkten kann meiner Meinung nach keiner mithalten, die haben ihren eignenen und einzigartigen Style. Ich mag Apple. ^^
» One day Alice came to a fork in the road and saw a Cheshire cat in a tree.
"Which road do I take?" she asked.
"Where do you want to go?" was his response.
"I don't know", Alice answered.
"Then", said the cat, "it doesn't matter." «

Paperschwamm

liegt irgendwo auf der Grandline versteckt

  • »Paperschwamm« ist männlich

Beiträge: 265

Dabei seit: 23. Februar 2015

Beruf: Erzfeind

  • Private Nachricht senden

63

Mittwoch, 29. April 2015, 20:48

Zurzeit scheint es so zu laufen, wie ich es fast schon erwartet hatte: Apple kann nach seiner damaligen Revolution Iphone und Ipad keine innovativen Produktneuheiten mehr vorlegen und wird, sollte sich das nicht ändern, sich in Bälde (5 Jahre +-) unter den anderen Elektronikunternehmen einordnen. Womöglich sogar hinter andere Unternehmen, was Gewinn und Umsatz angeht, zurückfallen.
Unmöglich, denkt sich der ein oder andere. Na, guckt euch mal Nokia an.
Wäre ja nicht mal das erste mal, dass Apple nach zeitweise großen Erfolgen in der Bedeutungslosigkeit verschwindet... da kann man nur hoffen, dass die Geschichte sich wiederholt. Wenn Microsoft jetzt mit Windows 8 auch noch so floppt wie ich es prognostiziere, könnte die Zukunft interessant werden.

Apple hockt jetzt auf 194 Milliarden Dollar...
nur so nebenbei
Oh, Bikini Bottom,
mein Herz, das ist dir treu.
So glanzvoll, so prächtig, so schön, so frei,
oh Heimatstadt, blüh' und gedeih'.

Ähnliche Themen

Thema bewerten