Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mr.Steelfan

Mr. Trump wird sie empfangen!

  • »Mr.Steelfan« ist männlich
  • »Mr.Steelfan« wurde gesperrt
  • »Mr.Steelfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 506

Dabei seit: 11. August 2016

Beruf: Noch bin ich Schüler

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 19. September 2016, 21:13

Thaddäus neues Leben (Squidward's new life)

Teil 1
(Feierabend in der Krossen Krabbe)

Thaddäus: Mr. Krabs, es ist jetzt schon 3 Stunden nach Feierabend, ich will endlich nach Hause!
Mr. Krabs: Na, gut Thaddäus, geh heim. Aber komm morgen früh pünktlich!

(Thaddäus verlässt die Krosse Krabbe)

Thaddäus: Oh, dieser elende...Oh, (er blickte auf, vor ihm stand ein großes Zelt mit Rautenmuster) Was ist das denn?

(Er ging hinein)

Überall standen Bierbänke, eine Band spielte Volksmusik, an einer großen Theke wird Bier ausgeschenkt und alle sind vergnügt und tanzen)
Thaddäus: Entschuldigen Sie, können Sie mir sagen was das hier ist?
Fisch an der Theke: Servus, I bin da Franz.
Thaddäus: Hallo, Franz!
Franz: Des is a Bierzelt und I glaub, des is a Arbeit für di.
Thaddäus: Für mich?
Franz: Klar doch, du Hansel hast 6 arm. Obwohl Tintenfisch ja eigentlich 8 arm ham.
Thaddäus: Ich würd hier gern arbeiten. Mein jetziger Chef ist ein richtiger Geizhals.

(Blubberblasen-Szenenwechsel)

(Patrick trifft Spongebob)
Patrick: Hi, Spongebob, Der Rummelplatz ist in der Stadt!
Spongebob: Au ja, nichts wie los.

(Spongebob und Patrick stehen vor dem Bierzelt)
Spongebob: Komischer Rummel!
Patrick: Ach was, Die verkaufen einem Limo mit Rasierschaum drauf!

(Spongebob und Patrick gehen rein)

Patrick: Hey schau mal da ist Thaddäus!


(Thaddäus steht an der Theke und schenkt Bier aus)
Thaddäus: Servus, ihr Hanseln!
Spongebob: Thaddäus?
Thaddäus: Kann i eich helfa?
Patrick: Ich hätte gerne dieses Limo mit Rasierschaum obendrauf, bitte!

(Spongebob und Patrick trinken gemeinsam Bier bis sie umfallen und einschlafen)
Patrick: Wer hätte gedacht dass das so müde ma...chrrrr!!!!

Fortsetzung folgt..,
Ein Kuss eines Mannes ohne Moustache,
ist als esse man ein Ei ohne Salz.

Wer braucht schon ein Motto? Wir feiern uns selbst! Abschluss 2017! :v:

Ich gebe dem Typen Kekse, Brötchen und Pommes mit Mayo und einen Loli nach der Schwammbehandlung > :cookie: > :papa:

 Spoiler




Steelfan lässt grüßen! :plankton:

RLMAX9

Würdest du bitte in Zukunft nicht mehr deine Unterhosen in meinem Vorgarten liegen lassen?

  • »RLMAX9« ist männlich

Beiträge: 430

Dabei seit: 10. Mai 2016

Beruf: Diplomkommunikationspsychologe

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 19. September 2016, 21:25

Nicht schlecht, eigentlich.

Chrdrenkmann

It’s easy to see, I’m royalty

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 110

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 19. September 2016, 21:31

Ich bin positiv überrascht, das war gar nicht so übel!

Ich finde es toll, dass du eine deiner Episodenideen als Fangeschichte umsetzen möchtest. Es ist auch noch genau die, bei der ich mir dachte, wie man das in einer SpongeBob-Episode umsetzen möchte. Bier passt nämlich nicht wirklich in die Serie, jedoch ist das immer noch wesentlich glaubhafter als Mord, Filly Witchys oder Vulgärsprache, was man in Fangeschichten anderer User lesen konnte. Solltest du die Geschichte in dem Stil weiterschreiben, geht das aber vollkommen in Ordnung.

Lobend hervorheben möchte ich, wie du Thaddäus in die Arbeit im Bierzelt verwickelt hast. Der Grund mit den sechs Armen ist sehr plausibel. Du hättest zwar nicht unbedingt den Satz hinzufügen müssen, dass er eigentlich acht Arme haben sollte, weil das ein bisschen den Gag entkräftet, aber das ist nur ein kleines Detail.

Die Charaktere wurden bisher ebenfalls gut getroffen, ich kann mir ihr Handeln wirklich so vorstellen. Ebenso hast du schön beschrieben, was so für Abläufe passieren. Auch hier noch mal nur eine Kleinigkeit: Bei einer Klammerbemerkung hast du versehentlich die Vergangenheitsform verwendet.

Etwas skeptisch sehe ich, woher Thaddäus plötzlich so schnell wie ein Bayer sprechen kann. Hast du dafür eine gute Erklärung? Beispielsweise, dass er einen Crash-Kurs erhalten hat oder dass er festgelegte Sätze sagen muss, die er für ein paar Minuten einstudierte?

Du sieht, das Positive überwiegt deutlich und ich denke, dass du bei bleibender Qualität eine äußerst gute Geschichte zustandebringen kannst.

1 Benutzer hat sich bedankt.

Mr.Steelfan

Mr. Trump wird sie empfangen!

  • »Mr.Steelfan« ist männlich
  • »Mr.Steelfan« wurde gesperrt
  • »Mr.Steelfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 506

Dabei seit: 11. August 2016

Beruf: Noch bin ich Schüler

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 20. September 2016, 14:45

Etwas skeptisch sehe ich, woher Thaddäus plötzlich so schnell wie ein Bayer sprechen kann. Hast du dafür eine gute Erklärung?
Er spielt das nur! Quasi zur Unterhaltung der Kunden.

Teil 2 kommt Bald.
Ein Kuss eines Mannes ohne Moustache,
ist als esse man ein Ei ohne Salz.

Wer braucht schon ein Motto? Wir feiern uns selbst! Abschluss 2017! :v:

Ich gebe dem Typen Kekse, Brötchen und Pommes mit Mayo und einen Loli nach der Schwammbehandlung > :cookie: > :papa:

 Spoiler




Steelfan lässt grüßen! :plankton:

Chrdrenkmann

It’s easy to see, I’m royalty

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 110

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 20. September 2016, 17:28

Aber wenn er es nur spielt, ist das dann nur "Fantasie-Bayerisch" oder kann er es wirklich sprechen? Ich werde aus der Antwort irgendwie noch nicht so recht schlau.

Mr.Steelfan

Mr. Trump wird sie empfangen!

  • »Mr.Steelfan« ist männlich
  • »Mr.Steelfan« wurde gesperrt
  • »Mr.Steelfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 506

Dabei seit: 11. August 2016

Beruf: Noch bin ich Schüler

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 30. September 2016, 18:22

Teil 2

(Plankton geht mit Fleckchen spazieren)
Plankton: Jetzt komm schon, wir können nicht ewig Gassi gehen, ich hab Hunger und bis nach Hause sind es noch Meilen.

(Er sah das Bierzelt und der verlockende Duft von Brezeln und Leberkässemmeln kroch ihm in die Nase. Er trat ein und
Er und Fleckchen gingen in die Abteilung für Kleinwüchsige. Thaddäus kam vorbei.)
Plankton: Hey Kumpel, Ne Leberkässemmel und ein Snaps für mich und die Würstchen für meinen Hundzeller.
Thaddäus: Kimmt sofort, Kleiner!
Erzähler: 11 Minuten später!
Thaddäus: Bitt sehr, ihr Snaps! Essen dauert nu!
(Nun kam Blubberbernd zu Plankton)
Blubberbernd: Hey Kleiner, ich an deiner Stelle würde das nicht trinken. Es macht dich kaputt.
Plankton: ts! Ich war an der Uni, da werd ich sowas doch verkraften! (nippt davon) Hmm, schmeckt gar nicht schle...(kippt um)
Erzähler: Eine halbe Stunde später!
Plankton: (wacht auf) Hrr, heilige Mutter Gottes wo bin ich? (Er blickt auf und sah durch den Snaps Wale und andere Monster an der Bar und der Boden scheint sich mit Schlick zu füllen, schwach kann er Geister seiner Familie erkennen die zu ihm riefen)
Geister von Planktons Familie: LAUF WEG!!!
Plankton: Oh!
(Plankton lief schreiend nach Hause)

(Nun kam Mr. Krabs persönlich zum Bierzelt)
Mr. Krabs: THADDÄUS! (schrie er. Alle blickten auf und Thaddäus klebte sich einen Schnauzer ins Gesicht)
Thaddäus: Den kenn i nirt.
Mr. Krabs: Schluss damit! Hör zu, ich weiß das ich immer so gemein zu dir wahr. In dieser Zeit wo du nicht da warst, hab ich gelernt das es noch was anderes als Geld gibt das ich mag, (er stotterte kurz) i-i-iich vermisse dich!
Thaddäus: glauben sie ernsthaft das ich nach alldem zurückkehren werde? Mir gefällt es hier, soviel Spaß hatte ich schon lange nicht mehr. Oder besser gesagt, noch nie! Meine Mutter hat mich nie zu sowas mitgenommen! Sie wollte das ich mich der Kunst widme!

Mr. Krabs: Ist das so ja!

(Blubberblasen-Szenenwechsel)
(Mr. Krabs hat das Bierzelt mit der Krossen Krabbe vereint)
Mr. Krabs: Tja Thaddäus, jetzt ist doch alles gut. Du bist glücklich und ich verdiene doppelt so viele Einnahmen.
Thaddäus: I bin a froh, wieder da zu sa! Spongebob! A Bier für Tisch 7'!
Spongebob: Aye Aye! (Er bringt Bier zu Patrick)
Patrick: Daran könnt ich mich gewöhnen.
Spongebob: Schade, das Plankton nicht hier ist! Er verpasst den ganzen Spaß!

(Im Abfalleimer liegt Plankton auf einer Couch vor dem Bild seines Großvaters)
Plankton: Ich kann diese Welt nicht verstehen! (trinkt von seinem grünen Tee) Großvater, zu deiner Zeit wäre sowas undenkbar gewesen.

Ende
Ein Kuss eines Mannes ohne Moustache,
ist als esse man ein Ei ohne Salz.

Wer braucht schon ein Motto? Wir feiern uns selbst! Abschluss 2017! :v:

Ich gebe dem Typen Kekse, Brötchen und Pommes mit Mayo und einen Loli nach der Schwammbehandlung > :cookie: > :papa:

 Spoiler




Steelfan lässt grüßen! :plankton:

Chrdrenkmann

It’s easy to see, I’m royalty

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 110

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 1. Oktober 2016, 12:10

Der zweite Teil der Fangeschichte ist ebenfalls gut, jedoch in einigen Punkten schwächer als der erste.

Mir sind vermehrt Rechtschreibfehler aufgefallen und auch ein Zeitformenfehler, den ich schon im ersten Teil anmerkte, ist wieder dabei.

Apropos Zeit: Ich war erst etwas skeptisch, als ich sah, dass die Geschichte bereits vorbei ist. Sie hätte locker das Potenzial gehabt, eine 11-Minuten-Episode zu füllen. Ich nehme mal an, dass du dich aber dafür entschieden hast, eine Kurzepisode zu machen, was auch völlig in Ordnung ist.

Dann noch eine Sache zur Logik: Plankton und Fleckchen gehen in die Abteilung für Kleinwüchsige, aber was macht dann Blubberbernd da?
Dafür finde ich trotzdem toll, dass du so viele verschiedene Charaktere eingebaut hast, welche alle perfekt getroffen wurden. Das ist vor allem das erste Mal, dass jemand Fleckchen in seiner Fangeschichte hat.

Das Ende sehe ich neutral. Einerseits finde ich es seltsam, dass der Schluss so "nachdenklich stimmt", andererseits finde ich es eine interessante Entscheidung.

Ich bleibe dabei, dass diese Fangeschichte insgesamt eine der besseren in diesem Forum ist. Jedoch bin ich der Meinung, dass du noch mehr hättest rausholen können.

Ähnliche Themen

Thema bewerten