Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Avatar

Tʜe мasłeЯ of MoońwaLĸ

  • »Avatar« ist männlich
  • »Avatar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 611

Dabei seit: 2. November 2011

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 23. Dezember 2011, 07:15

Dragonball, Naruto, One Piece

Hallo erstmals,
also jeder müsste die Serien Dragoball (Z;GT), Naruto (Shippuuden) und OnePiece eigentlich kennen. Mir ist bewusst, dass es schon einen Thread mit dem Titel Anime gibt, jedoch ist die Auswahl groß ... nein größer als groß und dieser Thread soll die Aufmerksamkeit nur auf
Die Titanen unter den Animes lenken. Schreibt einfach hier rein, welche Serie ihr als Kinder geschaut habt oder vielleich welche Serie ihr immer noch gerne schaut. Wer ist euer Lieblingscharakter? Hätte ihr gerne eine bestimmte Fähigkeit aus der Serie? Welche Serie mögt ihr nicht so sehr? usw. ...

Also ich finde alle drei Serien sind nicht ohne Grund erfolgreiche Animes, jedoch hätte ich keinen Problem meinen Favoriten aussuchen: Dragonball Z bzw. GT!!!
Ich kann mich noch an meine zarten Kindheitstage erinnern, wo ich anstatt das Buch aus dem Deutschunterricht lieber zu einem Dragonballmanga gegriffen habe. Warum ich Dragonball vor Naruto oder One Piece bevorzuge? Naja, Dragonball ist einfach. Da gibt es keine Fingerzeichen wie bei Naruto oder Ränge zwische den einzelnen Leuten z.b. bei One Piece die Marinerängen: Großadmiral, Flottenadmiral usw. . Es gibt dort eine klare Grenze zwische Gut und Böse und nicht wie bei Naruto Shipuuden einen Bösewicht/Held (Pain von Akatsuki), der Leute umbringt, um "die Welt das Gefühl der Leiden näher zu bringen, damit sie besser miteinander umgehen". Da ist mir doch ein reiner Bösewicht wie Cell oder Freezer viel lieber, der kämpft anstatt vor dem Kampf noch über Moral usw. zu sprechen. Wenn wir auch ehrlich sind:
Die Videospiele von Dragonball sind ebenfalls meilenweit besser als die Spiele von Naruto und One Piece.
Ach ja, wenn ich mir eine Fähigkeit ausuchen könnte, würde ich mich gerne wie Son-Goku teleportieren können. :thumbsup:

Aber jetzt seid ihr dran!!! Welche Serien mögt ihr am Besten?

Seid ihr meiner Meinung und denkt ihr, dass Dragonball das Beste von Allem ist?!?

http://nizarast.files.wordpress.com/2010…jpg?w=320&h=229



Oder mögt ihr lieber spannende Piratenschlachten und habt einen Drang zu Teufelsfrüchten? Dann werdet ihr mit Sicherheit One Piece nicht ablehnen können!

http://2.bp.blogspot.com/_Miv3T60Zq1M/TD…Spongebobs2.jpg




Oder seid ihr schon immer ein Fan von Ninjas gewesen und bevorzugt ihr deswegen Naruto?!?

http://wallpaper.trescolony.com/wp-conte…i-Spongebob.jpg



So ich habe für jetzt genug gesagt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Diskutieren und nicht vergessen:
Schnapp sie dir alle ... Upps, das ist ja von Pokemon ... naja egal!!! :grin:


Avatar

3 Benutzer haben sich bedankt.

2

Freitag, 23. Dezember 2011, 08:59

Hmm....

Dragonball: War für mich nie interessant, ich habe auch kaum Wissen über die Serie, da ich sie nie verfolgt habe. Von Dragonball habe ich keine Ahnung, wenn man ml vom OVER 9000 absieht, deshalb bin ich mal ganz neutral.

Naruto: Es gab ne Zeit da sind viele aus meiner ehemaligen Klasse auf Naruto abgefahren, ich konnte mich aber mit dieser Serie nicht anfreunden. Zum einen, weil es immer so kompliziert ist. Man braucht Vorwissen aus früheren Episoden (zumindest habe ich das Gefühl gehabt), und wenn es dann um den fünfundvierzigsten Hokage der zwölften Generation geht, bin ich erst recht raus. Außerdem fand die die Serie stellenweise auch ziemlich langweilig, wenn die da folgenlang nur kämpfen und von Stärke reden, aber nichts wirkliches gerschieht. Deshalb habe ich schon nach kurzer Zeit aufgehört, Narut zu schauen.

One Piece: One Piece ist ein schöner Anime, den ich früher verfolgt habe und auch jetzt ab und zu auf Viva einschalte. Die Storyline ist cool und die Kämpfe sind im Gegensatz zu Naruto meistens richtig spannend. Insgesat also ist One Piece mein Lieblingsanime von den dreien, auch wenn er seine Schwächen hat.

Der beste Anime aller Zeiten ist aber immernoch Detektiv Conan. :v:

Garet

Fortgeschrittener

  • »Garet« wurde gesperrt

Beiträge: 457

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 23. Dezember 2011, 10:16

Dragonball bzw Dragonball Z gehört mit zu meinen Lieblingsanimes.
Das mag zu einem daran liegen, dass ich dabei immer hart nostalgiere und zu anderem das die Serie obwohl sie so simpel ist, einfach nur mal genial ist.
Es gibt halt klare Linien zwischen Gut und Böse und keine weinerlichen Bösewichte, die davon erzählen wie schwer ihre Kindheit war.
Das hat mir eigentlich an Dragonball / Z immer am besten gefallen 8)
Was ich an Dragonball Z weniger toll finde ist, dass die Episoden immer so in die Länge gezogen werden.
Es ist die einzige Serie die ich kenne, die es wirklich schafft eine Stunde auf 20 Episoden zu ziehen.
Was wirklich nicht sein hätte sollen ist Dragonball GT.
Das hat für mich die ganze Geschichte kaputt gemacht, auch wenn es teilweise ganz nett war, vorallem weil man da die Abenteuer von Dragonball und die Kämpfe von Dragonball Z hat versucht zu mischen.
Leider war das Produkt davon gar nicht gut.
Das Son-Goku Jr.-Special hat mir hingegen aber ganz gut gefallen.

Mit Naruto konnte ich noch nie etwas anfangen. Die Charaktere waren mir schon immer irgendwie unsympathisch und das Thema fand ich jetzt auch nicht so toll.
One Piece verfolge ich jetzt seit 3 Jahren, lese aber auch immer nur die neuen Kapitel.

1 Benutzer hat sich bedankt.

Danny8247

Figuerinhas

  • »Danny8247« ist männlich

Beiträge: 1 147

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Ex-Informatikstudent

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 23. Dezember 2011, 11:42

Wäre es nicht sinnvoller, jeweils einen Thread über jede der drei Serien aufzumachen? Ich finds etwas komisch, einfach über drei Serien gemeinsam einen Thread aufzumachen...

Zum Thema: Ich kann leider nicht viel zu diesen Animes sagen, da ich alle drei nie wirklich verfolgt habe. Mein Lieblingsanime ist immer noch Fairy Tail :tu:

2 Benutzer haben sich bedankt.

Busfahrer Thorsten

Einer meiner Lieblings-Avas

  • »Busfahrer Thorsten« ist männlich

Beiträge: 9 885

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Einhorn

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 23. Dezember 2011, 11:47

Ich versteh trotzdem nicht ganz, warum du drei Serien in einem Thread behandeln willst...
Aber gehen wir sie mal durch:

Dragonball: Hab ich früher als Kind keine Folge von verpasst, ich war von der Serie richtig begeistert.
Aber schon damals hab ich es gehasst, wie lang alles ausgedehnt wurde, bis die großen Kämpfe anfingen gegen Freezer, Cell und Boo z.B. xD
Heute bin ich nicht wirklich mehr an ihr interessiert, aber am Wochenende zapp ich hin und wieder mal zufällig früh morgens bei RTL II rein und erwische eine Folge, die ich dann auch kurzzeitig sehe.

Naruto: Ich hasse diese Serie. Die Charaktere sind dämlich, das Thema ist dämlich, alles ist dämlich. Ein No-go. Kann ich nicht mal für fünf Minuten am Stück sehen.

One Piece: Einer der besten Animes, die es gibt. Alle Folgen, die bisher in Deutschland liefen und auch schon etwas weiter in der japanischen Fassung gesehen. Dennoch muss ich leider zugeben, dass ich die japanische Fassung schon seit vielen, vielen, vielen Monaten nicht mehr verfolgt habe. Irgendwo während Impel Down war Schluss. Wenn es irgendwann mal in Deutschland weitergeht, werde ich aber auf jeden Fall täglich wieder einschalten.

Avatar

Tʜe мasłeЯ of MoońwaLĸ

  • »Avatar« ist männlich
  • »Avatar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 611

Dabei seit: 2. November 2011

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 23. Dezember 2011, 12:40

Ich versteh trotzdem nicht ganz, warum du drei Serien in einem Thread behandeln willst...
Komisch, habe ich keine Begründung genannt ...

Mir ist bewusst, dass es schon einen Thread mit dem Titel Anime gibt, jedoch ist die Auswahl groß ... nein größer als groß und dieser Thread soll die Aufmerksamkeit nur auf
Die Titanen unter den Animes lenken.
Es gibt zwar geteilte Meinungen, welches Anime man am liebsten mag, jedoch ist es nun mal Fakt, dass One Piece das meistverkaufte Manga ist und Dragonball das zweitmeistverkaufte Manga ist.
Naruto ist ebenfalls sehr beliebt. Ich würde also den Leuten bitten, die Inuyasha, Detektiv Conan, Shaman King usw. Fans sind, Rücksicht auf die vielleicht für sie erschütternde Tatsache zu nehmen, dass die 3 oben genannten Serien vielleicht nicht nach ihrer Meinung die besten Serien sind, jedoch sind sie die erfolgreichsten Anime aller Zeiten, weshalb ich die drei Anime hier in diesem Thread in Verbindung gebracht habe. :grin:


Avatar

Busfahrer Thorsten

Einer meiner Lieblings-Avas

  • »Busfahrer Thorsten« ist männlich

Beiträge: 9 885

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Einhorn

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 23. Dezember 2011, 12:44

Ich versteh trotzdem nicht ganz, warum du drei Serien in einem Thread behandeln willst...
Komisch, habe ich keine Begründung genannt ...

Mir ist bewusst, dass es schon einen Thread mit dem Titel Anime gibt, jedoch ist die Auswahl groß ... nein größer als groß und dieser Thread soll die Aufmerksamkeit nur auf
Die Titanen unter den Animes lenken.
Es gibt zwar geteilte Meinungen, welches Anime man am liebsten mag, jedoch ist es nun mal Fakt, dass One Piece das meistverkaufte Manga ist und Dragonball das zweitmeistverkaufte Manga ist.
Naruto ist ebenfalls sehr beliebt. Ich würde also den Leuten bitten, die Inuyasha, Detektiv Conan, Shaman King usw. Fans sind, Rücksicht auf die vielleicht für sie erschütternde Tatsache zu nehmen, dass die 3 oben genannten Serien vielleicht nicht nach ihrer Meinung die besten Serien sind, jedoch sind sie die erfolgreichsten Anime aller Zeiten, weshalb ich die drei Anime hier in diesem Thread in Verbindung gebracht habe. :grin:

Natürlich ist mir klar, dass du eine Begründung abgeliefert hast.
Aber das "trotzdem" in meinem Beitrag scheinst du dann wohl schlichtweg überlesen zu haben.

Wenn man so argumentiert, wie du es tust, dann könnte man ja auch bei, sagen wir mal, Konsolenspielen die drei besten zusammen in einem Thread posten.
Oder die drei besten Haustiere. Verstehst du? Es ist einfach nur seltsam und würdig, hinterfragt zu werden.

Außerdem haben die drei Animes eben nur gemeinsam, dass sie am erfolgreichsten sind.
An sich sind sie aber vollkommen unterschiedlich. Das ist, als ob du Äpfel mit Birnen vergleichst.
Sind zwar beides Obstsorten, aber doch sehr verschieden. :tongue:

1 Benutzer hat sich bedankt.

8

Freitag, 23. Dezember 2011, 12:54

Zu allererst ein paar Zitate, und meine persönliche Widerlegung dieser Kommentare^^


Es gibt dort eine klare Grenze zwische Gut und Böse und nicht wie bei Naruto Shipuuden einen Bösewicht/Held (Pain von Akatsuki), der Leute umbringt, um "die Welt das Gefühl der Leiden näher zu bringen, damit sie besser miteinander umgehen". Da ist mir doch ein reiner Bösewicht wie Cell oder Freezer viel lieber, der kämpft anstatt vor dem Kampf noch über Moral usw. zu sprechen.

Um ehrlich zu sein finde ich das viel interessanter. Es ist kein Gegner der gar kein Motiv hat so nach dem Motto: Ich bin jetzt halt da, und ich mach die anderen jetzt platt, einfach so.
Gut, das war übertrieben, aber das einzige Motiv ist wirklich immer nur die Weltherrschaft/die Eroberung der Dragonballs. Kreativität sieht anders aus.

Hmm....
Naruto: wenn die da folgenlang nur kämpfen und von Stärke reden, aber nichts wirkliches gerschieht.

Kämpfen die jetzt folgenlang, oder reden die jetzt ewig nur über Stärke ohne dass praktisch gesehen etwas passiert?
Letzteres existiert nur bei Dragonball.

Gut, das klingt jetzt als fände ich Dragonball extrem scheiße, dem ist nicht so, aber dazu später mehr^^

1. Naruto:
Mit Abstand der Beste Shounen-Anime, meiner Meinung nach.
Im Gegensatz zu One Piece und Dragonball ist es EINE EINZIGE Storyline, d.h. man kann nicht einfach einen Arc auslassen, und hat danach keinerlei Schwierigkeiten der Handlung komplett zu folgen, sowas existiert hier nicht. Und sowas finde ich wesentlich interessanter. Die Fähigkeiten sind zum Einen sehr vielfältig, andererseits gibt es aber einen gemeinsamen Nenner. Das Chakrasystem. Dadurch lassen sich Kämpfer obgleich ihrer unterschiedlichen Fähigkeiten miteinander abwägen. Die Kämpfe an sich finde ich auch wesentlich interessanter gestaltet als bei den anderen beiden Animes, da in Naruto die Strategie und die Taktik ebenfalls eine wichtige Rolle spielt. (Und zwar eine wirkliche Rolle, wer als Gegenbeispiel das Schwanz abscheiden in Dragonball nennt, wird von mir getötet.) Außerdem haben (zumindest in "Naruto", NICHT Shippuuden.) sehr viele Charaktere ihre eigene Storyline bekommen, und ihren eigenes Ziel. (Wobei man sagen muss das One Piece das mindestens genau so gut macht.) Also, zusammengefassend hat es eine recht komplizierte, aber sehr interessante Story. Mit Abstand die interessantesten Kämpfe, und einen absolut epischen Soundtrack! Rundum alles was man für einen Shounen braucht. Als negativ könnte höchstens noch der schon-lange-nicht-mehr-existente-Humor, wobei mir das ziemlich egal ist, und eine derarte Menge an Humor wie sie etwa in den ersten 5 Folgen angewandt wurde, würde ich in Anbetracht der derzeitigen Dramatik, sowieso als äußerst unpassend empfinden. btw, Naruto ist die einzige dieser Serien welche ich noch verfolge (japanischen Anime/japanischen Manga, die deutsche Synchronisation und die deutsche Zensur kann sich mMn niemand antun :'D)

2. Dragonball
Die Kämpfe laufen immer nach dem gleichen Prinzip ab, es gibt in Dragonball Z praktisch keine Storyline mehr und es geht nur um's Kämpfen.
ABER, Gott, mit diesem Anime/ eigentlich eher Manga, bin ich verdammt noch mal groß geworden, und ich hab die Serie jetzt bestimmt schon 10 Mal gelesen. Dafür gibt es eigentlich nur 3 Gründe:

- Die Serie ist einfach von Anfang bis Ende ziemlich witzig^^

- Irgendwie sind mir viele Charaktere ziemlich sympathisch^^

- Obwohl die Kämpfe stets nach dem gleichen Muster ablaufen, aber fuck yeah! BAAAM-BAAAM-BAAAM- RUMFLIEGEN, RUMBALLERN, GIGANTISCHE EXPLOSIONEN, EPISCHE, WUTENTBRANNTE GESPRÄCHE, RUMGESCHREIE! Sowas kann man nur krass finden! :thumbup:


3. One Piece
Uff, ich weiß nicht so recht. Irgendwie wirkt alles so zusammenhanglos. Ich bin nicht mehr up to date, allerdings war es ewig so dass das Muster der Serie wir folgt ablief: Zu Insel reisen - Gegner dort besiegen - andere Insel besuchen - Gegner dort besiegen, und die Gegner sind dann einfach besiegt, und spielen KEINE Rolle mehr,(gut, es gibt auch Ausnahmen, bspw. Clown Buggy, aber der ist ein Vollidiot.) Achja, das bringt mich zum nächsten Punkt, sowohl Dragonball und One Piece haben Bösewichte, die für den weiteren Verlauf der Storyline keine Rolle spielen, und das zur Genüge, aber bei Dragonball sind es wenigstens noch coole Bösewichte. Cell, Freezer, Piccolo( als er noch böse war.),Vegeta, usw. die haben einfach alle eine extreme Coolness ausgestrahlt. In One Piece sind die Bösewichte meistens absolute Vollidioten. Das gefällt mir irgendwie nicht. Und die Storyline geht auch sooooooooo ewig langsam voran, und ich weiß nicht, die Kämpfe find ich auch alle zu einseitig gestaltet (damit meine ich dass die Guten meist viel zu deutlich die Oberhand in den Kämpfen haben), und irgendwie auch eher langweilig.
Er hat nunmal nicht die taktischen Züge eines Naruto-Kampfes, und kann auch nicht mit der Karte der übertriebenen Action ,wie Dragonball sie hat, auftrumpfen. Gut, der Humor ist recht witzig, aber mehr kann ich dem Anime/Manga leider nicht abgewinnen. Ich weiß dass es in diesem Forum recht viele One Piece-Liebhaber gibt, aber sorry, ich kann mit diesem Anime echt überhaupt nichts anfangen.

EDIT: Kinderchen, merkt euch Looki hat Recht. :tongue:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Holländer70« (16. Februar 2012, 18:02)


9

Freitag, 23. Dezember 2011, 13:46

Naruto: Schau ich nicht, zu viele Kämpfe - und langeweile. ;)
Dragonball: Find ich gut, aber schaue ich ab und zu.
One Piece: Hab ich früher gerne geschaut. :D Ich finde cool, aber ich schaue, wenn nichts auf fernseh läuf.

Ansonsten schaue ich Manchmal Detektiv Conan auf VIVA, hab ich auch früher geschaut und ich finde immer noch cool. :D

Looki

Kanye 2020

  • »Looki« ist weiblich

Beiträge: 200

Dabei seit: 7. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 23. Dezember 2011, 14:05

Komischer Thread ?( Rein theoretisch könnte man genau so gut Bleach dazunehmen, das ja auch wirklich sehr beliebt ist (Muss von mir aus aber nicht sein :tongue: ).

Von Naruto kenn ich wirklich nicht viel und ich bin auch nicht all zu versucht es anzufangen, vor allem den Anime nicht, da der ja wirklich voll von Filler sein soll... ansonsten scheint es aber ne ganz ordentliche Sendung zu sein, bei dir mir aber leider der Stil/die Charaktere nicht all zu sehr gefallen.

Dragonball ist ja ein Klassiker. Guck ich hin und wieder recht gerne und ist teilweise echt gut, nur finde ich das originale Dragonball nach wie vor besser als Z. Die Kämpfe wurden einfach so extrem in die Länge gezogen, dass es schon nicht mehr lustig war. Außerdem finde ich den späteren Teil der Serie nicht so doll, weil ich Gohan nicht ausstehen kann und der ja teilweise ziemlich prominent wird. D;

Okay, jetzt wirds ein wenig fanboymäßig. :-^-:
Holländer70, was du da zu One Piece sagst, nämlich, dass es keine einzige Storyline wär, ist wirklich rein objektiv völliger Schwachsinn. Du magst vielleicht nur die ersten Folgen/Kapitel kennen, wo das wohl sehr gut zutreffen mag. Selbst noch im Skypiea Arc (etwa Folge 150) könnte man noch den Eindruck haben, dass in jedem Arc ein anderer Bösewicht auftritt, der dann besiegt wird... es wird aber später sehr wohl auf diese Arcs eingegangen, vor allem Dinge die einem gar nicht so bewusst auffallen mögen (ich will aber niemandem was spoilern, bla). Allerspätestens gegen Ende des Thriller Bark Arcs (~350) wird wirklich viel zur Gesamtgeschichte beigetragen. Versteh mich nicht falsch, du hast insofern Recht, dass das bei One Piece erst etwas später anfängt - das stört mich aber auch nicht, weil ich die Sendung auch so gern sehe, da mir einfach die Charaktere und der Humor sehr gefallen. Aber ja, ich denke mal, man hat sich schon was dabei gedacht, den Anfang so zu setzen. Irgendwie gefällt es mir ja auch, dass nach und nach etwas aufgedeckt wird, das bereits schon irgendwie mal erwähnt wurde, und nein, es ist nicht irgendeine Kacke, die Oda sich da schnell ausgedacht hat. :P Es passt alles schon recht gut zusammen.
Außerdem kann ich dir nicht zustimmen, dass die Guten immer die Oberhand haben und die Bösen absolute Vollidioten sind. Ich denke aber, das liegt einfach daran, dass du nicht viel kennst. Kerle wie Rob Lucci oder fast alle Shichibukai sind wirklich keine Clowns. :clown:

Ähhhh. Wie man vielleicht merkt, ist One Piece mein Favorit dieser drei Serien. :redface: Was ich daran so mag habe ich eigentlich schon irgendwie vorher erwähnt: Die Charaktere, den Humor, generell die Geschichte und die ganzen Verbindungen zwischen den Arcs. Mehr habe ich eigentlich nicht mehr dazu zu sagen. Verfolge natürlich auch den Manga.
Affe wie ein Saft.
-Ahmet-Alperen Öztürk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Looki« (23. Dezember 2011, 14:30)


3 Benutzer haben sich bedankt.

Avatar

Tʜe мasłeЯ of MoońwaLĸ

  • »Avatar« ist männlich
  • »Avatar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 611

Dabei seit: 2. November 2011

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 23. Dezember 2011, 14:32

Um ehrlich zu sein finde ich das viel interessanter. Es ist kein Gegner der gar kein Motiv hat so nach dem Motto: Ich bin jetzt halt da, und ich mach die anderen jetzt platt, einfach so.
@Holländer, Sasuke ist auch nicht gerade ein Charakter mit überschaubaren Plänen. Sein Ziel "Itachi zu töten" war ja am Anfang noch nachvollziehbar, jedoch ist er nach dem Tod von Itachi komplett durchgeknallt. Er greift das Treffen der fünf Kages an, damit er sich an einem Oberältesten von Konoha -Danzo (in diesem Zeitraum Hokage)- rächen kann, der mit den anderen Oberältesten Itachis Liebe nach Frieden ausgenutzt hat und ihn gezwungen hat sein Clan umzubringen, damit der Clan ihre Pläne nach Krieg nicht in die Tat umsetzen kann. Soweit sind seine Handlungen noch nachvollziehbar, jedoch wird es ab dem Treffen der Kage kritisch, den er nur knapp mit Madaras Hilfe überlebt hat. Selbt nach dem geglückten Tod an Danzo will er seine Gefährtin Karin umbringen, da er in ihr keinen Nutzen mehr sieht. Sakura, die noch knapp das Leben von Karin retten kann, wird selbst beinahe von ihm umgebracht, obwohl sie ihre Kindheitstage miteinander verbracht haben. Ach ja, habe ich schon erwähnt hat, dass er die Augen von seinen Bruder implantiert hat, damit er seine stärkere Techniken öfters nutzen kann ohne dabei die Sehkraft zu verlieren, obwohl er ein solches Vorgehen vorher abgelehnt hat?

Aber he, solange Naruto zu ihm hält, sind wir ebenfalls gezwungen zu Sasuke zu halten!!! :P


Avatar

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Avatar« (23. Dezember 2011, 15:02)


12

Samstag, 24. Dezember 2011, 13:37

Um ehrlich zu sein finde ich das viel interessanter. Es ist kein Gegner der gar kein Motiv hat so nach dem Motto: Ich bin jetzt halt da, und ich mach die anderen jetzt platt, einfach so.
@Holländer, Sasuke ist auch nicht gerade ein Charakter mit überschaubaren Plänen. Sein Ziel "Itachi zu töten" war ja am Anfang noch nachvollziehbar, jedoch ist er nach dem Tod von Itachi komplett durchgeknallt. Er greift das Treffen der fünf Kages an, damit er sich an einem Oberältesten von Konoha -Danzo (in diesem Zeitraum Hokage)- rächen kann, der mit den anderen Oberältesten Itachis Liebe nach Frieden ausgenutzt hat und ihn gezwungen hat sein Clan umzubringen, damit der Clan ihre Pläne nach Krieg nicht in die Tat umsetzen kann. Soweit sind seine Handlungen noch nachvollziehbar, jedoch wird es ab dem Treffen der Kage kritisch, den er nur knapp mit Madaras Hilfe überlebt hat. Selbt nach dem geglückten Tod an Danzo will er seine Gefährtin Karin umbringen, da er in ihr keinen Nutzen mehr sieht. Sakura, die noch knapp das Leben von Karin retten kann, wird selbst beinahe von ihm umgebracht, obwohl sie ihre Kindheitstage miteinander verbracht haben. Ach ja, habe ich schon erwähnt hat, dass er die Augen von seinen Bruder implantiert hat, damit er seine stärkere Techniken öfters nutzen kann ohne dabei die Sehkraft zu verlieren, obwohl er ein solches Vorgehen vorher abgelehnt hat?

Nagut, aber Sasuke musste auch einiges ertragen. Erst muss er erschreckend feststellen dass sein eigener Bruder der immer so lieb zu ihm war, und so nett wirkte, die gesamte Familie abgeschlachtet hat. Als nächstes trainiert er Jahre lang dafür diesen Bruder zu töten, und seine Familie zu rächen. Kurz nachdem ihm das nach einem epischen Kampf gelang, erfährt er, dass sein Bruder mit der Abschlachtung der eigenen Familie nur dafür gesorgt hat dass kein Weltkrieg ausbricht, und somit das Wohl der Welt vor das Wohl seiner eigenen Famile stellt, aber allerdings nicht stark genug war seinen Bruder zu töten, den er sein ganzes Leben lang geliebt hat. Sowas muss eine Psyche erst einmal aushalten. Natürlich sind seine jetzigen Handlungen ,rein objektiv betrachtet, nicht wirklich nachvollziehbar, aber in Anbetracht der Umstände empfinde ich seine Handlungen als verständlich.

EDIT: btw, als ob Naruto Ultimate Ninja Storm 2 die Tenkaichi-Serie nicht wegbombt? :D

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Holländer70« (24. Dezember 2011, 15:30)


Garet

Fortgeschrittener

  • »Garet« wurde gesperrt

Beiträge: 457

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 24. Dezember 2011, 14:19


EDIT: btw, als ob Naruto Ultimate Ninja Storm 2 die Tenkaichi-Serie nicht wegbombt? :D


Nö. Die Tenkaichi-Serie hat immer noch den Dragonball-Überbonus.

Avatar

Tʜe мasłeЯ of MoońwaLĸ

  • »Avatar« ist männlich
  • »Avatar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 611

Dabei seit: 2. November 2011

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 17. Januar 2012, 14:29

Ich fasse also kurz zusammen: Itachi wird zum abtrünnigen Ninja (er tötet seine Familie), um einen Weltkrieg zu verhindern, wobei er Sasuke verschont, denn er war nicht in der Lage seinen jüngeren Bruder umzubringen. Itachi befreit Sasuke Jahre später von Orochimarus lästigen und teuflischen Fluchmal und lässt Sasuke den Kampf gewinnen und vermacht ihm praktisch seine Sehkraft. Obwohl Itachi Sasuke vor Madara (Tobi) gewarnt hat, arbeitet Sasuke nach seiner Genesung mit Madara zusammen. Wie so oft wird er hier ebenfalls als Marionette benutzt. Madara sieht wie Orochimaru keinen Weggefährten in Sasuke, sondern benutzt ihn als Mittel zum Zweck und scheut nicht davor zurück Sasuke in naher Zukunft an Kabuto auszuliefern, der mit Madara einen Deal eingeht.
Zusammengefasst: Sasuke ist durch seinen Ehrgeiz und sein Verlangen nach Rache total verblendet und schafft es nicht einen Moment innezuhalten, um über die Tatsache nachzudenken, dass er sich selbst zu dem Menschen gemacht hat, der nicht zögern würde, seine ehemaligen Freunde zu töten.


... Ich verstehe ihn irgendwie nicht!!! :thinking:


Avatar

RechtusFettus

Flyest Nihilist

Beiträge: 866

Dabei seit: 20. August 2011

Beruf: Anti-Student

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 19. Januar 2012, 19:21

Das sind alles 3 Animes über die mir gesagt wurden dass sie ja so unglaublich geil wären. Jeder meiner Freunde hat sich mindestens einen davon reingezogen und ich kann bis heute den Hype nicht ganz nachvollziehen. Gut, sie sind eben, neben Pokemon, das Aushängeschild der Animesektion von RTL II, auch wenn sie doch sehr stark zensiert wurden. Ich denke mal, bei sowas muss man von ganz Anfang an dabei gewesne sein um es gut finden zu können und das war ich eben nicht. Für mich heißt Dragonball so viel wie "Überpowerte Bodybuilder kämpfen so lange bis irgendwann mal jemand in den Himmel kommt aber dann doch wieder irgendwie zurück kommt"
Naruto find ich davon ja noch am schlimmsten, dieser übertriebene Ninjaquatsch hats in meinen Augen einfach nicht drauf, vorallem da der Zeichenstil doch sehr, äh, hässlich ist.
One Piece hab ich bisher nie wirklich gesehen, nur ein paar Folgen in dem Frankie oder sonst wer vorgestellt wurde, kann dazu also nichts genaueres sagen.
All of which makes me anxious
at times unbearably so

Harry

Geist des Spongeforums

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 215

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Supermodel der Irrenanstalt

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 20. Januar 2012, 00:57

Hallo erstmals,
also jeder müsste die Serien Dragoball (Z;GT), Naruto (Shippuuden) und OnePiece eigentlich kennen. Mir ist bewusst, dass es schon einen Thread mit dem Titel Anime gibt, jedoch ist die Auswahl groß ... nein größer als groß und dieser Thread soll die Aufmerksamkeit nur auf
Die Titanen unter den Animes lenken.
*Chrm, Hust*... Naja was wir alle unter "Die Titanen unter den Animes" verstehen ist jedem selbst überlassen. xD
Ich bin schon seit Jahren ein Leidenschaftlicher Anime schauer und Manga Leser. Wenn man etwas länger drin ist wird man sehr schnell auf was stoßen was einem sogar besser gefällt als die Oben genannten.
Klar sind es vielleicht die meist gesehenen oder auch unter den Mangas einer der meist verkauften aber das ist für mich persönlich so das Anime 1 x 1 was man so zumindest kennen muss ( oder auch nicht ).
Aber ich geh mal etwas genauer zu den drei Animes ein um die es Hauptsächlich hier geht:

Dragonball und One Piece haben mich die Kindheit über begleitet und daher kommt es nicht selten vor das ich mal in Nostalgie schwärme wenn ich die wieder anschaue ( vorallem aber die älteren Episoden ).

Naruto hat mich hingegen nie in meiner Kindheit begleitet und daher hat es mich auch kalt gelassen ( gabs des zu meiner Zeit schon? ).

Nagut von der Kindheit ein paar Jahre später, wärend ich angefangen hatte wieder den Anime für mich zu entdecken, habe ich spontan in unseren Comic/Manga Laden als erstes auf Naruto zugegriffen. Wieso? Ganz einfach weils so bekannt ist und ich dachte damals halt: Bekannt = Gut. Naja zuerst wars das aber ehrlich gesagt hat es bei Naruto nur 5 Mangabänder durchgehalten. Ich entdeckte schnell das andere Anime und Mangastorys mehr zu bieten hatten als das Typische " Ich will der Stärkste von allen werden und deswegen hau ich mich mal dumm und dämlich " Geschichten. Ok jetzt mal von der Vergangenheit wieder in die Gegenwart.
Nachdem ich schon inzwischen viele Mangas gelesen und auch sehr viele Animes geschaut habe finde ich z.B Dragonball trotzdem noch ziemlich genial. Ich geh jetzt noch auf Dragonball, One Piece und Naruto einzeln ein:

Dragonball: Ein sehr guter Anime! Hätte sogar wieder ein bisschen lust den anzuschauen. War eigentlich immer gut, doch das was mich am meisten gestört hatte waren, besonders bei Z ( eigentlich vorallem eher bei Z ), immer diese endlos langen Kämpfen wo selbst nach 20 Folgen immer noch keiner umkippen wollte und sie immer noch Kämpften ( hat mich irgendwann schon genervt -.- )

One Piece: Ziemlich gut und hat witz! Habs auch sehr leidenschaftlich verfolgt. ^^ Nur irgendwann wars mir zu blöd die ganzen Filler anzuschauen und joa... habs nach und nach immer mehr abgebrochen ( vielleicht hole ich das noch nach ).

Naruto ( Oder Napopel wie ich es gerne so schön sage ): Ist überhaupt nichts für mich. 2 Folgen hab ich mir angetahn - keine mehr! XD Eigentlich fand ich den Manga dazu recht interessant ( also komplett geb ich den doch noch nicht auf <- widerspricht sich selbst ) aber da reicht es mir schon bei Dragonball dieses Prinzip "Der Stärkste zu sein ". Hab auch gehört das Naruto übertrieben viele Filler folgen haben soll... oô Was ich Naruto (Napopel) lassen kann: Es hat gute Openings ^^ Ich auf Youtube mal welche gehört. Allerdings kenne ich auch nur 2 ( von Shippuden <- kein Plan wie man das richtig schreibt O////O ) XD

Aber insgesamt hat die Anime Welt doch etwas mehr zu bieten als die 3, auch wenn sie Klassiker sind. :)

LargeStupidity

Tiefseetitan

  • »LargeStupidity« ist männlich

Beiträge: 411

Dabei seit: 12. Juli 2011

Beruf: Dinge mit meinem Bauchnabel aufsaugen

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 20. Januar 2012, 23:48

Ich verstehe auch nicht, warum es jetzt ein Thema mit diesen drei Serien gibt. Die könnten doch genau so gut jeweils 'nen eigenen haben. :sombrero:
Öhm, na ja, egal...

Dragonball hab ich als Kind nie geguckt. Und später auch nie. :tu:

Naruto habe ich erst kennengelernt, als diese verstümmelte Version ins Fernsehen kam. :/ Hab dann irgendwann im Internet noch normale Versionen angeschaut, aber auch daran nach einer gewissen Zeit das Interesse verloren.
Inzwischen (vor ca. zwei jahren) habe ich angefangen, den Manga zu lesen. Bin jetzt nicht der größte Fan, aber lese es immer wieder relativ gern. Die Kämpfe sind recht nett gemacht, die Story spricht mich jetzt nicht so wirklich an.

One Piece liebe ich. :love2:
Hab damals mit dem Anime angefangen, als er noch relativ neu war. Seitdem war ich treuer Anime-Schauer, bis ich irgendwann auf den Manga umgestiegen bin. Und der ist einfach nur klasse. C:

Chrdrenkmann

Einer meiner Lieblings-Avas

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 885

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Einhorn

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 3. Juni 2012, 20:46

Ich finde es sehr schade, dass nun auch Tele 5 kein One Piece mehr ausstrahlen wird. Damit scheint die Serie in Deutschland ein für allemal zu Ende zu sein. Dummerweise war ich noch so naiv, auf die nächsten übersetzten Folgen zu warten, dass ich mittlerweile ca. 150 Folgen im Rückstand von der japanischen Fassung bin. Da fehlt mir die Zeit und der Ehrgeiz, dies nachzuholen...

Ach ja: Ich habe recht lange gebraucht, diesen Thread wiederzufinden, weil mir "One Piece" keine günstigen Suchergebnisse lieferte. Nach wie vor also eine Idee gewesen, drei Animes zusammenzuwürfeln!

Chrdrenkmann

Einer meiner Lieblings-Avas

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 9 885

Dabei seit: 9. Juli 2011

Beruf: Einhorn

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 25. Januar 2014, 04:25

Ich habe es vor gut zwei Stunden endlich geschafft, One Piece bis auf den aktuellen Stand zu schauen. Innerhalb von ein paar Wochen bin ich von Folge 422 auf Folge 629 gestiegen (wobei natürlich auch einige Fillerepisoden dazwischen waren, die ich übersprang). Jedenfalls bin ich wieder absolut in der Materie drin und freue mich nun darauf, sonntags die neuen Folgen schauen zu können.

Theoretisch könnte ich natürlich durch die Mangakapitel noch weiter sein, aber ich ziehe es vor, alles in Videoform zu sehen. :art:

Täddäus

Old times, but gold times!

  • »Täddäus« ist männlich
  • »Täddäus« wurde gesperrt

Beiträge: 108

Dabei seit: 19. Januar 2014

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 25. Januar 2014, 08:22

Ich finde Dragonball toll, aber mit den anderen kann ich eher weniger was anfangen.
Dragonball hat Humor, und ich kann immer drüber lachen. Die spannenden Kämpfe sind klasse!
One Piece hingegen find ich wahnsinnig übertrieben und Naruto ist für mich langweilig.
Allgemein bin ich nicht der Anime-Fan.

Noten : Dragonball : 2
One Piece : 4+
Naruto : 3-

Frage : Wo schaut ihr euch immer die ganzen Animes an ? Würde auch gerne Dragonball nachholen...




Eine Unze Feingold zu gewinnen! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einer Münze und finde heraus, ob Du der Gewinner bist!

1 Benutzer hat sich bedankt.
Thema bewerten