Du bist nicht angemeldet.

Teewurst

Kronya pls DM me

  • »Teewurst« ist weiblich

Beiträge: 1 263

Dabei seit: 24. November 2012

Beruf: Overwatch

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 14. August 2017, 17:39

Ein kleines Update meinerseits: Ich habe mich richtig in Robben verliebt. Bzw die ganze Familie Robben - Seehunde - Seelöwen. Ich weiß nicht genau, was es ist, aber ihre gesamte Ausstrahlung, ihr Aussehen, Lebensstil etc. spricht mich einfach sehr an. Wenn es ein Tier gibt, was sich bei mir absolutes Lieblingstier nennen darf, dann sind das Seehunde.
https://i.imgur.com/7xS0Fv6.jpg
MAJESTIC
BOI

1 Benutzer hat sich bedankt.

22

Montag, 14. August 2017, 17:56

Mein Lieblingsraubtier ist Alf.

23

Sonntag, 11. August 2019, 19:38

Ich weiß, dass es schon den Haustiere-Thread gibt, allerdings ist dieses Thema doch recht unterschiedlich. Falls euer Lieblingstier beispielsweise eine Giraffe ist, habt ihr sie garantiert nicht in eurem Garten stehen. :art:

Die Bemerkung ist mittlerweile sehr genial, wenn man bedenkt, dass Giraffen nun tatsächlich zu meinen Lieblingstieren gehören. Wollte einfach mal schauen, ob ich das in diesem Thread schon erwähnt hatte und sehe dann das im Startpost. 8O

1 Benutzer hat sich bedankt.

animelover2233

Wie Herpes... in cool!

  • »animelover2233« ist weiblich

Beiträge: 560

Dabei seit: 18. November 2014

Beruf: Herzlose verkloppen

  • Private Nachricht senden

24

Dienstag, 13. August 2019, 13:44

Wer mich kennt, weiß folgendes: ICH. MAG KATZEN!

Mein Interesse hat sich bei der Buchreihe Warrior Cats geregt und auch so finde ich Katzen anmutig, hübsch, niedlich und schlau. Selbst Sphinx Katzen finde ich hübsch! Was ich auch mag, dass sie manchmal vom Verhalten her menschnähnlich sind und einen eigenen Kopf haben, was mich sogar ein bisschen inspiriert. Katzen sind einfach die besseren Menschen!
Scheiß auf Bäume, ich klettere Wolken hoch, Motherfucker!
~Dr. Bright

1 Benutzer hat sich bedankt.

RechtusFettus

Kreepy Krow

Beiträge: 1 018

Dabei seit: 20. August 2011

Beruf: Anti-Student

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 13. August 2019, 13:51

Nein Katzen sind Katzen
All of which makes me anxious
at times unbearably so

Teewurst

Kronya pls DM me

  • »Teewurst« ist weiblich

Beiträge: 1 263

Dabei seit: 24. November 2012

Beruf: Overwatch

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 13. August 2019, 13:55

zum Kotzen
https://i.imgur.com/7xS0Fv6.jpg
MAJESTIC
BOI

1 Benutzer hat sich bedankt.

RechtusFettus

Kreepy Krow

Beiträge: 1 018

Dabei seit: 20. August 2011

Beruf: Anti-Student

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 19. August 2019, 16:02

Ich hab mittlerweile die Geyer für mich gefunden. Wundervolle Wesen, die auch, trotz ihres Rufes, ziemlich anmutig erscheinen.
Die Tiere find ich auch ganz cool.
All of which makes me anxious
at times unbearably so

2 Benutzer haben sich bedankt.

28

Montag, 30. Dezember 2019, 12:44

:wink:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ExtraMaster39« (2. März 2020, 09:40)


29

Dienstag, 14. Juli 2020, 15:57

Ich finde Pandas sehr gut. Einfach faszinierend und ästhetisch. Die wunderbare Mischung aus schwarz und weiß ist sehr schön anzusehen. Es hat einfach das Yin-Yang-Symbol.
„Just do one thing or the other, don't try to be two people at once…”

1 Benutzer hat sich bedankt.

30

Dienstag, 14. Juli 2020, 16:01

Ich mag Ponys.

2 Benutzer haben sich bedankt.

31

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 09:33

Ich glaube ich mag alle Tiere. Tiere sind einfach besser als Menschen. Tiere sind more loyal zu Menschen. Egal was wir für Menschen sind. Und ja wir Menschen können Bastarde sein. Vorallem zu Tieren. Aber trotzdem bleiben sie uns loyal. Und das beneide ich an Tieren. Das sie das alles mitmachen. Vorallem Hunde sind loyal. Und Horses. Und Katzen irgendwo auch. Mehr Respekt für Tiere, bitte!
„Just do one thing or the other, don't try to be two people at once…”

32

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 09:38


Deutschi

Schnell reizbar

  • »Deutschi« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 28. Juni 2020

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 10:06

Tiere sind einfach besser als Menschen.

Menschen sind leider Tiere.
~Typ, der sozial inkompetent ist...

1 Benutzer hat sich bedankt.

Beiträge: 745

Dabei seit: 11. Oktober 2016

Beruf: Bei der Mystery Shack

  • Private Nachricht senden

34

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 10:12

Tiere sind einfach besser als Menschen.

Menschen sind leider Tiere.

http://spongeforum.de/wcf/images/avatars/avatar-6197.png

35

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 10:29

Ich kann diese Aussage, dass Menschen Tiere sind, nicht ab. Biologisch gesehen vielleicht schon, aber trotzdem unterscheiden sich Menschen in so vielerlei Hinsicht von anderen Tieren, dass man da klar differenzieren kann. Insofern verstehe ich nicht, was an Steelfans Post so korrekturwürdig war.

1 Benutzer hat sich bedankt.

Spancer

(das bin ich)

  • »Spancer« ist männlich

Beiträge: 220

Dabei seit: 10. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 01:32

Elefanten unterscheiden sich auch von Sardellen in vielerlei Hinsicht, sind trotzdem beides Tiere.

Ich mag PInguine, die watscheln so lustig und sind allgemein sehr interessante Tiere. Ich kann den Marsch der Pinguine empfehlen.
I like what I do and I do what I like

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spancer« (15. Oktober 2020, 13:04)


2 Benutzer haben sich bedankt.

Teewurst

Kronya pls DM me

  • »Teewurst« ist weiblich

Beiträge: 1 263

Dabei seit: 24. November 2012

Beruf: Overwatch

  • Private Nachricht senden

37

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 01:39

ich kann den Gedankengang, Menschen von Tieren abzugrenzen, auf jeden Fall nachvollziehen, denke aber auch, dass es weniger Sinn ergibt, diese Differenzierung vorzunehmen. Diese Kategorien sind nur von Menschen gezogen und dazu da, die Welt in Schubladen aufzuteilen, die sie uns erklären, weshalb ich diese Schubladen auch irgendwo als beliebig ansehe (was natürlich nicht heißt, alles ist beliebig). Nichtsdestoweniger ist der Mensch im Stammbaum der Lebewesen ein weiterer Ast neben vielen Anderen, der am selben Baum hängt und von diesem aus entwächst. Daher kann man Menschen natürlich weiter kompartimentieren, aber dem Tier entkommt man dennoch nicht.

Keine Ahnung ob der Post Sinn ergibt weil ich irgendwie in 5 verschiedene Richtungen abgebogen bin lol (wie ein weiterwachsender Ast xddd)
https://i.imgur.com/7xS0Fv6.jpg
MAJESTIC
BOI

2 Benutzer haben sich bedankt.

38

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 08:09

Elefanten unterscheiden sich auch von Sardellen in vielerlei Hinsicht, sind trotzdem beides Tiere ;)

;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;)

Das Argument wird halt dauernd von Besserwissern benutzt, die sich richtig cool fühlen, wenn jemand anderes in ihrer Gegenwart salopp Menschen und Tiere gleichsetzt. Habe ich noch nie anders erlebt - bis auf Ausnahme von Teewurst in diesem Thread. Ich meine, du hast ja auch den passiv-aggressiven Zwinkersmiley benutzt, lo.

1 Benutzer hat sich bedankt.

Spancer

(das bin ich)

  • »Spancer« ist männlich

Beiträge: 220

Dabei seit: 10. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

39

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 13:04

Sorry, ich nehm den Smiley wieder raus.
I like what I do and I do what I like

Deutschi

Schnell reizbar

  • »Deutschi« ist männlich

Beiträge: 140

Dabei seit: 28. Juni 2020

  • Private Nachricht senden

40

Samstag, 17. Oktober 2020, 09:58

Reptilien aller Art, darunter vor Allem der Gecko, gehören zu meinen absoluten Lieblingen. Die Dinger sind einfach soooo niedlich und so cool :D
Schlangen sind auch geil.
Und Hunde. Hunde ftw.

Katzen kann ich gar nicht leiden, genau so wenig wie Katzenbesitzer.

Reptilien kann ich nachvolziehen.
Das mit den Hunden und Katzn erklärt so einiges.... Erstmal finde ich Hunde einfach nur nervig, große Hunde auch angsteinfließend. Ich halte nicht unbegründet vor jedem Hund, den ich treffe, ca 3m Abstand. Viele Besitzer kriege es scheinbar auch nicht hin, dem Hund das an die Beine springen abzugewöhnen, wie ich sehr oft bei Besuch bei Freunden mit Hund ferststellen musste, was mich wirklich jedes Mal aufs neue verschreckt. ALLE, wirklich alle, Katzenbesitzer, die ich bisher traf, waren ultra symphatisch und die Tiere waren extrem lieb, manchmal aber auch nervig. Ich bin stolzer Besitzer von 2 Katzen und komme mit denen super zurecht, genau wie Besucher.

Ich kann nur sagen: Katzen Hunde kann ich gar nicht leiden, genau so wenig wie KatzenHundebesitzer.

Und jetzt, mein Lieblingstier, ist... die Katze, wie man sich bestimmt denken konnte.
~Typ, der sozial inkompetent ist...

Ähnliche Themen

Thema bewerten