Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: SpongeForum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Neptun

Easy like Sunday Morning

  • »Neptun« ist männlich

Beiträge: 95

Dabei seit: 3. August 2011

Beruf: Did you ever hear the Tragedy of Darth Plagueis the Wise? It's a Sith legend. Darth Plagueis was a Dark Lord of the Sith so powerful and so wise, he could use the Force to influence the midi-chlorians to create...life. He had such a knowledge of the Dark Side, he could even keep the ones he cared about...from dying. He became so powerful, the only thing he was afraid of was losing his power...which, eventually of course, he did. Unfortunately, he taught his apprentice everything he knew. Then his apprentice killed him in his sleep. Ironic. He could save others from death...but not himself.

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 5. September 2011, 21:51

Ich find Tierquälerei sehr schlimm, gerade heute hab ich von Restaurants in Singapur erfahren, wo Affen ziemlich gequält werden, ich beschreib mal: In den Restaurants sind runde Tische mit runden Löchern in der Mitte ausgestellt, hier isst man. Unter dem Loch wird ein Affe festgebunden, vorher wird ihm die Schädeldecke weggesägt und dann wird er hochgefahren, damit man sein Hirn lebend isst.

Sowas finde ich inaktzeptabel, genauso wie jegliche Tierquälerei :(
hey, davon hab ich letztes jahr auch gehört. Das war doch so dass die Affen beim Sterben ein spezielles Hormon freisetzen, was halt angeblich diesen "weiße Licht am ende des dunklen Tunnel"-effekt bewirkt den der Mensch immer wahrnimmt kurz bevor er tatsächlich stirbt, und dieses Hormon im Blut des affens soll halt einen speziellen Geschmack verursachen.
War es das nicht irgendwie in der art?

22

Montag, 5. September 2011, 21:56

Ich find Tierquälerei sehr schlimm, gerade heute hab ich von Restaurants in Singapur erfahren, wo Affen ziemlich gequält werden, ich beschreib mal: In den Restaurants sind runde Tische mit runden Löchern in der Mitte ausgestellt, hier isst man. Unter dem Loch wird ein Affe festgebunden, vorher wird ihm die Schädeldecke weggesägt und dann wird er hochgefahren, damit man sein Hirn lebend isst.

Sowas finde ich inaktzeptabel, genauso wie jegliche Tierquälerei :(
hey, davon hab ich letztes jahr auch gehört. Das war doch so dass die Affen beim Sterben ein spezielles Hormon freisetzen, was halt angeblich diesen "weiße Licht am ende des dunklen Tunnel"-effekt bewirkt den der Mensch immer wahrnimmt kurz bevor er tatsächlich stirbt, und dieses Hormon im Blut des affens soll halt einen speziellen Geschmack verursachen.
War es das nicht irgendwie in der art?

Genau das war es ;)
Sieger des SpongeForum sucht den Superstar Kids
Meister der 1. SF Liga 2012

Last.fm

23

Dienstag, 6. September 2011, 00:49

Ich find Tierquälerei sehr schlimm, gerade heute hab ich von Restaurants in Singapur erfahren, wo Affen ziemlich gequält werden, ich beschreib mal: In den Restaurants sind runde Tische mit runden Löchern in der Mitte ausgestellt, hier isst man. Unter dem Loch wird ein Affe festgebunden, vorher wird ihm die Schädeldecke weggesägt und dann wird er hochgefahren, damit man sein Hirn lebend isst.

Sowas finde ich inaktzeptabel, genauso wie jegliche Tierquälerei :(
hey, davon hab ich letztes jahr auch gehört. Das war doch so dass die Affen beim Sterben ein spezielles Hormon freisetzen, was halt angeblich diesen "weiße Licht am ende des dunklen Tunnel"-effekt bewirkt den der Mensch immer wahrnimmt kurz bevor er tatsächlich stirbt, und dieses Hormon im Blut des affens soll halt einen speziellen Geschmack verursachen.
War es das nicht irgendwie in der art?

Genau das war es ;)


Krass o.o
Ich weiß nicht was krasser ist: Die Tatsache das es ein Affen-Hormon gibt, welches kurz vorm Sterben freigesetzt wird und einen tollen Geschmack erzeugt,
oder das Menschen wirklich so bescheuert sind um für so ein Geschmackserlebnis (weiß nicht wie's schmeckt, aber es wird wohl nicht besser als ein Whopper bei BK sein) wirklich so zu quälen?!
Es gibt echt Leute mit Problemen ._.

24

Sonntag, 5. Februar 2012, 08:48

Ich finde Tierquälerei auch schlimm und bin dagegen! Die Menschen müssen immer alles umlegen, was ihnen im Wege steht, und manchmal müssen leider die Tiere drunter leiden, was ich sehr schlimm finde! :stick:
:muschel:

Gary II

Fortgeschrittener

  • »Gary II« ist männlich

Beiträge: 327

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 5. Februar 2012, 09:06

In Religion hatten wir das Thema letzte Stunde.

Und ich finde es einfach grauenhaft. Die Tiere sind ja auch Lebewesen, und die sollen auch leben, und nicht getötet werden.
Ein Beispiel wäre die Massentierhaltung. Wie kann man nur so etwas machen? Die Hühner haben nur so kleinen Platz wie eine DIN A4 Seite, die können sich kaum bewegen.

Und auch Tiermorde: Ich habe es gelesen, dass der Ukraine einfach die Hunde und Katzen ermordet werden, nur für eine saubere EM (Ukraine). Die sollen die lieber kastrueren, aber das machen sie nicht, weil das Geld kostet. Und wenn kein Tier kastriert wird, dann vermehren die sich und die müssen dann sterben. Jedes Lebewesen hat ein Recht auf ein Leben!
Und in Rumänien werden auch die Hunde ermordet.

Ich finde Tierquälerei einfach nur schrecklich!
Gruß,
:gary: II


Besitzer von vier klaus'schen Punkten.

Chrdrenkmann

Zieht bald um ins PonyForum

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 10 418

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 22. Juni 2012, 13:51

Überraschenderweise geselle ich mich zu allen Usern, die bisher geantwortet haben und bin daher auch kein Befürworter von Tierquälerei.
Persönliche Erfahrungen habe ich mit diesem Thema noch nicht - zumal ich selbst drei Haustiere besitze, die ich gern habe und ihnen nichts Schlimmes antun könnte.

Aber in Sachen Fernsehen hab ich da schon das eine oder andere mitbekommen... in einer Folge der Super Nanny zum Beispiel ist während der Dreharbeiten ein Hund gestorben. Das Internetmagazin Fernsehkritik TV hat sich mit der betroffenden Familie näher auseinandergesetzt (natürlich nicht nur speziell wegen der Hundegeschichte) und dabei wurde in den Raum geworfen, dass das Produktionsteam den Hund angeblich vergiftet haben soll. Wenn das stimmt, ist das so ziemlich das Asozialste, was sich RTL jemals geleistet hat. Aber ich will nicht so stark vom Thema abschweifen und beende daher den Post an dieser Stelle.

ThaddäusTentakel

Fortgeschrittener

  • »ThaddäusTentakel« wurde gesperrt

Beiträge: 206

Dabei seit: 30. Juli 2012

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 31. August 2012, 20:36

Ich finde Tierquälerei auch etwas ganz schlimmes. Ich habe schon mal ein Igel auf der Straße gesehen der vom Auto überfahren wurde. Ist zwar keine Tierquälerei ist aber trotzdem schlimm. Und Massentierhaltung ist auch was schlimmes, aber das Fleisch schmeckt so gut, deshalb esse ich es. :( Und es gibt auch noch andere Tiere die gemästet werden und keinen Auslauf haben (z.B Hühner, Gänse...) und dann gegessen werden.

Chrdrenkmann

Zieht bald um ins PonyForum

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 10 418

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 31. August 2012, 20:42

Und Massentierhaltung ist auch was schlimmes, aber das Fleisch schmeckt so gut, deshalb esse ich es. :(

Da empfinde ich persönlich nichts Schlechtes. Klar, die Tiere wurden vielleicht gequält und getötet, aber wenn sie dann tot sind, trifft uns als Verbraucher keine Schuld. Das Einzige, was daran ein wenig negativ ist, ist, dass wir durch den Kauf solcher Nahrungsmittel diese Art der Produktion aufrechterhalten. Doch mal ehrlich: Kein Fleisch kaufen ist ja dann auch nicht so das Wahre.

Was du da mit dem überfahrenden Igel angesprochen hast: Ich habe selbst schon eine tote Katze direkt vor unserem Haus gesehen und während ich auf einer Klassenfahrt war, ist dieses Schicksal unserem eigenen Kater widerfahren... es stimmt, dass das nicht direkt Tierquälerei ist, doch den rücksichtslosen Fahrern kann ich so was trotzdem nicht verzeihen.

Aku

Duhm und stolts drauf

  • »Aku« ist männlich

Beiträge: 1 502

Dabei seit: 28. April 2011

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

29

Samstag, 1. September 2012, 08:22

Da empfinde ich persönlich nichts Schlechtes. Klar, die Tiere wurden vielleicht gequält und getötet, aber wenn sie dann tot sind, trifft uns als Verbraucher keine Schuld. Das Einzige, was daran ein wenig negativ ist, ist, dass wir durch den Kauf solcher Nahrungsmittel diese Art der Produktion aufrechterhalten. Doch mal ehrlich: Kein Fleisch kaufen ist ja dann auch nicht so das Wahre.
Naja. Es heißt ja nicht "Fleisch aus Massentierhaltung oder kein Fleisch“ – es geht darum, dass es ein Problem ist, dass jeder es cool findet, dass man für ein Kilo feines Hähnchenfilet nur 4,80 Euro zahlen muss, obwohl das ziemlich pervers ist. Würden wir alle nur noch Bio kaufen, würde der Markt für Biofleisch anziehen und mehr Bauern auf Bio umstellen. So könnte man das bekämpfen. Problem: wir essen viel zu viel Fleisch, das alles als "Bio" zu produzieren, ist unmöglich.
Das beste Schwamm-Lexikon auf dem Planeten!

3 Benutzer haben sich bedankt.

Garet

Fortgeschrittener

  • »Garet« wurde gesperrt

Beiträge: 459

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

30

Sonntag, 2. September 2012, 22:09

Und Massentierhaltung ist auch was schlimmes, aber das Fleisch schmeckt so gut, deshalb esse ich es. :(

Da empfinde ich persönlich nichts Schlechtes. Klar, die Tiere wurden vielleicht gequält und getötet, aber wenn sie dann tot sind, trifft uns als Verbraucher keine Schuld. Das Einzige, was daran ein wenig negativ ist, ist, dass wir durch den Kauf solcher Nahrungsmittel diese Art der Produktion aufrechterhalten. Doch mal ehrlich: Kein Fleisch kaufen ist ja dann auch nicht so das Wahre.


Als Verbraucher ist man immer mitverantwortlich für die Existenz von Betrieben und damit auch von jenen, die Tiere nicht artgerecht halten und quälen.
Von daher trifft uns schon eine Schuld, wenn Tiere in solchen Betrieben gequält werden.
Du kannst aktiv dagegen etwas tun, indem du darauf achtest woher dein Essen kommt und du keine Produkte von diesen Betrieben kaufst.
Das bedeutet ja nicht, dass du auf Fleisch verzichten musst.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Garet« (2. September 2012, 22:15)


2 Benutzer haben sich bedankt.

Chrdrenkmann

Zieht bald um ins PonyForum

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 10 418

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 3. September 2012, 13:30

Ist doch im Grunde das, was ich im vorletzten Satz ausdrücken wollte. Wenn auch etwas missverständlich. Insofern nehme ich diese Antwort(en) gerne so hin. :)

Avatar

Tʜe мasłeЯ of MoońwaLĸ

  • »Avatar« ist männlich

Beiträge: 1 611

Dabei seit: 2. November 2011

  • Private Nachricht senden

32

Donnerstag, 20. September 2012, 16:21

Jede 2. Sekunde stirbt ein Tier durch Tierversuche.
...Traurig! :cry:


Avatar

Chrdrenkmann

Zieht bald um ins PonyForum

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 10 418

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

33

Freitag, 21. September 2012, 18:43

Und wo hast du diese Aussage her?

Jo, ist schon mies, dass die Wissenschaft auch ihre Schattenseiten hat. Vielleicht sollte man manche Dinge zum Wohle der Tiere schlichtweg unerforscht lassen. Ich hoffe übrigens, dass da zumindest überwiegend irgendwelche Klein(st)tiere herhalten mussten.

Mynicktv

Halt die Fresse!

  • »Mynicktv« ist männlich

Beiträge: 495

Dabei seit: 28. Oktober 2012

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 17. September 2013, 23:57

Ich hasse Tierquäler und das komplette Thema Tierquälerei. Die Beiträge im Fernsehen und Internet finde ich schon schlimm.
Wir hatten das glaube ich vor zwei Jahren, müsste 7. Klasse sein in Religion durchgenommen und die Bilder waren schlimm.
Momentan finde ich besonders schlimm wie Wale getötet werden, aber auch dieser illegale Handel von armen kranken Hunden, die sowieso bald sterben, finde ich furchtbar.
Ich hab sogar ein schlechtes Gewissen wenn ich meinem Kater, (früher meiner Hündin) auf den Schwanz trete.

Ümläütmän

Verteidiger des wahren Blöedsinns

  • »Ümläütmän« ist männlich

Beiträge: 808

Dabei seit: 17. November 2012

Beruf: Stalker (Amateur und ehrenamtlich)

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 18. September 2013, 00:15

Tiere zu töten ist aber keine Tierquälerei. Um Qualen zu verursachen muss das Tier in der Lage sein Empfindungen zu haben. Das hat es nicht mehr, wenn es tot ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss.

Nerymon

Fortgeschrittener

  • »Nerymon« ist weiblich

Beiträge: 379

Dabei seit: 5. Juli 2012

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 18. September 2013, 00:20

Tiere zu töten ist aber keine Tierquälerei. Um Qualen zu verursachen muss das Tier in der Lage sein Empfindungen zu haben. Das hat es nicht mehr, wenn es tot ist.

Kommt auf die Art des Tötens an... wenn das Tier direkt tot is, mag das zutreffen. Wenn man aber so lange drauf eintritt/schlägt, bis es tot is, is das schon Tierquälerei... hier bei uns war (und ist es leider teilweise immer noch) üblich ungewollte Katzenbabys gegen die Wand zu schlagen, damit sie tot sind und mir hat mal einer brühwarm erzählt, dass er mal ein Kätzchen 5 mal gegen die Wand schlagen musste, bis es endlich tot war. Leider kann man sowas im Nachhinein nicht beweisen, denn ich glaub nicht, dass das heute immer noch erlaubt is. Wirbeltiere darf man glaub ich auf derartige Art und Weise nicht mehr um die Ecke bringen :|
Ich hatte mal vier Tassen Kaffee und hab eine getrunken, da hatte ich bloß noch drei :(

Switch: SW-4260-4378-2038

Chrdrenkmann

Zieht bald um ins PonyForum

  • »Chrdrenkmann« ist männlich

Beiträge: 10 418

Dabei seit: 9. Juli 2011

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 18. September 2013, 00:20

Tiere zu töten ist aber keine Tierquälerei. Um Qualen zu verursachen muss das Tier in der Lage sein Empfindungen zu haben. Das hat es nicht mehr, wenn es tot ist.

Das unnötige Töten von Tieren wird allerdings unter dem Begriff "Tierquälerei" mitaufgefasst.

Ümläütmän

Verteidiger des wahren Blöedsinns

  • »Ümläütmän« ist männlich

Beiträge: 808

Dabei seit: 17. November 2012

Beruf: Stalker (Amateur und ehrenamtlich)

  • Private Nachricht senden

38

Mittwoch, 18. September 2013, 00:22

Tiere zu töten ist aber keine Tierquälerei. Um Qualen zu verursachen muss das Tier in der Lage sein Empfindungen zu haben. Das hat es nicht mehr, wenn es tot ist.

Kommt auf die Art des Tötens an... wenn das Tier direkt tot is, mag das zutreffen. Wenn man aber so lange drauf eintritt/schlägt, bis es tot is, is das schon Tierquälerei... hier bei uns war (und ist es leider teilweise immer noch) üblich ungewollte Katzenbabys gegen die Wand zu schlagen, damit sie tot sind und mir hat mal einer brühwarm erzählt, dass er mal ein Kätzchen 5 mal gegen die Wand schlagen musste, bis es endlich tot war. Leider kann man sowas im Nachhinein nicht beweisen, denn ich glaub nicht, dass das heute immer noch erlaubt is. Wirbeltiere darf man glaub ich auf derartige Art und Weise nicht mehr um die Ecke bringen :|

Mag sein, aber dann würde ich dennoch die Aktionen vor dem Töten als Tierquälerei bezeichnen und nicht das Töten an sich.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss.

Ümläütmän

Verteidiger des wahren Blöedsinns

  • »Ümläütmän« ist männlich

Beiträge: 808

Dabei seit: 17. November 2012

Beruf: Stalker (Amateur und ehrenamtlich)

  • Private Nachricht senden

39

Mittwoch, 18. September 2013, 00:25

Tiere zu töten ist aber keine Tierquälerei. Um Qualen zu verursachen muss das Tier in der Lage sein Empfindungen zu haben. Das hat es nicht mehr, wenn es tot ist.

Das unnötige Töten von Tieren wird allerdings unter dem Begriff "Tierquälerei" mitaufgefasst.

Ich denke du beziehst dich hier auf die juristische Definition. Dabei ist anzumerken, dass die beiden Tatbestände hier unter einem Begriff zusammengefasst wurden, da sie mit dem selben strafmaß bedacht werden und eine ähnliche thematik haben und man wohl überflüssige Paragraphen und unnötig umständliche Formulierungen umgehen wollte.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss.

Nerymon

Fortgeschrittener

  • »Nerymon« ist weiblich

Beiträge: 379

Dabei seit: 5. Juli 2012

  • Private Nachricht senden

40

Mittwoch, 18. September 2013, 00:27

ja, aber das Töten muss ja irgendwie ablaufen... darum kann man das nicht so genau trennen, find ich... wenn man ein Tier gegen die Wand schlägt mit dem Ziel, dass es sofort tot is, dann ist ja das "gegen die Wand schlagen" quasi zugleich auch das Töten, aber ich gehe davon aus, dass das Tier den Schlag gegen die Wand noch spürt... das einzige Töten, was ich wirklich nicht als Quälerei ansehen würde, ist Einschläfern oder auch ein gezielter Schuss vom Jäger oder so... aber glaub das ist auch alles wieder subjektiv x.x
Ich hatte mal vier Tassen Kaffee und hab eine getrunken, da hatte ich bloß noch drei :(

Switch: SW-4260-4378-2038

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Thema bewerten